Community

Letzte Antwort zu: RWE-Aktie
  • 85.736 Mitglieder, 
  • 46.678 Diskussionen, 
  • 783 Gelöste Fragen
Antworten
Euphorion
Enthusiast
Beiträge: 287
Registriert: 17.11.2015
Nachricht 1 von 36 (9.680 Ansichten)

Sparplan Lyxor ETF - das grenzt an Abzocke

Ich habe ja einen gewisses Verständnis dafür, dass sich auch "kostenlos" Aktionen irgendwie finanzieren müssen.

Ich habe -in Rahmen- auch ein gewisses Verständnis dafür, dass CB die im Anlegersinne vollkommen kontraproduktive Ausführung von Sparplänen an der Münchner Börse um kurz nach 8 durchsetzt.

 

Die gestellten Kurse bei zumindest einem Lyxor ETF (LYX ETF  MSCI EMU SMALL CAP  WPK A0F420 ) sind aber nun wirklich jenseits von gut und böse. Da muss man echt rechnen, ob es nicht wirtschaftlich sinnvoller ist das db-x -Pendant per Direktkäufen zu erwerben.

 

Der normale Bid/ask spread bei diesem ETF ist 1Punkt, was mit 0,42% eh schon  recht sportlich ist. Um 8:10 früh werden da aber gleich mal volle 3 Punkte draus, womit wir bei 1,3% Bid/ask sind.

 

Wenn die Ausführungszeit so zum Ungunsten der Kunden genutzt wird - stellt sich schon die Frage ob CB das ausschliesslich als "versteckte" Finanzierung benutzt... (auch wenn ich gestehen muss, dass sich mir die möglichen wirtschaftlichen Zusammenhänge nicht wirjklich erschliessen).

 

Schön reden kann man sich das ganze eigentlich nur noch dadurch, dass mit Sparplangebühr diese 1,5% auch noch oben drauf kämen....

ccpower
Regelmäßiger Autor
Beiträge: 66
Registriert: 22.06.2016
Nachricht 2 von 36 (9.635 Ansichten)

Betreff: Sparplan Lyxor ETF - das grenzt an Abzocke

[ Bearbeitet ]

Ich verstehe es ehrlich gesagt auch überhaupt nicht. Hat denn eine Bank so etwas nötig?

Reichen die 1.5 Prozent nicht bei den vielen Sparplan-Teilnehmern? Muss man dann auch noch durchs Hintertürchen (Hohe Spreads, Verkaufsplatz München, Uhrzeit, Irreführung mit 0-Sparplangebühr-Angebot) die Kunden, ohne die ja überhaupt nichts geht, hintergehen?

 

Was da wohl an Rendite aufgefressen wird bei einem Sparplan mit langfristigem Horizont, möchte ich mir gar nicht erst ausmalen.

 

Ein Mitbewerber macht es doch vor: Ausführung via XETRA 15:00 Uhr - zu gehen scheint es ja. Tradegate wäre optiomal und mit 15:00 Uhr könnte ich auch super leben.

 

Leider hat dieser Mitbewerber aber nicht die große Auswahl an Aktien, die sparplanfähig sind.

 

Ich werde jetzt nach und nach auch mein Aktiensparplan dorthin übertragen, zumindest die Aktien, welche dort auch bespart werden können. Diversifikation, auch unter Banken, bzw. Depots, ist ja auch nichts Verwerfliches.

 

Bei langfristigem Sparen, Stichwort Zinseszins, geht es schon um das eine oder andere Prozent. Man muss sich ja nicht alles gefallen lassen.

Covacoro
Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Beobachter
Beiträge: 13
Registriert: 09.05.2014
Nachricht 3 von 36 (9.436 Ansichten)

Betreff: Sparplan Lyxor ETF - das grenzt an Abzocke

Wir besparen bisher die Alternative DBX1AU (db x-tracker ETF Small Caps Europe) und ETF110, ETF127 (comstage ETF MSCI World und EM) - bei der Kursstellung ist es genauso, wie oben von Euphorion beschrieben, durch die Order über Börse München ist der Spread erhöht. Konsequenz: wir schauen uns die Konkurrenz an und wenn es dort funktioniert, werden die Sparpläne hier gestoppt.

Johannes55
Aufsteiger
  • Community Junior
  • Community Beobachter
Beiträge: 3
Registriert: 09.11.2016
Nachricht 4 von 36 (9.307 Ansichten)

Betreff: Sparplan Lyxor ETF - das grenzt an Abzocke

Ich bin auf der suche nach einem ETF-Sparplan und nun des öfteren auf die Angebote von Lyxor gestoßen.

Hier wirbt CB ganz klar mit den deutlich niedrigen Kondititonen im Vergleich zu anderen Anbietern, jedoch scheint mir die Versteuerung hinsichtlich des Fondsdomizils (meist Luxemburg oder Irland) sowie der ausschüttungsart als deutlich komplex.

Jedenfalls für Neueinsteiger in diesem Bereich.

 

Empfehlt es sich nun ein Konkurrenzprodukt und somit deutlich höhere Konditionen auf sich zu nehmen oder kann man ohne Bedenken die Steuerlichen Aufgaben bewältigen?

 

Dadurch das, das Fondsdomizil in DE liegen sollte bietet CB eine sehr geringe Auswahl an ETF's wie ich finde.

 

 

Antworten
0 Likes
Euphorion
Enthusiast
Beiträge: 287
Registriert: 17.11.2015
Nachricht 5 von 36 (9.284 Ansichten)

Betreff: Sparplan Lyxor ETF - das grenzt an Abzocke

Grundsätzlich sind auch nicht deutsche Fondsdomizile kein Problem.

Die Frage ist immer, ob ein Fonds "steuereinfach" oder nicht nicht ist. Dazu gab es vor kurzem einen guten Beitrag hier im Forum wie man da mithilfe des Bundesanzeigers "sicher" gehen kann.

 

Nach meinem Verständnis der Sachlage bist du mit einem ausschüttendem ETF immer auf der "sicheren" Seite.

Ebenso mit Swap basierten ETFs, bei denen keine zu versteuernden Gewinne während des Jahres anfallen.

Probleme können tatsächlich (ausländische?) thesauriende Fonds machen, die nicht steuereinfach sind. Das "ausländisch" steht in Klammern, weil ich nicht genau weiss, ob das nicht auch auf Fonds mit Domizil D zutreffen kann

Antworten
0 Likes
Thombable
Regelmäßiger Autor
  • Community Junior
  • Beitragsunterstützer
  • Kommentator
  • Community Junior
  • Community Beobachter
Beiträge: 48
Registriert: 30.01.2016
Nachricht 6 von 36 (8.862 Ansichten)

Betreff: Sparplan Lyxor ETF - das grenzt an Abzocke

Ich habe auch schon manchmal die Augen gerieben...ich schaue mir das Ganze noch eine Weile an und werde dann entscheiden, was ich mit den Sparplänen machen. Der 8:00 spread stinkt verdächtig nach unnötigen Kosten.
Antworten
0 Likes
SirSmokealot
Aufsteiger
  • Community Junior
Beiträge: 3
Registriert: 27.03.2017
Nachricht 7 von 36 (8.541 Ansichten)

Betreff: Sparplan Lyxor ETF - das grenzt an Abzocke

Gibt es hier etwas Neues? Überlege auch das neue Depot wieder zu schließen...

Antworten
0 Likes
Thombable
Regelmäßiger Autor
  • Community Junior
  • Beitragsunterstützer
  • Kommentator
  • Community Junior
  • Community Beobachter
Beiträge: 48
Registriert: 30.01.2016
Nachricht 8 von 36 (8.512 Ansichten)

Betreff: Sparplan Lyxor ETF - das grenzt an Abzocke

@SirSmokealot

 

Nö, nicht wirklich. In einem anderen aber mehr oder weniger identischem Thread gibt's seitens der CB eine Reaktion:

https://wissen.consorsbank.de/t5/Feedback/ETF-Sparpl%C3%A4ne/m-p/54445#M3550

 

Wie gesagt, ich seh mir das noch bis zum Herbst an und werde dann schauen, was ich mit den Depots mache. LG Tom

Antworten
0 Likes
BWtrader
Regelmäßiger Autor
Beiträge: 72
Registriert: 02.02.2015
Nachricht 9 von 36 (8.470 Ansichten)

Betreff: Sparplan Lyxor ETF - das grenzt an Abzocke

Wenn das wirklich so gehandhabt wird bei der ach so tollen Consorsbank, dann ist das eine Frechheit.

 

Steht das wenigstens so in den Vertragsunterlagen, dass die Sparplananteile an der Münchner Börse morgens um 8 Uhr mit maximalem Spread gehandelt werden?

 

Fairness dem Kunden gegenüber ist sicherlich keine Stärke der Consorsbank; diese Erfahrung musste ich auch schon mehrmals machen.

Antworten
0 Likes
SirSmokealot
Aufsteiger
  • Community Junior
Beiträge: 3
Registriert: 27.03.2017
Nachricht 10 von 36 (8.408 Ansichten)

Betreff: Sparplan Lyxor ETF - das grenzt an Abzocke

Hier die Antwort von CB:

 

"vielen Dank für Ihre Anfrage.

Uns ist leider aktuell nicht bekannt das sich der Börsenplatz und der Ausführungszeitpunkt in naher Zukunft ändern wird. "

 

Ich habe soeben mein neues Depot wieder gekündigt.

 

Ciao

Antworten
0 Likes