abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Welche Dividende starken Aktien sind im Moment interessant?

Link zum Beitrag wurde kopiert.

Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Beobachter
  • Beitragsunterstützer
  • Community Junior
Beiträge: 18
Registriert: 30.01.2016

Hallo allerseits,

würde gerne im Moment dividendenstarke Aktien kaufen, auch um den Wert meines Aktiondepots bei der Consorsbank, das leider auf Grund der Lage etwas unter 6000,- Euro gerutscht ist, auszugleichen.

Könnt ihr mir was Solides, am besten BlueChip, empfehlen?

Danke und Gruß

Kessy

 

2.046 Antworten 2.046

Autorität
Beiträge: 1702
Registriert: 12.12.2016

Alles Wissenswerte über Dividendenwerte kann man der neuen Sonderausgabe von My Dividend entnehmen.

Für mich eine wahre Fundgrube.

Verlinkung geht über den neuen Blogbeitrag.

Ich sage herzlichen Dank.


Autorität
Beiträge: 1559
Registriert: 06.01.2017

@expat  ich hatte geschrieben, dass ich meine Position Dt. Telekom angefangen habe aufzustocken bei < 13€. Ich nehme die Dt.Telekom als "Rentenpapier". Ich bin allerdings seit 8,90 € dabei und habe immer wieder reinvestiert. Jetzt n schöner Berg.

 

Für mich sind die Aktien des Telekomsektors (Orange, Telefonica, ChinaTelelecom, BT, AT&T, Verizon...) noch nicht im Fokus der Investoren. Das hat mehrere Gründe (notwendige Investitionen in technische Infrastrukturen etc.). Aber aufgrund der Dividendenstärke für mich interessant. They´ll be back. Wenn ´s nichts wird a la middel, werden die eben vererbt. Horrido!

0 Likes

Enthusiast
Beiträge: 271
Registriert: 22.07.2015

Hallo,

die Dividendensaison steht für die Jahresdividenden wieder kurz bevor. Viele gute Beiträge und Hinweise gab es in letzter Zeit wieder hier. Langsam kommen m.E. gute Einstiegsmöglichkeiten für die Dividendensaison in Deutsche Dividendentitel. 

 

Es gibt viele interessante Titel derzeit, die in meinen sehr langfristigen Fokus gerückt sind, wobei diesmal keine US Werte dabei sind. Einige Beispiele sind: Deutsche Pfandbriefbank, Deutsche Euroshop, Aareal Bank, Sixt Vz., ProSieben Sat. 1, freenet und Noratis als kleiner Nebenwert, der aber schon sehr gut gelaufen ist. Auch eine Deutsche Telekom wie schon hier berichtet als Rentenpapier oder eine E.ON könnten wieder interessant sein.

 

Es handelt sich wie immer um keine Empfehlungen sondern lediglich um eine persönliche Darstellung.

 

Zudem noch eine Langfristanalyse zur E.ON Aktie mit allen rechtlichen Hinweisen als Link:

https://www.guidants.com/share/streampost/,169541

 

Viele Grüße und weiterhin viel Erfolg.

Nopogo


Enthusiast
Beiträge: 790
Registriert: 08.12.2014

Hallo @expat,

 

bei Marine Harvest hättest Du in der zweiten Januar-Hälfte zuschlagen müssen, da waren die Preise mal etwas zurück gekommen. Im Moment wäre mir das Risiko zu teuer einzukaufen irgendwie zu groß.

 

Gruß

Myrddin

0 Likes

Regelmäßiger Autor
  • Community Junior
  • Top Kommentator
  • Kommentator
  • Community Beobachter
Beiträge: 34
Registriert: 27.01.2018
Zeitblom:
Die Fed in den USA will ja nun wieder die Zinsen erhöhen - die Erhöhungsraten bewegen sich allerding ja immer nur in Grössenordnungen von Zehntelprozenten. Es wird wohl noch lange dauern, bis verzinsliche Anlagen wieder eine echte Alternative für uns zu Aktienengagements sein werden. Ich selber habe noch cash auf zwei Tagesgeldkonten geparkt - der jährliche Ertrag für 2017 war natürlich sehr niedrig.Aber da ich dieses cash derzeit nicht benötige,habe ich das Geld noch nicht auf mein Girokonto zurücküberwiesen.
0 Likes

Enthusiast
Beiträge: 262
Registriert: 03.12.2016
Ich bin auch im standby Modus bei den deutschen Dividendentiteln. Ich zögere aber noch weil mir mein Bauchgefühl sagt, es geht noch weiter runter, es ist noch keine Panik im Markt, erst danach sind gute Einstiegsmöglichkeiten. Die Problemfelder sind für mich einfach noch zu groß und vielseitig und vor allem die internationalen Probleme (drohender Handelskrieg, Russland, Brexit, usw.) werden tendenziell eher noch größer (Trump will Chaos um von seinen persönlichen Problemen abzulenken). Das sind keine guten Voraussetzungen um den Markt zum drehen zu bringen. Ich weiß, "den Kursen entgegen gehen und nicht hinterher laufen", sehe ich auch so, aber es gibt auch den bekannten Spruch "greif nicht ins fallende Messer". Was ist richtig, wir werden es sicher bald erfahren.

Autorität
Beiträge: 1559
Registriert: 06.01.2017

@badisch  treffende, mögliche Sichtweise (f. mich). Bonapartistische Handlungsweise des Herrn Trump, kennen wir schon lange: bei Stress zu Haus, fokussiere die Leute zuhaus auf die anderen in der Ferne, die "Probleme" bereiten. Und versuche, die Reihen wieder zu schließen, um weitermachen zu können. Daraus entwickeln sich hier Chancen - wie du skizzierst hast. Ich bin mit Abstauberlimits unterwegs bei Standardwerten. Öl wird steigen (gerade bei Krisen, auch als politische Waffe), ist darüber im Aufwärtskanal (da höhere Industrieproduktionen vorliegen). Dt. Bank einsammeln, nachdem sie noch etwas a d Ohren bekommen hat.

Happy trails...

0 Likes

Enthusiast
Beiträge: 589
Registriert: 14.11.2016

dead-head & badisch: LOL. Trump ist bis anhin der friedlichste US-Präsident seit Langem. Ich empfehle euch, einmal Informationen ungefiltert zu beschaffen, also Pressekonferenzen im Original bspw. auf YT anzuschauen. Diese Diskussion bitte ich euch aber in einen eigenen Thread zu führen, weil hier völlig off topic (auch wenn Manche meinen, Trump sei an Allem und Jedem Schuld und überall involviert, vor allem aber dort, wo Unbill geschieht :-))

 

Zurück zum Thema: Imperial Brands hat seit Januar 25% verloren und aktuell eine DivRendite von fast 8%. Blick auf die Zahlen hat IMB eine Krise eher hinter sich als vor sich. Weiss Jemand, warum die so runtergekommen sind? Sieht doch nach einer ganz guten Kaufgelegenheit aus. http://www.4-traders.com/IMPERIAL-BRANDS-9590191/financials/

0 Likes

Enthusiast
Beiträge: 719
Registriert: 10.12.2014

Wie von den meisten Marktteilnehmern erwartet, ist der Dax jetzt endlich unter die 12000er Marke gefallen. Wenn er jetzt nicht ganz schnell die Kurve nach oben einschlägt, wird es wohl ein längerer Abwärtsmarsch.

Ein Einstieg drängt sich für mich derzeit nicht auf, da kann ich warten bis die Dividenden bezahlt sind und ich nicht sofort wieder Steuern auf die Erträge zahlen muss, die im Kurs sowieso abgeschlagen werden.

Wie teuer es ist, dem Markt entgegen zu gehen, werden einige bei GE gerade spüren.

Abzuwarten bis da mal ein Abwärtstrent nachaltig gebrochen ist, bringt da sicher die billigeren durschnittlichen Einstandskurse.

Jetzt sind es nur noch 70 Cent, dann ist der GE-Kurs in Euro einstellig, was ja Viele hier nicht glauben wollten.


Enthusiast
Beiträge: 262
Registriert: 03.12.2016

Interessant - die Deutsche Telkom dreht in den letzten 4 Wochen im Intraday zum 3. mal bei 12,75 Euro nach oben. Ich hab mein Kauflimit bei 12,50 Euro gesetzt und warte mit der Angelrute in der Hand ob sie anbeißt. Vielleicht sollte ich den Köder wechseln - Limit anheben? Keine Empfehlung.

0 Likes
Antworten