abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Betreff: Einschätzung zur Marktentwicklung

Link zum Beitrag wurde kopiert.

Autorität
Beiträge: 1702
Registriert: 12.12.2016
46 Antworten 46

Enthusiast
Beiträge: 219
Registriert: 24.01.2016

hallo zusammen,

es müsste doch langsam der Punkt kommen an dem es gen Süden rauscht,

heute in der Bild "so können sie selbst eine Aktienrente sparen" - "aus 200€ im Monat wird eine halbe Millionen" 

in Welt "Investieren in den Besten - das ist die Liste der 17 Weltmarktführer-Aktien" usw.

da müsste es doch bei einigen hier langsam klingeln 😉

manchmal wird eben doch an der Börse "geklingelt"

ich bin vorbereitet

macht's gut und weiterhin ein glückliches Händchen 

 

 


Autorität
Beiträge: 1568
Registriert: 06.01.2017

Hallo,

„hot road this week“?? Endlich Klärung der Hängepartie? Da halte ich doch mein Pulver trocken für Freitag/Montag, vielleicht Di? Mal sehen, was passiert, ist spannend! Wenn ´s ordentlich kracht: US-B.C., die üblichen verdächtigen eben. Oder das Gegenteil passiert, wie eigentlich immer. Nase putzen…besser machen. Ach so, Gewinnmitnahmen haben mir nie geschadet.


Enthusiast
Beiträge: 219
Registriert: 24.01.2016

genau, Gewinne mitnehmen, das ist die Kunst. einsteigen kann jeder aber aussteigen und nicht der Gier freien lauf lassen... darauf kommt's an 

einige Auguren meinen ja, es wird keinen Crash mehr geben, weil die Notenbanken alles daran setzen werden um dieses Scenario zu verhindern, wie auch immer, vielleicht ist jetzt der Beste Zeitpunkt um keine Wirtschaftsmeldungen und Börsen relevante Infos mehr zu konsumieren 

macht's gut       


Autorität
Beiträge: 1832
Registriert: 31.10.2016

Heute der zweite Tag hintereinander mit deutlichen Kursabschlägen. Langsam kommen die negativen Quartalsergebnisse rein, so wie heute z.B. von den Healthineers. Und selbst positive Ergebnisse führen zu unerwartet fallenden Kursen, wie. gestern z.B. bei Krones.

 

Da kann man nur wieder Kostolany zitieren: An Gewinnmitnahmen ist noch niemand gestorben (oder so ähnlich).


Autorität
Beiträge: 3735
Registriert: 21.07.2017

... und heute geht's den dritten Tag abwärts ... mit Infineon wurde die nächste Ex-Siemens-AG kräftig zusammengefaltet.

Dafür haben sich die europäischen Banken (z. B. DBK, CBK, ING) recht ordentlich geschlagen.


Gelegentlicher Autor
Beiträge: 8
Registriert: 04.08.2021

Was mich interessieren würde, was die Hauptindikatoren für den Börsenabschwung sind. Die Inflation in den USA scheint ja zurück zu gehen und die Investitionen dort, wenn auch gekauft über Staatsausgaben, zu steigen. Wie hoch schätzt ihr den geopolitischen Einfluss (Ukraine, China) auf die Börse ein?

0 Likes

Autorität
Beiträge: 2102
Registriert: 12.01.2019

Hallo @AndreasFFM ,

...ich würde einfach mal in langen Linien denken! S&P 500 , Dow-Jones und Nasdaq laufen seit ca. 15 Jahren nach Norden; ab 03/2020 (Corona-Dip) steilerer Verlauf bis 12/2021;

1. Korrekturphase ab 12/2021 bis 10/2022; danach Erholungsphase ab 10/2022 bis dato. Der langfristige Aufwärtstrend ist intakt. Korrekturen sind gesund und müssen sein.

By the way: In diesem Zusammenhang gibt es einen schönen Artikel von 01/2023 zu exogenen Ereignissen, sogenannten "Schwarzen Schwänen", die die Markteilnehmer und damit die Börse sehr stark beeinflussen können.

Hier der verlinkte Artikel aus finanzen.net -------->

https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/jahresausblick-droht-2023-ein-erneuter-boersenabschwung-di...

 

Viel Glück+Erfolg

onra

 

Antworten