Wissen

... statt vermuten

abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Beobachter
  • Beitragsunterstützer
  • Community Junior
Beiträge: 18
Registriert: 30.01.2016

Hallo allerseits,

würde gerne im Moment dividendenstarke Aktien kaufen, auch um den Wert meines Aktiondepots bei der Consorsbank, das leider auf Grund der Lage etwas unter 6000,- Euro gerutscht ist, auszugleichen.

Könnt ihr mir was Solides, am besten BlueChip, empfehlen?

Danke und Gruß

Kessy

 

1.753 ANTWORTEN 1.753

Enthusiast
Beiträge: 264
Registriert: 22.07.2015

Hallo @erich12@Myrddin@dead-head und alle die dem Dividendenansatz usw folgen.

 

Was ist die Charttechnik:

 

Die Charttechnik spiegelt die Emotionen am Markt und zu den Einzelaktien wieder.

Es gibt 5er Wellen und ABC-Wellen (3 Wellen), auf jeder Zeitebene.
Die Indizes, Sektoren (Energie, Telekommunikation, Solar, Bau, Immobilien)  und Aktien haben aufgrund der Wellen wie die Wirtschaft Boom- bzw. Rezessionsphasen, die einen zeitlichen Horizont beinhalten und in Wellen ablaufen.
 
Der Herdentrieb an den Börsen egal ob es ein bärischer oder bullischer ist, wird u.a. durch die Charttechnik (alle großen Player und Fonds arbeiten damit) und die Fibonnacci Zahlen geprägt. Warum dieses Wissen nicht nutzen und somit gute Einstiegskurse ermitteln!!!
 
Mit der Charttechnik bestimmt man mögliche Einstiegskurse und ich setze dafür Kursalarme. Werden diese ausgelöst, erfolgt eine charttechnische Kurzanalyse (max. 2 - 5 Minuten) und die Entscheidung ob sich bereits ein Einstieg lohnt.
 
Beispiele habe ich für einen sehr guten Einstieg aufgrund der vorherigen charttechnischen genug. Auflisten könnte ich diese, aber was für einen Sinn würde dies machen. In meinem Stream setze ich meine persönliche Strategie auch größtenteils um und definiere sogar im Vorfeld die Einstiegsziele per Charttechnik. Am besten ist hier General Electric zu nennen, die hier immer wieder heiß diskutiert wurde. Charttechnisch habe ich diese u.a. fürs Musterdepot per Zieldefinition eingebucht.
 
Meine Strategie kennt ihr ja bereits aber hier ein Link zu dieser, die ich sehr stringent umsetze. Link: https://www.guidants.com/share?type=streampost&id=177061
 
So dass war mein Beitrag hierzu. Es gibt viele Ansätze und soweit diese funktioneren ist das Top. 
 
Langfristig ist der gute Einstiegszeitpunkt und der Einstiegskurs das I-Tüpfelchen und der größere Gewinn.
 
Mit kommt es persönlich nicht um ein schnelles Wachstum meines Depots an, sondern um wenig Aufwand, ständiger passiver Geldzufluss, der mindestens im Depotmittel 5 % + x beträgt. Dieser passive Geldzufluss wird natürlich reinvestiert.
 
Viele Grüße
Nopogo

Autorität
Beiträge: 1085
Registriert: 06.01.2017

:---> Telefonica (span. ADR!), Telefonanbieter in Südamerika, Spanien, Europa; die Tochterfa. O2 wird jetzt in Spanien eingeführt. Aktien- Hoch: 13,50/ Tief 7,50; Dividendenrendite 4,9%, KGV 14,5 (für 2017),

ist für mich wieder x eine Überlegung wert. Gequatscht wird schließlich immer....mehr. Auch die Mitteilungen, die über diese Netze gehen, die kosten im Prinzip auch etwas.

0 Likes

Autorität
Beiträge: 1646
Registriert: 12.12.2016

@dead-head

Alle mir bekannten Telefongesellschaften, ob ATT , , BT, China mobile, DT. Telecom , Telefonica fallen nicht durch Kurssteigerungen, sondern glänzen mehr durch die Dividende.

Woran liegt das ? Sind Telkomunternehmen doch keine Wachstumsaktien , obwohl viel gequatscht wird? Wenn man durch eine Stadt geht, findet man zuhauf Telkomläden, die kaum besucht sind.

Und die Preise für Telkomleistungen sind gesunken. Andererseits müssen die Unternehmen für Lizenzen viel Geld bezahlen. Heutzutage ist man ja schon bei 5G.

Und Telefonica? Ist nicht meins. Mir missgefallen  Wirtschaft und Politik des Landes und die Quellenbesteuerung , die bei hohen Beträgen happig zugreift.

Ich bleibe bei BT (UK) , AT&T (Usa) und China mobile (HK)

0 Likes

Autorität
Beiträge: 1085
Registriert: 06.01.2017

@erich12   mit der span. Telefonica  spiele ich seit vielen Jahren Paternoster: kaufen bei niedrigen Kursen unter/um € 8.--; verkaufen um € 13.-- und zwischendurch freue ich mich über die regelmäßig hohen Dividenden. Steuerlich überhaupt kein Problem - no problema at all!

0 Likes

Regelmäßiger Autor
  • Community Junior
  • Top Kommentator
  • Kommentator
  • Community Beobachter
Beiträge: 46
Registriert: 27.01.2018
Und wer trifft seine Entscheidungen nach dem Lesen von Börsenzeitschriften?
0 Likes

Enthusiast
Beiträge: 813
Registriert: 08.12.2014

Hallo @Zeitblom,

 

die ignoriere ich vollständig. Meiner Meinung nach ist deren Kernkompetenz und eben auch Geschäftsmodel das produzieren und verkaufen von "journalistischen" Content und nicht das Handeln von bzw. Investieren in Aktien. Es gibt Magazine die eignen sich förmlich als Kontra-Indikator.

 

Gerade langfristig orientiert ist es meiner Meinung nach besser, das ständige News-Feuerwerk komplett zu ignorieren.

 

Gruß

Myrddin


Autorität
Beiträge: 1085
Registriert: 06.01.2017

@erich12  Herzlichen Glückwunsch für Deine Empfehlung Walgreens Boots Alliance, die nun im DJ30 gelistet sind. Und heute gl über 5% ~2,8 € zugelegt haben.

Dafür haben GE gleichen einen über den Rüssel bekommen. Vl Nachkaufgelegenheiten!? Schließlich können die ja nicht alles verlernt haben. Es bleibt spannend...

Beste Grüsse!

0 Likes

Autorität
Beiträge: 1646
Registriert: 12.12.2016

Wer Börsennews erfahren will, braucht kein NTV , keine Börsenzeitschriften,

er muss nur die Posts in der community lesen. Smiley (zwinkernd)

Dass nun der letzte Dowwert aus der Gründerzeit aus dem DJ geflogen ist, wusste ich noch nicht . Das hätte ich nicht gedacht.

Dass Walgreens im DJ nun gelistet ist, freut mich. Ich hätte gerne noch nachgekauft. Aber leider ist mein Limit nicht aufgegangen.

Aber es gibt immer neue Kaufgelegenheiten, ob im Dax, im Dow oder in China /HK.

Hin und wieder muss man von seinen "Rennern" etwas abgeben, um Liquidität zu schaffen.  

0 Likes

Regelmäßiger Autor
  • Community Junior
  • Top Kommentator
  • Kommentator
  • Community Beobachter
Beiträge: 46
Registriert: 27.01.2018
@Myddin,

da ich als Ruheständler glaube,nicht mehr langfristig investieren zu sollen,gehen wir beide natürlich von unterschiedlichen Erwartungen aus.Für mich ist eine Anlage in Aktien,Anleihen,Tagesgeld oder Etfs grössten teils
natürlich eine Altersunterhaltung nur mit einem gewissen Teil meiner Ruhestandsersparnisse. und Ruhestandseinkünften.
Gruss
Zeitblom
0 Likes

Autorität
Beiträge: 1085
Registriert: 06.01.2017

heute: die dividenstarke AT&T gibt es für < 28€, nach dem Zukauf von TimeWarner. Für mich eine veritable Investition mit Chance der Wertsteigerung. Besonders wenn man bedenkt, dass die USA aufgrund der TrumpMachenschaften prognostiziert 2020/21 eine Rezession erleben werden. (mit Prognosen u Visionen ist das so ne SacheSmiley (fröhlich))

Die AT&T sollte davon nicht so stark betroffen sein. Aber "an der Börse ist alles möglich, sogar das Gegenteil".

Wer geht morgen zu dem Consors-Event???HerzHerz

0 Likes
Antworten