Community

Antworten
Highlighted
Roadrunner123
Regelmäßiger Autor
Beiträge: 60
Registriert: 15.11.2016
Nachricht 1 von 7 (1.059 Ansichten)
Akzeptierte Lösung

Kapitalertragssteuer trotz Freistellungsauftrag und 0 Euro ausgeschöpft

Hallo Consors,

 

ich habe gestern Aktien verkauft und in den Orderdetails steht, dass
Kaptialsteuer und Soli abgezogen wurde. Da das Jahr noch sehr jung ist
und ich noch keine Dividende oder sonstige Erträge aus Aktienhandel
hatte, stellt sich mir dei Frage, wieso werden da Kapitalerstragssteuer
und Soli abgezogen?

 

Und bevor mich jemand an den Freistellungsauftrag erinnern möchte, dort
steht in den Details, dass ich noch 801 Euro habe und 0 Euro ausgeschöpft
worden sind.

 

Was ist da schief gelaufen?

 

Mit besten Dank

 

Frank

Antworten
0 Likes
Highlighted
immermalanders
Autorität
Beiträge: 3524
Registriert: 06.02.2015
Nachricht 2 von 7 (1.054 Ansichten)

Betreff: Kapitalertragssteuer trotz Freistellungsauftrag und 0 Euro ausgeschöpft

@Roadrunner123 

Eine Grund, warum die Abgeltungssteuer abgezogen wurde könnte sein, dass die verkaufte Aktie als Fond eingestuft (z.B. REITs) und vor 2009 gekauft wurde. Wenn ich mich richtig erinnere, wird In diesem Fall die Abgeltungssteuer abgezogen und es erfolgt keine Verrechnung mit dem Freistellungsauftrag. Man kann die gezahlten Steuern über die Steuererklärung zurückholen, bis der Freibetrag von € 100.000 aufgebraucht ist.

 

Warum genau bei dem Verkauf Steuern abgezogen wurden, kann Dir nur die Kundenbetreuung sagen, da die Moderatoren der Community keinen Zugriff auf Kundendaten haben.

 

Antworten
0 Likes
Highlighted
Roadrunner123
Regelmäßiger Autor
Beiträge: 60
Registriert: 15.11.2016
Nachricht 3 von 7 (1.044 Ansichten)

Betreff: Kapitalertragssteuer trotz Freistellungsauftrag und 0 Euro ausgeschöpft

@immermalanders: es waren wirklich Aktien: Amazon mit WKN 906866

 

Aber dennoch interessanter Fakt, das mit den ETFs, den ich noch nicht kannte. :-)

Danke dir.

 

Frank

Antworten
0 Likes
Highlighted
onra
Enthusiast
Beiträge: 795
Registriert: 12.01.2019
Nachricht 4 von 7 (990 Ansichten)

Betreff: Kapitalertragssteuer trotz Freistellungsauftrag und 0 Euro ausgeschöpft

[ Bearbeitet ]

Hallo @immermalanders ,

....die Geschichte mit der Fondsbesteuerung nach dem neuen Investmentsteuergesetz ist anders gestrickt:

Alle Bestände inkl. Altbestände mit Anschaffung vor 2009 wurden am 31.12.2017 durch die fiktive Veräußerung verkauft und wieder gekauft. Die zu diesem Zeitpunkt gehaltenen Anteile wurden entsprechend mit Kurs zu diesem Zeitpunkt  eingetütet und im Hintergrund dokumentiert, so dass bei Verkauf dieser Anteile die Altbestände steuerfrei sind und die anderen Anteile natürlich der Abgeltungssteuer unterliegen. Für die Altanteile wird nichts versteuert, für die nach dem 31.12.2008 erworbenen Anteile gelten die eingetüteten Daten. Ab dem 01.01.2018 wird allerdings neu gerechnet und alle Anteile, die nach diesem Zeitpunkt mit den entsprechenden Erträgen dazu kommen, werden bei Verkauf abgeltungsbesteuert. Die Erträge der Altbestände werden dann ebenfalls besteuert und können dann erst später über die Steuererklärung wieder bis 100.000 Euronen Freibetrag verrechnet werden, so dass dann erst wieder die Steuer erstattet wird. Außen vor bleiben natürlich bei ausländischen thesaurierenden Fonds die AGE, die ja sowieso jährlich als Erträge hätten versteuert werden müssen (ggfs. SpFB berücksichtigen....). Wurde brav dokumentiert/versteuert, dann kann man natürlich in der Steuererklärung die akkum. thes. Erträge, die bis zum 31.12.2017 angefallen sind als "korrigierte Erträge" von den anderen Erträgen abziehen. Dieser Modus hat sich ja seit dem 01.01.2018  geändert, indem man die jeweiligen Vorabpauschalen versteuert, die beim späteren Verkauf depotbankintern bei der Besteuerungsberechnung abgezogen werden, um den Rest dann abgeltungszubesteuern............

 

https://www.capital.de/geld-versicherungen/fondsbesteuerung-neue-regeln-fuer-alte-fonds

 

Grüße

onra

Highlighted
onra
Enthusiast
Beiträge: 795
Registriert: 12.01.2019
Nachricht 5 von 7 (965 Ansichten)

Betreff: Kapitalertragssteuer trotz Freistellungsauftrag und 0 Euro ausgeschöpft

Hallo @Roadrunner123 ,

....nur des Interesses wegen. Gibt es schon ein Feedback von der Kundenbetreuung zu deiner "KapSt/Soli-trotz SpFB-Geschichte" bei deinem Verkauf der Amazon-Teile?

 

Grüße

onra

Antworten
0 Likes
Highlighted
Roadrunner123
Regelmäßiger Autor
Beiträge: 60
Registriert: 15.11.2016
Nachricht 6 von 7 (950 Ansichten)

Betreff: Kapitalertragssteuer trotz Freistellungsauftrag und 0 Euro ausgeschöpft

Ich habe mich noch nicht dort gemeldet, weil ich gehofft hatte, dass vielleicht jemand von Consors hier einen Blick wirft und kurz etwas dazu sagt, etwas anderes als "bitte telefonisch melden".
Da war ich wohl zu optimistisch und werde heute Abend mal anrufen und mich hier erneut zurück melden. :-)

 

 

Antworten
0 Likes
Highlighted
Roadrunner123
Regelmäßiger Autor
Beiträge: 60
Registriert: 15.11.2016
Nachricht 7 von 7 (862 Ansichten)

Betreff: Kapitalertragssteuer trotz Freistellungsauftrag und 0 Euro ausgeschöpft

Ich wollte dort anrufen und habe vorher lieber noch mal geprüft, jetzt stimmen die Zahlen. Das System scheint mri da etwas langsam zu sein.

 

Dennoch, vielen Dank für die Tips hier.

 

Frank

Antworten
0 Likes