abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Jetzt in Öl Einsteigen?

Link zum Beitrag wurde kopiert.

Gelegentlicher Autor
Beiträge: 10
Registriert: 06.01.2015

Hallo zusammen,

 

ich überlege aufgrund der derzeitigen niedrigen Ölpreise in Öl zu investieren, da ich denke, dass der Preis langfristig wieder um ein vielfaches steigen wird.

 

Allerdings gehe ich auch davon aus, dass einige Marktteilnehmer die Finanzierungsprobleme haben vom Markt verschwinden werden. 

 

Da ich eher Fond- als Aktienaffin bin suche ich einen guten Fond, der in Öl/Energiewerte investiert und die großen und gesunden Branchengrößen wie z.B. Shell oder Chevron abdecken.

 

Habt Ihr da eine Empfehlung oder kennt einen guten Fond oder ETF? Ich bin in diesem Segement bisher noch nicht unterwegs gewesen und würde mich auch über eine Diskussion zum Thema hier freuen, vielleicht teilt ja nichtmal jemand meinen Optimismus (was mich jetzt nicht davon abhalten würde Ölwerte in mein Portfolio beizumischen....)

 

Grüße

Airliner (sonst eher Kerosinspezialist 😉

0 Likes
40 Antworten 40

Gelegentlicher Autor
Beiträge: 13
Registriert: 08.04.2015

Für den Einstieg in den Öl-Markt gibt es ja wie beschrieben mehrere Möglichkeiten:

 

- aktiv gemanagte Fonds

- ETFs

- ETC

- Aktien

- Finanzinstrumente

 

Kostenseitig betrachtet sind die aktiv gemanagten Fonds am teuersten, haben allerdings neben den ETFs auch die breiteste Risikostreuung. Über Zertifikate bzw. ETCs kann man auf eine entsprechende Entwicklung des Ölpreises setzen unter Berücksichtigung des Emittentenrisikos.

 

Aktien bieten eine gute, vor allem günstige Möglichkeit sich bei den großen Playern, wie BP, Exxon, Royal Dutch Shell, ENI, Total, o.a. zu beteiligen.

 

Finanzinstrumente bieten die größte Gewinnchance und das größte Risiko. Hier kann man sehr schnell eine menge Geld verdienen, man kann aber auch in kürzester Zeit alles verlieren. Sie sollten also nur von erfahrenen Anlegern eingesetzt werden.


Regelmäßiger Autor
Beiträge: 35
Registriert: 14.09.2014

Ich kann mich euren Meinungen anschließen. Der Ölpreis wird langfristig wieder steigen. Die Frage ist nur wann - in wenigen Monaten oder erst in Jahren? Das kann leider keiner vorhersehen. Wenn ihr in Öl investierten wollt, im Folgenden meine Vorschläge:

1. Kurzfristig: Mit Hebelprodukten

2. Mittelfristig: mit ETCs

3. Langfristig: mit ETFs (z.B. der bereits genannte Stoxx 600 Oil & Gas) oder Aktien

 

Ich bin persönlich hier langfristig ausgelegt. Ich nutze die Sparplanmöglichkeit bei der WKN DBX1SG. Zudem sind Aktien von Öl-Unternehmen eine gute Wahl. Für den konservativen Anlege sollte man auf große Player wie BP, Exxon oder Total setzen. Hier gibt es auch hohe Dividendenrenditen. Wer es etwas spannender mag, für den sind direkte Ölbohrunternehmen interessant. Hier ist die Aktie von Seadrill mein Favorit.

 

Euer Mr_Trader - der Finanzhai

 

 


Autorität
Beiträge: 1559
Registriert: 06.01.2017

Vielleicht x PetroChina beobachten und ev. einsteigen. Die Kurse sind zurückgekommen, die Div.-Rendite ist stimmig, der Wert ist "sicher" und ein eher mittel- bis langfristiges (!) Investment könnte spekulativ ertragreich sein (Entgegenschreiten, nicht hinterherrennen).

Ich meine ja nur...

0 Likes

Autorität
Beiträge: 1559
Registriert: 06.01.2017

für mich bieten sich jetzt auf dem Ölsektor Einstiegschancen, ENI, Repsol, Schlumberger, Exxon, ev. auch PetroChina; stabile und momentan gute Dividendenrenditen >6%.

Muss aber jeder Investor für sich entscheiden, nur wer gegen den Strom schwimmt, gelangt zur Quelle (des Reichtums) Lachende Frau. Oder auch nicht, Reue ist der Frühling der Tugenden. Lachende FrauLachende Frau I´m the eggman...

0 Likes

Autorität
Beiträge: 3693
Registriert: 21.07.2017

Hallo, @dead-head , à propos Petrochina: Die ist inzwischen zu etwas für eingefleischte "contrarians" geworden.

War die schon mal so billig? Ich meine den Kurs ...

0 Likes

Autorität
Beiträge: 1559
Registriert: 06.01.2017

@stocksour   danke der Nachfrage, ich glaube nicht, dass die PetroCXhina in letzter Zeit billiger waren. Ich gebe x ein Limit für einige K rein < 0,40€, abwarten, was passiert. Es soll der größte chin. Wert des Ölsektors sein, wenn man den Angaben trauen kann. Den Titel habe ich schon einige Zeit in den Depots, sie zahlten immer regelmäßig Dividenden, allerdings reduzierten sie in 2019 die Dividende von 0,10236 HKD auf 0,0862806 HKD, soweit ich es noch nachvollziehen kann: quartalsweise.

Spekulation also auf Kursgewinne, wer nicht wagt, der nicht gewinnt.

0 Likes

Autorität
Beiträge: 1559
Registriert: 06.01.2017

@stocksour  ich denke, dass bei Sektor 040 so eine Art Brandmauer besteht. Wahrscheinlich komme ich nur zum Zug, wenn jemand die Nerven verliert und sein Vk-Limit reduziert.

Ich kann mich aber auch irren, hihihi. Kommt ja öfter vor....bleibt alles Spekulation auf die Zukunft. Good deals allen!!

 

0 Likes

Autorität
Beiträge: 1559
Registriert: 06.01.2017

Ja, bei Schlumberger kaufe ich zu, denn ich habe hier bei der Cb gelesen:  

(Dow Jones)--Bauer beendet sein vor fünf Jahren gestartetes Gemeinschaftsunternehmen mit Schlumberger zur Entwicklung großer Tiefbohranlagen für den Öl- und Gasbereich auf dem Festland. Grund seien die anhaltend erheblichen Überkapazitäten im Ölbohrgeschäft, die durch den niedrigen Ölpreis verstärkt würden, so der in Oberbayern ansässige Bau- und Maschinenbaukonzern.

Schlumberger war seit 2015 durch eine Barkapitalerhöhung mit 49 Prozent an zwei Unternehmen der Bauer Gruppe beteiligt. Mittlerweile habe Bauer wieder alle Anteile an den beiden Unternehmen übernommen. Im Zuge der Vollkonsolidierung ergäben sich keine wesentlichen Effekte auf das Konzernergebnis.

(Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com).

 

Außerdem streichen die bei Schlumberger 21.000 Stellen.  Zusammen mit EXXON sollen die ev. das große, entdeckte Ölfeld vor der südamerikanischen Küste (franz...) explorieren. Wenn das x was wird, natürlich wird wohl erst angefangen werden, wenn die Ölpreise wieder signifikant steigen. 

Das sind gute/ schlechte Nachrichten, =>buy on bad news, meine Devise. Musse aba nich so sähn Lachende Frau


Autorität
Beiträge: 1559
Registriert: 06.01.2017

EXXON Mobile, jetzt auch noch aus dem DJ gekickt, nichts bleibt wie´s ist (s.u.);

hoffentlich zahlen die ihre Dividende weiterhin, dann ist´s mir *beep*-egal, denn:

The wheel is turning and you can't slow down,
You can't let go and you can't hold on,
You can't go back and you can't stand still,
If the thunder don't get you then the lightning will.  

 

Na, hoffen wir x das beste - für uns alle, get up & shake your bones. Gesund bleiben!!


Autorität
Beiträge: 2075
Registriert: 12.01.2019

Hallo @dead-head ,

....Totgesagte leben länger; deine Anlehnung an Grateful Dead = Dankbare Tote weisen eindeutig darauf hin; wenn nicht im DJ, dann halt woanders. Pfizer und Raetheon Techn. gehen gleich mit...., dafür kommen Amgen, Honeywell und Salesforce neu hinein. Der Wechsel soll wohl helfen, den Index weiter zu diversifizieren, um Überlappungen zwischen Companies mit ähnlichen Geschäftsfeldern hinauszukicken.

So what, ich mach mir meinen eigenen Index...:).

 

Liebe Grüße+bleib gesund

onra

Antworten