abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Welche Dividende starken Aktien sind im Moment interessant?

Link zum Beitrag wurde kopiert.

Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Beobachter
  • Beitragsunterstützer
  • Community Junior
Beiträge: 18
Registriert: 30.01.2016

Hallo allerseits,

würde gerne im Moment dividendenstarke Aktien kaufen, auch um den Wert meines Aktiondepots bei der Consorsbank, das leider auf Grund der Lage etwas unter 6000,- Euro gerutscht ist, auszugleichen.

Könnt ihr mir was Solides, am besten BlueChip, empfehlen?

Danke und Gruß

Kessy

 

2.046 Antworten 2.046

Routinierter Autor
Beiträge: 87
Registriert: 24.03.2015

Guten Morgen, gut, dass stocksour nochmal einen wichtigen Unterschied herausgestellt hat. Nämlich 'ausschüttend und thesaurierend'. Ich bevorzuge generell thesaurierend, da die ausgeschütteten Divis meist zu klein sind um sie zu reinvestieren.

 

Einen ETF auf den den ganzen Divikram finde ich deshalb überlegenswert, da Stockpicking eine hohe Kunst ist, die auch alte Hasen oftmals in Schleudern bringt.

Wenn man da Erfahrung hat wie dead-head, super - wenn man nur irgendwas aussucht, dass ne gute Divi hat, dann Obacht!

 

Was nutzt mir eine gute Divi zb 4,15% bei Bayer (BAY001), wenn das Ding in 3 Jahren minus 23% macht??

Im Vergleich eine Berkshire Hathaway (A0YJQ2) in 3 Jahren plus 51%, aber keine Divi.

Oder Abbott Laboratories (850103) plus 81% in 3 Jahren, aber nur 1,4% Divi (in 2021 0%)

(Die Zahlen können etwas abweichen, so genau habe ich jetzt nicht recherchiert)

 

Was ich damit sagen will ist:

Eine Dividendenstrategie mit den falschen Aktien ist für'n Ar... Hier kann ein ETF hilfreich sein.

Lieber gute Aktien die sozusagen von links unten nach rechts oben gehen - dann ist auch die Divi egal!

 

so long Gokarn

 

 


Autorität
Beiträge: 1789
Registriert: 31.10.2016

@Gokarn 

 

Ganz deiner Meinung. Vor allem was die "Dividendenaristokraten" angeht. Aber ich kenne auch ein Mitglied dieser Community, der das ganz anders sieht.


Routinierter Autor
Beiträge: 176
Registriert: 12.09.2016

@Gokam, hallo ich bin sehr stark in Einzelaktien unterwegs. Dieses Jahr habe ich mich aber entschieden mein ETF Depot aufzurüsten. Mit den Dividenden mache ich das so, dass ich 2mal im Monat eine Einmalzahlung bei den ETF vornehme, also auch die Dividenden aus den Einzelaktien. So ist die Einmalsumme höher, auch habe ich schon mal auf 10 EUR aufgestockt und das als Einmalzahlung verwendet. Die Sparrate rühre ich nicht an. 

Übrigens brauchst hier kein schlechtes Gewissen haben, nur weil Du einen ETF vorgestellt hast. Den Vanteck werde ich mal ein Stück besparen, vielleicht eine gute Gelegenheit auch da Dividenden zu generieren. 

 

Viele Grüsse

Finanzminister

0 Likes

Enthusiast
Beiträge: 872
Registriert: 22.11.2016

@Gokarn Bezüglich thesaurieren und ausschütten.

Ich bevorzuge ausschüttende ETFs solange mein Sparerfreibetrag nicht zu 100% ausgeschöpft ist. Wir wollen ja nichts verschenken.;)

Meine beiden ausschüttenden ETFs werfen jeweils mehr als eine zusätzliche monatliche Sparrate im Jahr an Ausschüttungen ab. Da beide aktuell noch in der Aktion mit 0 € Ordergebühren sind, geht die Ausschüttung zu 100% automatisch in die Wiederanlage. Langfristig betrachtet machen so auch Kleinbeträge sinn.


Autorität
Beiträge: 1560
Registriert: 06.01.2017

für Freunde der gepflegten Börsenstrategie "buy on bad news" halte ich AT&T bei der Dividendenrendite immer noch für kaufenswert, (zwischen 19,8-20,9 war natürlich glücklicher). Im Februar sollten wieder so ca. 8,4% Dividendenrendite (p.a.) fließen - oder auch nicht. Einlesen kann sich ja jede(r), kassieren dann aber auch. Muss man nur etwas arbeiten, ohne Fleiß - kein Preiß oder so ähnlich. Toll wie die Ölkurse sich entwickelt haben und gezahlt haben die immer regelmäßig, bis auf Occ.Pet, aber schau Dir die Performance an, das kann man sogar auf dieser unsäglichen WL hier eindrucksvoll betrachten. Halleluja!!


Autorität
Beiträge: 1560
Registriert: 06.01.2017

hoide hab ich x was glattgestellt, alles was so über +37% valutierte. Wahrscheinlich wieder zu früh, Gold und Öl bleiben drin, ich weiß ja nie.... macht es richtiger. isses gaaaanz leicht.

0 Likes

Routinierter Autor
Beiträge: 87
Registriert: 24.03.2015

@Finanzminister:

Zitat: Übrigens brauchst hier kein schlechtes Gewissen haben, nur weil Du einen ETF vorgestellt hast

Schlechtes Gewissen habe ich schon aus Prinzip nicht 😂

Es war die Schriftgröße gemeint.

LG Gokarn

0 Likes

Routinierter Autor
Beiträge: 87
Registriert: 24.03.2015

@urvater

Natürlich erstmal den Freibetrag ausschöpfen, völlig richtig!

@dead-head

nur so unter uns 😎: von AT&T halte ich nicht allzu viel. Immer noch 40% in den Miesen als vor Corona. Da hilft auch die Divi nur a bisserl.

Und Vorsicht : die guten Zahlen kamen üwi von Warner Media, die, soweit ich weiß, in Q2 abgespalten werden.

Danach kann man dann ja wieder AT&T analysieren.

 


Regelmäßiger Autor
Beiträge: 35
Registriert: 20.04.2021

@Gokarn 

 

der Aktienkurs ven AT&T vor Corona ist ja nur von mäßigem Interesse für diejenigen, die wie ich später eingestiegen sind. Gestern wurden Details zu dem Spin-Off von Warner Media veröffentlicht. Das werde ich mir jetzt mal zu Gemüte führen. Die Altaktionäre bekommen ja wohl Aktien an der neuen Medien Company. Mir scheint es jedenfalls keine schlechte Idee, so unterschiedliche Geschäftsfelder wie z.B. Mobilfunknetze und Medien in unterschiedliche Companies zu trennen.

 

https://about.att.com/aboutus/pressrelease/2022/spin-off-interest-in-warnermedia.html

 


Autorität
Beiträge: 1560
Registriert: 06.01.2017

@Gokarn  nix analysieren - kaufen, wenn die anderen raus gehen. Entgegenschreiten ist die Devise, nicht hinterherlaufen, es handelt sich schließlich um stabile Werte. Und G5 muss der Wettbewerb auch erst einmal stemmen. Aber die einen sagen so, die anderen so. 

Antworten