Community

Antworten
Mohe87
Routinierter Autor
Beiträge: 116
Registriert: 08.06.2014
Nachricht 11 von 36 (6.131 Ansichten)

Betreff: Kündigung

Ich habe mich vorhin auch noch einmal ein wenig eingelesen: Es scheint so, dass eine Bank - mit Frist von 2 Monaten - ein Girokonto ordentlich kündigen kann.

Andere Möglichkeit wäre eine außerordentliche Kündigung, wobei die 2 Monatsfrist entfällt, hierfür bedarf es jedoch einen beduetenden Grund, wie z.B. die Verschleierung der Vermögensverhältnisse bei Abschluss, Nutzung des Kontos für kriminelle Handlungen... Auch die Nicht-Einhaltung zum Ausgleich  bei ungeduldeter Überziehung kann zur außerordentlichen Kündigung führen.

Meine Frage an den Fragesteller hierzu: Haben Sie denn eine ordentliche oder eine außerordentliche Kündigung erhalten?

Antworten
0 Likes
Highlighted
CB_Michael
Community Manager
Beiträge: 346
Registriert: 14.01.2014
Nachricht 12 von 36 (6.089 Ansichten)

Betreff: Kündigung

[ Bearbeitet ]

Hallo Community,
hallo @Luka,

 

wir verstehen Ihren Unmut und können diesen nachvollziehen. Richtig ist, dass in Einzelfällen Kontoeröffnungen durch die Consorsbank abgelehnt bzw. bestehende Kontoverbindungen gekündigt werden müssen. Auf die Hintergründe bzw. die individuellen Umstände einer solchen Entscheidung kann in einem öffentlichen Forum verständlicherweise nicht eingegangen werden.

 

Einige der Beiträge in diesem Thread basieren lediglich auf Vermutungen welche evtl. auf falsche Tatsachen schließen lassen. Wir können diese Mutmaßungen weder bestätigen noch verneinen.
Eines können wir jedoch mit Sicherheit sagen: Eine Kontokündigung durch die Consorsbank wird niemals unbegründet oder leichtfertig ausgesprochen. Es gelten Regularien, welche zum einen dem Schutz der Bank und zum anderen auch dem Schutz unserer Kunden dienen. Allein eine negative Schufa-Auskunft führt in der Regel nicht zu einer Kündigung.

 

Natürlich steht Ihnen Ihr persönliches Betreuungsteam zur Klärung offener Fragen im Rahmen der Möglichkeiten zur Verfügung.

 

Ich wünsche Ihnen allen (dennoch) einen tollen Start in diese Woche.
Viele Grüße aus Nürnberg
Michael Herbst
Community Manager

lars1971
Aufsteiger
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
Beiträge: 3
Registriert: 01.08.2015
Nachricht 13 von 36 (5.267 Ansichten)

Betreff: Kündigung

Moin Michael, ich möchte einmal auf Ihre Zeilen antworten. In etwas abgewandelter Form ist mir dasselbe passiert wie dem Autor, mit dem Unterschied, dass ich kein Girokonto habe, sondern lediglich ein Verrechnungskonto mit Wertpapierbeständen sowie ein Tagesgeldkonto als Dshungel-Konto. 

Aus heiterem Himmel traf bei mir die Kündigung ein. Und ich kann Ihnen mit Fug und Recht sagen, dass sich bei mir nichts verändert hatte an den euch bekannten Tatsachen-muß man ja  bei der Kontoeröffnung angeben.

Auf Nachfrage fand man zuerst einmal die Korrespondenz nicht, was mich schon stutzig werden ließ. Ein paar Tage später hatte ich dann einen Herrn der Abteilung dran, der das mit "geschäftspolitischer Entscheidung" umschrieb ohne dabei näher ins Detail gehen zu können oder zu wollen.

Mir mutet es so an, dass ihr, neben dem, dass ihr in eurer Entscheidungsfindung völlig intransparent seit, hier Kriterien anlegt, die so weit weg vom Kunden sind, da ihr euch nicht die Mühe macht, euch mit Kunden auseinander zu setzen. Ich kann nur nochmalig wiederholen: keine Überziehung, Aktien- und ETF-Bestände und sogar auf diesem Tagesgeldkonto war noch ein bisschen Geld - zwar nicht viel, aber das macht ja momentan keinen Sinn. Und das ist für mich ein Kriterium euch abzusprechen, dass ihr weder kundenfreundlich seit noch überhaupt am Kunden interessiert seit. Und dann muß man sich an eurer Stelle aus "geschäftspolitischer Sicht" mal die Frage stellen, wie lange ihr noch diese Intransparenz aufrecht erhalten wollt. Denn irgendwann könnte es ja sein, dass die Macht des Kunden überhand gewinnt und dann müsstet ihr euch strecken, um Kunden zu gewinnen, Mich, als Kunden habt ihr verloren und ich schaffe es eigentlich jeden Monat ein paar Tausender anzulegen, da ich ein etwas höheres Einkommen habe. P.S. Habe irgendwann einmal vor ner Woche meine Pin verdaddelt. Auf die warte ich immer noch. Sehr kundenfreundlich.

Antworten
0 Likes
CB_Michael
Community Manager
Beiträge: 346
Registriert: 14.01.2014
Nachricht 14 von 36 (5.233 Ansichten)

Betreff: Kündigung

Guten Tag @lars1971

 

vielen Dank für die Schilderung Ihrer aktuellen Situation. Das daraus resultierende Unverständnis kann ich nachvollziehen.

 

Das Community Team hat keinen Zugriff auf kundenbezogene Daten. Aus dieser Situation heraus kann ich keine Stellung zu den geschilderten Umständen nehmen.

Gerne hab ich Ihr persönliches Betreuungsteam über Ihren Beitrag informiert. Mir wurde zugesagt, dass Sie in dieser Angelegenheit einen klärenden Rückruf erhalten.

 

In der Hoffnung auf eine für Sie positive Klärung, wünsche ich Ihnen einen angenehmen Abend.

 

Viele Grüße aus Nürnberg

Michael Herbst

Community Manager

Antworten
0 Likes
Taler
Regelmäßiger Autor
Beiträge: 58
Registriert: 10.03.2014
Nachricht 15 von 36 (5.163 Ansichten)

Betreff: Kündigung

[ Bearbeitet ]

Moin!

Wo hier schon - mangels Informationen - spekuliert wird, da hab' ich mich schon mal gefragt, wie Banken eigentlich die Informationen über Kunden (also die eigenen, nicht Schufa oder so) nutzen.
Beispiel:
Eine kontoführende Bank schrieb mich vor Jahren mal an, ob ich nicht meinen Dispo-Rahmen erhöhen wolle, ein Antrag dazu lag bei. Ich wollte nicht, da nicht notwendig, hab also den Antrag in die "Rundablage" entsorgt.
Und dennoch, nur kurze Zeit später war der neue Dispo-Rahmen hinterlegt. Also ganz ohne Antrag.
Andereres Beispiel, die kontoführende Bank (eine andere) senkt den Dispo-Rahmen (der nie genutzt wurde), weil mein Gehalt niedriger war als zuvor. Offensichtlich ein Automatismus in Abhängigkeit der Gehaltshöhe.
Im Prinzip könnte eine kontoführende Bank auch aus dem Rein-/Raus auf dem Girokonto Schlüsse ziehen. So könnte zB eine Onlinebank aufgrund des Fehlens jedweder Abbuchugen von Miete, Versicherungen, etc. vermuten, dass der Kunde noch ein weiteres Konto bei einer anderen Bank hat.... Und, und, und.
Zumindest ihre eigene Werbung und eigene Angebote könnte die Bank daraufhin "maßschneidern". Die Frage ist nur, ob sie's macht und ob es sich lohnt (also für die Bank). So könnte auch ein rein internes "Scoring" entstehen.

Sehe ich darin ein Problem, wenn es so wäre? Nein, denn die Daten verlassen ja nicht die Bank Smiley (fröhlich)

 

Letztlich wichtig ist nur eine offene und ehrliche Kommunikation, wenn der Kunde Fragen hat zu Entscheidungen,  die ihn betreffen.

Antworten
0 Likes
VollDerGangster
Enthusiast
Beiträge: 243
Registriert: 30.12.2014
Nachricht 16 von 36 (5.158 Ansichten)

Betreff: Kündigung

[ Bearbeitet ]

Das man ein Konto bei einer Onlinebank als Zweitkonto benutzt ist wohl Standard, ich vermute das sogar die Mehrheit der Girokonten bei Consors, Diba, DKB, Netbank usw. ohne Gehaltseingang laufen. Die laufen nebenher, sei es als Shoppingkonto, um Dienstreisen separat abzurechnen, oder einfach nur weil man mal die Startprämie kassieren wollte.  Kündigungen wegen Inaktivität sind eher unüblich und betreffen eigentlich nur Kunden die mehrjährig wirklich gar keine Kontobewegung mehr hatten. Bei Kunden wie @lars1971 der kein Girokonto hat erfolgt auch keine Schufaabfrage. In diesem Fall muss der Grund ein anderer sein.

Antworten
0 Likes
Mitglied010
Aufsteiger
  • Community Junior
  • Community Junior
Beiträge: 3
Registriert: 06.11.2015
Nachricht 17 von 36 (4.988 Ansichten)

Bank accounts closed per 2016 without any explanation

I have been a client of Cortal Consors/Consorsbank since early 2013. From the start my two bank accounts at Consorbank had a Dispositionskredit (which I never used) and the bank accounts were always in good standing.

 

Today I received two letters to inform me that my Dispositionskredit was immediately cancelled and the bank accounts will be closed in 2016. As the letters didn't contain any reason for the cancellation, I contacted the customer service of Consorsbank. However the customer service representative couldn't give me any reason either. My SCHUFA-Scores are all 95+% (most around 98%), I have never had any debts (not with Consorsbank nor any other bank), I have never been convicted of anything and I never used my bank accounts for anything else than the usual (paying for groceries, online shopping, etc.).

 

I'm very disappointed in 'die neue Art des Bankings' by Consorsbank. I hope you'll reconsider your decision or at least inform me about the reason for closing my bank accounts.


PS Please don't hesitate to reply in German.

Antworten
0 Likes
NiklasS
Regelmäßiger Autor
Beiträge: 68
Registriert: 12.02.2015
Nachricht 18 von 36 (4.919 Ansichten)

Betreff: Bank accounts closed per 2016 without any explanation

Hello @Mitglied010,

 

thank you for your question. Unfortunately, the Bank is not obliged to give an indication to terminate the business relationship.


Some other users report similar storys. They are in a good, long year business relationship with Consorsbank and from one day to another they get the termination.


We can only speculate the reason for termination...

 

Many greetings :-)

Antworten
0 Likes
blackbird68
Aufsteiger
  • Community Junior
  • Community Junior
Beiträge: 2
Registriert: 09.11.2015
Nachricht 19 von 36 (4.872 Ansichten)

Betreff: Bank accounts closed per 2016 without any explanation

Same here happening to me. Dual citizenship and/or my recent move to the US, could that explain it? Customer support was useless, but reading other posts on here definitely makes it appear to be part of an overall strategy. As long as I was productive in Germany and bringing them money, they liked me. Now I am a liability.. the wind turns very quickly in Nuernberg.

 

Regards

 

CB_Max
Moderator
Beiträge: 104
Registriert: 09.10.2014
Nachricht 20 von 36 (4.841 Ansichten)

Betreff: Bank accounts closed per 2016 without any explanation

[ Bearbeitet ]

Hello Community,

thank you very much for your feedback and request.


Please note that we cannot communicate with you in English.


As a bank in Germany serving mainly German customers, all our documents containing contracts, terms and conditions as well as statutorily required information for customers are in German language. German is therefore the language of our relationship as well as the community language within this forum.


We may therefore kindly ask you to send us your question in German. Thank you for your understanding.


Im Folgenden werde ich gerne in deutsch auf das Thema Bezug nehmen.

In Einzelfällen werden Kontoeröffnungen durch die Consorsbank abgelehnt bzw. bestehende Kontoverbindungen gekündigt. Wir verstehen Ihren Unmut darüber und können diesen nachvollziehen.


Den Kontakt zu Ihrem Betreuungsteam haben Sie bereits gesucht. Wir nehmen Ihren Beitrag gerne als Feedback auf und werden den hier geschilderten Sachverhalt intern weiterleiten.

 

Viele Grüße
Max
Communtiy Moderator