abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

K+S - wann lohnt sich ein neuer Einstieg?

Link zum Beitrag wurde kopiert.

Routinierter Autor
Beiträge: 145
Registriert: 26.07.2015

Nachdem hier lange nicht über diesen m.E. interessanten Wert geschrieben wurde, würden mich aktuelle Meinungen, News, Analysen sehr interessieren.

Ich habe einige Male nach Anstiegen mit Gewinn verkauft, hatte mir als neuen Einstieg 22,50 notiert...

Da ich kein Chartanalytiker bin, ist diese Marke eine Mischung aus Bauchgefühl und Chartpunkten. Interessant ist sicher die Dividende und die immer wieder diskutierte Übernehme, die event. doch noch kommen könnte.

Auch sind einige Probleme gelöst, andere kurz davor

 

Gruß

 

didi47

0 Likes
82 Antworten 82

Autorität
Beiträge: 1702
Registriert: 12.12.2016

Vergessen: Die Ablehnung des Übernahmeangebots wurde nicht selbstherrlich vom Management getroffen, sondern wurde mit den Aktiönären kommuniziert, die mehrheitlich die Entscheidung mitgetragen haben.

Für Herrn Steiner hätte sich die Zustimmung sicherlich gelohnt. Meist werden ja in dieem Fall reichlich Boni, Abfindungen gezahlt und lukrative Posten vergeben.

Zudem: Ein guter CEO ist in allererster Linie seinen Mitarbeitern verpflichtet.

 

Es gibt sicherlich viel schlimmere Beispiele für Managementfehler und -versagen. Über die "Nieten im Nadelstreif" wurde sogar ein Buch geschrieben. Und bei der Bankenkrise erwiesen sich viele Bänker  als unwissend über  die Pleite ihres Unternehmens.

Nochmals: K+S befindet sich nach wie vor in einer Situation , die einen Kauf nicht lohnenswert erscheinen lässt.

Aktionären, die die Aktie halten, tut die jetzige 20%ige Kurssteigerung gut. Smiley (überglücklich)

Vielleicht **bleep** demnächst die Chartisten zum großen Halali, nachdem die 200 Tage Linie nach oben durchbrochen wurde. .Smiley (Zunge)

 

0 Likes

Enthusiast
Beiträge: 719
Registriert: 10.12.2014

Ich habe da nichts vergessen, das Management hat selbstherrlich den Aktionären mitgeteilt, dass man das Angebot nicht annehmen wird.

Die Quittung gabs auf der nächsten Hauptversammlung.

http://www.handelsblatt.com/unternehmen/energie/nach-der-potash-offerte-denkzettel-fuer-ks-manager-/...

Als erfahrerener Aktionär wirst du sicher werten können, was solche Entlastungsquoten bedeutenSmiley (fröhlich)

0 Likes

Autorität
Beiträge: 1702
Registriert: 12.12.2016

offtopic on: Mir scheint , dass du noch nie auf einer deutschen HV warst oder darüber gelesen hast.

Aufgebrachte Aktionäre gibt es auf fast allen HVs. In einigen Fällen ist der Ärger auch berechtigt.

HRE, IKB, DB, VW,  um nur einige zu nennen.

99% Zustimmung gab es nur in der DDR und bei der SPD. Smiley (Zunge)

HVs in anderen Ländern laufen geschmeidiger ab als im Quassselland Deutschland. Da ist nach 3-4 Stunden Schluss.

Für einige Aktionäre (Eigentümer des Unternehmens) muss man sich wegen des Auftritts und des Benehmens fremdschämen. Und hin und wieder muss die Polizei eingreifen, weil sich ein Daimler Aktionär mehr für Würstchen interessiert als für sein Unternehmen.

 offtopic off

Aber was ist eigentlich das Problem eines K+S Aktioärs in der Sache?

Um die 40 € konnte jeder seine Aktien verkaufen. Danach ging es mit dem Kurs rapide runter, aber nicht nur  bei K+S , sondern auch bei allen Kaliproduzenten. Woran das lag, weiß der Kenner.

Im Vorhinein konnte keiner diesen Kursverfall voraussehen Oder Smiley (zwinkernd),

auch nicht Herr Steiner.

Ich bin weder verwandt, noch verschwägert mit Herrn Steiner, bin auchkein Mitarbeiter oder Fan des Unternehmens. Meine Aktien weisen z.Z. auch noch Buchverluste auf.  

0 Likes

Enthusiast
Beiträge: 719
Registriert: 10.12.2014

offtopic on:

Du musst bei den Hauptversammlungen besser aufpassen, und nicht nur Würstchen essenSmiley (fröhlich) Die einzelnen Dummschwätzer haben in der Regel keine nennenswerte Aktienanzahl und damit auf die Entlastungsquote keinen Einfluss.

Bei Daimler lag die Quote jetzt bei 94,5 Prozent und bei der Deutschen Bank sprach man 2016 von einer Ohrfeige, als die Entlastung nur bei 87 Prozent lag-

offtopic aus

Glaubst du wirklich, dass ein Vorstand Mitte 2015 nicht weiss, zu welchem Preis er sein Kali in 2016 verkauft? Mindestens 80 Prozent der Produktion sind durch langfristige Verträge mit Zwischenhändlern ja im Auftragseingang schon bekannt.

Meine Aktien weisen z.Zt keine Buchverlust auf, trotzdem wäre mir ein höherer Kurs lieber und damit ist das Thema für mich auch beendetSmiley (fröhlich)

0 Likes

Autorität
Beiträge: 1702
Registriert: 12.12.2016

Heute veröffentlichte K+S den Quartalsbericht. Ich habe ihn noch nicht gelesen.

So viel Neues enthioelt er nicht. Die Profis waren aber aktiv. Zuerst schickten sie den Kurs um 3% in den Keller, am Schluss waren es aber über 5% mehr.

Die DZ erhöhte das Kursziel von 22 auf 23. Vielleicht passt sie es in den nächsten Tagen auf den aktuellen Kurs an.

Bei K+S wird man auch wieder höhere Kurse sehen.

Morgen wird in der HV wohl eine Divididenzahlung von 0,35 € beschlossen.

0 Likes

Enthusiast
Beiträge: 618
Registriert: 07.08.2014

@erich12Du schreibst - "Ich habe ihn noch nicht gelesen. So viel Neues enthielt er nicht."

Smiley (überrascht) Woher weisst Du das, wenn Du ihn noch nicht gelesen hast? Lachender Smiley

0 Likes

Autorität
Beiträge: 1702
Registriert: 12.12.2016

@DerBietigheimer

Ich kläre dich auf. Wenn ich den Originalbericht noch nicht gelesen habe, kann ich doch aus den Kommentaren der Analysten erfahren, ob der Bericht etwas Neues enthielt.

Das war nicht der Fall. Und eine eigentliche Meinung, die über ein paar Tage Bestand hat, gab es auch nicht.

Meine Meinung habe ich ja schon zur Genüge gesagt.

0 Likes

Enthusiast
Beiträge: 156
Registriert: 10.09.2017

Ursprünglich wollte ich K+S ja für die Langfristanlage.

Aber der Wert wird von den Hedgefonds zu oft geshortet.

 

Von daher bin ich letztens bei 23€ mit Gewinn wieder raus.

Heute bin ich zu 19,30€ wieder rein.

 

Der nächste Winter kommt bestimmt....

 

Viele Grüße

 

Zeki 

0 Likes

Enthusiast
Beiträge: 618
Registriert: 07.08.2014

Solche Spielchen kann man auch mit Aktien der Deutschen Bank, der Commerzbank und Klöckner&Co machen. Da sind viele up&down Spekulanten unterwegs. Dabei besonders auch auf die Verfalltage von Optionen und anderen Terminscheinen achten.

0 Likes

Enthusiast
Beiträge: 156
Registriert: 10.09.2017

 

Jetzt gibt es was auf die Mütze.

Es wird seitens der Hedgefonds ordentlich geshortet.

Auch die Nachrishtenlage passt dazu.

Ich warte etwas an der Seitenlinie und kaufe dann evtl. nach.

Der nächste Winter kommt bestimmt.

Aber hier was kritisches vom Aktionär:

http://www.deraktionaer.de/aktie/k-s--wo-liegen-die-naechsten-unterstuetzungen--396450.htm

 

Viele Grüße

 

Zeki

Antworten