Ihre Ideen. Ihre Bank.

Tagesgeldkonto von morgen

Status: Duplikat
von Pate2014 am ‎15.12.2014 14:40

Ich würde mir wünschen, dass die neue Consorsbank in Zukunft die Bestandskunden nicht mehr benachteiligt, also beim Zinssatz keine Unterschiede mehr zwischen Neu- und Bestandskunden macht. Bei anderen Banken geht das ja auch.

 

Und statt 1/4 -jährlicher Zinszahlung, monatliche Zinsausschüttung wäre besser, um auf Hochs und Tiefs schneller reagieren zu können

Status: Duplikat

Hallo Pate2014,    

                                                                                                                          

herzlichen Dank für Ihre Idee!

 

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass bereits eine sehr ähnliche (bzw. gleiche) Idee von einem anderen Community Mitglied vorgeschlagen wurde. Daher mussten wir Ihre Idee als Duplikat markieren. Sie können die ursprüngliche Idee hier einsehen. Außerdem können Sie über die Idee abstimmen oder Kommentare hinterlassen.

 

Viele Grüße aus Nürnberg

Diana

Community Moderator

Kommentare
von CB_Nina
am ‎15.12.2014 14:57
Status geändert in: Zur Diskussion
 
von Koala
am ‎16.12.2014 23:24

Der "Bonuszins" für Neukunden wird doch finanziert durch einen reduzierten Zins für Bestandskunden.  Der Neukundenzins ist als Köder zu verstehen.  Das ärgert mich ständig. Statt eines subventionierten Zinssatzes für Neukunden sollte ein einhaltlicher Zinssatz kalkuliert werden für alle Kunden, der im Wettbewerb attaktiv erscheint!

 

 

von lina-else
am ‎12.01.2015 12:55

ich schließe mich dem Pate2014 und wünsche mir auch eine monatliche Zinsgutschrift auf das Tagesgeldkonto,

da ich ich besser sehen ob ich meinen Freistellungsauftrag ändern muss

von lina-else

von stefaan
am ‎17.01.2015 15:20

Stimme ich vöölig zu

 

Wer ist wichtiger für die Bank als Kunde? Etablierte Kunden oder Neukunden, die "nur" wegen den Zinsen kommen....?

von Deni
am ‎22.03.2015 08:36
Ich stimme Stefaan zu. Natürlich können wir jedes Jahr das Spielchen mit einmal Depot aus- und eineiehen spielen, aber ist das nicht für beide Seiten lästig? Außerdem fehlen dann oft wieder die Einstandskosten in der Werteentwicklung.
von
am ‎09.04.2015 00:30

Die 1,1% aufs Tagesgeld bis zu 50 000€ muss man wohl als Kundenwerbeaktion sehen, so wie andere Banken teilweise ein Startguthaben bereitstellen. Denn 1,1% sind bei den derzeitigen Zinsen einfach nicht drin, das machen nur Banken die Tagesgelder anlocken wollen um ihr Kapital zu erhöhen. Dass Consors das nicht nötig hat, ist eigentlich sogar ein Qualitätsmerkmal. Wenn man größere Beträge länger auf dem Tagesgeld haben möchte, so kann man sich einen der einschlägigen Anbieter (zumeist Holland oder Osteuropa) aussuchen.

von
am ‎25.08.2015 10:55
Status geändert in: Duplikat

Hallo Pate2014,    

                                                                                                                          

herzlichen Dank für Ihre Idee!

 

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass bereits eine sehr ähnliche (bzw. gleiche) Idee von einem anderen Community Mitglied vorgeschlagen wurde. Daher mussten wir Ihre Idee als Duplikat markieren. Sie können die ursprüngliche Idee hier einsehen. Außerdem können Sie über die Idee abstimmen oder Kommentare hinterlassen.

 

Viele Grüße aus Nürnberg

Diana

Community Moderator