Wissen

... statt vermuten

abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
Vorheriges Dieser Faktor stabilisiert das Depot
Kapitel 2 von 5
Nächstes So helfen Gold und Immobilien

Wann ist welche Branche angesagt?

Simple Frage: Wann denken Sie wohl eher über eine neue Küche oder ein neues Auto nach – wenn das Geld gerade etwas knapp ist oder wenn der Betrag auf dem Konto schön wächst? Eine Faustregel an den Aktienmärkten ist, dass in Phasen des Aufschwungs eher Wachstumswerte gefragt sind. Und wenn die Konjunktur zu stocken droht, wechselt die Aufmerksamkeit auf Werte, die sich nicht mit den Konjunkturzyklen bewegen: vor allem auf Unternehmen, die Güter des täglichen Bedarfs produzieren.

Stocksy_FC_5.2.2_Breitbild_1116092.jpg

Wussten Sie eigentlich, ...

... wie sich die Branchenanteile an der Wall Street historisch verändert haben?

Im Jahr 1900 machte die Eisenbahn als Industriezweig mit 63 Prozent den Löwenanteil des Börsengewichts aus. Heute geben Technologiewerte den Ton an: Apple, Microsoft, Amazon, Alphabet (Google) und Facebook hatten im April 2021 im NASDAQ 100 ein Marktgewicht von rund 50 Prozent.

Aus dem Lexikon
  • Der Anlagestil beschreibt die Methodik des Investors hinsichtlich seiner Anlageentscheidungen, Performanceoptimierungen sowie dem Umgang mit Risiken.Mehr lesen

  • Growth (Wachstum) steht für einen Anlagestil, der Aktien mit überdurchschnittlichem Umsatz- und Gewinnwachstum bevorzugt. Dafür sind Investoren bereit, einen höheren Preis zu bezahlen.Mehr lesen

  • Value-Manager suchen nach Unternehmen, die am Markt unter ihrem "inneren" oder "wahren" Wert gehandelt werden. Bei der Berechnung des inneren Werts werden die erwarteten zukünftigen Gewinne eines Unternehmens geschätzt, in die Gegenwart abdiskontiert und mit ihrem aktuellen Marktkurs verglichen.Mehr lesen

Wenn die Branchen „rotieren“ Dem Phänomen der sogenannten Sektorrotation haben sich Experten schon in zahlreichen Studien gewidmet, etwa die Fondsgesellschaft Fidelity. Dabei ging es um die Frage, welche Wirtschaftszweige in welcher Konjunkturphase an der Börse besonders angesagt sind. Eine Analyse der historischen Kursentwicklung seit dem Jahr 1962 zeigte: Zu den Gewinnern in frühen Phasen eines Aufschwungs zählten Finanz-, Technologie- und Industrieaktien. Das lässt sich durchaus ökonomisch begründen: Steigende Investitionen und ein Wachstum des Welthandels fördern Industrieunternehmen. Die in einem Aufschwung erhöhte Kreditnachfrage gibt der Finanzbranche Impulse. Konsum- und Technologiewerte profitieren von der Belebung der Kauflaune.

Auch mal in die Defensive gehen In wirtschaftlichen Krisen setzen viele Anleger dagegen auf Unternehmen, die Grundbedürfnisse bedienen: Lebensmittel, Produkte rund um die Gesundheit oder auch Energie sind schließlich immer nachgefragt. Die Sektorrotation verläuft aber nicht nach einem starren Schema und quasi wie von selbst. Sie ist ein idealtypisches Muster. Wie sich beispielsweise während der Corona-Pandemie zeigte, können die Dienste von Technologieunternehmen gerade auch in Krisenzeiten sehr wichtig sein. Eine Streuung über mehrere Sektoren kann das Portfolio dann für unterschiedliche Phasen fit machen.

Anlageideen für jede Marktphase Doch wo fängt man an? Wenn Sie gerade erst einsteigen, finden Sie in unseren Musterportfolios Varianten für verschiedene Risikoprofile und in unseren Anlagetrends Ideen für aktuelle Entwicklungen. Darüber hinaus: Unser Leben und unsere Zukunft wandeln sich ständig und dafür sind nicht zuletzt Megatrends verantwortlich – große strukturelle Veränderungen, die das Leben der Menschen weltweit beeinflussen. Wegen ihrer langen Lebensdauer bieten sie zyklusunabhängige Ansätze für die Finanzanlage.

Für jeden das passende Portfolio
Zu den Musterportfolios
Frischer Wind für Ihr Portfolio
Zu den Anlagetrends
Investieren in die Zukunft
Zu den Megatrends
 

Im nächsten Kapitel erfahren Sie, wie Gold und Immobilien das Depot stützen können.

War dieses Kapitel hilfreich? Ja Nein
Vorheriges Kapitel Dieser Faktor stabilisiert das Depot
Nächstes Kapitel So helfen Gold und Immobilien