Wissen

... statt vermuten

abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Routinierter Autor
Beiträge: 145
Registriert: 26.07.2015

Guten Morgen,

 

nicht aus aktuellem Anlass, sondern grundsätzlich möchte ich etwas in Gold investieren / anlagen. Damit meine icxh nicht irgendwelche dubiose Explorer aus Börsenbriefen etc. sondern solide Anlageformen.

Da ich mich damit nie beschäftigt habe, würde ich mich über Erfahrungen, Kommentare etc. sehr freuen

 

Gruß Detlef

0 Likes
62 ANTWORTEN 62

Routinierter Autor
Beiträge: 79
Registriert: 03.03.2016

Auslieferbares Gold ist nach nur einem Jahr Haltedauer steuerfrei, so auch Xetra Gold.

 

Allerdings bitten Gold Fonds mehr Sicherheit, da Fonds Sondervermögen darstellen, im Falle einer Pleite ist das Geld, das investiert wurde, sicher. Goldfonds, die in D zugelassen sind, gibt es nicht viele, eigentlich nur einer von ETF Securities de000a0lp781, unbedingt darauf achten, dass Gold auslieferbar ist (steuerfrei nach einem Jahr) - die haben auch andere Gold Fonds

0 Likes

Routinierter Autor
  • Community Junior
  • Top Kommentator
  • Kommentator
  • Community Beobachter
Beiträge: 74
Registriert: 18.11.2016
Die Verluste sind entsprechend die für private Veräußerungsgeschäfte bei Xetra Gold lt Urteil vom BFH.

Die Auslieferung von Xetra-Gold kostet noch Gebühren- die von Euwax-Gold nicht.

Bei mir hat es auch 30 Jahre gedauert, bis ich meinen Einstand von Anfang der 80er Jahre wieder heraushatte.

Das Geld damals in Standardaktien a la Coca Cola investiert, wäre lohnender gewesen.
0 Likes

Routinierter Autor
Beiträge: 79
Registriert: 03.03.2016

Alles eine Frage des Timings - Gold machte seit 2000 300 % plus, was will man mehr

Aber es gibt auch Aktien wie Amazon die besser waren seit 2000 fast 2000 %

0 Likes

Autorität
Beiträge: 3949
Registriert: 06.02.2015

@diddldidu, wenn der Gewinn nach einem Jahr haltefrist nicht mehr versteuert werden muss, kann man nach Ende der Spekulationsfrist auche den Verlust nicht absetzen. Ob das ein Vor- oder Nachteil ist sollte jeder selbst entscheiden.

 

[off topic]

... und hätte man 1964 die Aktie BRK.A für $19 gekauft (z.B. 50 Stück), naja jeder sollte den aktuellen Wert der Position einschätzen können. Aber hätte der Hund...

0 Likes

Routinierter Autor
  • Community Junior
  • Top Kommentator
  • Kommentator
  • Community Beobachter
Beiträge: 74
Registriert: 18.11.2016
Müßte man irgendwoher Gewinne aus privaten Veräußerungsgeschäften haben in der Spekulationsfrist.

BRK.A - die standen so um 1986 bei 1500 Euro,
Leider nicht gekauft damals. Naja.
0 Likes

Autorität
Beiträge: 1646
Registriert: 12.12.2016

Bei Gold kommt es tatsächlich aufs Timing ab.

Die Kurse für Gold oder Goldminenaktien schwanken extrem, viel extremer als  Erstklassaktien wie z.B.  KO, MCD, JNJ, oder PG .Einige Zeiträume wurden ja schon genannt.

Vor zwei , drei Jahren notierte der Goldkurs über 1900 US. Und jetzt?

Man sollte auch beachten, dass physisches Gold keine Zinsen bringt, aber Lagerungskosten hat.

Bei Goldminenaktien gibts, wenn überhaupt , mickrige Dividenden.

Mit Erstklassaktien erzielt man dagegen Dividendenrenditen um 3%,. Einige steigern Jahr für Jahr die Dividende um 8-10%, die sich an den gestiegenen Umsätzen, Gewinnen anpassen, so dass die Rendite recht konstant bleibt. Man nennt sie Dividendenaristokraten.

 

Bei großen Vermögen kann man oder sollte man Gold als alternatives Asset beimischen. Man weiß ja nie,!!!!!Smiley (zwinkernd)

 

 

0 Likes

Routinierter Autor
  • Community Junior
  • Top Kommentator
  • Kommentator
  • Community Beobachter
Beiträge: 74
Registriert: 18.11.2016

Man sollte auch Lebensmittel-Konserven und Tabakwaren als alternative Assets beimischen.
In Krisenzeiten kann man sich diese Waren dann von den hungrigen Edelmetall-Anlegern in Gold aufwiegen lassen.
Gab es ja alles schon mal. 😉

0 Likes

Enthusiast
Beiträge: 524
Registriert: 07.08.2014
"Man sollte auch Lebensmittel-Konserven und Tabakwaren als alternative Assets beimischen." sagt diddldidu

Richtig, dazu braucht man aber einen großen Keller. Und den habe ich, voll mit Wein, Wasser, Teigwaren, Hülsenfrüchten und Fleischkonserven. Und nichts was eine Kühltruhe braucht - die läuft ohne Strom nicht.
Und für Stadtbewohner, ohne Holz-/Kohle Herd, ist noch ein Camping-Kocher im Keller wichtig und 2 Gaflaschen dazu.
Dann kann der Strom ausfallen, oder der Schnee die Fahrt in den Supermarkt unmöglich machen - und man überlebt.
0 Likes

Enthusiast
Beiträge: 524
Registriert: 07.08.2014

Man braucht sich das Gold nicht in den Keller legen. Es gibt Zertifikate, die den Goldpreis widerspiegeln, z.T. sogar die physische Auslieferung auf Wunsch vorsehen.

Ich habe da mal 4 solcher Zertifikate verglichen, die aber unterschiedlich im Zeitverlauf reagieren; die Unterschiede sind aber gering. Hier ist die Tabelle:

 

Goldzert.jpg

0 Likes

Autorität
Beiträge: 1646
Registriert: 12.12.2016

Hier schreiben keine Goldfans.Smiley (überrascht)

Aber ob in wirklichen Krisenzeiten der große Weinkeller hilft, wage ich zu bezweifeln.

Deutschland im 2. Weltkrieg und Aleppo jetzt sind weit von unserer Wirklichkeit weg.

0 Likes
Antworten