Wissen

... statt vermuten

abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Beobachter
Beiträge: 9
Registriert: 28.04.2016

Hallo zusammen.

 

Heute ist der Tag nach dem der Brexit feststeht. Ein entscheidender und wichtiger Tag für alle die Traden. Und oh Wunder - pünktlich zum Handelsstart setzt das Login der Consorsbank aus. Ich hatte geplant heute morgen bei niedrigen Kursen den Dax mit dem ETF:ETF043 doppelt gehebelt zu kaufen.

Geplant war für 5.000 € bei 9200 (starke Widerstandsmarke) einzusteigen. Nun bis der Handel wieder funktioniert hat, ist der Dax wieder bei 9550, was einem Anstieg von 3,8% entspricht. Bzw. 7,6% gehebelt - macht also 380 €.

DANKE CONSORS FÜR DEN TOLLEN "SERVICE"

Wer kann meine 380 € überbieten? Bin neugierig...

 

122 ANTWORTEN 122

Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Anerkannter Autor
  • Community Junior
  • Community Beobachter
Beiträge: 16
Registriert: 14.03.2015

Die Welt hat einen Artikel zu dem Vorfall veröffentlicht:

http://www.welt.de/finanzen/article156523617/Brexit-Sturm-laesst-Online-Banken-zusammenbrechen.html

 

Darin ist zu lesen, dass andere Online Banken diese Probleme nicht hatten.


Ich möchte noch anführen, dass ich definitiv nicht von einem vorsätzlichen Betrug ausgehe, sondern einer schlechten IT- Infrastruktur.

 

Trotzdem sehr ärgerlich für betroffene Kunden.


Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Beobachter
Beiträge: 9
Registriert: 24.06.2016

...also hatten nur zwei Banken (Consors und DAB Bank) - und der Rest nicht - das Problem. Vorsatz war es im juristische Sinne wohl nicht, aber eine Verletzung der Sorgfaltspflicht seinen Kunden gegenüber allemal. Damit sehe ich zumindest einen Ansatz für Schadensersatz. Ich hoffe, dass der Druck auf  Consors groß genug wird, damit sie sich diesbezüglich bewegen. Ich denke, sie haben billigend in Kauf genommen, dass bei Volllast, die IT Systeme "dicke Backen" machen, nur um IT Kosten zu reduzieren. Ich hoffe, dass sie gegen Auflagen gemäß Basel x, BaFin und Verbraucherschutzgesetzt verstoßen haben. Es geht ja nicht darum etwas dabei zu verdienen, sondern lediglich den Schaden ersetzt zu bekommen, den man / frau nicht selbst verschuldet / verursacht hat. Habe übrigens einige Screeshot über 3-4 Stunden mitgeschrieben, um belegen zu können, dass gleich am Morgen kein Login Botton verfügbar war, dass Login-Versuche über Stunden nicht erfolgreich waren (alles mit PC Zeitstempel), dass Trades (Stop Loss / Stop Buy) Stunden später erst ausgeführt worden sind (zwischen 12.15 Uhr und 14.45 Uhr), aber nicht zu aktuellen Kursen, sondern zu historischen Kursen die zwischen 08.00 und 09.00  Uhr auf der Tafel standen. Einfach ein Skandal. ....


Gelegentlicher Autor
Beiträge: 21
Registriert: 17.12.2014

Ich hatte zum Glück schon morgen früh den CFD-Trader geöffnet. Der ist von der Commerzbank und lief problemlos weiter. Ansonsten hätte ich die EUR 2000, die ich verdienen konnte nicht verdient. Es hätte schlimmer kommen können.

 

Im CFD-Trader gab es im Nachrichten-Ticker eine Nachricht, wonach Consors Probleme hatte, weil 100.000 Orders über den Tag platziert werden mussten. Das wurde als ausserordentlich hoch dargestellt. Bei 800.000 Kunden, die vermutlich zu den aktiven Kunden in Deutschland gehören, sollte man als Bank an einem BREXIT-Tag darauf vorbereitet sein. Es ist auch nicht das erste mal, das Consors in turbulenten Börsenzeiten nicht erreichbar ist.

 

Die hohen Preise der Bank sorgen nicht für die Zuverlässigkeit, die aktive Kunden gerade in solchen Situatioen erwarten. Der CEO der Bank ist offenbar unfähig und hat keine Ahnung von IT. Seit BNP die Bank übernommen hat geht es nur noch abwärts. Das ist ein CEO, der mit seinen weissen Zähnen und breitem Lächeln glänzt und bei seinen französischen Vorgesetzten und seinen Mitarbeitern mit der Auswahl schicker Schuhe und Anzüge Kompetenz vermittelt. Aber kompetent ist er offensichtlich nicht.

 

Ich bin selber Bankmitarbeiter und schäme mich nur noch für die Einfallslosigkeit, mangelnde Kundenorientierung und Unfähigkeit meiner Führunskräfte.

 

-->Consors Bank = Finanzschaden.


Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Beobachter
Beiträge: 9
Registriert: 20.05.2016

Ich kann gar nicht sagen, wie viel es mich gekostet hat, da ich E-Mails bekommen habe, dass meine Stop Loss Orders vom Abend vorher ausgeführt wurden, ich dies aber bis jetzt nicht im Depot sehen kann. Die Daten der Oderinfo, E-Mails sowie Depot und Konto stimmen nicht überein. Zur Sicherheit habe ich heute Abend (sic!) alle anderen Order gecancelt.

 

Ich habe die Consorsbank angeschrieben und entscheide nach der Antwort, die ich bekomme, ob ich bleibe oder nicht.


Gelegentlicher Autor
Beiträge: 8
Registriert: 14.03.2016

Hallo liebe Communnity,

 

hat sich schon wer mit der BaFin in Verbindung gesetzt bezüglich des BlackFridays für die Consorsbank am 24.06.2016 und der etlichen Verstöße gegen das KWG ?

 

Freundliche Grüße

 

 

0 Likes

Enthusiast
Beiträge: 246
Registriert: 16.12.2014

Hallo,

bin gerade am Lesen der ganzen Nachrichten in diesem thread und habe leider noch keine Stellungnahme von Consorsbank lesen koennen 😞

Ich selbst war heute morgen 9Uhr mit dem AT im Markt und habe meine DAX short Positionen ueber OTC schnell und ohne Probleme verkaufen koennen. Selbstverstaendlich bin ich ueber den sehr erfolgreichen Trade froh jedoch kann ich mir nicht vorstellen dass ich chancenlos vor meinem Rechner sitze und reihenweise ausgeknockt werde nur weil meine Bank ihre "Hausaufgaben" nicht gemacht hat.

Schade Consorsbank ! 😞


Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Beobachter
  • Community Junior
Beiträge: 8
Registriert: 24.06.2016

geschätzte 16000€. Kam erst nach 930 Uhr wieder ins System, sowohl AT als auch CFD Systeme. 

0 Likes

Enthusiast
Beiträge: 813
Registriert: 08.12.2014

Ähm...16.000??!? Ups ... merk ich mal wieder was für ein kleines Licht ich bin.

 

16.000 echter Verlust oder "nur" entgangener Gewinn!?

 

Na in jedem Fall SEHR SEHR unschön ... 😞

0 Likes

Enthusiast
Beiträge: 216
Registriert: 30.11.2014

Nicht alle Institute waren allerdings von den Ausfällen betroffen. Bei der Deutschen Bank und bei der Commerzbank-Tochter Comdirect blieb das Netz stabil.

 

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/brexit-online-banken-von-kundenansturm-ueberfordert-a-1...


Aufsteiger
  • Community Beobachter
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
Beiträge: 2
Registriert: 24.06.2016

Bei mir ging ab ca. 08.15 auch über den AT nichts mehr. Keine Verkäufe möglich, schlimmer noch auch keine Käufe auf dem attraktiven Niveau. Insofern spreche ich von verpassten Gelegenheiten, weil die Bank ihre IT nicht im Griff hat. Ein absolutes Unding, dass die website so lange nicht funktionierte, unabhängig ob man Alternativen hatte oder nicht. Es ist einfach erbärmlich, dass man im 21. Jahrhundert keinerlei Reaktion oder Entschuldigung als Kunde bekommt. Wenigstens eine e-Mail kann der Bursche doch selbst schreiben. Marketing funktioniert nur, wenn es ehrlich rüberkommt. Das wurde heute verspielt. Ich erwarte, dass der Kunde erfährt, wie das künftig vermieden werden soll. Sonst muss man diese Kuchenbude schon aus Selbstschutz verlassen.

Antworten