abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Freistellungsauftrag 2023

Link zum Beitrag wurde kopiert.

Gelegentlicher Autor
Beiträge: 19
Registriert: 22.07.2014

Hallo zusammen,

 

mal eine dumme Frage. Ich habe dieses Jahr schon Dividenden erhalten. Allerdings zieht der Freistellungsauftrag nicht bzw. wird nicht berücksichtigt. Ist das bei euch vielleicht auch so? Liegt das an der Umstellung?

 

LG

Chris

58 Antworten 58

Autorität
Beiträge: 2129
Registriert: 12.01.2019

....bei mir Merck Inc. dito...:(.

 

Was sagt das CB-Team??????

LG***

onra

0 Likes

Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Beobachter
Beiträge: 16
Registriert: 01.10.2019

Bei mir ist vorher auch weiter Dividende reingekommen.

 

Pepsi, Merck... überall das selbe.

 

Hab ne Mail geschrieben an den Kundenservice, bisher aber keine Antwort. Bisher gab es nichtmal eine Mail das meine angekommen wäre.

 

Ein Glück schöpfe ich den Freibetrag so oder so aus, aber es ist trotzdem ein Unding, das das jetzt schon 9 Tage nicht auffällt...

0 Likes

Routinierter Autor
Beiträge: 126
Registriert: 13.01.2018

Hattet ihr euren Freistellungsauftrag zum Jahresbeginn vor der Dividendenzahlung manuell abgeändert? Tritt das nur bei Dividendenzahlungen auf oder auch bei Veräußerungsgewinnen usw.?

0 Likes

Enthusiast
Beiträge: 772
Registriert: 06.06.2016

... bei PepsiCo ist  als "Schlusstag" der 30.11.2022 angegeben. Valuta 06.01.2023.

Die Abrechnung der KAPSt ging aber noch auf das alte Jahr??? Ich dachte auch, dass das Buchungsdatum maßgeblich ist.

 

@marmotteich hatte meinen FSA Anfang Januar manuell erhöht. Der vom letzten Jahr war ausgeschöpft. Da ich bislang keine Veräußerungsgewinne in 2023 hatte, kann ich zu dem Punkt nichts sagen.

 

 

@CB_Susan   (sie waren zumindest vor 2 Stunden in einem anderen Thema aktiv) - kann Consors was zu diesem Thema sagen????

0 Likes

Routinierter Autor
Beiträge: 126
Registriert: 13.01.2018
@maultasch Ok, ich hatte vermutet, dass es vielleicht an der automatischen Anpassung des Freistellungsauftrags liegt, aber das ist dann nicht so.
0 Likes

Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Beobachter
Beiträge: 16
Registriert: 01.10.2019

Also ich habe nun eine Weile mit einer Dame aus dem Kundenservice telefoniert. Diese hatte davor angeblich noch nichts von dem Problem gehört. (Leute ihr müsst euch auch melden, wenn ihr das Gefühl habt das was nicht stimmt ;))

 

Nach ner Weile kam dann ein Kollege dazu und der meinte es liege am Schlusstag welcher sich im Vorjahr befindet und da dort der Freibetrag aufgebraucht wäre, würde dann natürlich weiter die Steuer einbehalten. Habe dann erklärt das Anfang 2022 dies bei mir auch nicht so war, sondern das direkt zum 02.01. der neue Freibetrag verbraucht wurde und das ebenso andere Banken das nicht so handeln, dann war Ratlosigkeit.

 

Sie gibt das Problem nun an die Steuerabteilung weiter und wenn diese etwas feststellt gibt die es wieder an die IT weiter. In beiden Fällen werde ich wohl auf meiner Handynummer kontaktiert.

 

Daher heißt es jetzt erstmal weiter warten...

 

Habe aber auch erwähnt das sich hier im Thread auch ein paar andere Leute tummeln die ähnliches zu berichten haben (teilweise noch verfügbaren Freibetrag ... ...), allerdings hat sie da wohl keine Anbindung zu, sondern macht nur Telefondienst.


Regelmäßiger Autor
Beiträge: 52
Registriert: 31.05.2017

Ich habe stichprobenartig einige meiner Dividendenzahlungen aus dem Januar 2021 und 2022 überprüft. Es wurde die Kapitalertragssteuer erhoben, wenn der Stichtag im Jahr davor lag (z.B.November oder Dezember), für das der Freibetrag schon aufgebraucht war. Für mich erscheint das auch logisch, der Anspruch auf die Zahlung wurde im Vorjahr erworben, warum sollte das FA den Aktionär dafür belohnen, dass das Unternehmen und der Broker ein paar Tage zur Auszahlung braucht? Ich kann daher also bisher für mich keine Änderung zum Jahr 2023 feststellen.

 

0 Likes

Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
Beiträge: 6
Registriert: 28.11.2016

@PeterG  Bei mir war das in den Vorjahren anders - was ich auch für richtig halte.

 

FSA für 2023 beginnt am 01.01.2023 - was vorher war ist irrelevant.

 

Auszahlung bzw. Valuta an dem im Schreiben erwähnten Tag. Ist der Tag in 2023, dann soll auch der FSA für 2023 verwendet werden. Alles andere wäre Käse.

 

Meine Frau hat ihren FSA Ende 2022 geändert, ich habe ihn Anfang Januar geändert.

0 Likes

Autorität
Beiträge: 3758
Registriert: 21.07.2017

Nur am Rande:

Gab es bei den betroffenen Empfängern ausländischer Dividenden Bewegung(en) im 2023er Quellensteuertopf?

Wenn sich dort nichts getan hat, wurde die Quellensteuer entweder noch im 2022er Quellensteuertopf verbucht/verarbeitet, oder es liegt ein ernsthaftes Problem vor.

0 Likes

Gelegentlicher Autor
Beiträge: 7
Registriert: 09.01.2023

Hi Zusammen,

 

bin von der Sache auch betroffen. Freistellungsauftrag wird ignoriert.
Ich hab schon am 05.01. an den Support geschrieben, jedoch bisher noch keine Antwort erhalten.

 

Die Stichprobe ergab bei mir ebenfalls:

- Letztes Jahr um diese Zeit wurden die Dividenden derselben Unternehmen ohne Steuerabzug eingebucht.
Der Schlusstag lag dabei -so wie dieses Jahr auch- im Jahr davor. Valuta dann im aktuell laufenden.

 

@stocksour:
In der Tat, auch keine Bewegung im Quellensteuertopf.

 

Alles sehr merkwürdig. 😕

Antworten