Community

Letzte Antwort zu: Gilead
  • 113.221 Mitglieder, 
  • 69.549 Diskussionen, 
  • 1.117 Gelöste Fragen
Antworten
Highlighted
Chefe
Routinierter Autor
Beiträge: 85
Registriert: 13.02.2014
Nachricht 121 von 168 (2.121 Ansichten)

Betreff: Einbuchung Paypal Aktien ins Depot

" Wieso sollte Consors auch seine Kunden unterstützen?

Man ist viel zu sehr damit beschäftigt, mit den Geldern seiner Kunden zu arbeiten."

Uneingeschränkte Zustimmung. Und nach Monaten kommt dann so etwas:

"Gebührenbelastung Stamp Dut y wg. Wi ederanlage Dividende in Akt ien Roya l Dutch, WKN A0ER6S, Extag 12.05.1"

Konto wieder im Minus; komme ja mit dem ausgleichen kaum nach.
Antworten
0 Likes
Highlighted
Chefe
Routinierter Autor
Beiträge: 85
Registriert: 13.02.2014
Nachricht 122 von 168 (2.101 Ansichten)

Betreff: Einbuchung Paypal Aktien ins Depot

Nachdem wir nun Nürnberg und Frankfurt als Adressen für den Widerspruch bekommen haben.

 

Kann uns bitte ein Verantwortlicher der Bank zuverlässig das Finanzamt für den Einspruch benennen?

 

Oder gehen beide Varianten?

 

Besten Dank im Voraus

Mfg.

Antworten
0 Likes
Highlighted
gnauck
Aufsteiger
Beiträge: 3
Registriert: 24.07.2015
Nachricht 123 von 168 (2.078 Ansichten)

Betreff: Einbuchung Paypal Aktien ins Depot

[ Bearbeitet ]

Habe es letzte Woche schon nach Nürnberg geschickt, dann geht es halt nochmal an das FA Frankfurt.....

Antworten
0 Likes
Highlighted
Atom
Gelegentlicher Autor
Beiträge: 18
Registriert: 20.07.2015
Nachricht 124 von 168 (2.074 Ansichten)

Betreff: Einbuchung Paypal Aktien ins Depot

Hallo Community,

habe mit dem FA Nürnberg telefoniert. Die geben das nach Frankfurt ab.

Also Frankfurt.

Diejenigen die nach Nürnberg gesendet haben bitte nochmal nach Frankfurt.

 

Gruss

 

P.S.: Nur Arbeit mit Consors......

Highlighted
Leybourne
Aufsteiger
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
Beiträge: 4
Registriert: 21.07.2015
Nachricht 125 von 168 (2.048 Ansichten)

Betreff: Einbuchung Paypal Aktien ins Depot

Hallo zusamen,

 

ich habe soeben eine Antwort auf meine Frage an Consors wie ich (kauf eBay Aktien in 2006) weiter Verfahren soll und ob ein Widerspruchs Formular von Consors zur Verfügung gestellt wird. Schlauer oder geholfen werden wir damit leider aber auch nicht ;-( 

 

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Die offizielle steuerliche Einschätzung der Finanzverwaltung zu dieser Kapitalmaßnahme lautet:

"Aufgrund der nicht eindeutigen Sachlage gehen wir unter Risikogesichtspunkten von einem steuerpflichtigen Spin off aus. Die zugeteilten Aktien stellen eine steuerpflichtige Sachausschüttung gemäß § 20 Abs. 1 Nr. 1 EStG  i.V.m. BMF-Schreiben vom 3.1.2014, Tz. 113 dar. Nach den Vorgaben der Finanzverwaltung erfolgt die Versteuerung mit dem Kurs der PayPal-Aktie im Zeitpunkt der Einbuchung."

Entsprechend dieser Einschätzung hat der WM Datenservice den Spin off als steuerpflichtige Kapitalmaßnahme veröffentlicht.

Welche Folgen ergeben sich bei einer Abspaltung und einer Anteilsübertragung auf Aktionäre (Spin-off, Abspaltung):
Überträgt eine Körperschaft die in ihrem Besitz befindlichen Anteile an eine weitere Körperschaft ohne Kapitalherabsetzung und ohne zusätzliches Entgelt auf ihre Anteilseigner, ist diese Übertragung als Sachausschüttung an die Anteilseigner der übertragenden Körperschaft zu beurteilen. Die Sachausschüttung führt zu Einkünften aus Kapitalvermögen nach § 20 Absatz 1 Nummer 1 EStG. Entsprechendes gilt bei einer Abspaltung, wenn die übertragende und die übernehmende Körperschaft weder Sitz noch Ort der Geschäftsleitung im Inland haben.

Für den erfolgten Spin-off der WKN 916529 / Ebay Inc. wurden im Verhältnis 1:1 Aktien mit der WKN A14R7U / PAYPAL HDGS INC herausgegeben. Da diese Maßnahme gemäß oben genannten Sachverhalt als steuerpflichtig klassifiziert wurde, ist für den Gegenwert der eingebuchten Wertpapiere Kapitalertragssteuer berechnet und automatisch abgeführt worden. Das Kaufdatum der ursprünglichen WKN 916529 ist dabei nicht relevant. Die Einbuchung erfolgte mit einem Kurs von 36 EUR pro Paypal-Aktie.

Zu weiteren Steuerfragen informieren Sie sich bitte bei Ihrem Steuerberater oder Ihrem zuständigem Finanzamt. Die Consorsbank darf keinerlei steuerberatende Auskünfte geben.

Haben Sie Fragen? Dann erreichen Sie Ihr persönliches Betreuungsteam montags bis sonntags von 07:00 bis 22:30 Uhr unter der Telefonnummer +49 911 369-3000. Bitte halten Sie für das Telefonat Ihre Kontonummer und Ihre gültigen Online-Zugangsdaten bereit.

Ich wünsche Ihnen einen schönen Tag.

Freundliche Grüße

Geschäftsbereich Privatkunden
Kundenservice

 

 

Highlighted
gnauck
Aufsteiger
Beiträge: 3
Registriert: 24.07.2015
Nachricht 126 von 168 (2.048 Ansichten)

Betreff: Einbuchung Paypal Aktien ins Depot

genau den gleichen text habe ich auch vor 10 Minuten bekommen 

Highlighted
Chefe
Routinierter Autor
Beiträge: 85
Registriert: 13.02.2014
Nachricht 127 von 168 (2.005 Ansichten)

Betreff: Einbuchung Paypal Aktien ins Depot

und sogar um das zuständige Finanzamt muss man sich noch selbst kümmern; dank Fehlinformationen von Bank Mitarbeitern. ....................

Antworten
0 Likes
Highlighted
Aix
Aix
Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
Beiträge: 8
Registriert: 22.07.2015
Nachricht 128 von 168 (2.003 Ansichten)

Betreff: Einbuchung Paypal Aktien ins Depot

Es ist schon erbärmlich, wie Consors mit seinen Kunden umgeht.

Geht doch einfach noch einmal diesesn Thread durch und guckt nach, ob und wie Consors hier unterstützt.

Die Kunden müssen sich hier alleine die notwendigen Informationen zusammen sammeln.

Einfach nur ein no-go.

 

Hat jemand hier eine entsprechende Rechtschutzversicherung, um diesen Fall prüfen zu lassen?

Da Consors fahrlässig seine Kunden nicht über die Maßnahme informiert hat, ist Consors auch für sämtliche Folgekosten dieses Nicht-Informierens (=Steuerzahlung + Wertpapierverluste durch Nicht-Verfügbarkeit) haftbar zu machen. In diesem Fall hätten WIR dann nichts mehr mit Einspruchverfahren usw. zu tun.

 

Oder hat bereits jemand diese Sache prüfen lassen?

Highlighted
PeterLustig
Aufsteiger
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
Beiträge: 2
Registriert: 24.07.2015
Nachricht 129 von 168 (1.989 Ansichten)

Betreff: Einbuchung Paypal Aktien ins Depot

Es ist wirklich eine Schande, wie Consors hier mit seinen Kunden verfährt. Mein Sohn der bisher sehr zufrieden mit Cortal Consors war, hat mich genauso wie seine Lebensgefährtin geworben. Aufgrund des Vorgans mit der Paypal Aktie, bereut er dies mittlerweile schon fast wieder. Er hat auch noch 2 weitere Bekannte, die er eigentlich schon überzeugt hatte zu Cortal Consors zu wechsen. Er hat ihnen nun aber wieder davon abgeraten und ihnen meine Erlebnisse mit Cortal Consors geschildert. Wenn die Bank ihre Kunden allein im Regen stehen lässt, nicht oder nur unzureichend informiert und hilft, ist die einzige Sprache die eine solche Bank versteht, das ganze öffentlich zu machen und andere Kunden zu warnen. Wenn die Cortal Consors Bank so arrogant und kundenunfreundlich aggiert, scheint sie ihre Kunden nicht nötig zu haben. Mir soll es recht sein, es gibt zig Banken die Neukunden mit Kusshand nehmen. Das traurige, Mittelfristig, schadet kundenunfreundliche Verhalten vor allem Cortal Consors selbst.Ich mag die Bank dun finde es schade, wenn man es sich so leichtfertig mit seinen Kunden verscherzt. Ich hatte doch tatsächlich ins Auge gefasst selbst Aktien an Cortal Consors zu erwerben, da mir das Geschäftsmodell gefielt und überzeugte. Aber die lange Wartezeit auf die Paypal Aktie nach dem Split + plus mangelhafte Informationspolitik + kein Einsatz und Unterstützung für seine Kunden = Riesen Fail. Ich muss meine Einschätzung bezüglich Cortal Consors überdenken

Highlighted
Stefmaster
Aufsteiger
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Beobachter
  • Community Junior
Beiträge: 1
Registriert: 27.07.2015
Nachricht 130 von 168 (1.883 Ansichten)

Betreff: Einbuchung Paypal Aktien ins Depot

Hallo zusammen,

 

ich bin auch mehr als unzufrieden damit,  was wie die consorsbank hier an Kundenservice bietet. Weder im Vorfeld gab es irgendwelche Informationen, noch nachdem klar war, wie der Spinoff steurlich behandelt wird. Auf eine Anfrage bekam ich zu 100% die gleiche Antwort wie Leybourne >> einfach lächerlich.

Auch dass die Bank kein Formular für einen Einspruch bereitstellt, obwohl so viele Kunden betroffen sind, kann ich nicht nachvollziehen, und dann ist man sich intern wohl auch nicht einig, welches Finanzamt zuständig ist (Frankfurt? Nürnberg?) >> das macht keinen sehr kompetenten Eindruck.

 

Lange Rede, kurzer Sinn: Ich werde mich auch kurzfristig nach einem anderen Broker umsehen, so sollte man nicht mit Kunden umgehen....

 

Gruß Stefmaster

 

 

Antworten
0 Likes