abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Umwandlung ADR in russische Originalaktien | Wann wird Consors aktiv?

Link zum Beitrag wurde kopiert.

Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Beobachter
Beiträge: 17
Registriert: 12.12.2016

Jeder der aktuell ADRs im Depot hat, kennt die Problematik. Die russische Regierung hat ein neues Gesetz erlassen, das es ausländischen Investoren erlaubt, American Depositary Receipts (ADRs) in Aktien umzuwandeln. Die SdK hat bereits eine Leitfaden rausgegeben. Andere Broker sind bereits aktiv und wandeln die ADRs um. Nur Consors wird stellt sich bisher stur und wird nicht aktiv.

 

Gern füge ich hier für alle den Leitfaden der SdK bei

https://sdk.org/assets/Klageverfahren/Russland/Russische-Wertpapiere-2.pdf

 

Hat hier jemand von Consors schon eine positive Rückmeldung erhalten bzw. eine Meldung wie hier vorgegangen wird. 

 

Ich freue mich über zahlreiche Rückmeldungen!

 

 

 

 

 

780 Antworten 780

Regelmäßiger Autor
Beiträge: 25
Registriert: 29.11.2022

Hallo Caloi,

Kopiere zunächst alle Mitteilungen in Deinem Postfach und v.a. die Angaben unter Kapitalmaßnahmen. Consors wird diese Letztgenannten wieder löschen, damit die Beweislage zu Deinen Lasten sich verschiebt. Du hast am Ende des Tages vor Gericht nur eine Chance, wenn Du lückenlos Deine Bemühungen dokumentieren und Consors ein Fehlverhalten vorwerfen kannst. Es spielt derzeit überhaupt keine Rolle, ob Du Dir mit einer Klage Zeit lässt oder nicht. Im Weiteren vermute ich, daß sich die Banken mit der Bundesbank abgesprochen haben und den Umtauschprozeß bewußt kompliziert und damit undurchführbar gestaltet haben. Der Grund dürfte ein ganz simpler sein: Sie könnten selbst mit eigenen Geschäften ihrer Mutterbanken, also BNP Paribas, ähnlich wie ING in die ADR-Mismaches verwickelt sein und behaupten, so wie dies Citibank tut, daß die Zwangsumwandlungen in Russland daran Schuld seinen. Jetzt kommt es wiederum darauf an, daß Du auf keinen Fall bedingungslos die Umtausch-Ratio akzeptierst. Wenn Du das tätest, gibst Du eine rechtlich verbindliche Willenserklärung ab, die ein neues Rechtsgeschäft (Vertrag) begründet und hast später keine Möglichkeit, auch nicht mit dem Verweis auf Termindruck, die verloren gegangene Summe wieder einzuklagen. Also übermittle der Citibank eine juristisch saubere Erklärung, daß Du nur mit dem Vorbehalt einer späteren gerichtlichen Klärung dieser Umtauschaktion zustimmst. ich habe Gazprom-ADRs und bin zwecks deren Tausch in schriftlichem und tel Kontakt mit dem Vertreter der New York Bank of Mellon in deren Niederlassung in London. Dieser hat mir im Mai/Juni 22 per email bestätigt, daß ein Umtausch meiner ADRs und ein Übertrag auf mein Depot bei der Gazprombank in Moskau problemlos möglich sei. Auch hat er mir eine ins Detail gehende Anweisung über das Verfahren geschickt. Nunmehr seien die Bücher geschlossen und man müsse auf der homepage der Bank regelmäßig nachsehen, wann sie wieder geöffnet würden. Das tue ich selbstredend, aber rechne nicht damit, daß das dieses jahr noch geschieht. Aber was solls, entscheidend ist die Klage auf Schadensersatz gegen consors, die eingereicht werden wird, wenn die ADRs zwangsverkauft werden. Im Übrigen habe ich den Fall der Bafin gemeldet und die Strafanzeige gegen consors wird bei der zuständigen Staatsanwaltschaft gestellt. Derzeit prüfen wir die Zuständigkeiten der Staatsanwaltschaften. 

 

 


Regelmäßiger Autor
Beiträge: 56
Registriert: 19.07.2022

für mich sieht das so aus als wollte man uns nicht helfen und ist vielleicht froh wenn wir abermals scheitern, dieses Mal sind wir ja schuld 🙂
wie soll man ohne Hilfe der ConsorsBank folgendes ausfüllen:

DRs in dem Formular der Citibank folgende Angaben:

Name of DTC Participant

DTC Participant Number

Name of Contact person of DTC Participant

Telephone Number of Contact Person at DTC Participant

E-Mail of Contact Person at DTC Participant.

 

Auf der Seite 6 des Formulars wird gefragt nach

Date of DWC movement

DWAC Reference Number (6 digit-number)


0 Likes

Regelmäßiger Autor
Beiträge: 25
Registriert: 29.11.2022

Die Infos erhältst Du von deiner Depotbank in Russland:

z.B. Gazprombank hat die Participant No. 2504

Account No.: 016201

Operation type: FOP 

usw.

Dann brauchst Du ein sog. Transmittal Letter - ADR Cancellation, das Du ausfüllst. Dabei sind einige Daten von der aufnehmenden Depotbank bereits ausgefüllt. Andere muß Du ausfüllen, da nur Du die Daten kennst. 

Rufe doch Deine Depotbank in Russland oder wo auch immer Du 'Dein Depot eingerichtet hast an und bitte Sie, Dir das Ding auszufüllen... 

0 Likes

Gelegentlicher Autor
Beiträge: 19
Registriert: 27.11.2023

@Realrendite und @hedgedfund 

 

Realrendite: Danke für den Tipp, alle Mitteilungen im OnlineArchiv herunterzuladen. Wer weiß, wozu das noch einmal gut ist.

 

Hedgefund: Ich denke, der Teil ab Seite 3 "For DTC Participants" sollte von uns nicht ausgefüllt werden.  Für uns gilt dann ab Seite 7 "For Registered Owners of DRs". Allerdings stimme ich Dir zu, dass es sehr geholfen hätte, wenn Consors uns nicht einfach das Formular von der Citibank geschickt hätte, sondern wenigstens einige Instruktionen dazu gegeben hätte. Und eigentlich hätte Consors es ja auch gleich für uns ausfüllen können. So hat es auch eine andere Bank gemacht, die ich in diesem Forum nicht nennen darf.  Und ein weiteres Problem ist die Zahlung der Gebühren an die Citibank. Muss da nun wirklich jeder einen Scheck in die USA schicken, wie es im Formular steht? Warum wird das nicht einfach mit unserem Konto bei Consors gemacht. Das würde eine Menge Zeit und Ärger sparen. 

0 Likes

Regelmäßiger Autor
Beiträge: 62
Registriert: 02.03.2016

Der "Transmittal Letter - ADR Cancellation" ist das Formular der BNY Mellon und deren Bücher sind zur Zeit alle zu (so weit ich weiß). Also ist dieses Formular zur Zeit nicht relevant für Umtausche aktuell.

0 Likes

Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Beobachter
  • Community Junior
  • Community Junior
Beiträge: 25
Registriert: 19.12.2017

Hallo, wer kann mir helfen, das Citi Dokument korrekt auszufüllen oder ein Musterexemplar zuzusenden. Ich scheitere bereits beim Begriff DTC Participant, soll das Clearstream Frankfurt sein oder bin ich als Käufer und Eigentümer der ADRs das? Der beneficial owner bin wohl auch ich, oder?

Wie wird die Cancallation fee für die DRs errechnet. Z.B. bei 100Stück. Bei 100Stück pro rated DRs wären das 100x0,04+15 cable fee= 19$. Was ich nicht verstehe ist die Aufrundung auf die nächsten 100. =115$??

Ist die DWAC Ref.nr. die 50156, und wer und wie soll bezahlt werden? 

Für eine rasche Rückmeldung wäre ich dankbar.


Regelmäßiger Autor
Beiträge: 56
Registriert: 19.07.2022

@CB_Evelin oder andere Moderatoren 

bitte helft uns hier endlich 
es reicht nicht aus nur ein Formular von der Citibank zu schicken...
Welche DTC Angaben müssen rein .. ?


Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Beobachter
  • Community Junior
  • Community Junior
Beiträge: 25
Registriert: 19.12.2017

Ich habe Kontakt zur Citibank USA aufgenommen und habe festgestellt, dass viele Felder im Fragebogen (oder fast alle) durch Consors ausgefüllt werden müßten! Es ist fast eine Unverschämtheit Kunden mit Informationen zu behelligen, die er gar nicht kennen kann oder/und für Ihn nicht bekannt bzw. interpretierfähig sind wie diverse Abkürzungen uns Ausdrücke. Im übrigen gibt es auch im Consors Servicezenter große Unwissenheit darüber. Kundenfreundlich wäre ein Formular das zu großen Teilen vorausgefüllt wäre.  Ebenso unzufriedenstellend ist die knappe Timeline!


Aufsteiger
Beiträge: 2
Registriert: 04.12.2023

Hallo zusammen,

ich bin momentan ebenfalls ziemlich ratlos, wie das "Citi DR Cancellation Instruction and Certification" Formular korrekt auszufüllen ist. Vor allem die Abschnitte, die sich auf den "DTC Participant" beziehen, sind für mich unklar. Soll hier die Citi Group selbst eingetragen werden? Oder muss ich meinen russischen Broker Cifra angeben, eventuell das Russische NSD, oder lassen wir dieses Feld, wie hier im Thread bereits angesprochen, komplett leer?

Eine weitere Frage betrifft das Weisungsformular der Consors Bank. Dort wird unter anderem nach dem BIC-Code der Empfängerbank gefragt. Ist dies derselbe Code "FRFLRUMM", wie er von der (ehemaligen?) Freedom Finance Bank verwendet wird?


Zudem habe ich bemerkt, dass einige von euch beschlossen haben, nur das Weisungsformular der Consors Bank einzureichen und das Formular der Citi Bank bewusst wegzulassen, in der Hoffnung auf ein besseres Ergebnis als die 88%ige Pro-Rata-Umwandlung. Liege ich damit richtig? Gibt es auch jemanden unter euch, der plant, beide Formulare auszufüllen? Falls ja, wie habt ihr diese schlussendlich eingereicht?

Vielen Dank auch für eure bisherigen zahlreichen hilfreichen Kommentare in diesem Thread


Regelmäßiger Autor
Beiträge: 49
Registriert: 23.07.2022

Bei diesem Formular gibt es so viele potenzielle Fehlerquellen. Das Risiko, dass dieses Formular falsch ausgefüllt wird und dadurch ungültig wird, ist hoch. Wenn dies geschieht, tragen wir die Verantwortung für den Fehler. Es ist anmaßend, ein Formular mit solchen Unsicherheiten dem Endkunden zu präsentieren.

 

Sobald mir mein Formular Gazprom ADRs vorliegen, werde ich den Kundenservice bitten, mir dieses Formular auszufüllen`.

 

 

0 Likes
Antworten