Ihre Ideen. Ihre Bank.

Neue Nachricht
Das Banking von morgen: Wie kann es aussehen?

Produkte bewerten, Preise und Leistungen vergleichen, Communities um Rat fragen. Im Internet ist dies alltäglich. Bei Ihrer Bank jedoch nicht. Oder haben Sie sich bereits ausführlich mit unserer Community zum Thema Altersvorsorge ausgetauscht?

Wir möchten Ihnen Funktionen und Services bieten, die Sie auf anderen Webseiten finden und alltäglich nutzen. Die Bewertungsfunktion für unsere Produkte ist bereits ein Anfang.

Welche weiteren Funktionen helfen Ihnen Bankprodukte transparent darzustellen und vergleichbar zu machen? Wie können wir Sie dabei unterstützen sich mit Ihrem finanziellen Alltag intensiver auseinanderzusetzen?

Helfen Sie mit. Gemeinsam gestalten wir die Consorsbank.

Google Pay

Status: Zur Diskussion
von AdrianD ‎26.06.2018 10:30 , bearbeitet ‎26.06.2018 15:48

Google Pay ist seit gestern in Deutschland verfügbar. Die App teilt mir jedoch bei dem Versuch meine Kreditkarte zu registrieren mit, dass der Dienst von meiner Bank nicht unterstützt wird.
Es wäre schön, wenn dies möglich wäre, damit die lästigen Karten in naher Zukunft endlich zusammen mit den Münzen zuhause liegen bleiben können.

NFC Bezahlung in Consorsbank App einbauen - Alternative zu Google Pay

Status: Zur Diskussion
von vor 2 Wochen - zuletzt bearbeitet am vor 2 Wochen von

Diese Idee ist als Alternative zur sehr populären Google Pay Idee gedacht.

Da ich meine Visakarte für Bargeldabhebungen sowieso immer dabei habe, ist das kontaktlose Bezahlen damit für mich eigentlich schon recht gut abgedeckt. Dennoch würde ich es begrüßen, wenn die Consorsbank mobiles Bezahlen per Handy mit NFC ermöglichen würde, denn es ist wohl die Zukunft. Als direkten Vorteil sehe ich, dass ich, soweit ich das verstehe, auch bei Beträgen über 25 Euro keine PIN eingeben muss, sondern nur das Handy entsperren muss, z.B. mit dem Finger. Als vielleicht sogar bessere Alternative zu Google Pay würde ich begrüßen, wenn die Consorsbank das mobile Bezahlen direkt in Ihre App einbauen könnte. Anscheinend plant das ja die andere Bank auch mit Ihrer App. Ich hoffe, dass das realistisch ist und auch für einen vergleichsweise kleinen Anbieter ohne Marktmacht der Sparkassen machbar ist. Wahrscheinlich ist das nur möglich, wenn z.B. VISA Ihr payWave für eine solche Option öffnet oder schon geöffnet hat.

Dann bleiben meine Daten bei der Consorsbank und es wird nicht noch ein Dritter (Google) zwischengeschaltet. Ich könnte mir auch vorstellen, dass die Consorsbank einer solchen Idee gegenüber auch aufgeschlossener ist als gegenüber Google Pay, weil es die eigene Unabhängigkeit und das eigene Profil stärkt.

Auf jeden Fall sollte die Consorsbank sich etwas zum Thema mobiles Bezahlen überlegen, gerade auch, um für jüngere Kunden attraktiv zu bleiben. 

Immer mehr Banken bieten eine Zwei-Faktor-Authentifizierung an. Dies würde die Sicherheit der persönlichen Daten wie Kontobewegungen deutlich erhöhen. Auch die 5-stellige Pin entspricht nicht dem Stand aktueller Sicherheitsforschungen, auch wenn es viele Kombinationen gibt.  Die Consorsbank könnte hier zum Vorreiter werden und einen weiteren Grund liefern eine sonst hervorragende Bank weiter oder zum ersten Mal als Kunde zu nutzen. 

Meine Idee lautet daher: Einführung der 2-Faktor-Authentifizierung und Änderung der 5-stelligen Pin auf mind. 10 Stellen.

Mobile app

Status: Zur Diskussion
von Jo001 vor 2 Wochen

zur mobilen app einen Wunsch. Es wäre gut, wenn man auch die tägliche Veränderung im Kurs zeigen könnte. 

Einstandskurse im Depot

Status: Zur Diskussion
von am ‎19.01.2018 20:25

Liebe Consors Banker,

 

bitte gebt uns unsere tatsächlichen Einstandskurse der Fonds zurück. Die jetzt angezeigten fiktiven Werte sind nur für die Steuerberechnung maßgeblich, nicht aber für die Errechnung der Performance oder des tatsächlichen Veräußerungserfolgs.

 

Ideal wäre natürlich die Anzeige von beiden Werten, wobei dann der tatsächliche Einstandskurs eine korrekte Performance und der fiktive Wert eine Steuervorausschau ermöglichen würde.

Status: Zur Diskussion

Man kann gerade lesen, dass die Sparkassen demnächst nach der HypoVereinsbank Instant Payment (SepaInst) anbieten möchten. Wird es die CB auch tun? 

Das Banking von morgen muss für mich mindestens den IT-Sicherheitsstandards von heute entsprechen. Also Passwörter mit mehr als 5 Stellen, 2 Faktor Authentifizierung (zusätzlich zum TAN Generator) und ein einfacher überblick, mit welchen Geräten und mit welcher IP Adresse jemand in meinem Konto eingeloggt ist.

Hallo,

 

wie bei vielen anderen instituten üblich, schlage ich vor die Jahressteuerbescheinigung über die Benachrichtigungen per PDF an die Kunden zu senden.

Noch kundenfreundlicher wäre es, das PDF direkt in den Antragsbereich hochzuladen und die Kunden per EMail zu informieren. So ist alles jederzeit verfügbar und nachprüfbar.

Verlorengegangene Steuerbescheinigungen, weil zwischen Prospekte gerutscht, stellen kein Problem mehr dar.

Gleichzeit entfällt der äußerst ärgerliche Aufwand für eine zweite Zusendung auf Consorsseite und Kundenseite. An den 10€ Gebühren ist ohnehin nichts verdient.

 

Vielen Dank im Voraus, dass consors die Kundenfreundlichkeit auf das aktuell übliche Niveau anhebt.