Community

Antworten
Highlighted
Datephos
Regelmäßiger Autor
Beiträge: 29
Registriert: 16.05.2014
Nachricht 1 von 5 (783 Ansichten)

Was haltet Ihr von Adler Real Estate, scheinen doch sehr günstig zu sein?

 
Antworten
0 Likes
Highlighted
Hawkwind
Enthusiast
Beiträge: 465
Registriert: 31.10.2016
Nachricht 2 von 5 (311 Ansichten)

Betreff: Umtausch von Adler Real Estate in ADO Properties

Ich hänge mich jetzt mal an diesen äußerst gehaltvollen Thread: was denken die Besitzer von Adler RE Aktien: umtauschen oder nicht?

 

Ich tendiere zum Halten, lasse mich aber gerne vom Gegenteil überzeugen.

Antworten
0 Likes
Highlighted
stocksour
Autorität
Beiträge: 1450
Registriert: 21.07.2017
Nachricht 3 von 5 (278 Ansichten)

Betreff: Umtausch von Adler Real Estate in ADO Properties

Hallo, @Hawkwind , Du - wie ich - Leidgeprüfter!

Weil ich es nicht besser weiß, werde ich mich wahrscheinlich nach der Empfehlung der DZ-Bank richten, die mich zwar auch nicht so richtig überzeugt, aber wenigstens plausibel klingt:

 

Anlageurteil: halten

Fair Value: 12,00 EUR

ADO Properties hat ein freiwilliges Übernahmeangebot für ADLER Real Estate vorgelegt und bietet per Aktientausch 0,4164 neue ADO-Aktien pro ADLER-Aktie. Da bereits feste Zusagen der ADLER-Großaktionäre vorliegen, wird die Übernahme auf jeden Fall voll-zogen werden. Wir raten das Übernahmeangebot anzunehmen, da die ADLER-Aktie nach der Übernahme sehr illiquide sein wird und sich möglicherweise noch weiter vom fundamentalen Wert entfernen könnte. Das Anlageurteil "Halten" basiert auf dem Tatbestand, dass der aktuelle Kurs etwa dem impliziten Übernahmepreis entspricht und spiegelt nicht unsere konkrete Empfehlung "Annehmen des Übernahmeangebotes" wider.

Antworten
0 Likes
Highlighted
Hawkwind
Enthusiast
Beiträge: 465
Registriert: 31.10.2016
Nachricht 4 von 5 (262 Ansichten)

Betreff: Umtausch von Adler Real Estate in ADO Properties

Hallo @stocksour ,

 

den Punkt mit der Liquidität kann ich verstehen, das ist aber in meinen Augen auch schon alles, was für eine Übernahme spricht.

Ganz klar dagegen sprechen der Chart von ADO Prop. sowie der Immobilienbestand einzig und allein in Berlin. Dort gibt es ja einen neuen Mietendeckel, der für die nächsten Jahre nichts Gutes erwarten lässt.

 

Ich werde jetzt mal abwarten und auf weitere Meinungen bzw. Argumente hoffen. Ferner kann man das Ergebnis des ersten Übernahmezeitraums abwarten und anschließend noch während der zweiten Frist handeln.

Antworten
0 Likes
Highlighted
Hawkwind
Enthusiast
Beiträge: 465
Registriert: 31.10.2016
Nachricht 5 von 5 (191 Ansichten)

Betreff: Umtausch von Adler Real Estate in ADO Properties

Heute hat Adler RE über DGAP folgende Meldung verbreitet:

 

Berlin, 21. Februar 2020 - Vorstand und Aufsichtsrat der ADLER Real Estate AG empfehlen den Aktionären, das freiwillige Übernahmeangebot der ADO Properties S.A. anzunehmen. ADLER-Aktionäre können bis zum 6. März 2020 eine ADLER-Aktie gegen 0.4164 ADO Properties-Aktien eintauschen. In einer gemeinsamen Stellungnahme gemäß § 27, Absatz 1 des Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetzes (WpÜG) bestätigen Vorstand und Aufsichtsrat, dass das Angebot angemessen, fair und im besten Interesse der ADLER, ihrer Aktionäre und sonstigen Stakeholdern ist. In einer Fairness Opinion sind die Deutsche Bank and die UBS ebenfalls zu dem Schluss gekommen, dass das Angebot für die Aktionäre von ADLER angemessen und fair ist. Halter von mehr als 52 Prozent der ADLER-Aktien haben das Angebot bereits angenommen.

Die detaillierte Stellungnahme zum Angebot der ADO Properties steht auf der Webseite der Gesellschaft unter https://adler-ag.com/disclaimer/ zur Verfügung.

Die für ADLER wesentlichen Banken unterstützen die Transaktion und haben bestätigt, dass sie das Unternehmen auch nach dem Zusammenschluss weiter finanzieren wollen. Bislang haben Gläubiger bei Verbindlichkeiten im Umfang von rund EUR 2,7 Milliarden auf die Ausübung von Change-of-Control-Klauseln verzichtet, davon Banken bei Verbindlichkeiten von rund EUR 700 Millionen und Anleihegläubiger bei Verbindlichkeiten von rund EUR 2 Milliarden. Auf Basis der geführten Gespräche erwartet ADLER, dass der Umfang weiter zunimmt.

Am 15. Dezember 2019 veröffentlichte Entscheidung der ADO Properties für das Übernahmeangebot ist eingebettet in ein Business Combination Agreement. Nachdem die BaFin die Übernahme gestattet hat, wurde das Angebot am 7. Februar 2020 von der ADO Properties veröffentlicht. Dieser Tag markierte gleichzeitig den Beginn der Angebotsfrist. Das freiwillige Übernahmeangebot steht auf der Webseite der ADO Properties https://www.ado.properties/ unter der Rubrik Investor Relations zur Verfügung.

Maximilian Rienecker, Co-CEO der ADLER Real Estate AG sagte: "In der Fairness Opinion finden wir bestätigt, dass die ADLER-Aktionäre vom Übernahmeangebot der ADO Properties profitieren und daher empfehlen wir ihnen auch, das Angebot anzunehmen. Mit dem Zusammenschluss kommen Portfolios zusammen, die sich sehr gut ergänzen. Dadurch können wir bedeutende operative und finanzielle Synergien erschließen. Die Transaktion bietet überzeugende Vorteile für alle Beteiligten. Deshalb wollen wir die Zusammenführung der beiden Unternehmen wie geplant vorantreiben und zu einem erfolgreichen Ende bringen."

Antworten
0 Likes