Community

Antworten
Highlighted
fluxcompensator
Regelmäßiger Autor
  • Community Junior
  • Top Kommentator
  • Kommentator
  • Community Beobachter
Beiträge: 47
Registriert: 21.04.2019
Nachricht 1 von 8 (2.714 Ansichten)
Akzeptierte Lösung

Frage: Aktien-Verlustverrechnungstopf

[ Bearbeitet ]

Hallo, liebe Community.

Ich bin zwar schon lange an der Börse aktiv, habe aber lange Jahre nur angehäuft.

Meine Strategie hat sich jetzt etwas geändert und ich habe eine Frage zum Verrechnungstopf.

 

Im allgemeinen Verrechnungstopf habe ich nun für 2019 nicht verrechnete Gewinne in

mittlerer vierstelliger Höhe.

Nun habe ich auch einen Titel, der ziemlich (30 %) im Minus ist.

Macht es Sinn, diesen zu verkaufen und direkt wieder einzukaufen?

Beim Verkauf müsste es doch Steuern zurückgeben.

Sehe ich das falsch und wie kann man sowas berechnen? 

Antworten
0 Likes
Highlighted
Sigrid_W
Autorität
Beiträge: 1330
Registriert: 30.08.2016
Nachricht 2 von 8 (2.689 Ansichten)

Betreff: Frage: Allgemeiner Verrechnungstopf

Sollte es sich bei dem Titel um eine Aktie handeln, dann ist keine Verrechnung mit dem allgemeinen Verlustverrechnungstopf möglich.

 

Ansonsten kannst Du durch die Realisierung des Verlustes bereits gezahlte Steuern erstatten lassen.

 

Dabei solltest Du auch auf den Sparerpauschbetrag achten. Verlustverrechnung geht vor Freistellung. Es könnte sein, dass durch eine solche Aktion der Sparerpauschbetrag ganz oder teilweise 'verschenkt' wird.

 

 

Highlighted
fluxcompensator
Regelmäßiger Autor
  • Community Junior
  • Top Kommentator
  • Kommentator
  • Community Beobachter
Beiträge: 47
Registriert: 21.04.2019
Nachricht 3 von 8 (2.673 Ansichten)

Betreff: Frage: Allgemeiner Verrechnungstopf

Sorry, bei den nicht verrechneten Gewinnen handelt es sich um den Aktien-Verlustverrechnungstopf. 

 

Der Pauschbetrag ist durch Dividenden bereits ausgereizt. 

Antworten
0 Likes
Highlighted
Sigrid_W
Autorität
Beiträge: 1330
Registriert: 30.08.2016
Nachricht 4 von 8 (2.659 Ansichten)

Betreff: Frage: Allgemeiner Verrechnungstopf

[ Bearbeitet ]

In diesem Fall kannst Du die Aktien verkaufen. Da es wohl um einen etwas größeren Betrag geht sollten die Gebühren, die durch Verkauf und Neukauf anfallen nicht ins Gewicht fallen. Wie Consors die Verrechnung durchführt kannst Du hier lesen.

 

Die zu erstattende Steuer wird von dem Betrag berechnet, um den die nicht verrechneten Gewinne sinken..

Highlighted
fluxcompensator
Regelmäßiger Autor
  • Community Junior
  • Top Kommentator
  • Kommentator
  • Community Beobachter
Beiträge: 47
Registriert: 21.04.2019
Nachricht 5 von 8 (2.640 Ansichten)

Betreff: Frage: Allgemeiner Verrechnungstopf

@Sigrid_W : Super, danke Dir. 

Antworten
0 Likes
Highlighted
Asusu
Aufsteiger
  • Top Beitragsunterstützer
  • Beitragsunterstützer
  • Community Beobachter
Beiträge: 4
Registriert: 22.07.2020
Nachricht 6 von 8 (754 Ansichten)

Betreff: Frage: Aktien-Verlustverrechnungstopf

„Verlustverrechnung geht vor Freistellung."

Heißt das, man sollte erst den Sparerpauschbetrag ausnutzen und erst dann Verluste anmelden?

Antworten
0 Likes
Highlighted
onra
Enthusiast
Beiträge: 1062
Registriert: 12.01.2019
Nachricht 7 von 8 (722 Ansichten)

Betreff: Frage: Aktien-Verlustverrechnungstopf

Hallo @Asusu.,

...schau mal unteren Link, da ist alles sehr ausführlich beschrieben.

http://www.bankazubi.de/wissenspool/artikel.php?opid=1&katid=13&artikelid=341

Grüße

onra

Highlighted
Asusu
Aufsteiger
  • Top Beitragsunterstützer
  • Beitragsunterstützer
  • Community Beobachter
Beiträge: 4
Registriert: 22.07.2020
Nachricht 8 von 8 (717 Ansichten)

Betreff: Frage: Aktien-Verlustverrechnungstopf

[ Bearbeitet ]

@onra

Danke, das habe ich gesucht.

Antworten
0 Likes