Community

Letzte Antwort zu: Wirecard zukaufen?
  • 88.977 Mitglieder, 
  • 48.369 Diskussionen, 
  • 810 Gelöste Fragen
Antworten
adler81
Aufsteiger
Beiträge: 1
Registriert: 06.02.2019
Nachricht 1 von 3 (185 Ansichten)

Quellensteuer Schweden Freibertag

[ Bearbeitet ]

Hallo Community,

 

ich weiß das zu dem Thema Quellensteuer gibt es schon zahlreiche Beiträge und ich habe auch alles brav vorher gelesen. Vielleicht kann aber jemand sagen ob ich es richtig verstanden habe.

Ich möchte bald meine erste Aktie aus Schweden kaufen. Nun hat Schweden eine Quellensteuer von 30%. Diese lässt sich aber auf 15% vorab senken. Ich weiß noch nicht genau wie man das macht, aber ich habe irgendwo gelesen, dass Consors einen dabei unterstützen kann.

Wenn dieser Schritt geschafft ist können die Dividenden sprudeln weil 15% in Deutschland angerechnet werden.

 

Beispiel: 1000€ Dividene im Jahr 2018

 

Deutsche Aktie : 25% (250€) Deutschland -> 750€ Ich.

Schwedische Aktie: 15% (150€) Schweden, 10% (100€) Deutschland -> 750€ Ich.

 

Ich glaube in diesem Fall muss ich weder in Schweden noch in Deutschland beim Finanzamt irgendwie aktiv werden. Dies würde alles mein Broker für mich erledigen. Oder würde mir das Finanzamt erstmal die ganzen 25% abziehen und ich muss mir die 15% wieder über die Steuererklärung zurück holen, weil ich die ja schon in Schweden abgedrückt habe? Ich gönne es den Schweden Smiley (fröhlich)

 

Damit es nicht zu einfach wird. Kommt jetzt noch der Freibetrag 800€ dazu. Ich gehe jetzt davon aus, dass ich nur diese eine Aktie habe, damit es zu kompliziert wird.

 

Beispiel: 1000€ Dividene im Jahr 2018

 

Deutsche Aktie: 1000€ - 800€ = 200€  -> 25% (50€) Deutschland -> 950€ Ich

Schwedische Aktie: 15% (150€) Schweden, 10% von 1000€ - 800€ = 200€ (20€) Deutschland ->  830€ Ich

 

So habe ich es verstanden. Ich habe auch gelesen, dass es später wohl mit Deutschen Dividen und Zinsen verrechnet wird. Aber zum Verständnis wollte ich gerne dieses Beispiel haben.

 

Das würde dann bedeuten, dass mein maximal Verlust dann 120€ Betragen kann. Denn die Zahl würde sich auch bei 5000€ Dividende nicht ändern. Es sind 15% von 800€.

Stimmt meine Überlegung so? Auch das ich keine Schriftverkehr mit schwedischen oder deutschen Ämtern haben muss und alles automatisiert geschieht?

 

Vielen Dank  

Antworten
0 Likes
CB_Petra
Moderator
Beiträge: 464
Registriert: 15.10.2015
Nachricht 2 von 3 (97 Ansichten)

Re: Quellensteuer Schweden Freibertag

Hallo @adler81,

willkommen in der Community und vielen Dank für Ihre Anfrage zur schwedischen Quellensteuer.

Da ich diese persönlich nicht beantworten kann, habe ich eine Anfrage bei den zuständigen Kollegen gestellt. Sobald uns Moderatoren die gewünschten Infos vorliegen, werden wir Sie an dieser Stelle informieren.

Ich wünsche Ihnen eine gute Woche.

CB_Petra
Community Moderatorin

Antworten
0 Likes
CB_Linda
Moderator
Beiträge: 59
Registriert: 07.11.2018
Nachricht 3 von 3 (51 Ansichten)

Re: Quellensteuer Schweden Freibertag

Hallo @adler81,

Sie erhalten als Kunde ein Formular in Ihr OnlineArchiv gestellt, wenn Ihr Depot bis ca. 2 Wochen vor dem Zahltag einen Bestand an schwedischen Aktien aufweist.

Das Formular beinhaltet die Anfrage, ob Sie mit der Offenlegung Ihrer Stammdaten einverstanden sind. Wenn das der Fall ist, ist eine teilweise Vorabbefreiung (15 % statt 30 % Quellensteuerabzug) möglich.

Die Einverständniserklärung wird durch eine Mitteilung, die dem Formular beiliegt, eingereicht.

Prinzipiell wird bei einer Dividendenzahlung immer zuerst eine mögliche Verlustverrechnung durchgeführt, welche die Bemessungsgrundlage für die Steuerpflicht senkt oder auf null drückt. Soweit die Verlustverrechnung nicht möglich ist oder nicht ausreicht, wird der Freibetrag in Anspruch genommen. Erst dann erfolgt die Verrechnung ausländischer Quellensteuer.

In Ihrem Beispiel bei einer schwedischen Gattung mit 1000,- € Dividende und keinem Vorliegen von Verlusten würde diese Berechnung erfolgen:

1000,- € Div. – 800 € Freibetrag = 200 € abzüglich 50,- € ausländische Quellensteuer (wird vervierfacht), damit Kapst-frei. 100 € ausländische Quellensteuer wird zudem in den Quellensteuertopf eingestellt.

Auszahlung an den Kunden: 1000 € – 150 € Quellensteuer = 850,- €

Ich hoffe, diese Informationen helfen Ihnen weiter.

Viele Grüße

CB_Linda
Community-Moderatorin