abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Betreff: Einschätzung zur Marktentwicklung

Link zum Beitrag wurde kopiert.

Autorität
Beiträge: 1702
Registriert: 12.12.2016
46 Antworten 46

Autorität
Beiträge: 2099
Registriert: 12.01.2019

Hallo ihr @musikalischen Schwälger,

das waren nicht nur, das sind immer noch Zeiten!!! Empfehle bei Kraan mal z.B.----> 2019: The Trio Years - Zugabe!...2020: Sandglass...2023: Porta Westfalica 1975.

Helmut Hattler, Jan Frides, Peter Wolbrandt are still alive!!!!!

Vielleicht auch mal die Tab Two Zeit mit Helmut Hattler (E-Bass) und Joo Kraus (Trumpet) von 1987-1999 reinpfeifen; da sind discographisch auch mehr als 10 Mucken am Start gewesen....

Vielleicht hilft das weiter zur Einschätzung der Marktentwicklung für die nähere Zukunft....:).

 

LG+ Ohren aufgesperrt+++

onra

 


Enthusiast
Beiträge: 219
Registriert: 24.01.2016

ja klar @onra du hast recht, das sind gute Zeiten. Kraan mit Helmut Hattler, cooler Bassist leider ist es bei mir schon eine halbe Ewigkeit her das ich die Bands live gesehen habe aber Holiday am Matterhorn live habe ich noch in guter Erinnerung 😃

"damals" habe ich viele Bands live gesehen und wir sind zu sämtlich open Airs getrampt, war cool. 

ehrlich, manchmal ist es mir egal wie sich der Markt entwickelt, ich versuche locker zu bleiben und das Börsen geschehen nicht zu nah an mich ran zu lassen.

hier ein Spruch von Axel Retz

"Die Börsen bieten alles, um aus der Not eine Tugend zu machen, vorausgesetzt, man hat ein wenig Startkapital
für das Spiel der Spiele zur Verfügung."

so in etwa habe ich angefangen.

macht's gut und weiterhin ein glückliches Händchen 


Autorität
Beiträge: 1566
Registriert: 06.01.2017

moin, Inga Rumpf bluest x wieder live im Dezember (im Norden).

Ich reinvestiere in die benannten und bekannten DJ-Werte, da bin ich einigermaßen sicher - oder auch nicht. Big Mother Blue und Dow Inc. habe ich zusätzlich im Visier, müssen aber noch etwas (?) nachgeben (in der komm. US-Rezession?)?? ---> kA. ABER: Geht ja weiter.....irgendwie!


Autorität
Beiträge: 3729
Registriert: 21.07.2017

Hallo, @dead-head , @uli-b , @onra :

Schön, dass bei Euch die Musik noch spielt; auf dem Bandwagon der US-Börsen **bleep** Bankenpleiten, Schuldengdeckel, Inflationsgespenst und Zinsgeschacher den Marsch, unterlegt mit den Molltönen der globalen Krisenherde.

Wer will da schon Prognosen abgeben?


Autorität
Beiträge: 1566
Registriert: 06.01.2017

Moin Stocki, @stocksour : Keine Prognosen, aber hartgesottene Spekulationen sind heuer angesagt. Top oder Flopp - das ist die Frage. Wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Was sollen die guten Unternehmen in der letzten "Zukunft" vergessen/ verlernt haben? Alles falsch gewesen? Glaub ich nicht. Muss x wieder, glaube ich, in die Kirche und dann ...in die Kneipe.

Wenn es erste Qualität zu Schleuderpreisen (?) gibt, bin ich dabei. Wahrscheinlich wie immer: zu früh rein, zu früh raus. Aber dafür bleibt die Kohle bei mir und wird irgendwie mehr. Allerdings interessiert mich fast nur noch das Spiel. Dabei sein ist alles. Erfreulich sind die Nachrichten zu ol´ RWE, die pumpen angeblich Milliarden € in die Ökostromentwicklung (s. NTV); sagte ich doch: Witwen- und Waisenpapiere (RWE, EON) gehen jetzt in die Hände der 3. Fam.-Generation, natürlich mit diesbzgl. Auflagen, Div. wurden reinvestiert, so macht das Spaß und Sinn. Besser machen, Tipps werden gern angenommen. Cheers!! Und gesund bleiben!


Enthusiast
Beiträge: 219
Registriert: 24.01.2016

Hallo zusammen,

@stocksour zu den Bankenproblemen habe ich gestern etwas interessantes im Morning Briefing von Gabor Steingart gelesen 

 

https://www.focus.de/finanzen/boerse/gastbeitrag-von-gabor-steingart-einlagenflucht-und-zinsstress-d...

 

 

 

 


Enthusiast
Beiträge: 219
Registriert: 24.01.2016

Hallo Miteinander,

 

es ist schon erstaunlich wie "Profis" die Marktlage einschätzen. Über Black Rock, Morgen Stanley, JP Morgen usw. will die Analysten jetzt alle namentlich nicht nennen, bis hin zu Dr. Jens Ehrhardt, alle haben damit gerechnet das der Markt korrigiert. Nichts wesentliches ist bisher passiert.

eigentlich müsste es bald knüppeldick kommen, aber die Aktienbestände in den Depots sind nach wie vor hoch, keiner gibt ab...

alle wollen sich zu Tiefstkursen eindecken, die Lage erscheint z. Zt. sehr merkwürdig...

okay, ich bin aufmerksam 😉

macht's gut

 

 

 


Autorität
Beiträge: 1566
Registriert: 06.01.2017

ja, Unwägbarkeiten bergen Risiko und Chancen gleichermaßen, das ist einfach die reine SPEKULATION. Wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Ich habe wieder einmal Abstauberlimits bei den üblichen Verdächtigen des DJ-Indexes eingezogen. So bei den DJ-Werten 1-4 von oben, gelistet nach den höchsten Div., Zeitraum:1Jahre. 5 Klicks unter Wertpapierhandel und ich bin da. Einfacher geht's nicht mehr. Und man muss nur wollen. Besser machen und viel Glück!! Wir werden heute Abend sehen und hören. Hoffentlich vergeht uns das!!

0 Likes

Autorität
Beiträge: 1566
Registriert: 06.01.2017

@uli-b Hello & join the ride: ´what a long strange trip it is´......"where does the time go?" Krieg, Grundstoffe, Inflation, Rezession, Zinsen, Verteilungdissonanzen, China/USA, US-Wahlen -- was weiß der Hugo??

ich bleibe alarmiert und verlängere meine Abstauberlimits bei den üblichen, verdächtigen DJ-Werten. Wenn nicht da, wo sonst?? Kann man so sehen, muss man aber überhaupt nicht.  Tripple cheers!!  Und ein glückliches Händchen wünsche ich allen hartgesottenen involvierten Anlegern! Happy trails!


Enthusiast
Beiträge: 219
Registriert: 24.01.2016

Hi @dead-head ja mal schauen, mit "Buy the Dip" konnte man in den letzten Monaten nichts falsch machen 😊 noch spielt die Mucke...

macht's gut und schön etwas Pulver trocken halten 

 

Antworten