Community

Antworten
Highlighted
blueman
Gelegentlicher Autor
Beiträge: 17
Registriert: 08.07.2015
Nachricht 131 von 316 (2.924 Ansichten)

Betreff: Neue Kreditkartengebühren

Ich finde die Idee gut, sich "seine" Karte zusammenzustellen, wie es einem gefällt.
Das ist für mich modernes und innovatives Banking.
Ein Rückschritt ist aus meiner Sicht, die Kunden durch eine Gebühr zu bestrafen, bargeldlos zu bezahlen.
Lieber sollte man die Bargeld Abhebestruktur anpassen, als das bargeldlose bezahlen zu bestrafen.

@CB_Michael

Danke für einen Betrag, der nicht aus lauter Textbausteinen besteht, auch wenn diese Antwort den meisten, so auch mir, nicht gefallen wird.
Highlighted
woozy
Gelegentlicher Autor
Beiträge: 17
Registriert: 08.05.2014
Nachricht 132 von 316 (2.821 Ansichten)

Betreff: Neue Kreditkartengebühren

[ Bearbeitet ]

Verfolge diesen Thread mit Interesse. Ich bin seit 2,5 Jahren sehr zufriedener Kunde und die neuen AGB lassen mich nun doch schon etwas ueberlegen.

 

Etwas OT, aber ich habe hier gelesen, dass die Consorsbank schon vor einiger Zeit angekuendigt haette die bisherige Visa Debit auf "echte" Kreditkarte umzustellen (analog zu comdirect), also entweder wohl Charge Card mit monatlicher Abrechnung oder auf eine mit revolving credit.

 

Wo kann ich dazu Infos finden? Wann soll diese Umstellung erfolgen?

 

Danke und schoenes WE allen.

 

 

 

 

Antworten
0 Likes
Highlighted
Ryo
Ryo
Regelmäßiger Autor
Beiträge: 87
Registriert: 05.12.2014
Nachricht 133 von 316 (2.722 Ansichten)

Betreff: Neue Kreditkartengebühren

Die Gold-Karte wird eine monatliche Abrechnung haben, allerdings für stolze 60€ pro Jahr.

Antworten
0 Likes
Highlighted
Macxx
Aufsteiger
Beiträge: 4
Registriert: 26.10.2014
Nachricht 134 von 316 (2.622 Ansichten)

Betreff: Neue Kreditkartengebühren

[ Bearbeitet ]

Hallo,

 

ich bin jetzt seit etwa 1 3/4 Jahren Kunde bei Ihnen und bisher immer sehr zufriedenKonditionen waren superService ist immer freundlich und hilfsbereit. Daher habe ich vielen Bekannten diese Bank weiterempfohlen. Dies hat manchmal heftige Diskussionen ausgelöst (vor allem bei Großvater, Großonkel, ...), man kann diesen Direktbanken nicht trauen (Internetgeneration wird unvorsichtig ...kennen bestimmt einige hier Smiley (zwinkernd) ).

 

Die häufigen Änderungen der AGB waren für mich ein Zeichen, dass sich die Bank entwickelt und somit eher ein positives Zeichen, auch wenn sich Konditionen geringfügig verschlechtert haben. Da die Änderungen mich nie so in der Härte getroffen haben wie jetzt, war mir das alles egal, denn eine Bank die sich entwickelt muss dafür eben auch mal die AGBs ändern.

 

Der Vorteil einer Direktbank ist doch, dass sie keine Filialen haben und somit große Kosten für Miete und Personal einsparen können. Somit können Sie uns bessere Konditionen anbieten. Dadurch haben Sie sich das Vertrauen von mehr als 1% aller Deutschen gewonnen (laut Ihres Unternehmensportraits), die Ihr Geld bei Ihnen Anlegen.

 

Warum nehmen sie sich mit den Kreditkartengebühren einen so großen Vorteil gegenüber den Filialbanken? Für viele Reisende in der EU und auch außerhalb ist diese Fremdwährungsgebühr ein ziemlich harter Schlag. Ich bin unter anderem zu Ihnen gewechselt, da ich kein dicken Geldbeutel mit viel Bargeld drin rumschleppen will, sondern ein bis zwei Karten vollkommen ausreichen um überall und weltweit kostenlos zahlen zu können. Diesen Vorteil haben Sie soeben vernichtet.

 

Und warum halten Sie sich nicht an Ihre eigenen Ziele? Hier ein Auszug von Ihrer Unternehmensportrait-Seite:

"Gute Konditionen sowie Fairness und Transparenz stehen für uns an oberster Stellekeine versteckten Risikenmehrfach ausgezeichneter Service und überzeugende Konditionen mit langfristig guten Zinsen."

 

Gute/überzeugende Konditionen: Sie haben schon geringere Kosten als Filialbanken, warum müssen Sie dann die gleichen Wege gehen, wie die anderen Banken auch?? "Gute/überzeugende Konditionen" bedeutet für mich, besser als die anderen zu sein. Mit einer Fremdwährungsgebühr sind Sie nicht mehr besser.

 

Fairness: Ist diese drastische Veränderung der Konditionen den Kunden gegenüber fair? Eine goldene Kreditkarte einzuführen und damit sich diese überhaupt für den Kunden lohnt die alten Konditionen zu verschlechtern? Ich glaube das wollte niemand bei dem Wunsch eine goldene Kreditkarte einzuführen.

 

Also bitte halten Sie sich an Ihre eigenen Ziele!

 

@CB_Michael Wenn die Consorsbank Mist baut stehen Sie wenigstens dazu:

  • Ich denke wirklich "überzeugend ist das Gesamtpaket Banking und Trading ab 5.12.2015 nicht für jeden" für kaum jemanden mehr.
  • "Auch wenn die bisherigen Beiträge zu diesem Thema uns gegenüber sehr kritisch sind" Und das wundert Sie? Was denken Sie persönlich über die Entscheidung? Würden Sie sich nicht geauso hintergangen fühlen?
  • "...folgte letztendlich die politische Entscheidung, das Kartenangebot zu verändern." Können Sie ja gerne machen, aber nicht zum allgemeinen Nachteil für alle.
  • "Auch wenn wir damit bei einem Teil unserer Kunden Unmut wecken" Gab es je eine so große Beteiligung in diesem Forum zu einem Thema? Die Kunden die sich hier beschweren sind wahrscheinlich nur ein Bruchteil der Kunden in denen Unmut geweckt wird. Außerdem habe ich keinen Beitrag gefunden, wo jemand voll hinter diesen Änderungen steht!
  • "Ihre Beiträge helfen uns, zukünftige Angebote und Services zu gestalten" Bloß nicht! Sonst endet das wieder in so einem Fiasko wie bei diesen Veränderungen! Dann wird zum Beispiel ein kostenloses "Junge Leute"-Konto eingeführt und für alle anderen kostet dann das Girokonto..

Falls Sie den Unmut über diese Änderungen nicht nachvollziehen können: WIR (ihre Kunden) haben nur Nachteile durch diese Änderungen!

 

Mein Vertrauen in die Consorsbank wurde stark erschüttert und so leid es mir tut muss ich meinen Bekannten jetzt leider erst mal recht geben. Ich werde mir das Ganze hier durch den Kopf gehen lassen, ob es sich für mich noch lohnt bei Ihnen zu bleiben und diese Diskussion erst mal verfolgen.

 

P.S. Falls mir ein Consorsbank-Mitarbeiter antwortet, bitte ohne Standardtextblöcke!

P.P.S. Rein aus Interesse, könnten Sie nach dem 5.12.2015 eine Statistik veröffentlichen, wie viele Kunden tatsächlich Ihr Girokonto gekündigt haben?

Highlighted
VollDerGangster
Enthusiast
Beiträge: 320
Registriert: 30.12.2014
Nachricht 135 von 316 (2.569 Ansichten)

Betreff: Neue Kreditkartengebühren

[ Bearbeitet ]

Klar ist jede Verschlechterung der Konditionen aus Kundensicht nicht schön. Aber das ist doch eher ein Thema für Vielreisende, die allermeisten geben höchstens ein paar hundert Euro im Jahr im Urlaub in Fremdwährungen aus, was sich dann auf Gebühren von unter 10 Euro summiert. Viele noch nicht mal das, die fliegen z.B. nur nach Malle (Eurozone) oder bleiben gleich auf Balkonien. Was man jetzt an Fremdwährungsgebühren mehr bezahlt, bekommt man doch ganz locker durch die 10 Cent Bonus bei jeder Kartenzahlung wieder rein. Wer als Kunde nach dem "alles aus einer Hand"-Motto fahren möchte, ist bei Consorsbank also unterm Strich mindestens so gut dran wie bei anderen bekannten Direktbanken.

Wer sich dagegen zu den Vielreisenden zählen darf, ist in der Regel nicht ganz so preissensibel, hat sowieso mehre Kreditkarten und wäre ggf. auch an der neuen Goldcard interessiert (wegen den Versicherungsleistungen).

Im weiteren kann ich mich der Meinung aber nur anschließen, das man zukünftige Preiserhöhungen ehr an dem Punkt des (für die Bank kostspieligen) Bargeldabhebens ansetzen sollte. Das würde aber wohl tatsächlich einen Aufschrei verursachen, und nicht so einen kleinen Sturm im Wasserglass wie hier gerade. Die Wettbewerbssituation gibt es bei den Direktbanken im Moment nicht wirklich her, daran zu drehen.

Antworten
0 Likes
Highlighted
Fassbrause
Enthusiast
Beiträge: 278
Registriert: 12.11.2014
Nachricht 136 von 316 (2.528 Ansichten)

Betreff: Neue Kreditkartengebühren

[ Bearbeitet ]

Wenn die 10-Cent-Aktion überhaupt noch weitergeführt wird. Es handelt sich ja bisher um eine befristete Aktion.

 

Anstelle einer Wald-und-Wiesen-Kreditkarte mit ein paar Versicherungen, wie man sie bei der Volksbank vor Ort zum selben Preis auch findet, hätte man groß denken können und gleich ein Komplettpaket z.B. mit Priority Pass, weiteren Boni für Umsatz, usw. einführen. Aber das scheint die Visa Gold Card m.W.n. nicht zu sein.

 

Natürlich, eine Bank muss Geld verdienen, und man muss bezweifeln, ob zwei der bekanntesten fremdwährungsgebührenfreien Prepaidkarten-Anbieter langfristig ihr Konzept "alles für 0 Euro" durchhalten können. Aber jede Bank zeichnet sich durch ein paar Details aus, die sie besonders machen.

 

Lediglich das Preisverzeichnis der größten Wettbewerber kopieren reißt es halt nicht raus, zumal diese auch eigene Bareinzahlungskonzepte haben und Dinge wie PIN-Änderung der Karten, Erstattung direkter Kundenentgelte bei Barabhebungen oder Anzeige vorgemerkter Umsätze schon lange existieren. Ich habe mehrere ausprobiert und bin letztlich bei der Consorsbank geblieben, weil sie den besten Mix hatte. Hab hier eigentlich Lust auf Aktiensparplan, aber muss man da auch befürchten, dass da plötzlich zur Angleichung an den Wettbewerb die Konditionen im Mittelmaß landen?

 

Mir fallen spontan drei Direktbanken in Deutschland ein, die kostenfreie Barabhebungen rationieren – eines ist ein Spezialinstitut, bei den anderen beiden kann man eine Premium-Karte ohne Beschränkung hinzubuchen. Da ich eh nur ein- bis zweimal im Monat Bargeld abhebe, meist 100 Euro in 5- und 10-Euro-Scheinen am Schalter bei der ReiseBank (mit der Karte einer anderen Bank, wo die Schalterabhebung kostenfrei ist), würde mich eine Begrenzung auf z.B. 5 Abhebungen nicht wirklich stören. Bei einem Wettbewerber, der von 4 auf 2 reduziert hat, gab es auch Diskussionen, aber jetzt heben die Kunden eben bei Edeka und Netto mit der Maestro-Karte ab. Smiley (zwinkernd)

 

Nächste Woche fahre ich wieder nach Polen und genieße den fremdwährungsgebührenfreien Einkauf mit der Consorsbank Visa.

Highlighted
Muh
Muh
Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Beitragsunterstützer
  • Community Junior
  • Community Beobachter
Beiträge: 13
Registriert: 06.09.2014
Nachricht 137 von 316 (2.514 Ansichten)

Betreff: Neue Kreditkartengebühren

@VollDerGangster

Man muss sich nicht im Ausland aufhalten, um Umsätze in Fremdwährungen zu generieren.

Ich habe sowelche fast wöchentlich auf der Abrechnung, obwohl mein letzter Aufenthalt außerhalb der Eurozone schon wieder 5 Jahre zurückliegt.

Das Internet macht's möglich.

Highlighted
Frosch6669
Aufsteiger
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
Beiträge: 1
Registriert: 04.10.2015
Nachricht 138 von 316 (2.492 Ansichten)

Betreff: Neue Kreditkartengebühren

Ich werde den neuen AGBs wiedersprechen. Macht es auch so! Mal sehen ob es zu einer einseitigen Kündigung kommt.

 

Wäre ja nicht so schlimm. Das ab Dezember geltende Leistungspaket ist standard am Markt von Direktbanken. Da brauch ich nichtmal vergleichen...

 

 

Highlighted
Sitolamin
Aufsteiger
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Beobachter
Beiträge: 3
Registriert: 04.10.2015
Nachricht 139 von 316 (2.450 Ansichten)

Betreff: Neue Kreditkartengebühren

Ich bin auch sehr enttäuscht. Ich bin gerade zur Consorsbank gewechselt, habe allen die neue Kontoverbindung mitgeteilt und jetzt das ... 

Highlighted
kommender83
Gelegentlicher Autor
Beiträge: 12
Registriert: 09.12.2014
Nachricht 140 von 316 (2.354 Ansichten)

Betreff: Neue Kreditkartengebühren

Hallo Consorsbank,

 

als ich gewechselt bin, von meiner Filialbank, zu euch, hatte ich ein gutes Gefühl.

 

Jetzt bin ich mir da nicht mehr so sicher. Mich beschleicht der Gedanke, dass hier Kunden abgeworben wurden und jetzt die Zeit gekommen ist um abzuschöpfen.

 

Das mit der Lottobude finde ich schon sehr überzogen, kaufe dort schon mal Eintritskarten ... das wäre dann doch sicherlich teurer oder gilt die Gebühr nur für das bezahlen von Lotteriescheinen und Rubbellosen. Im Ausland werde ich, wenn, eine ander Krditkarte nutzen. Leider seit ihr nicht mehr "die Bank" die ich gesucht und mal gefunden habe. Es ist ein Schritt zurück und es entsteht ein undurchsichtiger Dschungel an Gebühren und Sonderbedingungen. Transparent ist anders! Aktuell stelle ich mir die Frage was kommt danach??

Für mich war der Wechsel zu euch ein Kompromiss, habe auf Komfort in einigen Punkten verzichten müssen, dafür aber was bekommen, was bis jetzt gut war. Folgendes jedoch vermisse ich, trotz Vorschläge aus der Community und von mir, weiterhin.

Die HBCI Anbindung ist nur so halb, zwei Pin die nicht zu ändern sind, ein Karten- Design was nicht dem Abbild aus der Werbung entsprach. Daueraufträge nur über Web.

Das war für mich alles noch akzeptabel. Aber neu Gebühren und Sonderregelungen, dass nicht!! Transparenz und einfach, dass sollte der Weg sein um Kunden zu halten oder anzusprechen.