Ihre Ideen. Ihre Bank.

Neue Nachricht
Automatische Benachrichtigungen: Worüber möchten Sie informiert werden?

Kontostand, Abbuchungen, Gutschriften, Erinnerungen und vieles mehr. Automatische Benachrichtigungen dieser Art sollten ebenso zum täglichen Online-Banking gehören, wie Ihre PIN- und TAN-Nummern.

Aber worüber genau Sie informiert werden möchten – und ob das per E-Mail, per SMS oder lieber über ein zentrales System auf der Consorsbank Webseite kommuniziert werden sollte –, wissen Sie selbst am besten.

Helfen Sie mit. Gemeinsam gestalten wir die Consorsbank.

0 Likes

Aus Sicherheitsgründen sollte man wählen können, ob man aufgefordert werden soll, dass alle x Tage das Passwort zu ändern. Bei Micrsoft kann dies bspw. für alle 72 Tage aktiviert werden.

 

Dies erspart einem ein separater Kalendereintrag.

Status: Keine Umsetzung
0 Likes

Um mir ein Bild zu verschaffen, wie sich mein Investment in Gold auswirkt, fehlen auf dieser Seite etliche informationen:

- Rücknahmepreis

- jährliche Depot-Gebühren

- Kursentwicklung der letzten Jahre in US $ und €

 

Das wirkt bisher eher als Werbung denn als seriosöe trading-Information.

Bitte vergleichen Sie die Info bei z.B. Degussa.

Status: Keine Umsetzung
0 Likes

Wie erfolgt die PIN-Freischaltung?

Status: Keine Umsetzung
von am ‎09.10.2018 18:25

Der Hinweis

 

"Sie haben sich für den mobilen TAN-Service registriert.
Zur Freischaltung des Dienstes geben Sie bitte Ihren Freischaltcode ein. Nach Freischaltung ist eine Legitimation aller Transaktionen dann mit der mobilen TAN möglich."

 

ist mißverständlich, da der Hinweis fehlt, dass dies er per Post zugesandt wird. Dies habe ich erst durch die sehr freundliche Kundenberaterin am Telefon erfahren.

 

Der Text könnte alternativ lauten:

 

"Sie haben sich für den mobilen TAN-Service registriert.
Zur Freischaltung des Dienstes geben Sie bitte Ihren Freischaltcode ein, den Sie in den nächsten Tagen per Post erhalten. Nach Freischaltung ist eine Legitimation aller Transaktionen dann mit der mobilen TAN möglich."

 

Gruß

KHM

Status: Keine Umsetzung
0 Likes
 
Status: Keine Umsetzung

Hallo @Oldtimer,

 

vielen Dank für Ihr Engagement in unserem Ideen-Bereich.

 

Wir verstehen natürlich, dass Kunden lieber früher als später über anstehende Wartungsarbeiten informiert werden.

 

Unsere Kommunikation für die immer am Wochenende stattfindenden Wartungsarbeiten startet grundsätzlich immer Mittwochs. Früher können wir damit aufgrund interner Abhängigkeiten nicht starten. Auch möchten wir flexibel bleiben, um auf kurzfristige Begebenheiten am Markt oder im Bankenumfeld reagieren zu können.

 

Ich hoffe meine Antwort konnte den Hintergrund für den von uns gewählten Kommunikationsstart nachvollziehbarer machen.

 

Mit besten Grüßen

 

CB_Andy

Community Moderator

Was ich  meine: Unter Mein Konto/Umsätze/Zahlungsverker  ist bei einer Abbuchung das Feld unter Verwendungszweck b.z.w. Sender/Empfänger blanko geblieben, nur der Betrag wurde rot angezeigt.
Es war also eine Abbuchung. Aber welche, wer hat sie erhalten oder eingefordert?
 
Informativ und verständlich ist es wenn dort z.B. in diesem Fall folgendes abgedruckt wäre:
“Anfallende Gebühr für eine Auslandsüberweisung aus einem nicht EU-Land, Schweiz”.
Und schon wüsste jeder um was es sich bei dem eingezogenen Betrag handelt.
Status: Keine Umsetzung

Permanent TSB in Irland hat eine ähnliche Aktion mit 10 Cent Rückvergütung pro Kartenzahlung laufen, aber man kann dort im Online-Banking nachschauen, wie weit man gerade steht. Eine ähnliche Funktionalität würde ich mir bei Consorsbank auch wünschen.

Status: Keine Umsetzung

Hallo @Fassbrause,


an dieser Stelle möchte ich Ihnen für Ihre vielen tollen Ideen danken!!

Wir verstehen gut, dass es schön wäre, wenn man den aktuellen Stand nachschauen könnte.

Da wir den Nutzen hier aber als relativ gering erachten und wir noch einen großen Pool an Ideen haben, die auf Ressourcen zur Umsetzung warten und einen größeren Mehrwert mitbringen, bitten wir um Ihr Verständnis, dass wir diese Idee mittelbar nicht umsetzen werden.

Auch wenn wir diesen Vorschlag leider nicht realisieren können freuen wir uns über weitere Ideen.

Viele Grüße aus Nürnberg,
Christina
Community Moderator

Ausführlichere Bestätiung der Order-Durchführung

Status: Keine Umsetzung
von am ‎01.02.2017 15:04 - zuletzt bearbeitet am ‎02.02.2017 13:05  von

Ich habe heute per E-mail die Bestätigung "Ausführung Ihrer Order" erhalten. Es handelt sich um die Order aus einem meiner Sparverträge. Sie sieht so aus:

 

>>>>

Ihre Order mit der Ordernummer 107087521 wurde ausgeführt:

Ihr Depot: ******799
Orderart: Kauf
Name: **DAX DR UC.ETF
WKN: **
Handelsplatz: München
Stück: 10,76716
Orderzusatz: Market Order
Ausführungskurs: 111,45 EUR

Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg bei Ihren Finanzgeschäften!

Ihr Consorsbank Team

>>>>>>

 

Jetzt möchte ich sie bearbeiten, d.h. in verschiedene Tabellen eintragen. Hierzu hätte ich gern In Zukunft auch die folgenden Angaben:

 

1. Welcher Betrag wird mir belastet? (Stückzahl mal Kurs, zuzüglich Gebühren?)

2. Wann erfolgt die Belastung? (Damit ich prüfen kann, ob ich das Konto noch auffüllen muss)

3. Welches Konto wird belastet? (Ich habe nämlich bei Ihnen als ehemaliger DAB-Kunde drei Verrechnungskonten). In den vergangenen Monaten erfolgte die Belastung mehrfach auf einem falschen Konto, auf dem die Deckung nicht ausreichte, dann wurde der Saldo offenbar automatisch transformiert und einige Tage später erfolgte die Nachbuchung auf dem Verrechnungskonto, das zum eingangs genannten Depot gehört.

 

Vielen Dank, wenn Sie diese Vorschläge bald berücksichtigen könnten.

Mit freundlichen Grüßen

Klaus 

Status: Keine Umsetzung

Hallo,

 

ein Sicherheits-Feature um bei missbräuchlicher Nutzung des Online Kontos das Risiko gering zu halten ist ja die Nutzung des Überweisungslimits. Normalerweise überweist man in der Regel ja kleinere Summen und daher macht es Sinn das Überweisungslimit auf einen relativ kleinen Weet zu setzen, z.B. 500,- Euro. Dies ist ja auch problemlos online möglich.

Allerdings ist der derzeittige Prozess um das Überweisungslimit wieder zu erhöhen serh umständlich, da dies zur Zeit nur schriftlich möglich ist und damit in der Regel einige Tage dauert. Das kann zu Problemen führen im Fall dass eine grössere Summe (also über dem Überweisungslimit) z.B. für Urlaub oder grössere Anschaffungen kurzfristig überwiesen werden muss.

Die eigentliche Idee ist ja das Limit möglichst klein zu halten um das Risiko zu minimieren. Wenn allerdings der Prozess des Erhöhens kompliziert ist, werden die meisten Nutzer doch eher ein höheres Limit eingeben um nicht ständig Briefe verschicken zu müssen und für den Fall einer kurzfristig notwendigen Überweisung evtl. Probleme zu bekommen.

Es sollte also auch eine Erhöhung des überweisungslimits onloine möglich sein um das Feature sinnvoll nutzen zu können. Der Siherheitsaspekt ist spielt sicher eine wichtige Rolle aber dazu gibt es ja Möglichkeiten, z.B. eine "Super-PIN" die zusätlich zu einenr session TAN abgefragt werden könnte. So eine Super-PIn gab es z.B. bei der DAB Bank.

Der derzeitige Prozess, indem eine Erhöhung nur schriftlich möglich ist, ist jedenfalls kontraproduktiv und erschwert unnötig die Nutzung des Sicherheits-Features Überweisungslimit.

Status: Keine Umsetzung

Hallo @hkruse23,

vielen Dank für Ihren Vorschlag!!

Ihren Wunsch können wir nachvollziehen. Leider ist eine Umsetzung gegenwärtig nicht in Planung.
Sofern zukünftige Entwicklungen Ihren Vorschlag berücksichtigen, informieren wir Sie gerne an dieser Stelle wieder.

 

Auch wenn wir diesen Vorschlag leider nicht umsetzen können freuen wir uns über weitere Ideen.

 

Viele Grüße aus Nürnberg,

Christina

Community Moderator