Wissen

... statt vermuten

abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Routinierter Autor
Beiträge: 114
Registriert: 13.11.2014

Und warum wird ein international investierender Fonds mit dem DAX verglichen, und nicht mit einem Portfolio aus einem internationalem Index und Anleihen?

Zu welchen Kosten könnte man so eine Anlage selbst aufsetzen? Wie wäre das Ergebnis gewesen?

 

Keiner behauptet, dass es keine Fonds gibt, die über einen längeren Zeitraum den Markt schlagen. Es gibt leider nur verdammt wenige, die das schaffen. Und man weiss dummerweise erst hinterher, welche Fonds das waren.

Ergebnisse aus vergangenen Jahren treffen keine Aussage über zukünftige Erfolge. Es ist nicht auszuschliessen, dass sich der Trend in den nächsten Jahren umkehrt und der Markt sehr viel besser läuft

 

0 Likes

Routinierter Autor
Beiträge: 119
Registriert: 17.03.2014

@chaostrader: Du magst recht haben und es stimmt...wir kennen die Zukunft nicht, es kann schon sein das der Markt in den nächsten Jahren nochmal so gut performt wie seit 2009...aber auch das Gegenteil kann der Fall sein...und alle die jetzt noch auf den Zug springen sind in 5 Jahren mal wieder die **bleep**...und hätten mit einem aktiven Mischfonds nicht die Hälfte ihres Vermögens verloren, weil sie sich eben nicht bzw. zu wenig auskennen. Ich finde, das alles so seine Daseinsberechtigung hat und man nicht immer nur auf billig, billig billig pocht! Hier wird auf einen teuren Flossbachfonds geschimpft, obwohl seine Anleger bislang hoch zufrieden sein dürften....

0 Likes

Gelegentlicher Autor
Beiträge: 14
Registriert: 08.04.2015

Für eine vergleichbare Performance der Märkte analog zum Zeitraum zwischen 2009 bis heute fehlt mir mittlerweile die Fantasie.

 

Interessant wird es ja vor allem ende des Monats wenn Griechenland wieder bedürftig in Sachen "Rettungspaket" wird. Aktuell sieht es ja nicht gerade hervorragend hinsichtlich einer Einigung aus.

 

Und das eine griechische Staatspleite wirklich von den Märkten bereits vollständig eingepreist ist glaube ich auch nicht. Eine Staatspleite Griechenlands könnte durchaus die von mittlerweile einigen Marktakteuren herbeigesehnte harte Marktkorrektur bringen.

 

Anders sieht die Sache aus, wenn sich die "Europartner" tatsächlich auf ein langfristiges Konzept mit Griechenland einigen würden. Das könnte die Märkte auch nochmal stabilisieren und festigen.

0 Likes

Enthusiast
Beiträge: 316
Registriert: 18.12.2014

Langfristig würde ich aber eher mit dem MDAX als mit dem DAX vergleichen.

 

Und ersterer hat sich deutlich besser als der Fonds entwickelt.

 

VG Totti

0 Likes

Regelmäßiger Autor
Beiträge: 85
Registriert: 05.12.2014

Ich lese Stiftung Warentest Finanztest um mich zu informieren. Ich war bereits bei Maklern/Vertretern, aber ich hatte mich dort nie wirklich unabhängig beraten gefühlt. 

 

In der Finanztest wurde dieser Fond auch erwähnt,  allerdings wurde davon abgeraten. Ich selbst setzte nur auf marktbreite ETFs, aktuell vor allem auf den MSCI World (ETF110). 

 

Aktiv gemanagte Fonds sind selten besser als ETFs, durch die deutlich höheren Gebühren sogar meist schlechter. 

0 Likes

Regelmäßiger Autor
Beiträge: 47
Registriert: 20.06.2014
Gebühren kann man ja beeinflussen. Und dann kann ein aktiv gemanagter Fonds natürlich renditestärker sein als ein ETF.
0 Likes

Regelmäßiger Autor
Beiträge: 85
Registriert: 05.12.2014

In der Theorie ja. Aber glaubt man z. B. Finanztest, so haben Untersuchungen ergeben, dass aktiv gemanagte Fonds selten über dem Benchmark liegen. Sie liegen dafür viel häufiger darunter. Den Kurs alleine zu betrachten reicht nicht, da man ja eben auch die Kosten in Betracht ziehen muss.

0 Likes
Antworten