Community

Antworten
Highlighted
immermalanders
Autorität
Beiträge: 3421
Registriert: 06.02.2015
Nachricht 21 von 47 (1.981 Ansichten)

Re: Betreff: Jahressteuerbescheinigung 2016

@maultasch, aber trotzdem könnte man die Bescheinigung mehrfach verwenden, wenn man diese unberechtigter Weise mehrfach ausdruckt und einreicht. Das könnte man vielleicht mithilfe von DRM (Digitales Rechte Management) oder ähnlichem eingrenzen, aber das bringt wieder andere Probleme mit sich (z.B. mit dem falschem Rechner heruntergeladen, denn das Dokument könnte dann an dieses Rechner gebunden sein und kann auf anderen Rechnern nicht mehr genutzt werden) und das ist auch kein Garant, dass das Dokument nur einmal als Original ausgedruckt werden kann...

Antworten
0 Likes
Highlighted
Robert-n35
Aufsteiger
  • Community Junior
Beiträge: 1
Registriert: 25.04.2017
Nachricht 22 von 47 (1.899 Ansichten)

Betreff: Jahressteuerbescheinigung 2016

[ Bearbeitet ]

Ja und? Wen stört es denn, wenn sich jemand das Original mehrfach ausdruckt? Jeder macht nur eine Einkommensteuererklärung und kann deshalb nur einen Ausdruck "verwerten". Wenn jemand mehrere identische Bescheinigungen einer Bank vorlegen würde, wäre das ein Betrugsversuch und zwar ein so dilettantischer, dass es auch dem verschlafensten Finanzbeamten auffallen würde, die Plausibilitätsprüfung durch den FA-Rechner würde sowieso darüber stolpern. Aber das ist eigentlich alles egal, denn § 45a Abs. 2 Satz 2 EStG besagt ausdrücklich: "Die Bescheinigung kann elektronisch übermittelt werden; auf Anforderung des Gläubigers der Kapitalerträge ist sie auf Papier zu übersenden." Das war früher einmal anders, die Änderung scheint Consors nur nicht mitbekommen zu haben.

 

Außerdem eine Anmerkung zu der Aussage der Moderation: Mir wurde unter Zusage der Nichtnennung des Namens des Mitarbeiters gesagt, dass "ab 27. April" zwar die offizielle Sprachregelung ist, aktuell aber noch nicht abzusehen sei, wann tatsächlich versandt wird. Und dann sollen wohl zunächst diejenigen ruhig gestellt werden, die per Anwalt und Schadensersatzforderungen Druck machen. Versand "ab 27. April" heißt also nicht, dass jeder die Bescheinigung ein paar Tage später bereits haben wird, aber das ergibt sich ja sogar schon aus der Formulierung "ab ...".

Highlighted
LutzHSV
Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Beobachter
  • Kommentator
Beiträge: 13
Registriert: 05.04.2017
Nachricht 23 von 47 (1.868 Ansichten)

Betreff: Noch nicht mal bis Ostern geschafft

Auch für mich war dies Jahressteuerbescheinigung der letzte Baustein, der zum Erstellen meiner Steuererklärung fehlte. Ich hoffe, sehr, dass dieser späte Versand die Ausnahme bleibt und eventuell mit der DAB übernahme zusammenhängt. Gibt es dazu schon eine Prognose?

Antworten
0 Likes
Highlighted
CB_Christina
Moderator
Beiträge: 1359
Registriert: 13.09.2016
Nachricht 24 von 47 (1.821 Ansichten)

Re: Betreff: Noch nicht mal bis Ostern geschafft

Hallo @LutzHSV,

vielen Dank für Ihre Anfrage!
In einem ähnlichen Thread habe ich gestern die Community über den aktuellen Stand informiert.

Es bleibt bei der bisherigen Planung. Die Jahressteuerbescheinigungen sollten ab dem 27.04.2017 bei Ihnen sein.

Herzliche Grüße,
Christina
Community Moderator

Antworten
0 Likes
Highlighted
maultasch
Enthusiast
Beiträge: 362
Registriert: 06.06.2016
Nachricht 25 von 47 (1.743 Ansichten)

Re: Betreff: Jahressteuerbescheinigung 2016

@immermalandersJa, aber wozu??? Und selbst dann könnte ich mein per Post erhaltenes "Originalexemplar" durch meinen guten Farbkopierer lassen und hätte dann viele Originale. Denn zumindest die Steuerbescheinigungen, die ich bisher per Post bekommen habe, waren in keiner Weise gegen Kopieren aller Art geschützt.

 

Ich wüsste jetzt auch keine Verwendung für mehrere "Originale". Vielleicht bin ich da einfach zu steuerehrlich. Ich mache eine Steuererklärung und das wars.

 

Jetzt warte ich freudig auf meine Bescheinigung, die ich ja laut Consors bis Ende der Woche im Briefkasten habe Smiley (fröhlich)

Antworten
0 Likes
Highlighted
expat
Enthusiast
Beiträge: 536
Registriert: 14.11.2016
Nachricht 26 von 47 (1.718 Ansichten)

Re: Betreff: Jahressteuerbescheinigung 2016

Vielen Dank für eure Anmerkungen dazu! Einiges wusste ich nicht, da ich z.Z. noch Steuerausländer bin.

Als Hinweis meinerseits: Es ist durchaus möglich, dass man mehrere Steuererklärungen machen muss und dafür (theoretisch) mehrere Originale benötigt (in der Praxis genügen Kopien).

 

In Deutschland bspw. muss man eine StE machen, wenn man beschränkt steuerpflichtig ist; etwa, wenn man dort Immobilieneigentum hat. Zusätzlich macht man StE die in seinem Wohnsitzland. Auch wenn man steuerpflichtiges Einkommen oder Vermögen normalerweise nur an einem Ort versteuern muss, muss man es möglicherweise an verschiedenen Ländern deklariert werden, weil es zwar nicht besteuert wird, aber sich auf die Progression auswirkt. Dafür benötigte man dann theoretisch zwei "Originale" Smiley (fröhlich)

 

Wem das berüchtigte FATCA etwas sagt: Ganz aktuell gibt es ab 2017 FATCA für (fast) Alle. Das ist ein automatischer internationaler Austausch von ausführlichen Steuerdaten, d.h. inkl. der konkreten Kapitalflüsse, der obiges "Problem" ebenso beiseiteschaffen wird, wie das sog. Bankgeheimnis damit endgültig Geschichte sein wird. Der gläserne Bürger ist spätestens dann Realität. Und Consors kann getrost auf seine Briefpost verzichten. Ausser, es geht dabei um die Kontrolle, ob die Anschrifen stimmen... Smiley (zwinkernd)

Antworten
0 Likes
Highlighted
bountybusch
Aufsteiger
  • Community Junior
  • Community Junior
Beiträge: 1
Registriert: 25.04.2017
Nachricht 27 von 47 (1.674 Ansichten)

Re: Betreff: Noch nicht mal bis Ostern geschafft

Lesen bildet: vor einigen Tagen schrieb Moderatorin Christina, ab 27. April würden die Bescheinigungen verschickt, jetzt sollen sie "bis" 27. April bei uns (allen???) sein ...

Der Eindruck der Veralberung durch überforderte Consors-Mitarbeiter verdichtet sich! Ich jedenfalls glaub's erst, wenn ich die möglichst fehlerfreie Bescheinigung in Händen halte. Bleibt die Frage, warum bei allem Integrieren der neu hinzugekommenen DAB-Kunden Altkunden von Consors mitwarten müssen; unsere Bescheinigungen müssten übers Jahr 2016 bereits im System laufend aktualisiert und theoretisch längst druck- und versandfertig gewesen sein. Vielleicht wären ein leistungsfähiges IT-Programm und fähigere Systemadministratoren auf Dauer besser als so viele offenbar frustrierte und latent "sprungbereite" verprellte Kunden!?!?

Antworten
0 Likes
Highlighted
Timebandit60
Aufsteiger
Beiträge: 1
Registriert: 09.12.2014
Nachricht 28 von 47 (1.557 Ansichten)

Re: Betreff: Noch nicht mal bis Ostern geschafft

Also ich lese auch im jüngsten Beitrag von Christina nichts von "bis"...
Antworten
0 Likes
Highlighted
Sigrid_W
Autorität
Beiträge: 1329
Registriert: 30.08.2016
Nachricht 29 von 47 (1.425 Ansichten)

Re: Betreff: Noch nicht mal bis Ostern geschafft

Ich habe vorhin die Steuerbescheinigungen von Consors erhalten. Die von der DAB kommen dann vielleicht morgen.

 

BTW im Begleitschreiben steht: "Die beiden Steuerbescheinigungen unterscheiden sich nur optisch, inhaltlich sind sie identisch."

 

Ich hoffe mal, das stimmt so nicht. Dann müsste nämlich eine der beiden falsch sein. Die Beträge können bei mir definitiv nicht übereinstimmen. ;-)

Antworten
0 Likes
Highlighted
CB_Christel
Moderator
Beiträge: 114
Registriert: 29.06.2016
Nachricht 30 von 47 (1.379 Ansichten)

Re: Betreff: Jahressteuerbescheinigung 2016

Hallo @Mitglied155,

wie wir bereits kommuniziert haben, verzögert sich die Erstellung der Jahressteuerbescheinigungen in diesem Jahr aufgrund der Migration der DAB. 
Der Versand der Dokumente ist nun angelaufen. 

Aufgrund der Anmerkung von Sigrid_W haben wir uns das Layout der Bescheinigungen der DAB und der Consorsbank für Sie angeschaut. Dieses ist identisch. Die Werte können aber selbstverständlich variieren.

Liebe Grüße

CB_Christel
Community Moderatorin

Antworten
0 Likes