Wissen

... statt vermuten

abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Umwandlung ADR in russische Originalaktien | Wann wird Consors aktiv?

Link zum Beitrag wurde kopiert.

Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Beobachter
Beiträge: 14
Registriert: 12.12.2016

Jeder der aktuell ADRs im Depot hat, kennt die Problematik. Die russische Regierung hat ein neues Gesetz erlassen, das es ausländischen Investoren erlaubt, American Depositary Receipts (ADRs) in Aktien umzuwandeln. Die SdK hat bereits eine Leitfaden rausgegeben. Andere Broker sind bereits aktiv und wandeln die ADRs um. Nur Consors wird stellt sich bisher stur und wird nicht aktiv.

 

Gern füge ich hier für alle den Leitfaden der SdK bei

https://sdk.org/assets/Klageverfahren/Russland/Russische-Wertpapiere-2.pdf

 

Hat hier jemand von Consors schon eine positive Rückmeldung erhalten bzw. eine Meldung wie hier vorgegangen wird. 

 

Ich freue mich über zahlreiche Rückmeldungen!

 

 

 

 

 

464 Antworten 464

Gelegentlicher Autor
Beiträge: 14
Registriert: 07.06.2022
Liebe Mitleidende,

ich habe Kontakt zur BaFin aufgenommen, folgendes Ergebnis:

1. Da die Konzernmutter BNP ihren Sitz in Frankreich hat ist nach EU Recht primär die französische Bankenaufsicht zuständig. Hier ggf. einen Text verfassen und sofern notwendig mit Google Translate ins Englische übersetzen lassen.

2. Die BaFin rät trotzdem dazu sich über das Beschwerdeformular an sie zu wenden.

3. Außerdem gehört die Consorsbank mit zu den Instituten, die sich der Schlichtungsstelle angeschlossen haben (s. Impressum). Auch hier bitte euren Fall melden.

4. Die Mitarbeiterin gab mit den Tipp sich auch nochmal direkt an die Niederlassungsleitung von Consors zu wenden, wahrscheinlich in Briefform (s. Impressum).

Kurzum: es ist aufwendig und eine Erfolgsgarantie gibt es nicht, aber wir sollten alles versuchen. Für uns und für alle anderen Investoren.

Moderator
Beiträge: 20
Registriert: 05.10.2021

Hallo @sgerhard,

es gibt einen neuen Stand zu Ihrer Anfrage:

Wir prüfen gerne, ob dieser Wertpapierübertrag im Rahmen der aktuell geltenden EU-Sanktionen gestattet ist. (Falls noch nicht geschehen): Bitte fragen Sie als erstes bei der Empfängerbank nach, ob diese Papier dort überhaupt angenommen würden. Anschließend benötigen wir noch ein paar Daten von Ihnen, damit die Fachabteilungen Ihren Wertpapierübertrag prüfen können. Sie bekommen Bescheid, sobald wir das Ergebnis bekommen haben.

Viele Grüße
CB_Markus
Community-Moderator

0 Likes

Regelmäßiger Autor
Beiträge: 21
Registriert: 23.07.2022

....es gibt einen neuen Stand zu Ihrer Anfrage:

Wir prüfen gerne, ob dieser Wertpapierübertrag im Rahmen der aktuell geltenden EU-Sanktionen gestattet ist. (Falls noch nicht geschehen): Bitte fragen Sie als erstes bei der Empfängerbank nach, ob diese Papier dort überhaupt angenommen würden. Anschließend benötigen wir noch ein paar Daten von Ihnen, damit die Fachabteilungen Ihren Wertpapierübertrag prüfen können. Sie bekommen Bescheid, sobald wir das Ergebnis bekommen haben.

 

 

 

 


Regelmäßiger Autor
Beiträge: 42
Registriert: 19.07.2022

@CB_Markus 

Dringend Dringend

Bitte teilles sie uns endlich mit,ob Consorsbank auch vor hat wie die DAB Bank

city Moskau als Verwahrstelle zu nutzen.

Stehen Sie kurz davor oder machen Sie einfach gar nichts?????

 

ansonsten  ist heute Abend mein Depot bei Ihnen aufgelöst

 

Beschwert euch bei der BaFin und beim Vorstand

0 Likes

Aufsteiger
Beiträge: 2
Registriert: 28.07.2022

Die Bank of New York Mellon hat am 01.08.2022 mitgeteilt, dass nach einem Beschluss des Verwaltungsrates der russischen Zentralbank vom 22. Juli 2022 von den russischen Emittenten im Zeitraum vom 15. August bis zum 22. August 2022 die Anträge auf Zwangskonvertierung gestellt werden müssen.

 

Das kann hier nachgelesen werden: https://www.adrbnymellon.com/files/al1011867.pdf

 

Hat jemand eine Ahnung, was das für uns ADR-Besitzer konkret bedeutet? 

0 Likes

Gelegentlicher Autor
Beiträge: 6
Registriert: 29.05.2014

Ich habe bereits vor 2 Monaten an den Consors Vorstand, Hr. Deglow, geschrieben und mich beschwert, dass mein depot Übertrag zum anderen Broker nicht ausgeführt wird. Daraufhin habe ich eine Antwort bekommen " Schön, dass Sie an unseren Vorstand schreiben, bla, bla, bla.. " Weiter der übliche gesülz, dass Consors wg. sanktionen nichts machen kann. Meine ADRs sind heute noch bei Consors. Ein Umtausch auf Originalaktien wird auch nicht angeboten, so die aktuelle Auskunft.

Das Depot/Konto kan man auch nicht daswegen auflösen. Ich denke, dass ist auch der tiefere Sinn von Consors, sie halten auf diese Weise ihre Kunden fest.  Sonst wären schon viele weg. Ob eine solche Geschäftsidee aufgeht, wage ich zu bezweifeln. 

An Bafin habe ich auch geschrieben, passiert aber auch nichts. Leider kann man auch als Kunde nichts machen. Es ist Wahnsinn, dass die Anlegerreche in Deutschland so mit Füssen getreten werden! Und das in einer Demokratie!!!

Die Steuern auf die Finanzgeschäfte werden aber automatisch abgeführt. Das finktioniert zumindest gut!

0 Likes

Regelmäßiger Autor
Beiträge: 42
Registriert: 19.07.2022

Ich weiß es auch nicht. Ob hier nicht sogar gelogen wird oder liegt ein Missverständnis vor von mir?

ich habe dieses Schreiben von der DAB Bank im Internet bei AktienCheck gefunden. Dort steht,die DAB Bank wandelt und verwahrt bei City.

Auf Nachfrage von mir hieß es,Consors hätte mit Mitarbeiter bei der DAB gesprochen und diese hätten gesagt, dass sie nicht verwahren.

Ist hier jemand bei der DAB Bank ?

Wir wollen die gleiche Rechte

0 Likes

Gelegentlicher Autor
Beiträge: 6
Registriert: 29.05.2014

Ich hatte bei  DAB abgerufen. Sie wandeln, genau so wie Smartbroker. Es wurde mir aber gesagt, dass Consors eine eigenständige Firma ist, mit eigenen Geschäftentscheindungen. Sie haben sich entschieden, nicht zu wandeln. Sie sanktionieren härter als EU und alle Banken zusammen. Zwar bestrafen sie ihre Kunden damit, erhalten aber den Ruf eines härtesten Russland Sanktionierers! Das ist doch was!!!

0 Likes

Gelegentlicher Autor
Beiträge: 5
Registriert: 06.02.2016

Was heißt denn "das ist doch was"!!!!!

 

Wo sind wir denn hier? Meine Bank soll mir als Kunden zur Verfügung stehen, im Zweifel helfen und mir zur Seite stehen wenn ich sie brauche und sich nicht als Batman aufspielen. Da wechsel ich lieber zu einer anderen Bank, die ist immerhin die Bank an meiner Seite 😄 

 

Der einzige Grund das ich es noch nicht getan habe ist die ungeklärte Situation mit den gazproms.

Ich werde das hier sehr genau beobachten und wenn es hier zu einem Totalverlust kommt und bei anderen Banken nicht bin ich weg!

Seit 15 Jahren bin ich Kunde, damals noch cortalconsors aber genug ist genug!!!!!

 

Es geht für mich zwar "nur" um 3k EUR aber es gibt Menschen für die ist das viel Geld. Und meine Bank schert sich einen Dreck um mich als Kunde sondern ergötzt sich lieber in seiner Rolle als "harter Sanktionierer". Da muss ich an Charlie Chaplin denken:

 

"Das Leben ist eine Tragödie, wenn man es aus der Nähe betrachtet. Von Ferne gesehen ist es eine Komödie.“

 

 

0 Likes

Regelmäßiger Autor
  • Top Beitragsunterstützer
  • Beitragsunterstützer
  • Community Junior
  • Community Beobachter
Beiträge: 36
Registriert: 07.06.2019

Hat schon jemand mit einem Anwalt gesprochen, ob man straf- und zivilrechtlich gegen die Verantwortlichen bei Consors vorgehen kann?

0 Likes
Antworten