Community

Antworten
Sebastian256
Regelmäßiger Autor
Beiträge: 24
Registriert: 09.10.2015
Nachricht 11 von 414 (8.219 Ansichten)

Betreff: SecurePlus - Zukunft der TAN-Verfahren

@CB_Susan: Danke für die bisherigen Antworten (auch aus den anderen Threads). Ich habe mal ein paar wertvolle Infos in den eingangspost hinein editiert, in der Hoffnung, dass es für alle etwas übersichtlicher bleibt.

 

Dann bin ich mal gespannt auf die Antwort des Sicherheitsfachbereiches. Fällt diese negativ aus, steht für mich definitiv ein Bankwechsel an, da ich nicht bereit bin, 24€ für ein Gerät auszugeben, das mit keiner anderen Bank kompatibel ist.

 

Dass man die SecurePlus App auf drei Geräten installieren (Sie meinen wohl eher aktivieren) kann, ist eine gute Sache. Dann kann ich es mir noch als Backup auf dem Tablet einrichten, für den Fall dass das Smartphone mal defekt ist oder einfach neu eingerichtet werden muss. Dennoch wäre gut zu wissen, ob man neue Geräte jederzeit selbst aktivieren kann oder ob man dazu auf einen frisch verschickten Brief warten muss. Es ist kein all zu seltenes Szenario, dass man sein (einziges) Smartphone auf Werkseinstellungen zurücksetzt und dann die App neu einrichten muss. Da kann dann auch nicht davon ausgegenagen werden, dass noch ein aktiviertes TAN-Verfahren zur Verfügung steht. Das ist ja beim Zurücksetzen auf Werkseinstellungen verschwunden.

 

Bei der Aussage "Für beide TAN-Verfahren gibt es eine Übergangsfrist. Der Login wird bis Oktober 2019 noch mit dem bisherigen Verfahren möglich sein." möchte ich nochmal nachhaken. Heißt das, dass wenn ich weder ein kompatibles Smartphone noch dieses teure Hardware-Gerät habe, ich trotzdem mein Konto vollwertig nutzen kann (Umsatzabfrage und Transaktionen auslösen) bis mindestens zum 30.09.2019?

 

Wie gehen Sie eigentlich mit Kunden um, die am 9. September feststellen, dass die App nicht den persönlichen Bedürfnissen entspricht und die dann noch vor dem 14. September den angebotenen AGB-Änderungen widersprechen? Dürfen die dann weiterhin die TAN-Verfahren aus den alten AGB nutzen, bis das Konto mit der Frist von mindestens zwei Monaten (also Mitte November) Ihrerseits gekündigt wurde?

Ano_Nymer
Regelmäßiger Autor
  • Anerkannter Autor
  • Top Beitragsunterstützer
  • Community Beobachter
  • Kommentator
  • Beitragsunterstützer
Beiträge: 30
Registriert: 25.07.2019
Nachricht 12 von 414 (8.163 Ansichten)

Betreff: SecurePlus - Zukunft der TAN-Verfahren

Also ich bin auch ernsthaft am Überlegen, ob ich die Bank wechseln soll.

Habe nicht so große Lust auf die 24,- €, zumal es eben bei anderen Banken zwei PSD2-konforme Authentifizierungsmöglichkeiten gibt, die mich 0,- € kosten würden.

Bei der DKB kann ich einen HHD 1.4 konformen "handelsüblichen" (frei verkäuflichen) TAN-Generator benutzen, den ich schon habe.

Bei der Ing Diba kann ich weiterhin (so wie bisher bei Consors auch) das mTAN-Verfahren nutzen und die SMS sind kostenlos.

 

Nur bei der Consors wird man "bestraft", wenn man kein Smartphone hat! Smiley (traurig)

immermalanders
Autorität
Beiträge: 2835
Registriert: 06.02.2015
Nachricht 13 von 414 (8.125 Ansichten)

Betreff: SecurePlus - Zukunft der TAN-Verfahren

@Sebastian256 

[...] Wie gehen Sie eigentlich mit Kunden um, die am 9. September feststellen, dass die App nicht den persönlichen Bedürfnissen entspricht und die dann noch vor dem 14. September den angebotenen AGB-Änderungen widersprechen? Dürfen die dann weiterhin die TAN-Verfahren aus den alten AGB nutzen, bis das Konto mit der Frist von mindestens zwei Monaten (also Mitte November) Ihrerseits gekündigt wurde? [...]

Den neuen AGB kann man bis zum 13.09.2019 widersprechen, was aber zu einer Kündigung der Bankverbindung durch die Bank führt. Zusätzlich hat man das Recht die Bankverbindung fristlos zu kündigen. So steht es zumindest in der Wichtigen Mitteilung vom 08.07.2019 drin in dem auf die Änderung der AGB hingewiesen wird.

 

Krawuppnik
Aufsteiger
  • Community Junior
  • Community Beobachter
  • Community Junior
Beiträge: 4
Registriert: 07.01.2017
Nachricht 14 von 414 (7.996 Ansichten)

Betreff: SecurePlus - Zukunft der TAN-Verfahren

Für mich bedeutet es: Konto kündigen und wechseln zu einer Bank wo Girokonto komplett kostenlos ist. Ich werde auf keinen Fall meine Bankgeschäfte über ein Smartphone abwickeln und mir auch keinen Generator für 24€ kaufen. Meiner Meinung nach reine Abzocke der Bank. Bisher war der Generator ja auch kostenfrei.

JoeEnochs
Enthusiast
Beiträge: 208
Registriert: 02.11.2014
Nachricht 15 von 414 (4.715 Ansichten)

Betreff: SecurePlus - Zukunft der TAN-Verfahren

[ Bearbeitet ]

Interessanteste offene Frage ist für mich derzeit die prinzipelle Frage der Aktivierung:

- Kann ich die Secure Plus App einmalig mit dem mTan Verfahren bzw. mit dem alten TAN Generator aktivieren?

- Kann ich die App jederzeit auf einem weiteren Gerät aktivieren (natürlich nicht mehr als insgesamt drei), solange sie noch auf einem Gerät aktiviert ist?

- Was mache ich, wenn ich kein Gerät mehr zur Verfügung habe, auf dem die Secure App aktiv ist und ich auch keinen aktivierten SecurePlus Generator habe? Ist es richtig, dass dann nur der Postweg bleibt? Oder gibt einen ewig gültigen Aktivierungsbrief, dessen QR Code man z.B. scannen kann?

 

Edit:

Frage eins ist tatsächlich auf der Info Seite bereits mit Ja beantwortet. Bleiben Fragen 2 und 3.

JoeEnochs
Enthusiast
Beiträge: 208
Registriert: 02.11.2014
Nachricht 16 von 414 (4.666 Ansichten)

Betreff: SecurePlus - Zukunft der TAN-Verfahren

Auf der Seite zu Secureplus steht, dass der alte TAN Generator ab September 2019 nicht mehr genutzt werden kann. Aufgrund einer Information der Moderatoren im Forum ist vermutlich Ende September, also 30.9. gemeint. Dann sollte man das aber auch so schreiben. 1.9. gäbe keinen Sinn, weil man frühestens ab 9. September umstellen kann.

 

Ano_Nymer
Regelmäßiger Autor
  • Anerkannter Autor
  • Top Beitragsunterstützer
  • Community Beobachter
  • Kommentator
  • Beitragsunterstützer
Beiträge: 30
Registriert: 25.07.2019
Nachricht 17 von 414 (4.562 Ansichten)

Betreff: SecurePlus - Zukunft der TAN-Verfahren

@immermalanders 

"Den neuen AGB kann man bis zum 13.09.2019 widersprechen, was aber zu einer Kündigung der Bankverbindung durch die Bank führt."

Link zum Beitrag: https://wissen.consorsbank.de/t5/Girokonto-Zahlungsverkehr/SecurePlus-Zukunft-der-TAN-Verfahren/m-p/...

 

Wobei die Bank dann zwei Monate Kündigungsfrist hätte?

Und bis zum Kündigungsdatum könnte ich dann noch das alte mTAN-Verfahren nutzen?

 

Ich bin nämlich gerade am Überlegen, wie lange ich noch mit und ohne Kündigung längstens das mTAN-Verfahren nutzen kann?

Sprich, wie lange ich noch Zugriff auf mein Online-Banking habe, ohne, dass ich gezwungen bin, mit entweder ein Smartphone zu kaufen oder diesen speziellen TAN-Generator (habe gerade den Namen vergessen).

 

Bis dahin will ich nämlich dann idealerweise schon komplett umgezogen sein und alles Geld aufs neue Konto überwiesen haben!

DerBietigheimer
Enthusiast
Beiträge: 325
Registriert: 07.08.2014
Nachricht 18 von 414 (4.400 Ansichten)

Betreff: SecurePlus - ganz einfache Frage

Ich lehne Smartphones ebenfalls ab, Sicherheit, Google Neugier usw.

Von der comdirect habe ich deshalb ein Lesegerät.

Frage, geht dieses Lesegerät auch für Consors? Sieht zumindest genausso aus.

Oder haben die Banken und der bankenverband wieder einmal die Harmonisierung von Prozeduren verschlafen (bewusst blockiert, Wettbewerb beschränkend)?

 

Es war doch schon bisher eine Zumutung an die Bankkunden in Deutschland mehrere Tan-Verfahren anwenden zu müssen.

Warum gibt es kein Gerät wie zB von Luxtrust, das im Nachbarland nicht bankengebunden ist?

Ano_Nymer
Regelmäßiger Autor
  • Anerkannter Autor
  • Top Beitragsunterstützer
  • Community Beobachter
  • Kommentator
  • Beitragsunterstützer
Beiträge: 30
Registriert: 25.07.2019
Nachricht 19 von 414 (4.354 Ansichten)

Betreff: SecurePlus - ganz einfache Frage

[ Bearbeitet ]

@Sebastian256 

"Der alte Generator ist nicht sicher genug, um die Vorgaben der PSD2 zu erfüllen und darf daher ab Mitte September nicht mehr verwendet werden."

 

Auf welchen "alten" Generator beziehst du dich da?

Ich frage nur, weil ich gerade schaue, wie andere Banken mit dem Thema SmartTanPlus/mTAN, bzw. dem HHD 1.4 konformen Generator in Bezug auf PSD2 umgehen ...

 

Die PSD Bank Nürnberg schreibt dazu bspw. in ihren FAQ:

"Die von uns angebotenen TAN-Verfahren erfüllen bereits heute die aktuellen Sicherheitsanforderungen."

Zu den angebotenen TAN-Verfahren zählt dort auch das SmartTANPlus mit einem HHD 1.4 konformen Gerät.

 

Die Ing Diba weist in ihren FAQ vorrangig auch auf eine sog. "Banking to go App" hin.

Weiter unten in den FAQ steht aber auch unter "Gibts Alternativen zur App?", dass man mTAN oder photoTAN nutzen kann.

 

 

 

 

Ano_Nymer
Regelmäßiger Autor
  • Anerkannter Autor
  • Top Beitragsunterstützer
  • Community Beobachter
  • Kommentator
  • Beitragsunterstützer
Beiträge: 30
Registriert: 25.07.2019
Nachricht 20 von 414 (4.114 Ansichten)

Betreff: SecurePlus - ganz einfache Frage

@DerBietigheimer 

"Von der comdirect habe ich deshalb ein Lesegerät.

Frage, geht dieses Lesegerät auch für Consors?"

 

Schau dir dazu vielleicht mal diesen Thread hier an:

https://wissen.consorsbank.de/t5/Girokonto-Zahlungsverkehr/Wird-auch-ein-handels%C3%BCblicher-quot-H...

 

Da steht einiges Wissenswertes drin.

 

Kurzform: Nein, geht nicht. Die Consors bringt ihren ganz eigenen TAN-Generator raus, den man neu und teuer kaufen muss (obwohl es auch anders ginge!)!