Community

Antworten
Highlighted
onra
Enthusiast
Beiträge: 963
Registriert: 12.01.2019
Nachricht 31 von 55 (274 Ansichten)

Re: Betreff: Trump und die Medien

[ Bearbeitet ]

Hallo @all,

.....Neues aus "Uhlenbusch"...Smiley (fröhlich)..., 

https://www.youtube.com/watch?v=gJHdyBTT-cw

 

+++ 06:34 Trump vertraut neben Vakzin auf "Herden-Mentalität" +++
Trump kündigt in dem "Town Hall Meeting" im Sender ABC News nicht nur einen Impfstoff in kürzester Zeit an, er verbreitet auch weitere Weisheiten über das Virus. So sagte er, das Coronavirus würde auch ohne Vakzin rasch verschwinden und zwar wegen der "Herden-Mentalität". Womöglich hat er sich lediglich versprochen und meinte "Herden-Immunität". Dagegen spricht, dass er den Begriff auch in der Vergangenheit mehrfach verwendete.

Quelle:n-tv.de 16.09.2020

 

Liebe Grüße

onra

Highlighted
stocksour
Autorität
Beiträge: 1747
Registriert: 21.07.2017
Nachricht 32 von 55 (264 Ansichten)

Re: Betreff: Trump und die Medien

Hallo, @onra ,

vor dem Problem "Wortfindungsstörung" haben wir alle sehr viel Respekt.

Die Kommentierung durch mehr oder weniger gescheite Neurologen wird nicht ausbleiben.

Highlighted
onra
Enthusiast
Beiträge: 963
Registriert: 12.01.2019
Nachricht 33 von 55 (245 Ansichten)

Re: Betreff: Trump und die Medien

Hallo @all,

....und wieder Neuigkeiten aus "Uhlenbusch".....zu explosiven Bäumen.....Smiley (fröhlich)....

n-tv.de: 16.09.2020

 

14:47 Uhr
Trump über Österreicher und Finnen: "Sie leben in Wald-Städten"

Für US-Präsident Donald Trump ist die Sache klar: Nicht die Erderwärmung ist schuld an den verheerenden Bränden an der Westküste seines Landes (den Klimawandel gibt es seiner Meinung nach nämlich gar nicht), sondern das schlechte Forstmanagement in den betroffenen Regionen. Um diese These zu unterstützen, machte der Staatschef in den vergangenen Tagen im Gespräch mit mehreren Medienvertretern, nun ja, etwas skurril formulierte Vergleiche. Seiner Meinung nach hausen die Menschen in Österreich und Finnland nämlich quasi im Wald. Diese Länder betrachteten sich sogar als "Wald-Nationen", die Menschen dort lebten in "Wald-Städten", so Trump.

In einem Interview mit Fox News, das etwa der "Independent" zusammenfasst, präzisierte er seine Aussagen noch weiter. Demnach hätte die Alpenrepublik sogar "viel explosivere Bäume" als die betroffenen US-Bundesstaaten. "Sie haben Bäume, die sich leichter entzünden", so Trump. Aber sie würden den Flammen den "Treibstoff" nehmen, indem sie das, was auf dem Boden liegt (Blätter, umgefallene, trockene Bäume etc.) aus dem Weg räumen. Diese Dinge würden sonst wie "Streichhölzer" wirken. Tatsächlich konnte Finnland, dessen Forstmanagement Trump bereits in der Vergangenheit lobte, zuletzt schwere Waldbrände verhindern, berichtet der "Independent". Doch die dortigen Witterungsbedingungen seien kaum vergleichbar mit denen in Kalifornien & Co. Auf Twitter verselbstständigten sich die Aussagen Trumps bereits. Unter Hashtags wie #forestcities und #explosivetrees entwickelten zahlreiche User fantastische Ansichten des waldverliebten Österreich.

 

Viel Spaß damit

onra

Highlighted
stocksour
Autorität
Beiträge: 1747
Registriert: 21.07.2017
Nachricht 34 von 55 (238 Ansichten)

Re: Betreff: Trump und die Medien

Demnach wären die Finnen und die Ösis unzulässigerweise als "Waldmenschen" zu bezeichnen, womit in meinem Biologie-Buch seinerzeit auch die Primatenart "Orang Utan" übersetzt wurde.

Damit will ich ausdrücklich nichts gegen die Finnen und meine Dialektverwandten gesagt haben.

Highlighted
onra
Enthusiast
Beiträge: 963
Registriert: 12.01.2019
Nachricht 35 von 55 (224 Ansichten)

Re: Betreff: Trump und die Medien

[ Bearbeitet ]

Hallo @stocksour ,

...der Definitionsbereich "Waldmenschen" ist noch erweiterbar; dein Ansatz liegt etwas außerhalb der Definitionsmenge....).

Quelle: Wikipedia

Waldmensch

Der Waldmensch auf den Iwein-Fresken auf Schloss Rodenegg

Als Waldmensch wurde früher ein im Wald lebender, wilder Mensch bezeichnet.[1] Im Falle einzeln unter solchen Umständen aufgewachsener Kinder spricht man von sogenannten „Wolfskindern“. Im Volksglauben war auch vom „wilden Mann“ die Rede. In altnordischen Sagas werden sie im Zusammenhang mit Berserkern, einer Art von germanischen Kriegern erwähnt.

 

LG+

onra

Highlighted
stocksour
Autorität
Beiträge: 1747
Registriert: 21.07.2017
Nachricht 36 von 55 (204 Ansichten)

Re: Betreff: Trump und die Medien

@onra ,

ich kann auch nichts dafür, dass meine Synapsen beim Stichwort "Waldmensch" ausschließlich dieses Bild aus meinem Langzeitgedächtnis liefern.

So sieht jedenfalls kein Finne und kein Österreicher aus ..., die haben ausserdem nicht diese hell umschminkten Augen.

 

Aber lassen wir's damit bewenden.

Highlighted
vibou
Enthusiast
Beiträge: 414
Registriert: 30.09.2014
Nachricht 37 von 55 (160 Ansichten)

Re: Betreff: Trump und die Medien

Hallo @onra  Ich bin kein Sprachwissenschaftler, aber der Begriff [...]Herden-Mentalität [...] aus dem Munde des egomanen Kleinkindes an der Spitze der USA-Administration klingt doch sehr nach einer Verwechselung, die auf grobes Unverständnis in Sachen Epidemie schließen lässt. Der hat sowieso große Probleme mit seiner eigenen Sprache. Das liegt wahrscheinlich an den deutschen Vorfahren. Wenn ich nur daran denke, wie er kürzlich das Wort Remdesivir ausgesprochen hat, es hat sich angehört wie ein genuscheltes Remdisivoir. Der dachte vielleicht, es wäre französich. Dabei hatte er ein paar Monate zuvor, alle CEOs der amerikanischen Pharmaindustrie geladen gehabt. In dieser Sitzung hatte ihm der CEO von Gilead ausführlich die Wirkung von Remdesivir erläutert. Jetzt wusste er nicht mehr wie man es ausspricht. Aber über das Gedächtnis von Biden lästern, dass macht er mit kindlichem Vergnügen. Die Ratte.

 

Hier, gelesen irgendwo:

Bei dem Coronaerreger gibt es immer noch reichlich Unkenntnis, bei einem Interview mit einem Staatoberhaupt, kann mich leider nicht erinnern wer es war, meinte er: I know more about viruses than anybody! Ein Parlamentmitglied sagte darauf: This isn´t siphilis Sir!

Highlighted
vibou
Enthusiast
Beiträge: 414
Registriert: 30.09.2014
Nachricht 38 von 55 (153 Ansichten)

Re: Betreff: Trump und die Medien

Hallo @onra   [...]Trump über Österreicher und Finnen: "Sie leben in Wald-Städten" [...] Ich kann ihn nicht leiden. Aber irgendwie macht es Spass, seine Wortausscheidungen zu lesen. Sie bestätigen immer wieder bei ihm ein IQ unter 95. Leider auch bei ca. 50% der Bevölkerung da drüben. Dass er vor einiger Zeit, den Demenztest bestanden hat, ist auch keine Glanztat. Joe Biden hätte ihn, seiner Meinung nach, nicht bestanden. Die Fragen aus diesem Test muss ich hier nicht wiederholen, die kennt mittlerweile jeder. Ich schätze, 95% der 5-Jährigen würden keine Schwierigkeiten damit haben.

Highlighted
dead-head
Enthusiast
Beiträge: 979
Registriert: 06.01.2017
Nachricht 39 von 55 (143 Ansichten)

Re: Betreff: Trump und die Medien

mein Gott, wo endet mit Potus? Wenn er verliert, wird er mit Sicherheit angeklagt, er muss also alle Register ziehen. Seine Steuernarrateien fallen ihm mit Sicherheit auf die Füsse.

Oder meint jemand, dass ObamaLachender Roboter/N.N. ihn begnadigt/ Straffreiheit zusagt?? Wie weiland GWB?? Lachende Frau Der muss weg, könnte sonst finster werden und wir alle infiziert, bäh!!Mann (Zunge)

Highlighted
stocksour
Autorität
Beiträge: 1747
Registriert: 21.07.2017
Nachricht 40 von 55 (109 Ansichten)

Re: Betreff: Trump und die Medien

Schon wieder löckt einer wider den Stachel:

 

Derweil sagte Robert Redfield, ein Gesundheitsexperte der Trump-Administration, ein Corona-Impfstoff könnte für die Allgemeinheit erst kommenden Sommer zur Verfügung stehen. Darauf wurde er von US-Präsident Donald Trump zurückgepfiffen.