Community

Antworten
Highlighted
Loretta
Aufsteiger
  • Community Junior
Beiträge: 2
Registriert: 15.11.2018
Nachricht 1 von 16 (256 Ansichten)

Fremdwährungsdepot

Kann ich bei der Consors ein Depot in Fremdwährung anlegen. Im CHF

Antworten
0 Likes
Highlighted
Hawkwind
Enthusiast
Beiträge: 529
Registriert: 31.10.2016
Nachricht 2 von 16 (233 Ansichten)

Betreff: Fremdwährungsdepot

Man kann ein Fremdwährungskoto anlegen. Bitte die Gebühren beachten.

Antworten
0 Likes
Highlighted
Roadrunner123
Regelmäßiger Autor
Beiträge: 57
Registriert: 15.11.2016
Nachricht 3 von 16 (208 Ansichten)

Betreff: Fremdwährungsdepot

[ Bearbeitet ]

Ein Achtung gebe ich dir aber noch mit.

Hast du Aktien, welche Dividende in CHF abwerfen, werden diese automatisch auf das Devisenkonto gebucht. Später entstehen dir dann Wechselgebühren, wenn du die CHF in Euro tauschen möchtest (und umgekehrt).

Beim Überweisungen auf das CHF-Konto entstehen dir auch immer Währungswechselgebühren; auch wenn in CHF überwiesen wird. Du kannst auch nicht Franken auf ein anderes Schweizer Konto überweisen. Dafür nimmt Consors erstmal wieder Euro an, also Wechselgebühren und dann wird überwiesen. 


Arbeitest du in der Schweiz und hast vor das als normales Konto zu benutzen, such

dir ein Konto in BAWÜ bei einer anderen Bank; das ist günstiger als dieses dafür nutzen
zu wollen. Wenn nicht, vergiss meine Gedanken. :-D

Was ich leider nicht weiss, und es wäre eschön, wenn es dafür mal eine Antwort gäbe:
Wie verhält es sich, wenn man Dividende in CHF erählt und kein Währungskonto besitzt?


 

Antworten
0 Likes
Highlighted
onra
Enthusiast
Beiträge: 695
Registriert: 12.01.2019
Nachricht 4 von 16 (201 Ansichten)

Betreff: Fremdwährungsdepot

[ Bearbeitet ]

Hallo @Roadrunner123 ,

...bei Dividenden in CHF, USD usw. (kein Währungskonto!) wird in Euro umgerechnet und dem Verrechnungskonto zum entsprechenden Depot gutgeschrieben, natürlich abzüglich Quellensteuer, Abgeltungssteuer, Soli, ggfs. KiSt...

Grüße

0nra

Antworten
0 Likes
Highlighted
expat
Enthusiast
Beiträge: 555
Registriert: 14.11.2016
Nachricht 5 von 16 (193 Ansichten)

Betreff: Fremdwährungsdepot

@Hawkwind: Das CHF Konto wurde "aus geschäftspolitischen Gründen" abgeschafft. Wer eins hatte darf es behalten, aber es gibt keine neuen CHF-Konten mehr. Link

Antworten
0 Likes
Highlighted
Roadrunner123
Regelmäßiger Autor
Beiträge: 57
Registriert: 15.11.2016
Nachricht 6 von 16 (177 Ansichten)

Betreff: Fremdwährungsdepot

@onra: das heisst, diese Gebühr fürs Währungstauschen fällt bei fehlenden Währungskonto nicht an?

Nimmt Consors dafür dann einen schlechteren Kurs der Währung? (Okay, das lässt 
sich schlecht nachweisen)

Dann bescheisst Consors ja die Leute, welche ein Währungskonto haben?!
Weil diese Zahlen die Währungstauschgebühren zahlen, wärend Kunden ohne Währungskonto diese nicht bezahlen müssen.

Noch dazu hatte ich Cosnors nicht gebeten mir das Zwangsweise aufs Währungskonto gut zu schreiben. Das hat man damals für alle, die von der DAB kamen, so gemacht. 


Auf die Nachfrage, wie man das Lösen kann, hiess es nur, Währungskonto kündigen. Auf die Nachfrage hier im Forum, ob man dennoch diese Währungstauschgebühren bezahlen muss, und dass man ansonsten ja noch Geld mitbringen muss, um z.B. 9.99 Dollar in Euro umtauschen zu könne, gab es keine Antwort drauf.

Danke Dir fürs Antworten, auch wenn es etwas Offtopic ist.

Antworten
0 Likes
Highlighted
immermalanders
Autorität
Beiträge: 3484
Registriert: 06.02.2015
Nachricht 7 von 16 (171 Ansichten)

Betreff: Fremdwährungsdepot

@Roadrunner123 

Im Preisleistungsverzeichnis steht unter 3.3 Margen: "Für die Währungsumrechnung wird eine Marge berechnet, die beim Kauf der Fremdwährung vom ermittelten Devisenmittelkurs abgezogen bzw. beim Verkauf auf diesen aufgeschlagen wird."

 

Antworten
0 Likes
Highlighted
vibou
Enthusiast
Beiträge: 295
Registriert: 30.09.2014
Nachricht 8 von 16 (128 Ansichten)

Betreff: Fremdwährungsdepot

Hallo @Roadrunner123  Welche Worte wann und wo benutzt werden scheint eine schwierige Kunst zu sein. [...]Dann bescheisst Consors ja die Leute, [...] "übervorteilt" wäre besser gewesen. Aber selbst damit hingest du dich weit aus dem Fenster. Da gefällt mir die Begründung von @immermalanders  viel besser:

Zitat:

Im Preisleistungsverzeichnis steht unter 3.3 Margen: "Für die Währungsumrechnung wird eine Marge berechnet, die beim Kauf der Fremdwährung vom ermittelten Devisenmittelkurs abgezogen bzw. beim Verkauf auf diesen aufgeschlagen wird."

Antworten
0 Likes
Highlighted
onra
Enthusiast
Beiträge: 695
Registriert: 12.01.2019
Nachricht 9 von 16 (119 Ansichten)

Betreff: Fremdwährungsdepot

[ Bearbeitet ]

Hallo @Roadrunner123 ,

....wenn ich meine USD-Dividendenabrechnungen anschaue, sehe ich keine Gebühr fürs Umrechnen der USD- Währung in Euro. Dito für japanische Dividenden von Yen in Euro. Welcher Kursumrechnungs-Zeitpunkt genommen wurde, da muss ich mal etwas genauer recherchieren und schauen.....Wenn ich diesbezüglich etwas schlauer geworden bin, dann melde ich mich noch einmal.....

Liebe Grüße

onra

Antworten
0 Likes
Highlighted
onra
Enthusiast
Beiträge: 695
Registriert: 12.01.2019
Nachricht 10 von 16 (95 Ansichten)

Betreff: Fremdwährungsdepot

[ Bearbeitet ]

Hallo @Roadrunner123 ,

....wollte mich ja noch einmal nach kurzer Schnellschuß-Recherche melden.....

Beispiel zu meiner BP Dividende mit Schlußtag 06.05.2020; Valuta 19.06.2020.

CB- berechneter Devisenkurs vom 19.06 2020: 0,907600 GBP/€

Dann hab' ich mal bei börse.de die historischen Devisenkurse vom 19.06.2020 angeschaut:

Erster Kurs: 0,9021

Hoch: 0,9073

Tief: 0,9007

Schluß: 0,9051

Hieraus würde ich messerscharf schließen, dass zum ungünstigsten Hochkurs mit einem Aufschlag von 0,033% abgerechnet wurde.

Das wären bei einer Dividende von 1000€ dann 0,33€ Aufschlag.

Bezogen auf den günstigsten Kurs (Tief) wären es immerhin 0,766%; bei 1000€ Dividende dann 7,66€.

Bezogen auf den Schlußkurs wären es 0,276%; bei 1000€ Dividende dann 2,76€....

Aber ich weiß noch nicht, ob dieses Beispiel representativ ist. Dazu müßt ich mir noch etwas Zeit nehmen, um andere Dividendenabrechnungen zu vergleichen und ggfs. auch noch andere Historienkurs-Informationen von anderen Platformen anzuschauen.

Mal sehen, wann ich darauf Lust habe; vielleicht ist ja noch jemand hier im Forum, der Beispiele beitragen könnte.

In der Summe scheint mir allerdings diese Abrechnungsvariante allemal günstiger zu sein, als ein Währungskonto am Start zu haben, zumal man über das Buchen der Dividenden auf das Verrechnungskonto immer liquide Mittel ohne Tranfer-Gedöns und ohne weitere Gebühren (vgl. Währungskonto) zur Verfügung hat.

By the way: Selbst bei einer Dividende von 10000€ wäre in meinem Beispiel ein Aufschlag von 3,30€ im Spiel gewesen.

Würde man allerdings auf den günstigsten Kurs beziehen, dann wären es schon 76,60€, Schlußkurs ergäbe 27,60€.

So, jetzt seid ihr dran..................Smiley (zwinkernd).

 

Hab' zwischenzeitlich noch ein aktuelles Dividenden/Umrechnungskurs-Beispiel von Gilead Sciences:

Schlusstag:10.06.20; Valuta 29.06.20; CB-Abrechnungskurs 1,123500 USD/€

 

 29.06.20                                  Schluss         Erster        H                  T

finanzen.net                            1,1242          1,1219     1,1290          1,1215

börse.de                                  1,1241          1,1225     1,1289          1,1217

 

Die Abrechnung liegt hier devisenkursmäßig in der Nähe des Schlusskurses und etwas besser als der Erstkurs und besser als der Tiefstkurs; aber natürlich mit etwas Abstand (ca. 0,48-0,49%) vom Höchstkurs. Hier würrde ich eigentlich nicht allzu viel  bemängeln wollen; klar Höchstkurs wäre die angenehmste Variante gewesen, aber es gibt auf den Dividendenabrechnungen leider keinen Zeitstempel für den zugrunde gelegten Devisenkurs. Es wäre allerdings aus Gründen der Transparenz wohl eher angebracht zu dem betreffenden Datum auch die Uhrzeit hinzuzufügen. Dann könnte man natürlich wesentlich besser durchblicken, ob alles mit der Devisenumrechnung ok ist.

 

Liebe Grüße

onra

                               

 

 

 

 

Antworten
0 Likes