Wissen

... statt vermuten

abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Anerkannter Autor
  • Beitragsunterstützer
Beiträge: 5
Registriert: 08.09.2019

Bei jedem schlichten Einloggen aufs Konto soll man nun umständlich eine TAN eingeben??? Also nun Kontonummer ausfüllen, PIN dazu, Secure App starten, nochmal ne PIN, TAN erstellen, TAN übernehmen, Einloggen: GEHTS NOCH, CONSORS???

 

Das Verfahren nervt total und macht entspanntes OB uninteressant, wenn man eben mal nur schnell seinen Kontostand oder die Watchlist checken möchte und dafür gefühlte 10 PINs, TANs und Super-Sicherheits-TANs aus fünf verschiedenen Apps eingeben muss... zumal die ständige TAN-Eingabe beim Einloggen nichtmal vom Gesetzgeber so gefordert ist. Was soll also diese Gängelei??? Und nein, ich kann das ewige Sicherheits-Gejammer nicht mehr hören. Wer so Angst hat soll halt kein Onlinebanking machen und sich mit seinem Geld in nem Tresor einschließen. Wenn man die bisherigen Verfahren sinnvoll und gemäß Anleitung nutzte, war die Sicherheit auch gewährleistet. Ich nutze OB seit 20 Jahren und hatte noch nie ein Sicherheits-Problem.

 

Werde zukünftig noch öfter auf andere Bezahlvarianten wie Paypal und Co. zurückgreifen. Einfach und unkompliziert in der Nutzung und ebenso zuverlässig.

812 ANTWORTEN 812

Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Beobachter
Beiträge: 12
Registriert: 06.11.2019

Hallo Floki,

 

obwohl ich durchaus Technikfreak bin, und für moderne Dinge zu haben bin, reicht mir der aktuelle Stand bei der Consorsbank bz. Banking und TAN. Ich nutze auch nur ca. 50/50 die Webversion mit der SP App, und eben die Consors Banking App mit der SP App. Das funktioniert bei mir problemlos. Wie schon gesagt, ich habe nicht das neueste Smartphone. Natürlich hoffe ich, dass ich nicht noch Probleme bekomme. Denke ich aber ehrlich nicht.

 

Ich verstehe, dass Anwender wie du andere Ansprüche haben. Gehe aber davon aus, das die Consorsbank sicherlich auch solche Anwender auf Dauer zufrieden stellen wird. Immerhin hat die Consorsbank erst vor wenigen Monaten in einem Test bz. PSD Umstellung soweit ich mich errinnere den ersten Platz, oder einen der ersten Plätze erlangt...

 

So, ich wünsche dir, aber auch den anderen hier einen tollen Rutsch ins neue Jahr 2020 🙂

 

Und verballert nicht euer (ganzes) Geld in die Lüfte - legt es lieber an 🙂

 

Jürgen B. / Germany / NDS


Enthusiast
Beiträge: 277
Registriert: 17.10.2019

@nzg 

Ich vermute, du hast den "Train" nicht mehr erreicht. Momentan gibt es eine sehr große Abwanderungsbewegung und die Hotline/Kundenbetreuung schafft das nicht mehr.

Ich hatte gleich Ende Oktober mit dem Consors-Formular reagiert und vier Tage später war alles am Ziel.

Dass sich die Lage verschlechterte, war damals für mich schon erkennbar.

Nun wird es vermutlich länger dauern und du kannst nur hoffen, dass alles richtig abläuft.

Depot und VK habe ich behalten; TG- und Währungskonten habe ich gekündigt.

Das dauerte mit Postlauf auch etwas länger.


Enthusiast
Beiträge: 277
Registriert: 17.10.2019

Hallo JuergenB,

 

ich nutze ebenfalls die SecurePlusApp für die TAN Generierung und arbeite auf Win7.

Das Problem war, dass ich leider mein S3 nicht mehr verwenden konnte.

Ein neues Handy wollten wir nicht zusätzlich anschaffen; ein S7 in der Familie reicht.

Bei meiner blauen Bank kann ich das noch weiter verwenden. Das schränkt mich hier etwas ein. Die Umstellung war für mich kein Problem. Die Unterschiede zu andern Banken tauchen erst auf, wenn man wie Floki mehrere Banken hat oder automatisch per Finanzsoftware darauf zugreifen will. Da merkt man dann erst, wie weit weg die CB von dem üblichen Standard entfernt ist. Das "Fünf-Minuten-Timing" im Brokerbereich ist völlig indiskutabel. Die CB hat sich bei der PSD2-Umstellung überhaupt nicht mit Ruhm bekleckert. Ändern wird sich das in absehbarer Zeit nicht. Die CB wird keinesfalls organisch weiter wachsen - eher das Gegenteil wird der Fall sein.

Meine Markteinschätzung am Ende von 2019 - die fairen Trader noch nicht einmal erwähnt - es bleibt spannend!

0 Likes

Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Beobachter
Beiträge: 12
Registriert: 06.11.2019

Hallo Fildertrader,

 

ich verstehe durchaus, dass sich Probleme ergeben können, wenn man fremde Software verwendet, und auf div. Banken zugreifen möchte. Sicher kann sowas notwendig sein. Für mich kommt das vorerst (oder nie?) in Frage.

 

Zur Entwickung der Consorsbank / BNP PARIBAS kann ich keine Einschätzung abgeben.

 

Grüße

Jürgen B.

0 Likes

Regelmäßiger Autor
Beiträge: 33
Registriert: 08.12.2014

@Fildertrader

Ich habe den Auftrag über die neue Bank bereits Anfang Oktober an Consors weiterleiten lassen. Es geht bei mir erstmal nur um einen Teilumzug. Eventuell ist das noch komplizierter.

 

Im November, nach mehreren Statusanfragen bei Consors habe ich es dann mit dem Onlineformular direkt hier versucht.... immer noch keinen Mucks!

 

Habe per Mail angefragt und mit Bafin gedroht. Das interessiert dort auch keinen mehr.

Schade, was die Franzosen aus Consors gerade machen...

0 Likes

Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Beobachter
  • Community Junior
  • Community Junior
Beiträge: 10
Registriert: 23.03.2017

Nachdem ich seit 1999 bei Consors bzw. CB Kunde bin, habe ich mich angesichts der "Entwicklungen" über die letzten Monate und Jahre - insbesondere wegen der Unübersichtlichkeit des Webauftritts und der Abschaltung von professional partners - auch für einen Depot-Übertrag entschieden. Auftrag Anfang Dezember online getätigt - bislang hat sich nichts getan. So geht Bank heute.... 


Aufsteiger
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Beobachter
  • Community Junior
Beiträge: 2
Registriert: 18.04.2016

Hat jemand Erfahrung, wie es mit den Daten des Transaktionsverlauf beim Depotübertrag aussieht.

Da sind Steuerrelevante und Teilkäufe/verkäufe als wichtige Details die mit Übertragen werden müssten.

So langsam macht sich bei mir auch der Wechselgedanken breit, da der Wohlfühlfaktor erheblich sinkt.


Regelmäßiger Autor
Beiträge: 29
Registriert: 18.05.2015
Habe vor Jahren mal einen Teilübertrag zur Direktbank in Quickborn gemacht. Da wurden die Kaufpreise usw. korrekt übermittelt.
0 Likes

Enthusiast
Beiträge: 277
Registriert: 17.10.2019

@mawa2210 

Evtl. war es ein Fehler, den Antrag über die andere Bank zu starten. Im November war es bereits zu spät.

Andere haben Teilverkäufe oder komplette Verkäufe gemacht und woanders neu begonnen.

Altbestände würde ich momentan nicht bewegen.

Viell. kommen sie bei der Hotline durch und stoppen den Umzug? Dann können sie ihre Strategie (mit Verkäufen?) nochmals überlegen.

Es spricht nichts dagegen, ein zweites Depot aufzubauen und hier abzuwarten.

Meiner pers. Einschätzung nach wird sich das bei CB in den nächsten Monaten nicht entspannen.

0 Likes

Gelegentlicher Autor
  • Community Beobachter
  • Top Beitragsunterstützer
  • Beitragsunterstützer
Beiträge: 14
Registriert: 05.10.2019

ZITAT:

"Hallo @nzg 

 

auf welchem Weg hast du den Depotumzug eingeleitet?

 

Ich hatte es mit einem Formular der anderen Bank probiert, das wurde dann wohl per Post an Consors geschickt - hat lange gedauert und Consors hat dann geschrieben, daß die Unterschriften nicht übereinstimmen würden.

 

Dann habe ich es mit einem Onlineauftrag unter Mein Konto & Depot > Depots > Depotübertrag bei Consors erledigt, da hat der Übertrag dann etwa eine Woche gedauert, ohne weitere Rückfragen.

 

Das dann leere Depot und Verrechnungskonto bei Consors aufzulösen hat nochmal ein extra Formular + Postversand benötigt, sowie drei Wochen Bearbeitungszeit."

Hallo!

So war es auch bei mir: angeblich stimmte die Unterschrift nicht überein, was natürlich nicht stimmte! Außer automatisch generierten Antworten erhalte ich keinerlei Rückmeldung mehr von der Consorsbank! Nichts!

Mittlerweile warte ich schon zwei Monate auf den Depotübertrag!

0 Likes
Antworten