abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Eintragung ausländischer Namensaktien ins Aktionärsregister

Link zum Beitrag wurde kopiert.

Aufsteiger
Beiträge: 2
Registriert: 10.02.2018

Hallo zusammen,

ich würde gerne wissen, ob ausländische Namensaktien auch ins Aktionärsregister eingetragen werden oder ob das nur für deutsche Namensaktien gilt, wie bei den meisten Depotbanken. Leider hat der Kundenservice nur mit einer Standardantwort geantwortet, die meine Frage nicht beantwortet hat.

0 Likes
39 Antworten 39

Autorität
Beiträge: 4492
Registriert: 06.02.2015

@CB_Stephanie 

Wie sieht das aus, wenn man die eingetragene schweizer Aktie verkaufen will? Muss man die Aktie erste aus dem Aktienregister löschen lassen und fallen dafür kosten an, oder kann man eingetragene Aktien direkt verkaufen?

 

0 Likes

Moderator
Beiträge: 575
Registriert: 21.08.2017

Hallo @immermalanders,

vielen Dank für Ihre Nachfrage, welche sicherlich auch für andere User interessant ist.

Wurden Sie in das Schweizer Namensaktienregister eingetragen, ist der Bestand gesperrt und die Aktie nicht handelbar. Es muss die Austragung beauftragt werden. Diese dauert in der Regel 1-2 Wochen. Erst dann kann das Wertpapier veräußert werden.

Für die Austragung ist für Sie kostenfrei.

Lieben Gruß

CB_Susan
Community-Moderatorin

0 Likes

Aufsteiger
Beiträge: 2
Registriert: 31.03.2021

Wie lange dauert denn die Eintragung ins Schweizer Aktienregister?

Bekomme ich eine Nachricht wenn die Eintragung erfolgt ist?

0 Likes

Moderator
Beiträge: 443
Registriert: 23.05.2018

Hallo @Mikey123,

vielen Dank für Ihre Nachricht zum Thema Eintragung ausländischer Namensaktien ins Aktionärsregister

Wir haben Ihr Anliegen an die entsprechende Abteilung weitergeleitet und geben Ihnen Rückmeldung, sobald uns die Informationen dazu vorliegen.

Viele Grüße

CB_Stephan
Community-Moderator

0 Likes

Moderator
Beiträge: 575
Registriert: 21.08.2017

Hallo @Mikey123,

vielen Dank für Ihre Nachricht.

In der Regel geht die Eintragung innerhalb einiger Tage, sobald wir von Ihnen das Eintragungsgesuch im Original zurückerhalten. Das senden wir Ihnen per Post vorab.

Dann kommt es noch drauf an, ob die Aktien noch auf das Lagerland Schweiz umgelegt werden müssen. Eine Benachrichtigung erfolgt nicht, wenn die Aktien eingetragen sind. Sie können eine erfolgreiche Eintragung unter den Details zu Ihrem Bestand nachvollziehen. Dort wird Ihnen ein kleines Schloss mit einem Sperrvermerk "Restriktionen" angezeigt.



Viele Grüße

CB_Susan
Community-Moderatorin

0 Likes

Autorität
Beiträge: 3729
Registriert: 21.07.2017

Einmal aus deutscher Anlegersicht in die Runde gefragt:

Was bringt es konkret, abgesehen von den HV-Mitentscheidungsrechten, im Aktionärsregister ausländischer AGen eingetragen zu sein?

0 Likes

Aufsteiger
Beiträge: 3
Registriert: 30.05.2020

Manche Firmen bieten z.B. Sachdividenden oder Aktionärsvorteile/Rabatte an


Autorität
Beiträge: 3729
Registriert: 21.07.2017

Danke, @FabianH ,

an u.a. den "Schokikoffer" von Lindt&Sprüngli hatte ich noch gar nicht gedacht, aber anhand dieser Liste könnte man ja sein Depot ausrichten ...

0 Likes

Aufsteiger
Beiträge: 3
Registriert: 28.04.2021

Es ist die ewige Frage nach der berühmten Sachdividende (Schlafanzugdividende) der Calida Aktie, die man wohl ab 20 Aktien bekommt, wenn die Aktien in der Schweiz registriert sind. Ob dazu eine Lagerung in der Schweiz erforderlich ist, weiß ich nicht, aber vermutlich das Moderatorenteam. Die Registriergebühr bei Consors erscheint mir vergleichsweise hoch. Man kann aber eine registierte Aktie per Depotübertragung ins Stammdepot überführen.

0 Likes

Aufsteiger
Beiträge: 3
Registriert: 30.05.2020

Kurze Rückfrage noch, da ja anscheinend Eintragungen nur ins Schweizer Aktienregister möglich sind:

Weshalb steht dann im P/L-Verzeichnis folgender Punkt?:

 

Eintragung ins Aktienregister ausländischer Gesellschaften (Ausnahme: elektronisches
Aktienregister) 24,95 Euro 2 inkl. USt

 

Viele Grüße!

Antworten