Wissen

... statt vermuten

abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Aufsteiger
Beiträge: 2
Registriert: 26.01.2021

Moin!

Die Dividende von The Geo Group hätte meiner Meinung nach am 22.01. gutgeschrieben werden müssen (oder nicht?). Leider kann ich noch keine Dividendengutschrift in meinem Depot sehen. Weiß jemand wann die Gutschrift gebucht wird? Dauert es bei USA Reits immer länger?

 

Besten Dank und LG

0 Likes
15 ANTWORTEN 15

Autorität
Beiträge: 3780
Registriert: 06.02.2015

@aktienmaxe 

Laut den Informationen, die man im Internet finden kann, wurde die Dividende am 15.01.2021 angekündigt, am 22.01.2021 war der Ex-Tag und am 25.01.2021 das Record-Date. Als Datum der Ausgezahlung ist der 01.02.2021 angegeben. Da Consors, wie die Clearingstelle, bei Dividenden nicht in Vorleistung geht, wird die Dividende wahrscheinlich am 03.02.2021 mit Valute 01.02. auf dem Konto eingehen. Bei ausländischen Gesellschaften wird die Dividende (fast) immer einige Tage bis Wochen nach dem Ex-Tag ausgezahlt.

 


Aufsteiger
Beiträge: 2
Registriert: 26.01.2021

Besten Dank! Wo hast du denn eine Übersicht gefunden über die Auszahlungstage?


Autorität
Beiträge: 3780
Registriert: 06.02.2015

@aktienmaxe 

Eine gute Quelle für solche Daten ist z.B. nasdaq.com.

 


Autorität
Beiträge: 1167
Registriert: 31.10.2016

Und vorerst gibt es gar nichts mehr (Quelle: n-tv):

 

Aktien von Gefängnis-Betreiber stürzen ab

Eine gestrichene Dividende drückt die Aktien von Geo auf den tiefsten Stand seit 15 Jahren. Die Titel des Gefängnis-Betreibers fallen im US-Geschäft um 14 Prozent. Das Unternehmen will den Angaben zufolge mit dem gesparten Geld Schulden abbauen und sich für eine strengere Regulierung wappnen. US-Präsident Joe Biden will die Nutzung privat geführter Gefängnisse reduzieren.

0 Likes

Routinierter Autor
Beiträge: 112
Registriert: 29.04.2019

Und hier das Investors Press Release.

 

 

US-Präsident Biden möchte vielleicht gerne die Nutzung privater Gefängnisse reduzieren, aber letztendlich müssen die Gefangenen u. "Immigrants" ja irgenwo untergebracht werden und wenn er nicht gerade Enteignung anstebt, wird er die Gebäude - die ja der Gesellschaft gehören - wohl mieten müssen. Ob mit oder ohne eigenes Personal!


Wie er das (finanziell) in sein ehrgeiziges Infrastrukturprogramm unterbringen will? 🤔

 

es bleibt spannend
KaHa

0 Likes

Gelegentlicher Autor
Beiträge: 10
Registriert: 22.09.2014

Weniger Haftstrafen, bessere Nachbetreuung → niedrigere Kriminalitätsrate → geringerer Zellenbedarf. Funktioniert seit langem in Westeuropa, müsste auch in den USA funktionieren.

 

Aber dann können manche Leute natürlich keine Dividende mehr kassieren, oh Graus …

 

0 Likes

Autorität
Beiträge: 2509
Registriert: 21.07.2017

[off topic]

@ping :

Ziemlich gewagt, Deine Argumentationskette!

Die Anfänge der Diskussion "Resozialisierung vor Wegsperren" in D habe ich Anfang der 1970er Jahre noch real verfolgt, das daraus entstandene Strafvollzugsgesetz trat 1977 in Kraft. Eine nennenswerte Reduzierung der Haftplätze und deren Auslastung trat nicht ein.

Wenn Dich die Zahlen seit 2003 interessieren > hier Workbook "Gefängnis" auf Seite 6.

Die USA sind beim Thema Resozialisierung rund 40 Jahre später dran, und wie das heute vor sich geht, kannst Du hier anschauen.

Mein Fazit:

Wenn ein Staat den hoheitlichen Auftrag des Justizvollzugs dem freien Spiel der Wirtschaft übergibt, drehe ich niemandem einen Strick daraus, wenn er in die Gefängnisinfrastruktur oder die Resozialisierungsinfrastruktur investiert.

Auch wenn ich das selbst nicht mache.

 

 


Gelegentlicher Autor
Beiträge: 10
Registriert: 22.09.2014

> Ziemlich gewagt, Deine Argumentationskette!

 

Nein, lediglich verkürzt, weil das hier nicht das Forum für dieses Thema ist (ich mir den Kommentar aber auch nicht verkneifen konnte).

 

Dass die USA ein massives Problem haben, ist meines Erachtens alleine schon an der Gefangenenrate zu erkennen, die die USA weltweit und als stabiler, freiheitlicher und demokratischer Staat obendrein auch sehr, sehr einsam anführen. Im relativen Vergleich beträgt die Rate beträgt in Kanada nur ein Sechstel jener der USA, in Deutschland knapp ein Achtel (https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_L%C3%A4nder_nach_Gef%C3%A4ngnisinsassen).

 

> Strafvollzugsgesetz trat 1977 in Kraft. Eine nennenswerte Reduzierung der Haftplätze und deren Auslastung trat nicht ein.

 

Ab Mitte der Achtziger ging die Zahl der Insassen deutlich zurück (Statistisches Bundesamt: Publikation Strafvollzug, Demographische und kriminologische Merkmale der Strafgefangenen, Seite 9) – vermutlich mitsamt der Zahl Richter, die noch in einem ganz anderen Justizsystem gelernt, womöglich sogar gedient hatten …

 

> Wenn ein Staat den hoheitlichen Auftrag des Justizvollzugs dem freien Spiel der Wirtschaft übergibt,

 

Mit der Begründung, irgendein Staat würde auf diese oder jene Art verfahren, lässt sich jede Geldanlage rechtfertigen. Das ist nicht mehr als die Verantwortung für das eigene Handeln auf andere zu schieben.

 

0 Likes

Enthusiast
Beiträge: 242
Registriert: 07.10.2019

Hallo @ping, @stocksour,

liebe Community,

 

die Betrachtung von @ping finde ich etwas einseitig. Denke mal

daran wie viele Millionen Menschen in den USA dank Justiz und einem funktionierenden

Strafvollzug einigermaßen sicher leben.

 

Sie können Ihren Geschäften nachgehen, einen kleinen Laden haben und sich den Traum eines

eigenen Autos erfüllen. Mit einem Investment in einen Gefängnisbetreiber investiert

Du in ein Stück Lebensqualität. 👍

 

Schau doch einfach mal auf die Webseite der Geo Group, dort wirst Du auch etwas über Resozialisierung

und den Beitrag für "local communities" finden. Schon lange bevor die Mainstream-Medien die sog. "Corporate Social Responsibility" auf die Fahnen schrieben.

 

Angesichts der Langfristigkeit der meisten Verträge zwischen öffentlicher Hand und verantwortungsvollen 

Unternehmen bleibe ich bei meiner Einschätzung. 🆗

 

Disclaimer: Habe die Aktien der Geo Group im Depot. 

 

Liebe Grüße

 

Gluecksdrache

0 Likes
Antworten