Wissen

... statt vermuten

abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

TAN-Wahnsinn beim Einloggen - Secure Plus App

Link zum Beitrag wurde kopiert.

Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Anerkannter Autor
  • Beitragsunterstützer
Beiträge: 5
Registriert: 08.09.2019

Bei jedem schlichten Einloggen aufs Konto soll man nun umständlich eine TAN eingeben??? Also nun Kontonummer ausfüllen, PIN dazu, Secure App starten, nochmal ne PIN, TAN erstellen, TAN übernehmen, Einloggen: GEHTS NOCH, CONSORS???

 

Das Verfahren nervt total und macht entspanntes OB uninteressant, wenn man eben mal nur schnell seinen Kontostand oder die Watchlist checken möchte und dafür gefühlte 10 PINs, TANs und Super-Sicherheits-TANs aus fünf verschiedenen Apps eingeben muss... zumal die ständige TAN-Eingabe beim Einloggen nichtmal vom Gesetzgeber so gefordert ist. Was soll also diese Gängelei??? Und nein, ich kann das ewige Sicherheits-Gejammer nicht mehr hören. Wer so Angst hat soll halt kein Onlinebanking machen und sich mit seinem Geld in nem Tresor einschließen. Wenn man die bisherigen Verfahren sinnvoll und gemäß Anleitung nutzte, war die Sicherheit auch gewährleistet. Ich nutze OB seit 20 Jahren und hatte noch nie ein Sicherheits-Problem.

 

Werde zukünftig noch öfter auf andere Bezahlvarianten wie Paypal und Co. zurückgreifen. Einfach und unkompliziert in der Nutzung und ebenso zuverlässig.

817 Antworten 817

Regelmäßiger Autor
Beiträge: 42
Registriert: 18.11.2014

Hallo Adler55, 

 

richtig erkannt - hab ich auch gemacht. Hab die meisten Positionen meiner Depots auf andere Banken verschoben die "einfacher" zu bedienen sind. 

 

... ob die CB Bank das ganze macht um Geld zu verdienen oder nur um die sicherste Bank der Welt zu sein - ich kann es nicht sagen.

... wenn Depotumsatz (Provision) fehlt kann man ja die Gebühren anheben, Sicherheit ist Dir ja was wert ;=)    

 

Anyway, ich komm in den Kundenbereich / Infobereich der CB Bank und der Großteil meiner Bankthemen läuft "easy" :=) 

 

An dem Tag an dem die CB Ihrer Reise zu den "Sternen" beendet hat und wieder auf dem Boden landet, entscheide ich neu  ..   


Regelmäßiger Autor
Beiträge: 76
Registriert: 24.01.2015

Haben wir uns alle nicht ausgesucht.

Die Lösung der Consors dürfte aber eher die billigere Variante in der Umsetzung gewesen sein.

 

Wir können sicher gespannt darauf warten, was sich Brüssel oder Straßburg als nächstes ausdenken um Banken und ihre Kunden zu knechten 😉

0 Likes

Regelmäßiger Autor
Beiträge: 42
Registriert: 18.11.2014

Wer sicher sein will der muss leiden - oder war es schön :=) 

 

0 Likes

Regelmäßiger Autor
  • Community Junior
  • Top Beitragsunterstützer
  • Beitragsunterstützer
  • Kommentator
  • Community Beobachter
Beiträge: 36
Registriert: 10.02.2019

Hallo Allerseits,

 

ich habe ein Konto bei anderen Banken vor ein paar Wochen eröffnet.

 

Dort funktioniert 2FA bzw TAN ganz entspannt:

1. Gerät bei der Bank anmelden

2. Authentificator-App installieren (ist für alle Banken unterschiedslos verwendbar !)

 

Los gehts,:

1. keine Extra-Bank-App

2. kein Einloggen

 

So, und nicht anders muß es sein: Sicherheit ohne Komplexität und Umstände.

0 Likes

Gelegentlicher Autor
  • Beitragsunterstützer
  • Community Junior
  • Community Beobachter
Beiträge: 14
Registriert: 06.11.2019

Hallo Kaidabei,

 

vom Grundsatz her ist/könnte dein Vorschlag, mit einer universellen authentificator App zu arbeiten nicht schlecht sein. Ich nutze z.B. auch die Google Authenticator App. Das geht natürlich nicht bei allen Anwendungen. Es muss halt unterstützt werden. Aber ja, klingt nicht schlecht.

 

Aber es gibt keine Vorteile ohne Nachteile - wenn man nicht ständig aufpasst. Denn; gerade kürzlich (in 01-2022) wurde im Google Play Store die "2FA Authenticator" App entdeckt. Leider hat man zu spät festgestellt (das soll aber kein Vorwurf sein), dass hier ein Trojaner drin war, der teilweise sogar Geld von Konten transferieren konnte. Also, ist alles gar nicht so einfach!

 

Es ist leicht zu erreichen; verstecke du dich man, ich werde dich schon finden! Und oft gelingt das sogar!. 

Aber es ist schwer sich so zu verstecken (sicher machen) das kein Hacker es knacken kann, und man eben nicht gefunden wird!

Denn wir wissen heute nicht, welche Hacking-Methoden morgen angewandt werden (können).

 

VG, Jürgen B.

 

 

0 Likes

Regelmäßiger Autor
Beiträge: 42
Registriert: 18.11.2014

Kenne das Thema. Habe auch mehrere Banken ausprobiert.

JA - es gibt Banken die DIESES Thema besser (einfacher) handhaben.  

JA - ich hoffe auch auf einen Richtungswechsel bei Consors im Bereich Zugangsmanagement 

ABER 

meine Erkenntnis : bei manch anderer Banken ist Zugang "sehr gut" und vieles andere "mangelhaft".   

Bei Consors ist der Zugangskomfort  "ausreichend mit Tendenz zu mangelhaft". Der Rest (die Info, Hintergründe, ETF Vergleiche, Aktien-Info, Handhabbarkeit der EDV, Transfer von Aktien, ....) gut bis sehr gut 

 

Im Durchschnitt finde ich Consors gut...  mein Banknachbar in der Schule schrieb super Deutschaufsätze  .... aber es gab halt auch noch Mathe und Physik.   

 

MFG 

Thomas  

 

 

0 Likes

Routinierter Autor
Beiträge: 82
Registriert: 08.09.2021

Möglich.

Dennoch - ich bin Ingenieur im Masterstudium und durch jedes Semester und jedes Praktikum zieht sich ein Faden: der Kontakt mit KVP - einem Kontinuierlichen Verbesserungs Prozess. In diesem Sinne soll Consors ruhig die Mängel angehen - von Watchlistproblemen von denen ich las, dem Einloggvorgang bis hin zu Steuerrückerstattungen z.B. in Frankreich.

 

Ich habe bei Brokern seltsamerweise den Eindruck, dass ein Gentlemans-Agreement besteht, dass niemand seine Schwächen angeht. Auf diese Weise behält jeder seinen Kundenstamm (außer natürlich es geht etwas mit Watchlisten schief). Mir fehlt da etwas das Gefühl für Interesse an Verbesserung nach allem was ich in meiner (zugegeben kurzen) Zeit live erlebt oder beim Durchwühlen des Forums gefunden habe...

0 Likes

Regelmäßiger Autor
Beiträge: 42
Registriert: 18.11.2014

Hi Haberschlachlter, 

 

bin auch Ing. aber mein letztes Praktikum ist 30 Jahre her ...  und ja  KVP ist wichtig. Hoffe dass Consors  KVP lebt ... ABER KVP ist nicht alles - manchmal muss man zwischen gut - besser - zu teurer  auswählen ... hab ich in den 30 Jahren danach gelernt. 

 

Viel Erfolg auf Deinem Weg. Toller Job den Du Dir ausgesucht hast  !

 

MFG 

 

Thomas  

0 Likes
Antworten