Wissen

... statt vermuten

abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Regelmäßiger Autor
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Beobachter
Beiträge: 29
Registriert: 07.07.2016

Was hat sich Consors eigentlich dabei gedacht, auf der Website bei der Übersicht zu einem Wertpapier keine Bid und Ask Kurse mehr anzuzeigen?

Professionalität schaut anders aus!

Consors baut stetig ab... 

646 ANTWORTEN 646

Moderator
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Beobachter
Beiträge: 43
Registriert: 08.02.2019
Vorschau
Bei einer Aktie gibt es aber weder im Depot und somit auch nicht in der WL einen Einstandskurs, warum auch immer! Aaaber in der WL wird damit der momentane Gesamtwert dieser Aktie auch als Veränderung abs. angegeben, was natürlich Unsinn ist! Damit simmt die Wertentwicklung von Depot und WL natürlich so überhauptnicht überein, abgesehen davon, dass sie insgesamt falsch ist, weil sie die Entwicklung dieser Aktie überhaupt nicht berücksichtigt! Kann ich wenigstens die falsche Angabe in der WL irgendwie auf Null setzen, so wie es das Depot macht!? damit die Werte halbwegs übereinstimmen?

@Hanomag 

Das bei einer Position im realen Depot keine Einstandsdaten vorhanden sind, kann vielfältige Gründe haben. Die Position stammt vielleicht aus einer Kapitalmaßnahme (z. B. einem Spin off), bei einem Depotübertrag von extern wurden keine Einstandsdaten übertragen oder die Position stammt noch aus einer Zeit vor Einführung der Abgeltungsteuer, wie auch immer.

 

Wird bei einer Watchlist-Position ein Bestand eingegeben, wird dieser mit dem Einstandskurs multipliziert. 10.000 Stück * 0,00 = 0,00 EUR. Dieses investierte Kapital wird mit dem aktuellen Wert verglichen und die Differenz entspricht dem Gewinn oder Verlust.

Eine Watchlist-Position so zu kennzeichnen, dass sie keinen Gewinn oder Verlust berechnet, ist nicht möglich.

 

Was könnten Sie machen, um einen realitätsnahen Einstandskurs zu ermitteln?

-Gibt es evtl. noch alte Belege zum Erwerb dieser Position (wo und wann wurde diese Position erworben?)

-Stammt die Position aus einem Spin off oder einer Kapitalerhöhung oder ähnlichem? Dann müsste man sich die Kapitalmaßnahme mal ansehen, um bewerten zu können, wie das Einfluss auf Ihre Einstandskurs hat, nicht nur bei dem Wert ohne Einstandsdaten, sondern auch bei dem Wert, von dem die Kapitalmaßnahme ursprünglich ausging.

 

Ansonsten gäbe es nur die Möglichkeit, den Einstandskurs möglichst nahe am aktuellen Kurs zu pflegen, damit sich für diese Watchlist-Position keine Auswirkung auf den Gesamtgewinn ergibt.

Oder man löscht den Bestand und verfolgt das Wertpapier weiterhin in der Watchlist, das hat dann aber Auswirkungen auf den Gesamtwert.

 

Mit freundlichen Grüßen und einen guten Rutsch

Thomas Plettner

0 Likes

Aufsteiger
Beiträge: 1
Registriert: 01.09.2014

Mir fehlt die alte Watchlist sowas von. Insbesondere die Intraday Darstellung. Die ganze Übersicht ist dahin. Ich wünsche mir die alte Revision zurück


Gelegentlicher Autor
Beiträge: 13
Registriert: 28.12.2016

Sehr geehrter Herr Plettner,

 

schön, dass Sie diesen Sachverhalt ausführlich erklären.  Aber es gibt doch viel schwerwiegendere Probleme.  In der App funktioniert fast gar nichts mehr. Ich kann aktuell gar keine meiner Watchlists ansehen,  da offensichtlich keine Daten verfügbar sind. Wenn ich mit dem Tablet in die Watchlists gehe (nicht über die App) fehlen z.T. noch immer die Dividenden oder das KGV. Vielleicht sollten Sie und Ihre Entwickler mal ein wenig priorisieren. 

 

Ebenfalls einen schönen Rutsch.


Autorität
Beiträge: 1579
Registriert: 31.10.2016

@Hanomag 

 

Stell dir vor, in der guten alten Zeit hat mich sogar mal eine Mitarbeiterin von Consors angerufen und mir mitgeteilt, dass ein Einstandskurs fehlte. Sowas gabe es hier mal...


Autorität
Beiträge: 3307
Registriert: 21.07.2017

(...) Aaaber in der WL wird damit der momentane Gesamtwert dieser Aktie auch als Veränderung abs. angegeben, was natürlich Unsinn ist! Damit simmt die Wertentwicklung von Depot und WL natürlich so überhauptnicht überein, abgesehen davon, dass sie insgesamt falsch ist, weil sie die Entwicklung dieser Aktie überhaupt nicht berücksichtigt! (...)

 

Hallo, @Hanomag ,

es sieht zwar aus wie Unsinn, ist aber keiner, sondern statistisch mit dem "Basiseffekt" zu beschreiben.

Wenn, wie Du hier schreibst, weder im Depot noch in der Watchlist ein Einstandskurs vorhanden ist, folgt:

 

Die Wertentwicklung des Depots ergibt sich auf Positionsebene aus:

a) Intraday:                             aktueller Wert ./. Vortageswert

                  Beispiel:                          1000    ./.        900             = 100

b) Gesamt seit Einbuchung:  aktueller Wert ./. Anschaffungswert

                  Beispiel:                          1000    ./.        0,00             = 1000

 

Die Wertentwicklung der Watchlist ergibt sich auf Positionsebene ebenfalls aus:

a) Intraday:                             aktueller Wert ./. Vortageswert

                  Beispiel:                          1000    ./.       0,00             = 1000

b) Gesamt seit Einbuchung:  aktueller Wert ./. Anschaffungswert

                  Beispiel:                          1000    ./.       0,00             = 1000

 

Einen Tag später, die Position steigt um 5%:

Die Wertentwicklung der Watchlist ergibt sich auf Positionsebene aus:

a) Intraday:                             aktueller Wert ./. Vortageswert

                  Beispiel:                          1050    ./.       1000             = 50

b) Gesamt seit Einbuchung:  aktueller Wert ./. Anschaffungswert

                  Beispiel:                          1050    ./.       0,00             = 1050

(dito im Depot, die Rechnung spare ich mir jetzt)

 

Das entspricht auch der von @CB_Thomas dargestellten Rechenweise der Watchlist, und war in der "alten" Watchlist genauso, wenn eine neue Position hinzugefügt oder entfernt wurde.

Um die Wertentwicklung von Depot und Watchlist identisch zu bekommen, genügt es meiner Meinung nach, einfach einen Tag zu warten, weil die Position in der Watchlist dann den Vortageswert als Referenzwert haben wird.

Gelingt es, über die Buchhaltung der CB den korrekten EK ins Depot zu bekommen, lässt sich der EK locker in der Watchlist korrigieren.

 

Noch ein Hinweis dazu:

Ist die Aktie kein steuerlicher Altbestand und ist kein steuerlicher EK vorhanden, kommt beim Verkauf die "Ersatzbemessungsgrundlage" zum Tragen; diese beträgt 30% des Verkaufserlöses; diese 30% unterliegen der Abgeltungsteuer, egal, ob ein Gewinn oder ein Verlust erzielt wird. 

 


Regelmäßiger Autor
  • Top Beitragsunterstützer
  • Beitragsunterstützer
Beiträge: 20
Registriert: 19.09.2019

Irgendwie werden falsche KGVs auf der Website angezeigt, z.B. Unilever:

 

https://www.consorsbank.de/web/Wertpapier/Aktie/Unilever-GB00B10RZP78

 

In der Watchlist stimmen die KGVs hingegen, zumindest, wenn man Unilever in EUR an einem deutschen Börsenplatz wählt. In GBP und London werden extrem hohe KGVs gezeigt.

 


Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Beobachter
Beiträge: 8
Registriert: 22.09.2016

Sehr geehrtes Beschwerdemanagement,

ich hatte eigentlich nicht mehr die Absicht hier zu schreiben und Zeit zu verschwenden. Aber es ist einfach zu schlimm, was hier für Falschmeldungen verbreitet oder krasse Fehleinschätzungen als der richtige Weg dargestellt werden. Leider ist aus dem Wortlaut zu schließen, dass auch in absehbarer Zeit keine großen Fortschritte bei der Verbesserung der Übersichtlichkeit erreicht werden. Ich greife mir nur mal einen Absatz aus einer Mail an „don6969“ heraus:

Die Menüstruktur der alten Watchlist war nicht klar und verständlich. Das teilten uns Kunden auch immer wieder mit. Die Auswahl enthielt 48 Spalten. Teilweise waren diese doppelt und dreifach vertreten (einzeilige/zweizeilige/dreizeilige Darstellung). Das haben wir aufgeräumt und neu zusammengestellt und auf 24 Spalten reduziert, ohne dabei auf Daten zu verzichten.

Mein Kommentar:

Es ist sehr traurig, dass Sie die alte  Watchlist nicht als klar und verständlich empfunden haben. Als Anleger habe ich das Gegenteil empfunden. Das Beste vom Besten! Vor ca. 10 Jahren habe ich mir eine Watchlist konfiguriert, mit der ich mir auf einfache Art und Weise bis vor kurzem sehr schnell einen sehr guten Überblick verschafft habe. Dies ist mit Ihrer Ideologie nicht machbar. Viele Anleger haben auch unterschiedliche Meinungen und setzen andere Prioritäten. Ihre neue Watchlist läßt dafür keinen Spielraum.

Früher konnte ich die Spaltenbreite selber verändern und damit auf meine Bedürfnisse anpassen. Wenn ich die ganzen Beiträge überfliege kommt sehr häufig die Bemerkung vor, dass sehr viel Platz verschwendet wird und sich die Übersichtlichkeit dadurch verschlechtert. Dieses Problem wäre zu einem großen Teil bereits mit der selbständigen Spaltenbreitenveränderung geklärt.

Zu dem Teil „teilweise waren diese doppelt und dreifach vertreten (einzeilig/….). Das haben wir aufgeräumt!

 Nein, Sie haben nicht aufgeräumt! Sie haben Alles unübersichtlich gemacht.

Zur Spalte Name und WKN:

Meine Watchlisten enthalten Werte, die bei Ihrer Tabellenstruktur bis zu 5 Zeilen für den Namen benötigen (bei Aktien sind es meistens nur 3). Dann haben Sie in der zweiten Kopfzeile noch unnötigerweise die WKN gepackt. Damit komme ich auf 6 Zeilen, während die anderen Spalten meistens nur eine Zeile pro Kopfzeile benötigen. Also 4 Zeilen ungenutzter Raum. Dies geht gar nicht! Ich bekomme eine so lange Tabelle, dass ich Probleme bekomme mich, in dieser zu orientieren. In dieser Spalte ist also einzeilig eindeutig die bessere Option.

Ja „doppelt und dreifach vertreten“! Aber warum? Es war nichts doppelt und dreifach. Es waren unterschiedliche Paarungen. Ich konnte mir eine Kopfzeilpaarung aussuchen, die mir genehm war und habe so Platz gespart.

Zur Spalte Nachrichten und Kommentar:  

Wie beim Namen keine WKN dazugehört (aus Platzgründen) , gehören zum Kommentar keine Nachrichten. Der Kommentar kann ebenfalls mehrere Zeilen beanspruchen. Für mich z.B. sehr wichtig für eine schnelle Orientierung in der Tabelle. Während ich in der Spalte „Name“ bis zu 5 Zeilen überfliegen muß, reicht mir unter Kommentar die erste Zeile um ein Wertpapier zu beschreiben. Eine Zeile kann ich schneller überblicken als 5.  Solch eine Zeile lautet z.B. „Nvidia“ oder „Nvidia 3L“ (3L = dreifacher Hebel, Long oder sh = short).

Sollte es nicht möglich sein, dass der User die Spaltenbreite selbständig ändern kann, gäbe es ja die Möglichkeit,  neue Spalten zu schaffen (alle einzeilig:  Spaltenbreite wie jetzt, Spaltenbreite mittel, Spaltenbreite max.). Aber es kann nicht sein, dass ich erst bei jedem einzelnen Wert  „mehr“ anklicken muß, um mir einen besseren Überblick zu verschaffen. Ansonsten reicht mir der von Ihnen eingeplante Platz für Kommentar/Notizen.

Zu Nachrichten:

Auch wenn ein einzelner User geschrieben hat, dass er es gut findet, dass es neuerdings eine Nachrichtenkopfzeile gibt, dann muß dies nicht unbedingt richtig sein. Ich habe bestimmt mehr als 30-mal den Nachrichten-Button angeklickt, ohne eine einzige Nachricht zu sehen. Früher standen die wenigen Nachrichten, die es gab, unter der Watchlist. Mit einem Blick konnte ich schnell erkennen, ob eine interessante Nachricht dabei war. Wenn Sie unbedingt „Nachrichten“ haben wollen, dann verschwenden Sie bitte nicht den Platz bei Kommentare. Dort benötige ich dringend mehrere Zeilen. Richten Sie z.B. eine einzeilige Spalte mit einem Zeichen ein (ein Stern als Button = Nachricht vorhanden, kein Stern oder 0 = keine Nachricht vorhanden). Für Finanznachrichten gibt es allerdings wesentlich bessere Internetseiten.

Die Kursdaten haben jetzt 4 Nachkommastellen:

Was soll dies? Für 99,99% der Nutzer machen die 3. und 4. Nachkommastelle die Liste nur unübersichtlich. Wer diese Stellen unbedingt haben will, der sollte die Möglichkeit haben, über eine zusätzliche Spalte die zwei Nachkommastellen abzuwählen und eine Spalte mit 4 Nachkommastellen zu wählen (auch wenn Sie dies als unaufgeräumt betrachten).

Der Export in Excel wurde angepasst, Beträge und Währungen werden in zwei separaten Spalten exportiert:

Als gravierenden Fehler bezeichne ich, dass meine Watchlist  mir laufend Kauf-  oder Verkaufsentscheidungen vorgaukelt. Will ich dann z.B. einen Gewinn mitnehmen, dann sehe ich in der Verkaufsmaske ihres Systemes, dass die Werte in meiner Watchlist nicht stimmen. Dann stellt sich z.B. heraus, dass der 1 EUR nur 1 CAD  ist. Ihr Vorstand kann nur hoffen, dass Sie bei Softwareänderungen des Wertpapierhandels den Werten immer die richtige Währung zuordnen.

Für die Zukunft wünsche ich mir, dass ich wie früher die von mir konfigurierte Watchlist als pdf. ausdrucken  kann und nicht eine EXEL-Datei bekomme, die ich jedesmal erst konfigurieren muß.

Übersicht über realisierte Gewinne und Verluste …:

Finde ich vom Ziel gut! Bisher mußte ich dies selber über die Kommentarspalte machen.


Regelmäßiger Autor
Beiträge: 20
Registriert: 18.02.2017

Habe versucht, am Wochende mit der Excel Liste zu arbeiten. Aber das funktioniert nicht. Ein Teil meiner US Werte werden in Dollar angezeigt, obwohl alles über Tradegate eingestellt ist. Die Gesamtsumme der Bestände kann ich auch nicht addieren über Summen Funktion  -  anscheinend ist diese Funktion gesperrt. Alles in allem im Vergleich zur alten PDF Liste nicht brauchbares. Und ich kann mir nicht vorstellen, dass die Umsetzung und Fehlerbehebung in der neuen Liste funktionieren wird. Mein Vorredner hat ausführlich auf die Probleme aufmerksam gemacht!

0 Likes

Autorität
Beiträge: 1579
Registriert: 31.10.2016

@applehot 

 

Um Summen zu bilden, musst du die Felder als Zahlen formateren. Der Export liefert sie als Textfelder.


Regelmäßiger Autor
Beiträge: 35
Registriert: 12.12.2021

@applehot ich habe mir über die Feiertage mal die Mühe gemacht und alle Einträge aus meiner Watchlist (und das waren nicht wenige) die trotz Tradegate als Handelsplatz mit US Dollar angezeigt wurden zu löschen und neu anzulegen. Das war jetzt nicht sonderlich erfreulich aber seitdem funktioniert die Anzeige in EUR zumindest korrekt auch über den Logout hinaus. 

0 Likes
Antworten