Community

Antworten
Ann1007
Aufsteiger
Beiträge: 3
Registriert: 23.01.2018
Nachricht 41 von 254 (2.553 Ansichten)

Betreff: Einstandskurs hat sich über Nacht geändert

@immermalanders, nein, Belege gab es nicht. In einer Information stand aber „...da die Veräußerung und Neuanschaffung fiktiv erfolgt, erhalten Sie keine Belege....“ So in der Art.
Antworten
0 Likes
immermalanders
Autorität
Beiträge: 3121
Registriert: 06.02.2015
Nachricht 42 von 254 (2.534 Ansichten)

Betreff: Einstandskurs hat sich über Nacht geändert

@Ann1007, dann rate ich Dir die Schlusskurse vom 29.12.2017 für die entsprechenden Fonds/ETF z.B. auf dem letzten Depotauszug zu notieren und diesen gut aufzuheben. Diese Kurse könnten für die zukünftige Besteuerung relevant sein. Gibt es keine Belege, wie soll der Kunde dann prüfen ob der Steuerabzug korrekt berechnet wurde??

Antworten
0 Likes
stocksour
Autorität
Beiträge: 1125
Registriert: 21.07.2017
Nachricht 43 von 254 (2.530 Ansichten)

Betreff: Einstandskurs hat sich über Nacht geändert

Nur für @tisp, zum Verständnis meines etwas kryptischen Satzes:

Der Ferrari hat mit Dir überhaupt nichts zu tun, ist weder Kritik noch Neid noch Anspielung noch sonst irgend etwas Hinterhältiges.

 

Der Ferrari wurde weiter oben von checko als Synonym für die "Über-Depotverbindung" gebraucht, vermutlich die DAB, die ich nicht bewerten kann, weil ich dort nie Kunde war.

Da zu dieser alten Depotverbindung m.W. zumindest gratis kein Zugang mehr besteht => "der alte Ferrari tut's nicht mehr"

und "der neue ist noch nicht geliefert" => etwas Adäquates wurde noch nicht aufgetan.

 

Antworten
0 Likes
Zocki
Enthusiast
Beiträge: 187
Registriert: 24.02.2016
Nachricht 44 von 254 (2.472 Ansichten)

Betreff: Einstandskurs hat sich über Nacht geändert

Hallo @immermalanders,

 

@Ann1007, dann rate ich Dir die Schlusskurse vom 29.12.2017 für die entsprechenden Fonds/ETF z.B. auf dem letzten Depotauszug zu notieren und diesen gut aufzuheben. Diese Kurse könnten für die zukünftige Besteuerung relevant sein. Gibt es keine Belege, wie soll der Kunde dann prüfen ob der Steuerabzug korrekt berechnet wurde??

 

Was meinst du damit? Die Bank hat die Neuerungen doch vollkommen richtig umgesetzt. Wo hat denn bitte die CB ihren Kunden Belege über die fiktiven Einstandskurse zugesandt? Ich habe jedenfalls keine erhalten und erwarte auch keine, da es ja fiktive Kurse sind. Da kann es nämlich keine Belege für geben.

Die Schlusskurse zum 29.12.2017 dagegen sind historisch hinterlegte Kurse, die jederzeit problemlos anhand des Jahresdepotauszugs oder in der Historie an den Börsen eingesehen werden können. Für die braucht niemand einen Extrabeleg.

 
Antworten
0 Likes
Max_Blau
Regelmäßiger Autor
Beiträge: 65
Registriert: 12.12.2016
Nachricht 45 von 254 (2.446 Ansichten)

Betreff: Einstandskurs hat sich über Nacht geändert

[ Bearbeitet ]

Zitat von @CB_Kai

Um Ihnen die Möglichkeit zu geben auf Ihre realen Einstandskurse Rückgriff zu nehmen, werden wir Ihnen voraussichtlich im Februar einen Beleg über die Wertentwicklung Ihrer Fondsbestände zum 31.12.2017 in Ihr OnlineArchiv einstellen.

 

Wirklich kundenfreundlich wäre in diesem Zusammenhang dann auch gleich die Angabe des fiktiven Veräußerungsgewinns zum 31.12.2017 inklusive der Bereinigungsgrößen Zwischengewinn, Immobiliengewinn, akkum. Altveräußerungsgewinn, akkum. Substanzausschüttung, bereinigter ausschüttungsgleicher Ertrag usw. ...

 

Eine Bank hat dies tatsächlich so gelöst und dann Belege "Umbuchungen_Kapitalmaßnahmen_*" erstellt zur "Umstellung des Besteuerungsregimes" inklusive Positionen wie - fiktive Veräußerung infolge der Umstellung sowie - Ermittlung steuerrelevanter Erträge inklusive einer Auflistung der Originalanschaffungsdaten.

 

Checko
Enthusiast
Beiträge: 233
Registriert: 14.11.2016
Nachricht 46 von 254 (2.393 Ansichten)

Betreff: Einstandskurs hat sich über Nacht geändert

[ Bearbeitet ]

Genau wie von @Max_Blau beschrieben hat es meine jetzige Bank gemacht. Zu den relevanten Fonds habe ich Belege zur fiktiven Buchung mit allen relevanten Angaben - insbesondere auch den jetzt gestundeten steuerlichen Gewinnen/Verlusten - erhalten. Die Einstandskurse in der Depotansicht wurden nicht verändert. So und nicht anders sollte es sein.

Highlighted
san_seabit
Aufsteiger
  • Community Junior
  • Community Beobachter
Beiträge: 1
Registriert: 28.01.2018
Nachricht 47 von 254 (2.302 Ansichten)

Betreff: Einstandskurs hat sich über Nacht geändert

trotzdem sollte es doch möglich sein, weiterhin die echte wertentwicklung darzustellen. darüberhinaus dürfte der alghoritmus für's risikomanagement sowie der depotperformancevergleich gerade ad abdurdum geführt werden. Naja, aber so beschäftigen sich die leute mal ausführlicher mit excel... trotzdem ärgerlich, weil vor allem auch die psychische komponente völlig aus dem blickfeld gerät und gerade das ist für eine bank am ende kontraproduktiv.
Checko
Enthusiast
Beiträge: 233
Registriert: 14.11.2016
Nachricht 48 von 254 (2.236 Ansichten)

Betreff: Einstandskurs hat sich über Nacht geändert

Natürlich sollte das möglich sein. Aber Consors hat sich dagegen entschieden. Die IT-Kapatizäten konzentrieren sich vermutlich mehr auf optisches Webdesign. Wichtige Informationen und Inhalte für die Kunden sind nicht so wichtig ...

Antworten
0 Likes
Sim-on
Gelegentlicher Autor
Beiträge: 8
Registriert: 14.07.2015
Nachricht 49 von 254 (2.225 Ansichten)

Betreff: Einstandskurs hat sich über Nacht geändert

ich war die letzten Tage auch maximal verwirrt.

 

Bitte dringend ändern, was soll der Unsinn?!

Antworten
0 Likes
Artur09
Regelmäßiger Autor
Beiträge: 41
Registriert: 14.06.2017
Nachricht 50 von 254 (2.172 Ansichten)

Betreff: Einstandskurs hat sich über Nacht geändert

Investmentfonds die vor dem 01.01.2009 angeschafft wurden (§ 56 InvStG 2018) und Info Consorsbank am 14.11.2017, bearbeitet 02.01.2018 (Wissen):

Kunden der Consorsbank sollten prüfen, ob als fiktive Anschaffungskosten zum 01.01.2018 die Depotwerte zum 31.12.2017 in der Depotübersicht ausgewiesen sind. Bei meinem Depot sind falsch als fiktive Anschaffungskosten die Kurse am 02.01.2018 ausgewiesen. Da diese niedriger sind als die zum 29.12.2017 (= 31.12.2017), müßte ich bei einem Verkauf einen höheren Veräußerungsgewinn versteuern (abz. Freibetrag von 100.000 €). Auf meine Beanstandung mit 3 E-Mails wurde bisher nichts korrigiert.

Antworten
0 Likes