abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Mir reicht es jetzt! ... Schritte durchgeführt

Link zum Beitrag wurde kopiert.

Routinierter Autor
Beiträge: 83
Registriert: 22.06.2016

Hallo,

 

so, jetzt ist mir im 4. Monat nach der Ausführung meiner Sparpläne (heute wurden 17 Einzelkäufe via Aktiensparplan getätigt) der Kragen geplatzt.

Nach etlichen Posts hier und keinerlei Stellungnahme von Seiten der CB habe ich mich nun entschieden Schritte einzuleiten, denn ich sehe so ein Verhalten einfach nicht mehr ein.

 

Dass ich nicht der einzige bin, der mit dem Ausführungszeitpunkt (8:00 Uhr) und dem Ausführungsbörsenplatz (München) völlig unzufrieden ist, kann man in sehr vielen Benutzerbeschwerden hier im Forum nachlesen, jedoch hat sich nie auch nur ein einziger Mitarbeiter der CB bereit erklärt, diesen Sachverhalt zu prüfen oder gar die ungünstigen Konditionen gegenüber der Kunden eingestanden. 

 

Ich möchte hier nicht falsch verstanden werden. Ich schätze das Angebot der CB sehr. Gerade bei Aktiensparplänen sind die angebotenen Aktien spitze im Markt mit über 170 Unternehmen. Doch sehe ich mich jetzt gezwungen zu einem anderen Anbieter zu wechseln, um zumindest diejenigen Aktien abzudecken, die der Anbieter zum Besparen ermöglicht. Es kann nicht sein, dass man 1.5 Prozent Gebühren "ausschreibt" (welche ja auch schon hoch sind, ich aber noch für gerade fair halte) und unter dem Strich nicht selten 2.5 Prozent oder gar über 3 Prozent rauskommen, wenn man den Spread mit einberechnet, was ganz klar dem jeweiligen Börsenplatz und den Ausführungszeitpunkt zuzuschreiben ist. Hier MUSS meiner Meinung nach XETRA oder TRADEGATE eingesetzt werden und zwar zu einem Zeitpunkt an dem die wichtigen Börsenplätze Frankfurt, London und New York gleichzeitig geöffnet haben, z.B. 15:30 Uhr.

 

Ich will als Kunde nicht wie ein König behandelt werden, ich möchte mir nur nicht vorkommen, wie eine ausgenommene Weihnachtsgans. Ich finde 1.5 Prozent absolut fair für beide Seiten, dann muss man nicht noch mit solchen "krummen Dingern" durch die Hintertür den Kunden noch mehr Geld aus der Tasche ziehen.

 

Ich habe bereits Finanztest unterrichtet, dass genau solche Gebahren in einem Test mit in die Bewertung einfließen sollten in Zukunft und habe gerade ein neues Depot beantragt bei einem Mitbewerber. Ich finde es sehr schade, bin ich doch bis auf dieses Gebaren sehr zufrieden mit der CB .... aber gefallen muss man sich ja nicht alles lassen.

 

Ich hoffe sehr, dass sich da etwas in Zukunft von Seiten der CB tut - bis dahin kann ich nur jedem raten, sich diejenigen Mitbewerber auszusuchen, die auch hier fair mit dem Kunden umgehen.

46 Antworten 46

Gelegentlicher Autor
Beiträge: 7
Registriert: 03.11.2016

Ich dachte ich hole den Beitrag nochmal hoch - speziell weil heute ja wieder Sparpläne ausgeführt wurden. Gibt es da seitens Consors neue Entwicklungen?


Moderator
Beiträge: 448
Registriert: 15.10.2015

Hallo @BBBSvabo,

vielen Dank für Ihre erneute Nachfrage. Die internen Vorgänge sind gleichgeblieben.

Gerne können Sie Ihren Wunsch als Verbesserungsvorschlag im Bereich Ideen anbringen.
Unsere Mitglieder haben dann die Möglichkeit, für Ihren Beitrag abzustimmen und Kommentare zu hinterlassen.

Freundliche Grüße

CB_Petra
Community Moderatorin

0 Likes

Gelegentlicher Autor
Beiträge: 7
Registriert: 03.11.2016
Hallo CB_Petra,
vielen Dank für Ihre Antwort.

Nach meinem Kenntnisstand - und der resultiert mehr oder weniger aus ihrer Aussage aus 11/2016 - eruieren sie die Möglichkeit das Orderrouting zu ändern, weil Consors eingesehen hat, dass diese Lösung mit München nicht ideal ist. Dies wurde dann von anderen Kollegen im Januar sowie im April nochmal bestätigt.

Ich bin also fälschlicherweise davon ausgegangen, dass dieses Problem intern bekannt ist und wie im April nochmal geschrieben wurde, an einer Lösung gearbeitet wird und es nicht daran liegt, dass noch niemand der Nutzer, die sich bisher hier über die Abwicklung beschwert haben, einen Verbesserungsvorschlag eingereicht hat.

Wenn also ein Verbesserungsvorschlag über den die Nutzer hier abstimmen können die Lösung des Problems ist, dann hätten wir das ja schon Ende 2016 haben können...

Wobei dann die Frage ist was in der Vergangenheit da eruiert wurde und an welchen Lösungen man ja bereits gearbeitet hat.

Moderator
Beiträge: 448
Registriert: 15.10.2015

Hallo @BBBSvabo,

vielen Dank für Ihre spontane Rückmeldung. Ich kann Ihre Reaktion gut nachvollziehen.
Aus diesem Grund habe ich Ihre Anfrage gerne erneut in die Fachabteilung weitergeleitet. In der Hoffnung, Ihnen eventuell einen Zeitpunkt für die Umsetzung nennen zu können.

Ich bitte um ein wenig Geduld. Sobald uns Moderatoren hierzu Informationen vorliegen, werden wir diese gerne an dieser Stelle weitergeben.

Beste Grüße

CB_Petra
Community Moderatorin


Moderator
Beiträge: 303
Registriert: 29.06.2016

Hallo @BBBSvabo,

 

wie versprochen, teilen wir Ihnen die Antwort der verantwortlichen Kollegen an dieser Stelle mit.

 

Für die Ausführung von Sparplänen ist es erforderlich, eine Sammelorder an den Markt zu geben. Auf die Markteröffnungslogik haben wir systemseitig keinen Einfluss.

 

Tatsächlich planen wir die Sparplanausführungen zukünftig kundenfreundlicher zu gestalten. Einen genauen Zeitpunkt der Umsetzung können wir Ihnen allerdings derzeit nicht nennen.

 

Wir möchten Sie daher weiterhin um Geduld bitten.

 

Vielen Dank und viele Grüße,

 

CB_Mine

Community-Moderatorin  

0 Likes

Gelegentlicher Autor
Beiträge: 18
Registriert: 26.01.2016

"Auf die Markteröffnungslogik haben wir systemseitig keinen Einfluss."

 

Was ist bitteschön Markteröffnungslogik?

 

Wenn Sie mit dem Satz meinen, dass Sie die Geld-Brief Spanne nicht genau beeinflussen können, dann stimmt das. Aber auch für Sammelorder entscheiden Sie Handelsplatz und Zeitpunkt. Und München morgens gegen 08:00 hat einfach eine besonders auffällig schlechten Spread. 

 

Das ist so als ob ich meine Einkäufe für's Frühstück jeden Morgen an der Tankstelle mache anstatt im Supermarkt. Auf die Beschwerde hin, dass das doch unnötig teuer sein, kann man sich nicht verteidigen, dass man die Preise der Tanksstelle nicht festsetzt.

 


Moderator
Beiträge: 60
Registriert: 29.06.2016

Hallo Community,

Selbstverständlich akzeptieren wir Ihre Ansichten und bedanken uns, dass sie diese mit der Community teilen.

Wir haben Ihre Beiträge gerne an die zuständigen Kollegen weitergeleitet, sodass Ihre Beschwerden an die richtigen Stellen adressiert wurden.

Dennoch wird es nach aktuellem Stand keine kurzfristige Umstellung geben.

Da sich die Argumente in diesem Thread inhaltlich seit einiger Zeit wiederholen und so keinen weiteren Mehrwert bieten bzw. sich unsere Antworten hierzu in absehbarer nicht ändern werden, haben wir uns dazu entschlossen, diese Diskussion vorerst für weitere Kommentare zu schließen. Hierfür bitten wir um Ihr Verständnis.

Natürlich bleiben alle Beiträge erhalten und öffentlich einsehbar. Das Zustimmen durch liken der Inhalte ist weiterhin möglich.

Sobald sich an der hier beanstandeten Situation etwas ändert, werden wir Sie gerne an dieser Stelle darüber informieren.

Liebe Grüße,

CB_Christel
Community-Moderatorin

0 Likes
Antworten