Community

Letzte Antwort zu: RWE-Aktie
  • 59.541 Mitglieder, 
  • 34.185 Diskussionen, 
  • 600 Gelöste Fragen
Antworten
Nopogo
Enthusiast
Beiträge: 214
Registriert: 22.07.2015
Nachricht 71 von 111 (939 Ansichten)

Betreff: Welche Dividende starken Aktien sind im Moment interessant?

Hallo @Totti und @OldBuck

bei den ausländischen Dividendentiteln muss ich immer die Quellensteuer berücksichtigen und wie ich diese mit Formularen zurückhole.

 

Zudem habe ich bei den deutschen und englischen Dividendentiteln viele dabei, bei denen ich neue Aktien erhalte und somit keine Steuer erhoben wird. Der Steuerfreibetrag wird dann in mit den dividendenzahlenden Titel voll ausgeschöpft. Zudem haben Eltern mit Kindern die Möglichkeit für diese eine Nichtveranlagungsbescheinigung erstellen zu lassen, so dass diese je über 7.680 € steuerfrei erhalten können, soweit sie ein eigenes Depot haben.

 

Ich bin halt auch ein bischen faul Smiley (fröhlich) im Hinblick auf die Zurückholung der Quellensteuer.

 

Hallo @OldBuck

hinsichtlich der REIT (Real Estate Investment Trust) Dividendenaktien gibt es sehr viele auch im Deutschen Markt. Die Gewinne stammen aus der Bewirtschaftung von Immobilien und diese müssen in Deutschland zu 90 % an die Aktionäre ausgezahlt werden.

 

Real Estate Investment Trusts gibt es m.W. seit den 60er Jahren und stammen wie nicht anders zu erwarten ursprünglich aus Amerika, die auch internationale REITS haben.

 

Danke für den Tipp mit Omega Healtcare Investors. Schaue ich mir mal den Chart an.

 

VG

Nopogo

Antworten
0 Likes
Myrddin
Enthusiast
Beiträge: 633
Registriert: 08.12.2014
Nachricht 72 von 111 (903 Ansichten)

Betreff: Welche Dividende starken Aktien sind im Moment interessant?

Hallo @Nopogo,

 

jetzt verwirrst Du mich aber, wieso willst Du irgendwelche Quellsteuer zurückholen? Der @Totti bezog sich ja explizit auf NL und US Dividendentitel und da hat man keinen extra Aufwand, weil sowieso nur die 15% fällig sind die man auf die Abgeltungssteuer angerechnet bekommt. Im Gegenteil, ist man merklich über dem Freibetrag, ist das sogar ein steuerlicher Vorteil, denn wie @Totti auch schon angemerkt hat spart man sich damit den Soli auf die angerechneten 15%.

 

Einzig wenn man kein Deutscher ist bzw. nicht in Deutschland wohnt kann es natürlich etwas aufwendiger werden.

 

Mir ist echt unverständlich wie man als Dividendensammler auf US-Aktien verzichten kann. Nirgends gibt es wohl mehr tolle Dividenden-Aktien. Und wohl nur in USA gibt es Firmen die seit Jahrzehnten die Dividenden stetig erhöhen.

 

Gruß

Myrddin

Nopogo
Enthusiast
Beiträge: 214
Registriert: 22.07.2015
Nachricht 73 von 111 (887 Ansichten)

Betreff: Welche Dividende starken Aktien sind im Moment interessant?

Hallo @Myrddin,

sorry, dann haben wir aneinander vorbei gesprochen. Ich hab mich allgemein auf Dividenden aus dem Ausland bezogen. Ansonsten stimme ich voll zu. Wie ich ja auch schon zu REIT schrieb, sind die USA die Vorreiter und somit als Dividendenland immer gut.

 

Aber die Steuer auf englische und deutsche Aktien erst, wenn der Freibetrag aufgebraucht wurde. Ist man über dem Freibetrag stimmt die Aussage zu 100 %. Daher die weiteren Infos von mir, wenn man über den Freibetrag kommt. Wünsche noch eine schöne sonnige Woche.

 

VG

Nopogo

Antworten
0 Likes
erich12
Enthusiast
Beiträge: 298
Registriert: 12.12.2016
Nachricht 74 von 111 (841 Ansichten)

Betreff: Welche Dividende starken Aktien sind im Moment interessant?

Ich war auch etwas verwirrt.

Ja, wer  Zins- und Dividendeneinkünfte  unterhalb der Freibeträge 801 bzw. 1602 € hat, der kann sich tatsächlich auf deutsche bzw. englische Dividendenaktien beschränken. Verlegener Smiley 

Ansonsten gilt @Myrddins Ausssage: Es gibt nichts Besseres als US Akien.

Antworten
0 Likes
OldBuck
Gelegentlicher Autor
  • Community Beobachter
Beiträge: 5
Registriert: 15.06.2017
Nachricht 75 von 111 (802 Ansichten)

Betreff: Welche Dividende starken Aktien sind im Moment interessant?

US-Aktien sind in Bezug auf Steuern wie weiter oben schon gesagt völlig unproblematisch, da wir da vom Doppelbesteuerungsabkommen profitieren. Als Consorsbank-Kunde entfällt auch das Formular W-8BEN, das macht alles Consors!

Ich bin ebenfalls der Meinung, dass man, wenn man laufende Erträge wünscht, um US-Aktien nicht herumkommt. Die amerikanische Aktienkultur ist darauf ausgelegt, von laufenden Erträgen leben zu können bzw. damit einen Großteil seiner monatlichen Einkünfte bestreiten zu können. Es gibt dort viel mehr Aktien-Sparer und vom Staat gefördertes Aktien-Sparen, nicht wie bei uns diese mickrigen und stark auf bestimmte Produkte begrenzten vermögenswirksamen Leistungen. 

Einzigen Nachteil sehe ich dabei im Währungsrisiko, was aber auch zu unseren Gunsten sein kann, je nachdem wie der Dollar-Kurs steht :-)

 

Die Frage bei den REITs wird in Zukunft sein, ob das Kurswachstum in einem positiveren Zinsumfeld abbfallen wird, was durchaus möglich sein könnte. Aber das kann man noch nicht sagen. Jedenfalls sind sie zuverlässige Dividendenzahler und deswegen sehr interessant für "Ewigkeitsdepots" wie meins :-)

Zudem zeigen Immobilien eine negative Korrelation zu "anderen" Assetklasse, insbesondere Aktien, was zur Diversifikation des Portfolios beiträgt.

 

Neben Omega Healthcare ein weiterer REIT-Tipp:


Realty Income (ISIN: US7561091049)

 

- vermieten in 49 US-Bundesstaaten und Puerto Rico über 4900 Gebäude für Malls und Einkaufszentren

- monatliche (!) Dividende seit 563 (!) Monaten (xD)

- im Schnitt 4,7 % Dividende

- stetige Dividendenerhöhung seit 79 (!) Quartalen

 

Seit circa einem Jahr Kurskorrektur, deshalb jetzt vll. günstiger Einstiegszeitpunkt. Auf lange Sicht ordentliche Kursperformance.

 

Horido

 

Mic14
Routinierter Autor
Beiträge: 96
Registriert: 25.02.2014
Nachricht 76 von 111 (797 Ansichten)

Betreff: Welche Dividende starken Aktien sind im Moment interessant?

Hallo in die Runde,

 

ich halte jetzt schon seit längerem STAG Industrial. Hierbei handelt es sich um ein REIT.

 

http://ir.stagindustrial.com/divs.aspx?iid=4263385

http://ir.stagindustrial.com/Presentations.aspx?iid=4263385

https://www.google.com/finance?q=NYSE%3ASTAG&ei=UgpJWbHONJDfswH4pJrwDg

 

Die zahlen wie Realty Income (O) monatlich eine Dividende. In 2013 wurde von quartals auf monatliche Dividende umgestellt.

 

Für mich gehört STAG wie O ins Depot. (Soll hier keine Kaufempfehlung sein)

 

viel Erfolg beim Investieren

Mic14

Antworten
0 Likes
juvol
Routinierter Autor
Beiträge: 133
Registriert: 10.12.2014
Nachricht 77 von 111 (657 Ansichten)

Betreff: Welche Dividende starken Aktien sind im Moment interessant?

Die mehrheitlich positive Einstellung zu US Dividendenwerten kann ich im derzeitigen Marktumfeld nicht nachvollziehen. Wenn die EZB ihre Zinspolitik in den nächsten 1 bis 2 Jahren ändert, wird der Kursverlust des Dollars gegenüber dem Euro alle Dividentenerträge zunichte machen. In den letzten 5 Jahren war das ein geringes Risiko, aber dieses Jahr hat der Dollar schon 8 % gegen den Euro verloren und wenn erst mal Zinserhöhungen im EZB Raum erfolgen, sind 1,30 Dollar pro Euro nicht ausgeschlossen.

Antworten
0 Likes
immermalanders
Autorität
Beiträge: 1426
Registriert: 06.02.2015
Nachricht 78 von 111 (651 Ansichten)

Betreff: Welche Dividende starken Aktien sind im Moment interessant?

Und man sollte meiner Meinung nach nicht vergessen, dass sich die Gesetze für eine Besteuerung jederzeit ändern können. Was jetzt gut funktioniert, könnte sich nach einer Änderung Nachteilig auswirken...

Antworten
0 Likes
OldBuck
Gelegentlicher Autor
  • Community Beobachter
Beiträge: 5
Registriert: 15.06.2017
Nachricht 79 von 111 (618 Ansichten)

Betreff: Welche Dividende starken Aktien sind im Moment interessant?

Interessant! Würde ich auch gerne bestätigen, nur blöd, dass meine Glaskugel in der Waschmaschine ist Smiley (fröhlich)

Antworten
0 Likes
Highlighted
Myrddin
Enthusiast
Beiträge: 633
Registriert: 08.12.2014
Nachricht 80 von 111 (571 Ansichten)

Betreff: Welche Dividende starken Aktien sind im Moment interessant?

Hallo @juvol,

 

natürlich gibt es hier ein gewisses Währungsrisiko, jedoch von "zunichte machen" zu sprechen halte ich für übertrieben. Das wäre nur der Fall wenn ich just zu dem Zeitpunkt durch Verkauf der Papiere meine Verluste in Euro realisiere. Und die Papiere verkaufen will ich eigentlich gar nicht. Wieso die Gans schlachten, die die goldenen Eier legt?

 

Natürlich werden die Dividenden in Euro sinken, aber selbst wenn wir wieder die 1,50 Euro pro Dollar sehen bleiben einem aber immerhin von 75% meiner Dividenden übrig. Gleichzeitig kann man aber womöglich günstig US-Aktien kaufen und so könnte sich das auf lange Zeiträume gesehen durchaus ausgleichen.

 

Ach und @immermalanders, und das sich irgendwelche Gesetze ändern könnten ist doch ein Totschlagargument. Vielleicht regieren hier in ein paar Jahren die radikalen Sozialisten und enteignen uns alle, oder die Nationalisten und ich darf nur noch Geschäfte im eigenen Land machen. Klar alles möglich, genauso wie der wirtschaftliche Niedergang Deutschlands, den ich im übrigen für wesentlich wahrscheinlich halte, als der Amerikas. Nur ersterer würde mich gleich mehrfach treffen und gerade deshalb sind mir US-Investitionen wichtig um das Klumpenrisiko zumindest ein bischen zu reduzieren.

 

Gruß

Myrddin