abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Tagesgeldkonto für Bestandskunden

Link zum Beitrag wurde kopiert.

Gelegentlicher Autor
Beiträge: 6
Registriert: 12.01.2022

Hallo

 

Wird Consors in nächster Zeit auch mal wieder ein Tagesgeldkonto für Bestandskunden ermöglichen?

 

Momentan gibts ja die Neukundenaktion Depot+Tagesgeld, schöner Ansatz!

Bringt nur leider den Bestandskunden mit 2 Depot wenig.

 

LG

169 Antworten 169

Enthusiast
Beiträge: 739
Registriert: 06.06.2016

... aber immerhin gibt es jetzt doch mal eine (zeitlich befristete) Aktion für Bestandskunden. Der Zinssatz orientiert sich sogar an dem der Mitbewerber 🙂


Gelegentlicher Autor
Beiträge: 5
Registriert: 17.08.2023

Wie kann ich das nachvollziehen?

 

Ich würde mir auch wünschen, dass das aktuelle TopZins-Guthaben irgendwo angezeigt wird. Oder der mit 0,8% verzinste Sockelbetrag, wenn der über die 6 Monate fix ist.

 

Dass sich aktuell auf dem Girokonto befindende Einlagen nach Überweisung nicht top-verzinst werden, ist denke ich klar. Unklar bleibt mMn, ob wirklich zwingend genau direkt auf das Tagesgeld Konto überwiesen werden muss oder externe Geldzuflüsse den gesamten Kontoverbund betreffen.

0 Likes

Gelegentlicher Autor
Beiträge: 17
Registriert: 30.11.2016

Vielleicht bin ich zu blöd,

aber ich dachte, ich kann nur auf das Verrechnungskonto überweisen und übertrage dann auf das Tagesgeldkonto..

 

In meiner persönlichen Mitteilung steht:

Überweisen Sie neues Geld direkt auf Ihr Tagesgeldkonto mit der Kontonummer ....

 

Oder liege ich hier falsch ?

habe es bisher immer so gemacht, da es auch bei anderen Banken nur so geht.

 

 

0 Likes

Autorität
Beiträge: 4443
Registriert: 06.02.2015

@NiP 

In dem Schreiben steht:

Was muss ich machen, um bis zu 3,50 % Zinsen p. a. zu bekommen?
Überweisen Sie neues Geld direkt auf Ihr Tagesgeldkonto mit der Kontonummer nnn. Nur auf diesem Konto ist der Zinssatz für Sie hinterlegt! Wichtig: Das Geld muss von einer anderen Bank überwiesen werden."

 

Das bedeutet, dass man nur den normalen Zinssatz bekommt, wenn das Geld z.B. vom Verrechnungskonto aus auf das Tagesgeldkonto überwiesen wird.

 

@MadMax 

Bei Consors hat jedes Konto eine eigene IBAN. Somit kann man auf jedes Konto direkt Geld überweisen.

 


Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
Beiträge: 12
Registriert: 19.11.2016

Super, Danke wiedermal.

Natürlich bin ich Bestandskunde - und habe natürlich kein Consors-Tagesgeldkonto (mit 0,8%).

Wozu auch, ich brauch weder zwanghaft ein 2. Depot, noch sind die 0,8% irgendein Anreiz.

Natürlich habe ich nur im Nachhinein über dieses Diskussionsforum von der Sonderaktion für ausgewählte Bestandskunden mit Tagesgeldkonto erfahren, warum auch, bin ja nur der **bleep** vom Dienst. Nicht, daß ich nur ein kleines Depot hätte, was zu der Schlußfolgerung führen könnte, daß eh nichts (für Consors) Rentables auf dem Tagesgeldkonto landen würde ...

Bei den undurchsichtig dargestellten Konditionen, wann mal auf was irgendwelche Sonderzinsen gelten, bin ich fast froh, daß ich mich nicht dafür entscheiden darf. Zudem liegt die Jahresrendite auch erstmal nur bei (3,5+0,8)/2 = 2,15%.

Ein wirklich sehr seltsames Geschäftsmodell, das wohl nur verärgerte Consors-Tagesgeldkunden beruhigen soll.

Meine üppige Steuerrückzahlung liegt daher jetzt (zunächst einmal) bei der Konkurrenz. 

 

0 Likes

Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
Beiträge: 12
Registriert: 19.11.2016

Oha, der KI-Regelwächter hat zugeschlagen. 'DäbbVomDienst' ist ein selbstvergebener Titel, der sich auf mich selbst bezieht. Trotzdem nett, daß andere das nicht lesen dürfen 😉

0 Likes

Regelmäßiger Autor
Beiträge: 35
Registriert: 23.03.2023

Ich bin mir trotz Studium der FAQ noch immer unschlüssig, wie die Handhabung läuft.

Der Chat ist voll, das Kontaktformular meldet einen interenen Fehler. Daher versuche ich es hier nochmal.

 

Ich finde die Aktion toll und habe mir eine gewisse Summe von extern auf mein Tagesgeldkonto überwiesen.

Jetzt steht zum 01.08. meine Gehaltszahlung an. Das Geld wird von der externen Bank jedoch nicht direkt auf mein Tagesgeldkonto überwiesen, sondern auf mein Consorsbank Girokonto. Da ich ein fleißiger Sparer bin, geht ein Teil des Geldes (Beispiel: 1.000 €) per Daueraufträge vom Giro aufs teilnehmende Tagesgeld. Vom Girokonto zahle ich jedoch auch meine monatlichen Rechnungen (Beispielhöhe: 3.000 Euro) – und somit mehr als ich spare.

 

Fragen:

  1. Profitieren in diesem Fall die zusätzlichen 1.000 Euro Sparguthaben vom Topzins?
  2. Verringert sich der mit 3,5% verzinste Betrag auf meinem TG-Konto, wenn ich meine Rechnungen vom Giro bezahle? Sodass ich ggf. nach einigen Monaten wieder komplett bei 0,8% bin?
  3. Wo kann ich meinen Sockelbetrag bzw. das aktuell mit dem Topzins verzinste Guthaben einsehen?

Eine Klärung wäre schön. Gern auch diesen oder einen ähnlichen Fall als Beispiel in die FAQ aufnehmen, dann reduzieren sich ggf. auch Chat- und Kontaktanfragen.


Autorität
Beiträge: 3693
Registriert: 21.07.2017

Danke für Dein Beispiel, @ACDSee .

 

Von mir ein einfaches Beispiel mit Wertpapierhandel:

Klassischer Kontoverbund bestehend lediglich aus Tagesgeldkonto, Verrechnungskonto, Depot.

 

Auf das Tagesgeldkonto überweise ich von einer externen Bank 10.000 € "frisches" Geld.

Per Definition ist das ein Geldzufluss, der den Topzins 3,5% triggert.

 

Nun kaufe ich von auf dem Verrechnungskonto liegenden Geld Wertpapiere für 10.000 €.

Per Definition (... alle Ihre Konten ... Wertpapierhandel gilt als externe Transaktion) ist das ein Geldabfluss.

 

Das Topzins-Guthaben fällt somit auf 0,00 €.

 

@CB_Evelin :

Ist das so beabsichtigt? Wenn ja, wird die Topzinsaktion zum "Planspiel Tagesgeld".

 

0 Likes

Enthusiast
Beiträge: 871
Registriert: 22.11.2016

@stocksour Bedenkt man, dass ein Kauf nicht direkt vom TG Konto abgeht, ist dieser Teil vermutlich nur etwas verwirrend geschrieben. Vermutlich ist hier eine Überweisung auf das Verrechnungskonto gemeint. Wenn dem so ist, wird bei einer Überweisung vom TG Konto auf das Verrechnungskonto erst einmal das "frische" Geld abgezogen.

 

Fraglich ist, wie die CB das handhabt, wenn du vor dem Aktionsbeginn Geld vom TG abziehst. 

 

Das Topzins-Guthaben wird ab dem 16. August 2023 über Ihre Consorsbankkonten ermittelt. 

  • Aktionszeitraum für die Verzinsung: 1. September 2023 bis 29. Februar 2024

 

Du könntest also auch 10.000 € auf deinem TG Konto an Altbestand haben und diesen am 17.08. auf eine externes Konto überweisen. Am 30.08. überweist du dann die 10.000 € zurück um direkt für den 01.09. das Geld da zu haben. Könnte eventuell auch wieder auf 0% Topzins hinaus laufen.

0 Likes

Routinierter Autor
  • Top Kommentator
  • Community Beobachter
  • Kommentator
Beiträge: 114
Registriert: 03.10.2020

@immermalandersEs ist richtig- Sparpläne werden per Lastschrift eingezogen- sind aber trotzdem Wertpapierkäufe.

Wer immer sich diese Bedingungen ausgedacht hat- Ärger ist vorprogrammiert.

0 Likes
Antworten