Wissen

... statt vermuten

abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Enthusiast
Beiträge: 597
Registriert: 14.11.2016

@onra : Danke, die unterste Unterstützungslinie, offenbar für Mai avisiert, wurde ja heute bereits durchbrochen.

0 Likes

Autorität
Beiträge: 1409
Registriert: 12.12.2016

Ich habe in letzter Zeit intensiv RTL beobachtet und einen Kauf nach dem Dividendenabschlag avisiert.

Kauf ausgeführt unter 48€. Das entspricht einem KGV von 11 und einer Rendite von 8%.

Bei einem solchen Kurs erachte ich das Risiko als gering .

RTL hat zwar Konkurrenz mit Streaming Diensten , notiert aber nahe dem Mehrjahrestief, verdient aber nach wie vor viel Geld mit Werbung.

Sendungen wie Formel 1, Lets dance, Europapokalspiele werden von vielen Zuschauern gesehen.

0 Likes

Autorität
Beiträge: 1343
Registriert: 12.01.2019

Hallo @erichXII,

.....RTL ist in 11.2018 aus dem Abwärtstrend 2014 bis 11.2018 aus dem abfallenden Dreieck gut nach unten ausgebrochen und hat letztlich noch Trend-Korrekturpotenzial bis 25 Euronen. Das wäre trotz Dividendenrendite von 8% viel Holz. Ich hoffe, du hattest eine halbwegs gute Timing-Wahl und das Down-Potenzial wird nicht vollkommen ausgeschöpft. Streaming-Dienste sind als Konkurrenz nicht zu unterschätzen. Conclusion: So what...............

no risk no fun.....-:).                                  

 

Schönes Wochenende

onra

 

0 Likes

Autorität
Beiträge: 1409
Registriert: 12.12.2016

Conclusion: So what...............

no risk no fun.....-Smiley (fröhlich).        

Bei Investment schalte ich den Spaßfaktor aus.

Ich handle cool antizyklisch.

Schaun wir mal , wie sich der Kurs in Zukunft entwickelt!

                          

0 Likes

Autorität
Beiträge: 1343
Registriert: 12.01.2019

Hallo @erichXII,

....ob man antizyklisch gehandelt hat, das weiss man erst immer hinterher, immerhin bezogen auf die Hochs von 01.2014 (ca. 100 Euronen) und 04.2015 (ca. 97 Euronen) ist deine These zunächst einmal aussagekräftig. Sollte die Reise weiter abwärts gehen, dann müssen wir die Langfristzeitachse der zukünftigen Entwicklung zu Rate ziehen und kämen später zu dem Ergebnis, dass man hinterher immer klüger ist als vorher. Coolness natürlich vorausgesetzt..-;). Trotzdem viel Spaß mit der Aktie.........-:).

 

LG

onra

 

0 Likes

Autorität
Beiträge: 1409
Registriert: 12.12.2016

@onra 

Da wären wir wieder bei der Diskussion : Wann kaufe ich eine Aktie?

Ich kaufe ein Unternehmen und keinen Chart.

Ich kaufe deshalb eine Aktie günstiger als der "trend is your friend" Fan .

 Klar kann nach dem Kauf die Aktie noch weiter fallen. Dann kaufe ich nach, wenn ich von dem Unternehmen überzeugt bin.

So mache ich es auch im wahren Leben.

Dinge, die jeder haben will, sind immer zu teuer.

Und Dinge, die keiner haben will, kriegt mann  häufig zum Schnäppchenpreis.

ebay lässt grüßen.

Warten wirs ab! In letzter Zeit lag ich mit meinen Käufen "goldrichtig".!

0 Likes

Routinierter Autor
Beiträge: 87
Registriert: 15.03.2017

Ich habe heute  mal die freenet AG WKN A0Z2ZZ  unter besonderen Beobachtung genommen.Fällt heute mit einer langen roten Kerze auf.Fast über 6% Abschlag.Dachte schon wäre heute ex-Dividende.HV ist aber erst am 16. Mai.Gibt es dafür eigentlich Nachrichten??Werde ich mal weiter beobachten.

 

MfG supertrampMann (zwinkernd)

0 Likes

Autorität
Beiträge: 1343
Registriert: 12.01.2019

Hallo @erich12 ,

...nichts für ungut, aber ein Abwärtstrend hat einen Grund! Der Chart ist nur eine mathematische Funktion dessen, was realwirtschaftlich/psychologisch eingepreist wurde, nicht mehr aber auch nicht weniger, auch hin und wieder übertrieben. In der Summe ist es der Markt, also die Summe der Anleger, der recht hat und nicht notwendigerweise der einzelne Anleger.......

Natürlich kaufst du einen Teil des Unternehmens, aber die techn. Analyse gibt dir doch Hinweise über das entsprechende Timing deiner Investition mit entsprechenden Leitplanken.

Beides gehört unbedingt zusammen, die Überzeugung für das Unternehmen, in das du investieren möchtest und ein gewisses Maß an analytischer Betrachtung der Markt- Parameter.

Auch das Nachkaufen im Abwärtstrend kann seine zwei Seiten haben. Man kann gutes Geld dem schlechten Geld hinterherwerfen oder man reflektiert selbstkritisch seine Investitionsentscheidung und überdenkt seine Überzeugung zum Unternehmen, analysiert das Marktumfeld/Sentiment und sucht sich ggfs. ein neues Pferdchen aus.

Das kann gut gehen (....wie du sagst lagst du immer goldrichtig....), oder eben auch nicht.

Es gibt zahlreiche Timing-Beispiele augebombter Titel, bei denen man nach zahlreichen Retracement-Prozenten im Downmove vermeintlich günstig hätte einsteigen können, aber schlimmer ging immer noch. Wir kennen alle die betreffenden Kandidaten..........

Jeder hat halt seine eigene Strategie. Solange es über die weit abgesteckte Zeitachse in der Summe halbwegs rund läuft und man mit etwas Geeiere klar kommt, dann ist ja alles ok.

Ich wünsche dir für deine strategischen Entscheidungen weiterhin ein goldrichtiges (...beinahe hätte ich gesagt palladiumrichtiges Händchen, aber hier steht ja wohl eine gesalzene Korrektur an......lassen wir das lieber) Händchen, mit der Option, die andere Hand auch zu vergolden.....-:).

 

LG

 

onra


Autorität
Beiträge: 3784
Registriert: 06.02.2015

@supertramp 

Bei Freenet kann man meiner Meinung nach sehen, was Analysten mit einem Kommentar bzw. einer Änderung der Bewertung "anrichten" können. Heute morgen hat die UBS die Aktie von "neutral" auf "sell" herabgestuft und das Kursziel von € 17 auf € 16 gesenkt.


Autorität
Beiträge: 1409
Registriert: 12.12.2016

@all 

Vielen Dank für die rege Diskussion. Ich wünsche allen ein "Gut`s Nächtle.

Antworten