abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Tagesgeldkonto für Bestandskunden

Link zum Beitrag wurde kopiert.

Gelegentlicher Autor
Beiträge: 6
Registriert: 12.01.2022

Hallo

 

Wird Consors in nächster Zeit auch mal wieder ein Tagesgeldkonto für Bestandskunden ermöglichen?

 

Momentan gibts ja die Neukundenaktion Depot+Tagesgeld, schöner Ansatz!

Bringt nur leider den Bestandskunden mit 2 Depot wenig.

 

LG

169 Antworten 169

Enthusiast
Beiträge: 389
Registriert: 05.12.2016

Holla, 3,5% ab 01.09.2023 für frisch überwiesenes Geld auf das Tagesgeldkonto für Bestandskunden. Das kann sich zumindest sehen lassen. Ich frage mich nur, ob ich Geld vom TG Konto auf ein Fremdkonto überweisen und dann als frisches Geld wieder zurücküberweisen kann. Nicht dass ich das nötig hätte, da mein Geld ohnehin woanders liegt, da die aktuellen Zinsen zu gering sind bei CB. 

Ich wollte die Frage nur mal vorwegnehmen 😉

0 Likes

Regelmäßiger Autor
Beiträge: 35
Registriert: 23.03.2023

Wenn ich es richtig gelesen habe, wurde der Wert deines Consorsbank-Sichtguthaben (also Giro + Tagesgeld) mit Stand 16.08. bereits ermittelt. Alles was ab 17.08.2023 mehr hinzukommt, bekommt 3,5% Zinsen. Die Summe darunter bekommt weiterhin 0,8%.

 

Beispiel: 16.08.2023:

Giro: 1.000 €

Tagesgeld: 9.000 €

 

= 10.000 €, die ab 01.09.2023 weitehin mit 0,8% verzinst werden. Jeder weitere Euro wird mit 3,5% verzinst.

Gibtst du jetzt 500 € vom Giro aus, bekommst du erst ab 9.500 € auf dem Tagesgeld höhere Zinsen. Fraglich ist, ob das täglich oder nur zu Stichtagen berechnet wird, ganz schöner Aufwand jedenfalls, dies individuell für jeden Kunden durchzuziehen.

 

Lustig bis unfair wird es, wenn jemand am 16.08. zufälllig ungewöhnlich viel Geld auf dem Giro liegen hatte.

Auf jeden Fall ein ziemlich ungewöhnliches Vorgehen, was Einzelfallbezogen und mit vielen Klärungsbedarfen verbunden ist.

Ob das so clever ist, weiß ich nicht. Ggf. wäre eine pauschale Lösung mit meinstwegen 3,3% einfacher für alle Beteiligten.

 

Auf Geld, das vor dem Aktionszeitraum auf einem Consorsbankkonto lag wird kein Bonusszins bezahlt.

Eine Überweisung vom Giro aufs Tagesgeld reicht somit ebensowenig wie eine Überweisung von der Partnerin, wenn diese ebenfalls bei Consors ist.

 

Eheleute könnten ggf. profitieren, wenn jeder über ein Tagesgeldkonto verfügt, aber die Beträge unterschiedlich verteilt sind.

Eine Überweisung vom Tagesgeld des ersten Partners mit dem volleren TG-Konto auf ein Fremdbankkonto und von dort aus auf das TG-Konto des zweiten Partners mit der geringeren Höhe müsste gehen, außer Consors führt die Sippenhaft ein.

 

In jedem Fall regt dieses Vorgehen die Diskussionen und die Kreativität und Aktivität der CB-Bank-Nutzenden an.

Der Mittelzufluss zu Consors wird sich sicherlich erhöhen 🙂. Ob sich die Bank mit dieser zusätzlichen Komplexität einen Gefallen tut, wird die Zeit zeigen.


Gelegentlicher Autor
Beiträge: 5
Registriert: 17.08.2023

Das ist eine gute Frage.

 

Ich hab es auch so verstanden, dass in deinem Beispiel 10.000€ auf jeden Fall mit 0,8% verzinst werden.

 

Aber was ich nicht so genau verstanden habe: verschlechtert bzw. erhöht sich der Sockelbetrag mit jeder internen Überweisung vom Girokonto z.B. ohne je wieder besser werden zu können? Oder wie wird unterschieden, ob Erlöse, Zinsen, Fälligkeiten, Steuergutschriften aktiv auf das teilnehmende Tagesgeldkonto überwiesen werden - oder z.B. andere Beträge vom Verrechnungskonto? Oder sind Überweisungen vom Verrechnungskonto generell okay und vom Girokonto generell nicht?

 

Bei den Geldabflüssen sind interne Überweisungen ja explizit aufgeführt, aber bei den Geldzuflüssen nicht.

 

Oder ist der Sockelbetrag nach dem Stichtag so (Summe von Girokonto+Tagesgeld+Verrechnungskonto) festgelegt und alles darüber wird mit dem Topzins verzinst?

 

PS. Ich finde es auf jeden Fall klasse, dass es diese Aktion für Bestandskunden gibt. Aber ich finde die Konditionen noch nicht perfekt verständlich.

0 Likes

Regelmäßiger Autor
Beiträge: 35
Registriert: 23.03.2023

@NiP: Meinem Verständnis nach trifft die zweite Alternative zu. Das Depot zählt ja als externes Konto.

 

Consors schreibt dazu: "Das Topzins-Guthaben wird ab dem 16. August 2023 über Ihre Konten bei der Consorsbank ermittelt. Ab diesem Zeitpunkt gilt: Externe Geldzuflüsse erhöhen, externe Geldabflüsse verringern das Topzins-Guthaben."

 

Das klingt für mich nach Verrechnung.

 

Bekommst du also Dividende oder verkaufst Bestände aus dem Depot ist das ein Zugang. Buchst du Geld von Sichtguthaben nach extern, ist das ein Abgang. Es wird nur die Differenz aus exteren Zu- und Abflüssen berechnet. Internes Geld, also was Consors-intern bewegt wird, zählt einfach gar nicht.

 

Fraglich ist nur: Wie kann ich das nachvollziehen? Kann ich irgendwo sehen, wie hoch mein Sockelbetrag ist, gibt es irgendwo eine Anzeige, wie viel ich drüber oder drunter bin? Wenn ich Geld aufs Giro bekomme (z.B.: Gehalt), wird dann mein Tagesgeld bis zum Abgang dieses Geldes höher verzinst? Zählt das täglich oder gibts Stichtage?, wenn ja welcher Stand gilt? Muss ich am jeweiligen 1. Viel Geld liegen haben oder sollte ich Überweisungen idealerweise erst nach 18 Uhr tätigen, um für diesen Tag noch ein Mehr an Zinsen einstreichen zu können? Ich bitte um Konkretisierung.


Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Beobachter
Beiträge: 10
Registriert: 06.05.2015

Nachdem ich über das Kontaktformular einen internen Fehler bekomme, kann hier vielleicht jemand weiterhelfen.

Ich habe zwei Rückfragen zur Tagesgeldaktion für Bestandskunden:
1) Muss das Geld von externen Banken direkt auf das Tagesgeldkonto überwiesen werden, oder ist ein Umweg über das Consorsbank Girokonto auch erlaubt, um die 3,5% Zinsen zu erhalten? Bei nahezu allen Fremdbanken die Tagesgeld anbieten, kann ich nur auf ein Referenzkonto überweisen, was logischerweise das Consorsbank Girokonto und nicht das Tagesgeldkonto ist. Somit ist in den meisten Fällen keine direkte Überweisung auf das Tagesgeldkonto möglich und somit auch kein Umzug vom Tagesgeld von extern zur Consorsbank.
2) Reduzieren aktive ETF-Sparpläne das verzinste Guthaben, da diese vom Girokonto abgebucht werden? Damit würde man für aktive Sparpläne "bestraft" werden.
Vielen Dank für die Klärung dieser Fragen, die Konditionen der Aktion sind leider sehr kompliziert.

0 Likes

Gelegentlicher Autor
Beiträge: 17
Registriert: 26.03.2015

Sorry, aber für mich ist die Aktion ein ziemlicher PR-Gag. Die Bedingungen sind so komplex und unverständlich, dass im Endeffekt keiner wirklich weiß zu welchem Zinssatz welcher Betrag verzinst wird. Nur mal als Beispiel, wenn ich mein Gehalt auf mein Girokonto überwiesen bekomme und davon meine laufenden Ausgaben begleiche, dann hat das negative Auswirkungen auf den zu verzinsenden Betrag auf dem Tagesgeldkonto. Und das Gehalt kann ich auch nicht zu den höheren Zinsen auf dem Tagesgeldkonto anlegen. Wenn ich mir da die DKB anschaue, da gibt es seit diesem Monat auch 3,5% auf das Tagesgeldkonto für ein halbes Jahr. Ohne wenn und aber und auch für Bestandskunden. Verstehe die aktuelle Aktion nicht...

0 Likes

Autorität
Beiträge: 3693
Registriert: 21.07.2017

Regelmäßig oder einmalig?

Hauptsache einfach.

Viele Ideen zum Sparen und Anlegen

usw. usw.

 

Ich finde übrigens dieses Aktionsangebot für Bestandskunden nirgends auf der Website.

0 Likes

Gelegentlicher Autor
Beiträge: 17
Registriert: 26.03.2015

Autorität
Beiträge: 4438
Registriert: 06.02.2015

@_christian 

In dem Info Schreiben steht: "Überweisen Sie neues Geld direkt auf Ihr Tagesgeldkonto mit der Kontonummer nnn. Nur auf diesem Konto ist der Zinssatz für Sie hinterlegt! Wichtig: Das Geld muss von einer anderen Bank überwiesen werden."

 

Somit greift der Zinssatz nicht, wenn du das Geld z.B. erst auf das Girokonto überweist.

 

Des weiteren steht dort:

Ein- und Auszahlungen im Aktionszeitraum werden verrechnet. Das bedeutet: Wenn Sie Geld von einem Ihrer Konten bei uns auf externe Konten überweisen, verringert sich der top verzinste Betrag.

 

Was jetzt genau mit externen Konten genannt ist, kann eventuell ein Moderator oder die Kundenbetreuung beantworten. Eventuell ist damit gemeint, dass sich der Betrag reduziert, wenn du von einem deiner Konten bei Consors Geld auf ein Konto bei einer anderen Bank überweist. Eventuell greift die Reduzierung aber erst, wenn du den am 16.08. vorhandenen Barbestand "aufgrbraucht" hast.

 

0 Likes

Autorität
Beiträge: 3693
Registriert: 21.07.2017

Danke für den link, @Viracocha .

 

Warum das Aktionsangebot nicht unter

 

>Sparen & Anlegen >Tagesgeld >Konditionen für bestehende Kunden

 

erscheint, entzieht sich meiner Logik.

0 Likes
Antworten