Community

Antworten
Highlighted
Fasolt
Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Beobachter
  • Top Beitragsunterstützer
  • Beitragsunterstützer
Beiträge: 8
Registriert: 10.09.2019
Nachricht 471 von 508 (1.415 Ansichten)

Betreff: SecurePlus - Zukunft der TAN-Verfahren

Hallo Herrman_55,
der berechtigte Einwand mit Vergleich mit anderen Banken liegt natürlich auf der Hand. Die Spekulation wäre... daß consors eben einen speziellen eigenen Weg gewählt hat... also nicht nur alle 90 Tage PIN eingeben... eigenen TAN-Generator... : und eben JETZT nicht mehr die Mittel hat, das auszubügeln und benutzerfreundlicher zu machen... es ist sehr viel Arbeit, sich in all diese Abläufe einzudenken... mobile-app und normale Internetseite zu koordinieren usw... jedenfalls stelle ich mir das so vor. Daß jedenfalls gerade consors, die doch die ersten in Deutschland waren, die online-trading angeboten haben, wenn ich das richtig sehe, daß also gerade die jetzt im IT-Sektor straucheln sollten... das scheint mir ein schlechtes Omen zu sein (d.h. daß da irgendwas grundsätzlich morsch im Gebälk ist).

 

Generell scheint mir, im Finanzwesen ist vieles im Umbruch... ja tatsächlich durch: die blockchain. Diese revolutionäre Veränderung nun aber noch im Verein mit dem Negativ-Zins Problem... ich kann mir gut vorstellen, daß es da für manchen player eng wird, bei den Veränderungen mitzuhalten.
In diesem Zusammenhang z.B. noch dieser erschreckende Gedanke: der neueste Trend ist Gratis-Broker. Die verdienen ihr Geld womit? Mit Kundendaten ! Da passiert eine unheimliche Fusion mit... dem ganzen globalen Überwachungssystem... die einzige Geldquelle in der Zeit des "alles kostenlos" ist das komplette private persönliche Profil der Menschen (das mag sich finanzieren über targeted ads... aber ich vermute, es wird schlicht auch finanziert mit den verschwundenen 21 Trillionen des Pentagon und ähnlichen Geldquellen... das heißt von der Fed gedrucktem Geld). Eine Bank, die ein Finanzdienstleister sein will, muß also auf einmal in einen völlig neuen - und ekelhaften - Sektor einsteigen, um überhaupt im Spiel zu bleiben. Es kann überhaupt nur noch der wirtschaftlich agieren, der: private Kundendaten verkauft ! In jeder Branche. Denn der Konkurrent ist ja billiger, weil er es macht... Das sage ich im Hinblick auf "andere Banken"... oh wie lange werden die wohl noch im Spiel bleiben? BNP ist ein schwerer Pleitekandidat aber gucke DB, CoBa...

Antworten
0 Likes
Highlighted
Fildertrader
Enthusiast
Beiträge: 330
Registriert: 17.10.2019
Nachricht 472 von 508 (1.385 Ansichten)

Betreff: SecurePlus - Zukunft der TAN-Verfahren

[ Bearbeitet ]

Ich hatte in einem Beitrag Hier  geschrieben, wie das oft bei französisch/deutschen Firmen so ist:

"Vielen gemein ist, dass Gewinne in der Zentrale realisiert werden und die Dependancen

vielleicht mit einer scharzen Null davonkommen, vielleicht auch nicht. Das gilt ebenso für

unwirtschaftliche Prozesse und damit Arbeisplätze. Die werden dann im Kernland weiter

gepämpert, während sie hier schon wegrationalisiert wurden. (Gewerkschaftseinfluss etc.)

Das wird für die BNP-Deutschland auch gelten. Da wird dann überall gespart, auch in der IT.

Die Anpassungs- und Umsetzungsprobleme sind da für mich klar zu sehen.
Das kann man seit Jahren genau verfolgen."

 

Wenn man die Geschichte der CB betrachtet, hatte die irgendwann den VASCO-Generator eingeführt.

Brocker- und Verrechnungskonto wurden hier ebenso bedient wie später der Zugang zum Girokonto.

An sich eine gute Sache.

An ChipTan hatte man nie gedacht und wohl auch nicht die Mittel und Ressourcen, das zu ändern.

 

Nun kam die PDS2-Problematik und eine Lösung musste her.
Es war nur folgerichtig, einen Generator der "Vasco-Klasse" um die Funktionalität einer Kamera zu erweitern.

Das Ergebnis ist der Kobil-Generator.

Dann noch die Idee, einfach bei jedem Login und allen Anfragen und Aktionen immer eine Tan zu verlangen. Da muss man nicht erst im Hintergrund bei jedem Konto einen Timer für die 90-Tage-Frist starten.

Also eine einfache Erweiterung von dem, was an sich schon da war.

Und fertig war die Laube!

Praktikabilität beim Kunden, beim Handel waren nie angedacht oder sind hinten runtergefallen.

 

Die Thesen von Hermann_55 und Fasold möchte ich nicht leichtfertig übernehmen:
1) Die besseren Programmieren viell. nicht aber nicht die Manpower, die dazu notwendig ist.
2) Die bessere GF... -> siehe oben
3) Kasse machen beim TAN-Generator?

Die Entwicklung des Kobil hat einen vermutlich sechsstelligen Betrag gekostet.
Wenn man von den 10€ Mehrpreis zum Optimum das Handling und den Versand abzieht, bleiben wohl noch fünf Euro oder weniger hängen. 80% nutzen das Handy, dann verbleiben ca. 300.000 Tannutzer.
Mehreinnahmen von 1,5 Mill. oder etwas weniger?
Man sieht, dass eine seriöse Betrachtung nicht so einfach ist. Und wenn, fliesen die gleich in den erhöhten Ausgabenblock IT -> "schwarze Null".
Ein Menetekel vermag ich da nicht zu erkennen. Das sind hausgemachte Probleme, die vom franz. Board vorgegeben sind. Und die Negativzinsen treffen alle, auch die Oranje-Bank.

Langfristig könnte Consors eher ein Übernahmekandidat sein; evtl. wächst sie durch weitere Übernahmen, aber keinesfalls organisch.

Highlighted
Mike1966
Aufsteiger
Beiträge: 1
Registriert: 04.11.2019
Nachricht 473 von 508 (1.260 Ansichten)

Re: Betreff: SecurePlus - Zukunft der TAN-Verfahren

Warum gibt es bei Consors nicht wenigstens eine Secure App für PC ? (Die Spardabank beispielsweise bietet das an...)

So muß man also mittlerweile, nur um z.B. abends am PC zu sitzen und den Kontostand seines Kontos abzufragen mittlerweile immer noch das Smartphone/Tablet neben sich liegen haben. Ganz zu schweigen von der Tatsache, daß ein OnlineBanking als 'nur' Besitzer eines PCs und ohne diese Geräte überhaupt nicht mehr möglich ist !!

Bei allem Verständnis für Sicherheit - wir entwickeln uns rückwärts, alles wird komplizierter, zeitraubender und teurer für den Verbraucher, das kann eigentlich nicht sein.

Highlighted
Hawkwind
Enthusiast
Beiträge: 728
Registriert: 31.10.2016
Nachricht 474 von 508 (1.247 Ansichten)

Re: Betreff: SecurePlus - Zukunft der TAN-Verfahren

Warum gibt es bei Consors nicht wenigstens eine Secure App für PC ?

 

Auch diese Frage wurde bereits mehrfach gestellt und auch beantwortet. Man möchte nicht, dass Banking und Sicherheitsverfahren unter dem gleichen System laufen. Die von dir genannte Bank sieht das anders (übrigens ist diese App auch von Kobil entwickelt), es geht also problemlos.

 

Ich frage mich dann nur: wie ist es dann mit Online-Banking und Sicherheitsverfahren gleichzeitig auf Handy oder Tablet?

Antworten
0 Likes
Highlighted
SCHLUMPFINE777
Regelmäßiger Autor
Beiträge: 96
Registriert: 28.10.2017
Nachricht 475 von 508 (1.229 Ansichten)

Betreff: SecurePlus - Zukunft der TAN-Verfahren

"Ich frage mich dann nur: wie ist es dann mit Online-Banking und Sicherheitsverfahren gleichzeitig auf Handy oder Tablet?"

Durch Sandboxing.
Antworten
0 Likes
Highlighted
expat
Enthusiast
Beiträge: 584
Registriert: 14.11.2016
Nachricht 476 von 508 (1.225 Ansichten)

Betreff: SecurePlus - Zukunft der TAN-Verfahren

@Fasolt: "daß die Dysfunktionalität, die wir jetzt im IT-Bereich erleben, wirklich eine Folge dessen ist, daß die Banken schlicht das Geld nicht mehr haben, um die notwendigen IT-Ressourcen bereitzustellen. Das könnte erklären, warum trotz des oben vermuteten beliebig hohen Problembewußtseins bei consors in dieser Angelegenheit eben doch nur gerade das Notwendigste geschieht. Das ist eine sehr düstere Perspektive, es ist Teil der Herbeiführung des großen Kollaps´ durch die Schattenmächte. Insofern wäre die Dysfunktionalität der consors-IT ein erschreckendes Menetekel)."

 

Schattenmächte? Ich denke, es ist einfacher: Ich halte den Regulierungswahn für gezielte Geopolitik und geschickte Lobbyarbeit der USA.

 

Das einzige bedeutende Land, das am AIA nämlich nicht bzw. nur passiv teilnimmt, sind die USA. Die USA wiederum haben die globale Hysterie um Schwarzgeld unter dem moralischen Deckmäntelchen von Terrorismusbekämpfung erst ausgelöst und dafür gesorgt, dass insbesondere die EU-Finanzindustrie - zusammen mit u.a. der Schweiz - in einem bürokratischen Sumpf versinkt und weitgehend nur noch mit sich selbst und der Überwachung ihrer Kunden beschäftigt ist.

 

Delaware & Co. - in den USA selbst -  wurden währendessen nicht angefasst. Die US-Finanzinstitute schreiben seither Gewinne, die dem Börsenwert unserer Banken nahekommen. Ich halte das für keinen Zufall, sondern das Ergbenis ausgesprochenen cleverer Politik für das eigene Land. War sicher ein Cake Walk, nachdem man auf der anderen Seite des Atlantiks weitgehend nur planlose Berufspolitiker und naive WeltenretterInnen vorfand, die über jedes Stöckchen sprangen, das man ihnen hinhielt.

Highlighted
nzg
nzg
Gelegentlicher Autor
  • Community Beobachter
  • Top Beitragsunterstützer
  • Beitragsunterstützer
Beiträge: 15
Registriert: 05.10.2019
Nachricht 477 von 508 (1.183 Ansichten)

Betreff: SecurePlus - Zukunft der TAN-Verfahren

Nun, die CB zeigt sich weiter bockig und wird das mTAN-Verfahren abschalten. OK, kann ich auch. Tagesgeld- und Verrechnungskonten sind schon zum Mitbewerber überwiesen, Depots folgen in Kürze.

Ich habe es mehrmals mit Argumenten und Anregungen versucht, aber die Antworten ließen für mich keinen Zweifel daran aufkommen, dass man uns als Kunden und unsere Wünsche nicht wirklich Ernst nimmt. Vermutlich sind das alles auch Vorgaben aus Frankreich.

Nun also der Abschied. Schade eigentlich. Aber es passt einfach nicht mehr.

Kostet es eigentlich etwas, die Depots woanders hin zu übertragen? Weiß das zufällig jemand? Danke im Voraus!

Highlighted
Fildertrader
Enthusiast
Beiträge: 330
Registriert: 17.10.2019
Nachricht 478 von 508 (1.160 Ansichten)

Betreff: SecurePlus - Zukunft der TAN-Verfahren

Die Depotübertragung darf in Deutschland nichts kosten.

Es gibt aber immer wieder Probleme mit nicht handelbaren Aktien, falschen Einstandskursen, Übertragungsfehlern usw. Ist man aber entschlossen, zu einenem anderen Broker zu gehen, sollte sich das auch lösen lassen.

 

Antworten
0 Likes
Highlighted
badisch
Enthusiast
Beiträge: 311
Registriert: 03.12.2016
Nachricht 479 von 508 (1.125 Ansichten)

Betreff: SecurePlus - Zukunft der TAN-Verfahren

@Fildertrader hat mich in einem anderen Thread darauf hingewiesen dass ich eine Anmerkung die ich dort in Form von off topic gemacht habe auch in dem eigentlich hier zuständigen Thread öffentlich machen sollte, was ich hiermit nachholen möchte:

 

Am letzten Samstag hatte ich eine Vorstandsbeschwerde über den Kundenservice eingereicht (neues Tanverfahren,techn. Probleme usw.). Heute kam ein Anruf der zuständigen Abteilung. In einem halbstündigen Gespräch wurden die Probleme und die Passivität der GL ausführlich besprochen. Ob`s hilft weiß ich auch nicht, bin aber etwas zuversichtlicher als vorher. Immerhin haben sie mal schnell eine 1. Reaktion gezeigt. Mal sehen wie`s weiter geht.

 

Highlighted
proleo
Gelegentlicher Autor
  • Community Beobachter
  • Community Junior
  • Community Junior
Beiträge: 5
Registriert: 03.04.2017
Nachricht 480 von 508 (1.048 Ansichten)

Betreff: SecurePlus - Zukunft der TAN-Verfahren

[ Bearbeitet ]

Cosorsbank missachtet geltende Verträge.  Als Kunde einer Onlinebank habe ich einen gültigen Vertrag indem ich mit einem vorhandenen, zur Verfügung gestellten Tool mein Konto verwalten kann. Nun will die Bank den Kunden andere Tools anbieten. Aber ich habe keinen GoogleAccount, kann mir die App also nicht herunterladen. Consors verweigert außerdem, die App im auf eigenen Seiten, z.B. im Kunden-Account, bereit zu stellen. Als Alternative wird von der Bank ein anderer Apparat angeboten, den ich kaufen muss. Aber ich sehe nicht ein, dass ich zusätzliches Geld ausgeben soll, nur um an mein Konto zu kommen!

Man sollte sich zusammentun, denn einzelne Kunden stoßen leider auf Ignoranz und Kundenverachtung bei Consors ...