Community

Antworten
immermalanders
Autorität
Beiträge: 3657
Registriert: 06.02.2015
Nachricht 41 von 49 (3.002 Ansichten)

Betreff: WGF-Anleihe

Und selbst wenn ein Unternehmen und die ausgegebenen Anleihen von z.B. Moody's mit A1 bewertet werden heißt das noch lange nicht, dass die Firma nicht 6 Monate später pleite sein kann. 

Es gibt genug deutsche Firmen deren Anleihen "schlechter" als "BBB-" bewertet sind aber (bisher) nicht so in die Schieflage geraten sind wie die WGF. Auf das Geschäftsmodell und womit die Firma Geld verdient kommt es auch drauf an...

 

0 Likes
BWtrader
Regelmäßiger Autor
Beiträge: 78
Registriert: 02.02.2015
Nachricht 42 von 49 (2.984 Ansichten)

Betreff: WGF-Anleihe

Werbung ist nicht gleich Werbung. Es sei denn, Sie wollen ernsthaft die Werbung für - sagen wir einmal Klopapier - über den gleichen Kamm scheren wie Werbung für ein erklärungsbedürftiges Finanzprodukt.

 

Was sich die Kunden dieser Bank wünschen, wird auch deutlich, wenn Sie sich die Beiträge von @Ostseeentchen, @Zimizifuga@Vivi@vbnm@kurt99999, @Totti und vielen anderen in diesem thread abschauen:

 

https://wissen.consorsbank.de/t5/Feedback/Neuer-verbesserter-Aktien-Snapshot-auf-der-Website/td-p/33...

 

Die Kunden wünschen sich ein funktionierendes und seriöses Umfeld für Ihre Wertpapiergeschäfte, denn niemand handelt hier mit Spielgeld. Werbung, die das Blaue vom Himmel verspricht, für Produkte, deren Rating nur eine Nuance vom Ramschstatus entfernt ist, sollte bei einer seriösen Bank genauso tabu sein, wie komplizierte und umständlich zu bedienende Benutzeroberflächen.

 

 

0 Likes
mneu
Regelmäßiger Autor
Beiträge: 62
Registriert: 2014-06-16
Nachricht 43 von 49 (2.956 Ansichten)

Betreff: WGF-Anleihe

Werbung für Toilettenpapier und andere Produkte erfüllt den gleichen Zweck: Sie soll potentielle Kunden anlocken.

 

Es gibt Anlageberatung, die der Interessent in Anspruch nehmen sollte, wenn er sich die korrekte Einschätzung eines für ihn interessanten Produkts nicht zutraut.

 

 

0 Likes
BWtrader
Regelmäßiger Autor
Beiträge: 78
Registriert: 02.02.2015
Nachricht 44 von 49 (2.924 Ansichten)

Betreff: WGF-Anleihe

Kunden anlocken ist genau der richtige Ausdruck.

 

Und weil es bei Finanzprodukten oft um hohe Geldbeträge geht (im Gegensatz zum Toilettenpapier), sollte das Anlocken mit zweifelhafter Werbung bei einer seriösen Bank definitiv nicht zum Geschäftsmodell gehören...

 

Und dass die Consorsbank jetzt ihren geschädigten Anlegern jegliche Information und Unterstützung verweigert (siehe Schilderung von @ronald99610), zeugt von unterirdischer Kundenorientierung bei dieser Bank.

 

0 Likes
BWtrader
Regelmäßiger Autor
Beiträge: 78
Registriert: 02.02.2015
Nachricht 45 von 49 (2.714 Ansichten)

Betreff: WGF-Anleihe

@CB_Michael, @CB_Sonja

 

Offensichtlich sind die Fragen in diesem Beitrag von vor einem Monat untergegangen:

 

https://wissen.consorsbank.de/t5/Sonstige-Themen/WGF-Anleihe/m-p/33935/highlight/true#M882

 

Besten Dank für Ihr Feedback.

 

 

0 Likes
ronald99610
Gelegentlicher Autor
Beiträge: 19
Registriert: 03.03.2015
Nachricht 46 von 49 (2.603 Ansichten)

Betreff: WGF-Anleihe

Ich habe unter anderem auch 16.000 EUR Nominalwert in der WGFH07-Anleihe.
Wie gehts da jetzt nach der zweiten Insolvenz nun weiter?

Bei den anderen Anleihen, wo ich auch 16.000 EUR Nominalwert habe, gibt es ja zumindest einen gemeinsamen Vertreter, der die Gläubiger informiert.

Wie ist es nun bei WGFH07 ???

Wurde da nun am 26.04.2016 ein Vertreter gewählt?
Wird dieser sich mit den Gläubigern in Verbindung setzen?
Muss ich irgendwo meine Forderungen anmelden?
Wo kann ich mich informieren?

Wäre nett, wenn sich die Consorsbank als unsere Beraterbank, die uns zu diesen Anleihen gebracht hatte, mal hier einbringen könnte und uns auf dem Laufenden halten könnte.
BWtrader
Regelmäßiger Autor
Beiträge: 78
Registriert: 02.02.2015
Nachricht 47 von 49 (2.565 Ansichten)

Betreff: WGF-Anleihe

Schweigen im Walde.

 

Der ach so tollen Consorsbank scheint es nicht das geringste zu interessieren, daß ihre Kunden, denen sie die Anleihe als "sichere Anlage" verkauft hat, nun auf den Verlusten sitzen bleiben.

 

Keine Hilfestellung, nichts. Verantwortungsloses Agieren, eine Schande für diese Bank.

 

Meine Fragen weiter oben an @CB_Michael und @CB_Sonja wurden bis heute nicht beantwortet.

 

Welchen Stellenwert Kunden und Kundenmeinungen bei der ach so tollen Consorsbank haben, kann man auch aus diesem Thread herauslesen:

https://wissen.consorsbank.de/t5/Feedback/Neuer-verbesserter-Aktien-Snapshot-auf-der-Website/m-p/359...

 

Kundenorientierung scheint leider nicht zu exisitieren.

 

0 Likes
mneu
Regelmäßiger Autor
Beiträge: 62
Registriert: 2014-06-16
Nachricht 48 von 49 (2.554 Ansichten)

Betreff: WGF-Anleihe

Lieber BWTrader,

 

Sie haben eine spekulative Anlageform erworben. Offenbar waren Sie sich diesem nicht bewusst und sind nun, bedingt durch den Ausfall, sauer.

 

Die Bank hat klar beschrieben, um was für ein Produkt es sich handelt.

Wenn Sie denken, dass Sie damit dem geltenden Recht nicht ensprach, wenden Sie sich bitte an die BaFin.

 

 

Beste Grüße

 

Manuel

CB_Sonja
Community Manager
Beiträge: 3159
Registriert: 13.01.2014
Nachricht 49 von 49 (2.529 Ansichten)

Betreff: WGF-Anleihe

Hallo @BWtrader,

gerne möchten wir Ihnen Feedback auf Ihre offenen Fragen geben.

Die Mitarbeiter der Consorsbank beraten Sie, basierend auf der jeweils aktuellen Marktsituation nach bestem Wissen und Gewissen, basierend auf dem mit Ihnen geschlossenen Beratervertrag. Dieser beinhaltet Ihre individuelle Risikoeinschätzung.

Mit unserer Community haben wir ein Forum geschaffen, in dem sich Kunden und Mitglieder zu unterschiedlichsten Finanzthemen austauschen und von den jeweiligen Erfahrungen der anderen gegenseitig profitieren können.


Da im konkreten Fall der WGF Anleihe keine aktuellen Informationen durch unser Haus herausgegeben werden können, hat das Betreuungsteam die Community als Kanal für den gegenseitigen Austausch völlig richtig empfohlen.   

Bitte seien Sie versichert, wir persönlich verstehen absolut Ihre Verärgerung über die Ihnen, und den anderen Betroffenen, entstandene Situation!

Leider können wir Ihnen an dieser Stelle aber keine anderen Aussagen liefern, als die bereits mehrfach durch unseren Community Manager CB_Michael sowie durch das persönliche Betreuungsteam getroffenen.

 

Die Inhalte dieses Threads sowie die Aussagen der beteiligten Mitglieder wiederholen sich seit einigen Monaten, so dass keine neuen Inhalte hinzukommen, die wirklich einen Mehrwert zu diesem Thema liefern.

Aus diesem Grund nehmen wir diesen Beitrag als Basis, um das Thema damit abzuschließen. Wir bitten Sie auch davon Abstand zu nehmen, einen neuen Thread zu diesem Thema zu eröffnen.

Mit freundlichem Gruß

Sonja

Community Moderator