Community

Antworten
didi47
Routinierter Autor
Beiträge: 146
Registriert: 26.07.2015
Nachricht 1 von 63 (3.507 Ansichten)
Akzeptierte Lösung

Bitte um Meinungen zur Anlage GOLD

Guten Morgen,

 

nicht aus aktuellem Anlass, sondern grundsätzlich möchte ich etwas in Gold investieren / anlagen. Damit meine icxh nicht irgendwelche dubiose Explorer aus Börsenbriefen etc. sondern solide Anlageformen.

Da ich mich damit nie beschäftigt habe, würde ich mich über Erfahrungen, Kommentare etc. sehr freuen

 

Gruß Detlef

Antworten
0 Likes
Dampflok2412
Aufsteiger
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Beobachter
  • Community Junior
Beiträge: 1
Registriert: 07.01.2016
Nachricht 2 von 63 (3.474 Ansichten)

Betreff: Bitte um Meinungen zur Anlage GOLD

Hallo Detlef,

 

bevor man aktiv wird sollte man sich überlegen warum man kauft:

 

- soll das Vermögen abgesichert werden ist die Barrenform am günstigsten, je größer der   Barren, desto günstiger der Spread bei An- und Verkauf.

- Ist ein Einsatz als Zahlungsmittel gedacht, ist es von Vorteil Münzen zu wählen, möglichst in verschiedenen Größen.

Bei Barren und Münzen es am besten sie im Schließfach oder dem eigenen Tresor zu haben.

- will man an einem Boom überdurchschnittlich partizipieren, ist es angebracht in Goldminen/Fonds zu investieren.

Ich denke, irgendwann werden die Global Player wieder mal Gold "entdecken" und dann kann ich mir wieder einen starken Anstieg vorstellen. Man sollte schon etwas Geduld mitbringen.

Ich hoffe, dass ich ein wenig weiterhelfen konnte.

Für weitere Fragen bitte einfach melden.

 

 

Mit freundlichen Grüßen

Dampflok2412

Hawasile
Regelmäßiger Autor
Beiträge: 24
Registriert: 01.03.2014
Nachricht 3 von 63 (3.420 Ansichten)

ein negatives Beispiel

Hallo,

wir hatten einige oz Maple Leaf mitte der 80er Jahre für 911,-DM gekauft 

und das hat dann doch 20 Jahre gedauert bis der Einkaufspreis wieder erreicht wurde. 

  

PS-

Aber langfristig beobachtet hat die Unze 1922 wohl nur 3,-US$ gekostet

 

Antworten
0 Likes
Datephos
Regelmäßiger Autor
Beiträge: 21
Registriert: 16.05.2014
Nachricht 4 von 63 (3.408 Ansichten)

Betreff: ein negatives Beispiel

Hallo Detlef,

 

auch ich habe vor ein paar Jahren schrittweise physisches Gold als auch Zertifikate erworben,die allesamt zur Zeit kräftig im Minus stehen. Ich hatte einfach den falschen Zeitpunkt erwischt. Trotzdem halte ich daran fest, denn der große Crash kommt so sicher wie das Amen in der Kirche. Wenn man sich die Überschuldung der Länder ansieht und wie diese

weiter Geld in den Markt werfen, kann es einem Bange werden. Ein paar Klumpen Gold sind sicher nicht falsch. Wie oben schon erwähnt wurde kommt es auch auf die Stückelung an, mit einem Oz kann man im Notfall schlecht beim Bäcker bezahlen.

 

Gruß

Datephos 

Antworten
0 Likes
Myrddin
Enthusiast
Beiträge: 816
Registriert: 08.12.2014
Nachricht 5 von 63 (3.367 Ansichten)

Betreff: Bitte um Meinungen zur Anlage GOLD

[ Bearbeitet ]

Hallo @didi47,

 

ich persönlich halte von Gold als Geldanlage nicht viel. Gold zahlt keine Zinsen, Gold erwirtschaftet nichts und kein Mensch braucht Gold wirklich. Das bisschen Gold das die Industrie braucht ist vernachlässigbar, der Rest wird um dem Hals gehängt oder in den Tresor gesteckt. Lagerkosten hat man also auch noch. An eine die Kurse treibende Verknappung glaube nicht so richtig, es sei den der Weltuntergang steht mal wieder vermeidlich vor der Tür.

 

Gold als Absicherung kann meiner Meinung nach aber nicht schaden. Der Mensch misst diesem Metall seit Jahrtausenden einen gewissen Wert zu. Und ich gehe nicht davon aus das sich das in absehbarer Zeit verändern wird. Darum kann es auch nicht schaden einen Teil seines Vermögens, wenn man denn eines hat, in Gold zu lagern. Wenns halt mal richtig Dicke kommt hat man halt einen Sachwert der auch mal eine kollabierte Währung überlebt. Obwohl ich mich schon frage ob das für einen Normalbürger relevant ist, oder nur für richtig wohlhabende Leute?

 

Von Gold als Notwährung halte ich übrigens auch wenig. Dieser ganze Minimünzen und Minibarren zum abbrechen sind ein tolles Marketing, jedoch in der Praxis ist das kaum vorstellbar. Da macht man halt ein Geschäft mit der subtilen Angst der Menschen. Wenn ich von Absicherung schreibe meine ich eher das man seine Werte über die Krise hinwegrettet.

Denn wenn das ganze Währungssystem kollabiert, wird es recht schnell zu einer neuen Notwährung kommen. Vorräte für 1-2 Wochen sollte man ja sowieso haben und dann sieht man weiter. Und sprechen wir von einem gesellschaftlichen Kollaps, Krieg oder ähnliches wird man es schwer haben mit Minigoldmünzen Lebensmittel zu kaufen. Wer teilt seinen letzten Schinken für ein bisschen Glitzermetal? Da braucht man eher was zum Tauschen. Schnaps uns Zigaretten haben sich schon mal bewährt, könnte mir vorstellen da kommt dann in so einem Fall eher weiter. ;-)

 

Ein bisschen stückeln schadet glaube ich trotzdem nicht falls man mal einen Teil verkaufen möchte. Auf den Spread sollte man wohl dabei schon achten, da gibt es wirklich Unterschiede.

 

Soviel dazu von mir. :-)

Mic14
Routinierter Autor
Beiträge: 109
Registriert: 25.02.2014
Nachricht 6 von 63 (3.320 Ansichten)

Betreff: Bitte um Meinungen zur Anlage GOLD

[ Bearbeitet ]

Hallo in die Runde,

 

mein Gefühl sagt mir, dass es in nicht all zu langer Zeit richtig Berg ab geht. Ich werde an meinen Investments festhalten, werde aber sehr wahrscheinlich auch Silber und Gold kaufen. Dazu gehe ich aber zum Goldhändler und erkundige mich dort. Wer gibt einem bei einem Zertifikat die Sicherheit, ob das Gold oder Silber wirklich existiert. Ich will jederzeit die Möglichkeit haben, zu überprüfen, ob das Gold/Silber noch existiert. Bei physikalischem Gold und Silber muss man eben schauen, wo man es sicher aufbewahren kann. Meiner Meinung nach geht es bei Gold und Silber nicht so sehr darum, was auf dem Barren / der Münze geschrieben ist, sondern wie viel es geschmolzen wirklich Wert ist.

 

Und wenn das Gold und Silber hinter den Zertifikaten nicht existiert, wird der Crash wesentlich größer werden, wohingegen das physische Gold und Silber sehr wahrscheinlich an Wert dazugewinnen wird, weil es eben wirklich existent ist.

 

Das ist meine persönliche Meinung dazu.

 

viel Erfolg beim Investieren

Mic14

Antworten
0 Likes
chaostrader
Routinierter Autor
Beiträge: 113
Registriert: 13.11.2014
Nachricht 7 von 63 (3.244 Ansichten)

Betreff: Bitte um Meinungen zur Anlage GOLD

Aber nicht vergessen, dass man bei Silber Märchensteuer bezahlt, die dann weg ist. Und sich auch mal den Spread der Ver- und Ankaufspreise für Silber anschauen, da wirds einem richtig übel. Wer da "investiert", der muss schon richtig Schiss vor dem Weltuntergang haben.

Münzen kosten auch kräftig Aufschlag, den man, wenn man für Materialwert verkaufen muss, nicht wieder erhält.

 

Langfristig (viele Jahrzehnte bis 100 Jahre) schafft Gold doch gerade mal eine Rendite knapp über der Inflationsrate. Kurzfristig kann viel passieren, aber das ist nur Zockerei und kann auch mächtig nach hinten losgehen.

 

Also warum dann überhaupt Gold? Es hat Diversifikationseigenschaft, man kann es (noch) anonym kaufen und verkaufen, und könnte es theoretisch auch anonym und steuerfrei vererben und verschenken (aber das wäre wohl illegal).

Antworten
0 Likes
didi47
Routinierter Autor
Beiträge: 146
Registriert: 26.07.2015
Nachricht 8 von 63 (3.233 Ansichten)

Betreff: Bitte um Meinungen zur Anlage GOLD

Danke für die Antworten, die Idee ist beerdigt
Antworten
0 Likes
chaostrader
Routinierter Autor
Beiträge: 113
Registriert: 13.11.2014
Nachricht 9 von 63 (3.195 Ansichten)

Betreff: Bitte um Meinungen zur Anlage GOLD

Solange man sich eine passende Strategie zurechtgelegt hat und die auch konsequent über Jahrzehnte verfolgt kann physisch vorhandenes (!) Gold in Barrenform, in leicht handelbarer Stückelung schon sinnvoll sein. Aber bitte nicht übertreiben.

Einen 500g-Barren oder mehr kann man allerdings NICHT mehr anonym kaufen oder verkaufen, da muss man dann die Säge auspacken.

Antworten
0 Likes
Nopogo
Enthusiast
Beiträge: 261
Registriert: 22.07.2015
Nachricht 10 von 63 (3.158 Ansichten)

Betreff: Bitte um Meinungen zur Anlage GOLD

Hallo Didi,

mit Gold ist das so eine Sache. In Form von Barren halte ich relativ wenig davon. Wenn wäre es für mich als Zertifikat sinnvoll, wenn ein echter Bärenmarkt an den Aktien kommt und die Gemeinschaft wieder Gold an den Futuremärkten entdeckt. Soweit Gold sich über die 1.100 $ Marke etablieren kann, ergäbe sich m.E. eine gute Möglichkeit.

VG

Antworten
0 Likes