abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

SecurePlus - Zukunft der TAN-Verfahren

Link zum Beitrag wurde kopiert.

Regelmäßiger Autor
Beiträge: 24
Registriert: 09.10.2015

Guten Tag,

leider finde ich die heute angekündigten Änderungen im Bezug auf SecurePlus wenig aufschlussreich (neuer Link: https://www.consorsbank.de/ev/Service-Beratung/secureplus). Wenn ich das richtig verstanden habe, schafft die Consorsbank das bisherige SMS-Tan Verfahren ab und führt als Ersatz diese neue App ein. Die App gibt es wohl ab 9. September, die angekündigten AGB-Änderungen (und damit der Wegfalll von SMS-Tan?) greifen ab dem 14. September. Das sind keine 8 Wochen mehr, daher möchte ich möglichst bald folgende Fragen geklärt wissen, damit ich einen ggf. für mich nötig werdenden Kontoumzug organisieren kann:

 

  1. Ich nutze ein gerootetes Android Smartphone. Warum ich das gerootet habe geht die Bank eigentlich nichts an, aber es gibt genug Banken, die ihre Apps nicht auf gerooteten Geräten laufen lassen. Kann man die neue SecurePlus App auf gerooteten Geräten nutzen?
  2. Was ist, wenn sich am 9. September herausstellt, dass die neue App nicht auf meinem Gerät läuft? Wie lange habe ich Zeit, bevor SMS-Tan nicht mehr geht? Ohne funktionierendes Tan-Verfahren ist ja ab 14.9. dank PSD2 wohl nichteinmal mehr die Umsatzanzeige verfügbar, das wäre bei einem Zahlungsverkehrskonto extremst ärgerlich.
  3. Apps schön und gut, aber ein Smartphone kann immer mal kaputt gehen. Wird es eine Möglichkeit geben, kurzfristig wieder ans Konto zu kommen, also ohne auf einen neuen Brief warten zu müssen? Ein praktikables und von anderen Banken auch so umgesetztes Beispiel wäre hier, wenn man eine Aktivierungsgrafik daheim im Tresor liegen hat, mit der man in Verbindung mit der Onlinebanking-Pin jederzeit ein neues Gerät aktivieren kann.

 

Vielen Dank im Voraus für die Klärung der Fragen!

 

Edit: Bereits zusammengetragene Informationen:

  • Der Hardware Generator (SecurePlus Generator) kostet 23,90€  inkl. Versand (Quelle)
  • Die Consorsbank kocht zumindest bei dem kostenpflichtigen Hardware-Gerät ihr eigenes Süppchen und ist mit nichts anderem kompatibel (Quelle). Damit ist anzunehmen, dass die App-basierte Lösung auch nicht mit der photo-TAN von der großen gelben Bank kompatibel ist.
  • Einige weitere Infos sind in dieser Antwort
507 Antworten 507

Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Beobachter
  • Community Junior
Beiträge: 9
Registriert: 19.07.2017

Guten Tag,

 

kann auf einem Smartphone wenigstens der Zugang/ Tangenerator für verschiedene Konten parallel betrieben werden?

Oder brauche ich auch dazu 4 Smartphones?

 

Danke

mfg Braun


Enthusiast
Beiträge: 218
Registriert: 02.11.2014

Eine weitere Frage, die ich habe, ist: Gibt es einen Unterschied zwischen Onlinefunktion und Offlinefunktion bei der App? Anders gefragt: Muss ich für Überweisungen auf jeden Fall einen QR Code scannen oder holt sich die App gegebenenfalls auch online die Überweisungsinformationen von der Bank ab?

 


Enthusiast
Beiträge: 619
Registriert: 07.08.2014
@Herr_von_Bpunkt
Big Brother kommt, auch mit Hilfe der Banken. Mit alle 90 Tage fängt man an, dann monatlich, dann wöchentlich und zuletzt täglich.
Das Smartfone soll man ja auch schon jetzt nicht mehr abschalten, damit Google, facebook und Co ständig wissen wo wir sind und was wir machen.

Enthusiast
Beiträge: 619
Registriert: 07.08.2014
Auf dieser Seite hier folgt mir gerade: hiaeh67457.i.lithium.com
0 Likes

Enthusiast
Beiträge: 619
Registriert: 07.08.2014
Deshalb macht die Aktivierung in LUX nicht jede Bank selbst, sonder Luxtrust.
Mir scheint, die Luxemburger Banken haben schlauere Köpfe, um den Kunden die volle Hosentasche mit bankenunterschiedlichen Geräten vollzustopfen oder das Smartfone mit zusätzlichen Apps zu belasten, die ja alle (smartfones) sicherheitstechnisch nicht unbedenklich sind.
0 Likes

Regelmäßiger Autor
  • Anerkannter Autor
  • Top Beitragsunterstützer
  • Community Beobachter
  • Kommentator
  • Beitragsunterstützer
Beiträge: 29
Registriert: 25.07.2019

@DerBietigheimer

"Auf dieser Seite hier folgt mir gerade: hiaeh67457.i.lithium.com"

 

Ja, und wenn man es verbietet (z.B. per umatrix), funktioniert die Seite nicht mehr richtig, z.B. die Textformatierung beim Antworten oder man kann keine Likes mehr vergeben.

0 Likes

Regelmäßiger Autor
  • Anerkannter Autor
  • Top Beitragsunterstützer
  • Community Beobachter
  • Kommentator
  • Beitragsunterstützer
Beiträge: 29
Registriert: 25.07.2019

Ich überlege mir, mal eine Anfrage bei Consors zu stellen, ob eine Erstattung, bzw. ein kostenloser Erhalt des neuen TAN-Generators möglich ist.

Meine Tendenz geht aber dahin, auf jeden Fall zu kündigen (selbst wenn eine Erstattung möglich wäre).

Denn diese ganze Sache ist einfach nur ärgerlich und kundenunfreundlch.

 

Immerhin gibt es noch ein paar Banken, bei denen auch nach der Umsetzung von PSD2 noch (kostenloses) mTAN oder ein HHD 1.4 konformer TAN-Generator möglich ist.

So einen TAN-Generator hätte ich eh schon hier rumliegen, wegen eines weiteren Kontos bei einer anderen Bank.


Regelmäßiger Autor
Beiträge: 91
Registriert: 28.10.2017
So langsam nimmt dieser Thread sehr verschrobene Züge an 😉

mTan gilt schon seit Jahren als nicht mehr sicher.
Bri Missbrauch haftet die Bank also ist die Einstellung dieses Verfahrens eine logische Entscheidung.

Ich möchte auch kein Freigabeverfahren auf meinem Handy aus diversen Gründen (ungepatchtes Betriebssystem, möglicher Verlust bzw. Diebstahl des Gerätes...)

Aus diesem Grund bin ich froh dass die CB ein weiteres sicheres Verfahren anbietet.

Ja, die CB hätte auf Chip Tan setzen können.
Aus Gründen die mir nicht bekannt sind setzt sie aber auf Foto Tan.

Der CD Abzocke zu unterstellen finde ich dann doch sehr gewagt.
An dem TanGenerator ist sicher nichts verdient. Die CB wird das Gerät auch nicht zum Selbstkostenpreis des Herstellers bekommen.

Das heißt sie gibt die Kosten einfach an die Kunden weiter die die kostenlose App, aus welchen Gründen auch immer, nicht nutzen wollen.

So zumindest ist meinr Sichtweise.

Und ich werde Mitte August einmalig ca.25 Euro (nicht mehr als ein gutes Essen incl. Getränk in meiner Lieblingskneipe) für meine Sicherheit investieren.

Wer damit nicht einverstanden ist sollte sein Konto umgehend umziehen in der Hoffnung was Besseres zu finden.

Die Entscheidung der CB steht fest und alle relevantan Fragen sind durch die Moderatoren beantwortet.

Jede leere Drohung das Konto zu kündigen oder gar politische Statements müllen diesen ohnehin unübersichtlichen Thread nur noch weiter zu.

Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Beobachter
  • Community Junior
Beiträge: 5
Registriert: 07.01.2017

Es gibt aber auch frei verkäufliche Photo-Tan Geräte die man für mehrere Konten benutzen könnte. Warum muss es ein Gerät sein das nur exclusiv für die CB funktioniert. Übrigens schalte ich mein altes Handy (kein Smartphone) nur für Bankgeschäfte ein, tausendmal sicherer als jede APP.


Autorität
Beiträge: 4443
Registriert: 06.02.2015

@Krawuppnik 

[...] Warum muss es ein Gerät sein das nur exclusiv für die CB funktioniert. [...]

Die Frage wird in dieser Antwort von @CB_Stephanie beantwortet.

Antworten