Wissen

... statt vermuten

abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Autorität
Beiträge: 1584
Registriert: 12.01.2019

Hallo @all,

....Neuigkeieten aus Absurdistan mit der Hauptstadt Berlin.....:(....

Was ist eine Anti-Corona-Demo? Ist man gegen das Sars-Cov-2-Virus? Oder wie ist der Interpretationsansatz? Kafka war da etwas leichtere Kost.......;)...

 

https://www.n-tv.de/politik/Anti-Corona-Demo-deutlich-groesser-als-erwartet-article22003555.html

 

Schönes WE+++

onra

 

262 ANTWORTEN 262

Autorität
Beiträge: 1600
Registriert: 12.12.2016

In dieser Woche , nicht nur in dieser, wurde wenig über Aktien, aber viel über Covid geschrieben.

Böse Zungen könnten diesen Thread  den "Lauterbach"  oder den "German angst" Thread nennen..

Da holt man sich die Negativ Nachrichten aus aller Welt heraus, vielleicht sollte man  die Lage auch mal auf Brasilien oder Indien lenken.

 

Ich habe die letzte Woche mal "über den Tellerrrand" geschaut und habe auf meiner Reise nach Polen viel Positives gesehen.

Richtig , ich musste auf dem Flug Maske tragen, dafür war der Flieger so leer , dass der Mittelplatz neben mir unbesetzt war.

Auf der Rückreise konnte ich mich sogar auf der Sitzbank voll ausstrecken. In einer guten Stunde war die Maskenpflicht ja auch vorbei.

 Für die Ein- und Ausreise habe ich, Old School , die ausgedruckten Impfnachweise vorlegen müssen.

 

Und im Hotel? Da musste man zum Frühstück Maske tragen, wenn man zum Buffett ging.

Auch in Bus, TRam und Schnellzug musste man sie tragen. Dafür war aber der gesamte öffentliche Verkehr für mich kostenlos. 

Die Polen haben eben Respekt für alte, arme Leute. 😆

 

Und in der Stadt? Wegen eines großen Festes war die Stadt rappelvoll und maskenlos.

Vor den vielen Restaurants standen die Leute in Schlangen für einen Sitzplatz an.

In lockerer Form achteten alle auf die AHA Regel. Da liefen keine "CoronaWächter" herum. Man bekam eher einen freundlichen Hinweis und notfalls eine kostenlose Maske.

Im Gegensatz zu Deutschland habe ich fast Normalzustand und richtiges Urlaubs- , sorry Erlebnisfeeling empfunden.

 

Und die Börse? Die orientiert   sich weiterhin nicht an den "Lauterbachs"

Indices und viele Aktien sind auch in dieser Woche auf  höehere Jahres- bzw. AZHs gesprungen. So ist recht.😎


Enthusiast
Beiträge: 289
Registriert: 07.10.2019

Hallo @erich12,

 

danke für den interessanten Bericht und den Abgleich Politikdarstellung und Realität.

 

Der von Dir angesprochene Politiker würde ja je nach Blickwinkel zu recht oder unrecht als C-Heulboje bezeichnet.

 

Für mich als Anleger bleibt die Erkenntnis, daß sich langfristig das Verbraucherverhalten ändert und einige Branchen mit mehr Bedeutung und Umsatz daraus hervorgehen.

 

Liebe Grüße

 

Gluecksdrache

0 Likes

Autorität
Beiträge: 1584
Registriert: 12.01.2019

Hallo @erich12 ,

....nur so viel zu deiner subjektiven Wahrnehmung und der Verunglimpfung von Namen und dem absolut unplatzierten Begriff der "German Angst". Letztere Begrifflichkeit hatte ihren Ursprung in den ersten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts; Deutschland begann zwei Weltkriege und führte damit Europa und die Welt an einen Abgrund. Hier noch einmal etwas zur Klärung der Begrifflichkeit, wenn du überhaupt Links bzw. Quellen als Lesestoff akzeptabel findest....

 

https://www.focus.de/politik/praxistipps/german-angst-was-ist-das-eigentlich_id_7705190.html

 

Alles was hier in dem Thread beschrieben wird ( zumindest kann ich das von mir sagen...) sind belegte Fakten; nicht mehr und auch nicht weniger. Dazu mache ich mir die Mühe, die Quellen dazu zu zitieren, damit jeder, der mag ungefiltert lesen kann. Und Lesen, das wäre hier das Stichwort. Daraus Konsequenzen zu ziehen, welcher Art auch immer, bleibt jedem selbst überlassen. Sollten dir die Fakten nicht gefallen, dann bewegst du dich wahrscheinlich in einer anders dimensionierten Parallelwelt.

By the way: Deinen Reisebericht würde ich mal einem Reisemagazin vorschlagen, z.B. "Polen entdecken", "Marco Polo-Polen". Vielleicht kannst du ja auch ein eigenes verlegen.....

 

LG

onra


Autorität
Beiträge: 1365
Registriert: 31.10.2016

@erich12 

 

Wie hast du vor ein paar Wochen über den lockeren Umgang der Niederlande mit den Covid 19-Beschränkungen geschwärmt. Und wo steht deren Inzidenz heute? Bei 182,9. Aber das sind harte Fakten, die dich nicht interessieren.


Enthusiast
Beiträge: 289
Registriert: 07.10.2019

Hallo @Hawkwind,

 

ich würde mich freuen, wenn Du die wirkmächtige Inzidenzzahl mal in Prozent umrechnest.

 

Offen gesprochen klingt Dein Beitrag schon fast wie von der amerikanischen Initiative, die sich mit der Öffentlichkeitsarbeit befasst. Von Einzelhändlern über örtliche religiöse Leitfiguren bis zu Sozialarbeitern wird jeder finanziell belohnt, der den Verkaufsdruck erhöht.

 

Spätestens dann verliert so eine Kampagne an Glaubwürdigkeit, wenn neue Zahlen geschaffen werden. Also wie viel Prozent angeschlagene Tests umgerechnet auf Prozent sind es jetzt?

 

Liebe Grüße

 

Gluecksdrache

0 Likes

Autorität
Beiträge: 1365
Registriert: 31.10.2016

@Gluecksdrache 

 

Deine Nutzung der Begriffe "amerikanische Initiative", "religiöse Leitfiguren" und "Kampagne" sagen schon alles aus.

 

Falls du seriöse Quellen suchst, empfehle ich eine Suchmaschine deines Vertrauens. Ich werde auf jeden Fall keine Zahlen für dich zurecht biegen, sondern halte mich an die Werte und Kennzahlen, die auf seriösen Seiten wie z.B. der WHO verwendet werden. Wie du dir deine Welt (frei nach Pippi Langstrumpf) hinbiegst, bleibt voll und ganz dir überlassen.


Autorität
Beiträge: 1584
Registriert: 12.01.2019

Hallo @Gluecksdrache ,

....die Beherrschung der Prozentrechnung kannst du wohl allen Anlegern hier im Forum unterstellen. Dazu braucht es selbstredend keine Quellenangabe......:).

Zur Sache, da alles mit allem im Zusammenhang steht, hilft sicherlich mal die Lektüre hier unten; leider hab' ich zu schnell "copy&paste" gemacht und noch anderes dazu gelesen und finde leider momentan die untere Quelle nicht mehr wieder. Aber hier handelt es sich ganz sicher nicht um Meinungsbildungsprozesse, sondern lediglich um faktische Zusammenhänge, die man reflektietren sollte. Also keine isolierten Betrachtungsweisen, sondern eher komplexe, da dieses beep-Virus ebenso komplexer Natur ist.....

 

"...um die aktuelle Situation einschätzen zu können, betrachtet und bewertet das Robert Koch-Institut (RKI) verschiedene Indikatoren (siehe Situationsbericht). Ein zentraler – jedoch nicht der einzige – Indikator ist die Entwicklung der Fallzahlen. Die Fallzahlen werden u. a. als 7-Tage-Inzidenz dargestellt, das bedeutet die Anzahl der innerhalb der letzten 7 Tage neu gemeldeten Fälle pro 100.000 Einwohner. Die 7-Tage-Inzidenz gibt die Geschwindigkeit an, mit der sich die Infektionen verbreiten. 

 

Weitere wichtige Indikatoren sind die Anzahl der hospitalisierten Fälle, als Maß für die Krankheitsschwere und die Anzahl der Fälle, die auf einer Intensivstation behandelt werden müssen, als Maß für die Belastung des Krankenversorgungssystems. Die verschiedenen Indikatoren bilden unterschiedliche Aspekte des Pandemiegeschehens ab. Sie hängen zusammen und werden immer gemeinsam betrachtet. Allerdings kann sich ihre jeweilige Bedeutung im Verlauf der Pandemie und bei neuen Rahmenbedingungen ändern.

Bislang stand bei politischen Entscheidungen die 7-Tage-Inzidenz im Fokus. Generell gilt: Je mehr Fälle auftreten, desto mehr schwere Verläufe (Krankenhauseinweisungen/ITS) und Todesfälle können – mit etwas Zeitverzug – registriert werden. Abhängig ist dies unter anderem von dem Alter der infizierten Personen. Gleichzeitig steigt die Belastung des Gesundheitssystems. Eine steigende 7-Tage-Inzidenz geht dieser Entwicklung voraus und ist der früheste aller Indikatoren. Die 7-Tage-Inzidenz ist daher weiterhin wichtig, um die Situation in Deutschland zu bewerten und frühzeitig Maßnahmen zur Kontrolle zu initiieren.

 

Aktuell steigt die vorhandene Immunität (Grundimmunität) in der Bevölkerung durch Impfungen an. Insbesondere die Menschen, die ein hohes Risiko für einen schweren Verlauf haben, sind zum großen Teil durch Impfungen geschützt. Derzeit verbreitet sich das Virus vor allem in jüngeren Altersgruppen, die zwar in der Regel seltener schwer an Corona erkranken, allerdings trotzdem nicht von schweren Verläufen ausgenommen sind. Das bedeutet, dass etwas höhere Inzidenzen nicht automatisch zu vielen Krankenhauseinweisungen führen und das Gesundheitssystem nicht sofort an seine Grenzen stößt, wenn mehr jüngere Menschen betroffen sind. Die Bedeutung der 7-Tage-Inzidenz nimmt damit ab, die Bedeutung der Indikatoren Krankenhausaufenthalte (Hospitalisierungen) und Intensivstation-Behandlungen (ITS-Behandlungen) nimmt zu. Welche Indikatoren ausschlaggebend für Maßnahmen sind, bleibt jedoch eine politische Entscheidung (im Infektionsschutzgesetz ist auch nicht nur die Inzidenz aufgeführt). 

 

Eine wachsende Grundimmunität in der Bevölkerung bedeutet nicht, dass die 7-Tage-Inzidenz vernachlässigt werden kann. Noch sind viele Millionen Menschen in Deutschland noch nicht oder nicht vollständig geimpft, für Kinder unter 12 Jahren ist noch keine Impfung zugelassen. Zudem schützt die Impfung nicht 100 %. Somit können sich auch Geimpfte infizieren (schwere Verläufe sind in solchen Fällen jedoch selten) und können das Virus unter Umständen weitergeben – daher ist die AHA+A+L-Formel auch für Geimpfte weiterhin empfohlen. 

Je höher die 7-Tage-Inzidenz ist, desto schneller steigen die Fallzahlen und desto schwieriger wird es, Kontakte nachzuverfolgen und die Infektionszahlen niedrig zu halten. Auch deswegen sollten die Fallzahlen und Inzidenzen möglichst niedriggehalten werden. Im Übrigen: Auch jüngere Menschen können schwer an COVID-19 erkranken oder lang andauernde Gesundheitseinschränkungen („Long COVID“) entwickeln. Bei sehr hohen Inzidenzen steigt auch die Zahl von Beeinträchtigungen und schweren Verläufen, die im Krankenhaus oder der Intensivstation behandelt werden müssen. Dazu kommen immer mehr Kontaktpersonen, die unter Quarantäne gestellt werden und damit am Arbeitsplatz fehlen. Die vom RKI empfohlenen Maßnahmen verfolgen weiterhin das Ziel, die Infektionszahlen so niedrig wie möglich zu halten – gerade im Hinblick auf den Herbst und Winter. Stand 23.07.21...."

 

LG + Schönes WE

onra

 


Enthusiast
Beiträge: 289
Registriert: 07.10.2019

Hallo @Hawkwind, hallo @onra, hallo @erich12

hallo Community, 

 

mein Beitrag war und ist zur Deeskalation gedacht und auch zum Aufzeigen welches Momentum diese Kampagne von Verkauffsseite angenommen hat. Das nimmt allen denjenigen die Angst, die zweifeln ob das Gentechnik Produkt wirklich so gut ist.

 

Und tatsächlich ist es eine offizielle Quelle (!), der ich dies entnommen habe. Und da schreibt tatsächlich eine die Arbeit in den US-Bundesstaaten koordinierende Stelle davon, die - wie es bei uns heissen würde, Meinungsmultiplikatoren einzukaufen. Wo in Deutschland der ungeimpfte Anchorman der RTL-Gruppe Günther J. ist, ist halt dort der Prediger unterschiedlichster Religionen zuständig. Die Kirchenlandschaft ist ziemlich in kleinere Konfessionen zerteilt. Deshalb reicht es nicht beim Vatikan Zustimmung einzuholen. 

 

Seriöse Quelle:

 

"3. Federal Funding for COVID-19 Community Work" 

(3. Bundesstaatliche Finanzierung der COVID-19 Sozialarbeit vor Ort")

 

Dann geht es weiter mit einer Auflistung welche bundesstaatlichen Quellen, Geldquellen der einzelnen Staaten, Landkreise, Gemeinden und privater Spender angezapft werden könnten. Diese werden verwendet für:

" Stakeholders ranging from neighborhood leaders, community- and faith-based organizations, city councilors, city managers, and county administrators must work together as equal partners and advocates."

 

Exakt was ich beschrieben habe, also die Initiativen der Sozialarbeit vor Ort, inklusive der zersplittert - Kirchenlandschaft. Ich habe nicht (!) geschrieben, daß sich der örtliche Pfarrer/Pastor/"faith leader" oder in einem anderen Dokument genannte Einzelhändler widerrechtlich etwas nach Hause nimmt. Geld fließt offiziell und die PR-Arbeit für die Impfung gibt es als Gegenleistung. Kann man so machen, muß dabei aber transparent sein. Es ist ein Unterschied, ob der Mensch im 24 Stunden Laden vor Ort Dich fragt wie die Meinung dazu ist, oder ob Zahlungen zu einer Anweisung ans Personal führen. 

 

"

● Work together, with the community leading the way. Informed residents invested

in safeguarding community health and diversity and ensuring economic vitality can

galvanize political officials.

● Enlist community stakeholders and active local groups. Build on community

initiatives and link with other local initiatives to anchor equity in daily community

life.

● Cultivate local government allies. Local boards and commissions, along with the

mayor and city council/boards of supervisors, authorize budget decisions, approve

grant applications, and develop new revenue stream"

 

Die letzten drei Absätze beschreiben die von der Katastrophenschutz-Fakultät der Hopkins-Universität auch für Deutschland vorgeschlagene Strategie Menschen mit gentechnikfreien Körper abwerten zu wollen. Während in einem Stadtteil in Köln oder Duisburg-Marxloh

Sprachschwierigkeiten und mangelnde Bildung vorgeworfen werden ist es in den USA die ethnische Minderheit/Hautfarbe. 

Von dem Zeug gibt es aufenweise Seiten fast so viel Überangebot wie bei Spike-andockenden Stoffen der großen Hersteller. Deshalb bleibe ich bei der auch vom israelischen Premier kommunizierten fundierten Meinung. Gibraltar und Israel zeigen wohin es geht. Hier geht es zur Seite, die die Beamten mit Infos und "revenue streams" versorgt wird und - wer hätte das gedacht - wesentlich vom IT-Unternehmer bzw. dessen Stiftung finanziert wird. 

 

Hier gibt es noch viel mehr davon: 

https://www.communivax.org/ 

 

Communivax ist dann wieder ein Privatunternehmen, was Partner der echten Katastrophenschutzbehörde FEMA ist. 

 

Die zwanzig Jahre Vorbereitungszeit wurden also gut genutzt.

 

Ist dann alles US-amerikanische Innenpolitik, die mich nichts angeht. In Deutschland aber wird ebenso von Presse und Privatpersonen das Material der Katastrophenschutzfakultät der John Hopkins Universität fast exklusiv genutzt. Andere Stimmen wie der Lauterbach-Vorgänger, der Hamburger Gerichtsmediziner, der Medikamentenhersteller werden nicht gehört.

 

Das Problem liegt in der Grundauswahl der Informationen. RKI Brainstorming, Nachrichtensender Zahlen und auch die Artikel von Spiegel Online stammen aus einer Quelle. Das ist keine risikoabwägende Darstellung. Die dazu berechtigen würde 83 Millionen Lebensjahre einzusperren. Oder den Spreadern "Geimpfte" andere Rechte zuzusprechen, wie den reinen Körpern. 

 

Um es überspitzt zu sagen.

 

In diesem Sinne würde ich darum bitten, daß @Hawkwind bitte den Vorwurf unseriöse Quellen zu nutzen zurücknimmt.

 

Aus dieser undurchsichtigen Gemengelage gibt es nur kleine Umschichtungen im Depot. "Big Pharma" bleibt drin, der Techsektor wird verstärkt. nd diejenigen, die mit Impfstoff-Aktien gutes Geld verdienen sollten einfach ein nachziehendes Stop Win-Limit ziehen, bei dem Gewinne realisiert werden. Gönne jedem, der sich damit was Schönes kauft!

 

Meine Call-Position in Microsoft mit kleinen Hebel hat weiterhin einen Anlagehorizont von einem Jahr. Es geht also nicht um Verteufelung des IT-Unternehmers, nicht um das Zurück

zur Handschreibmaschine. Sondern, daß Bill Gates und wir Geld und Freiheit für etwas ausgeben, was wissenschaftlich unklarer denn je  ist. 

 

Apropos Gönnen: Darf ich mir jetzt endlich die Mixed Staffel bei Olympia fertig anschauen? 😉 Bin dann in einer Stunde wieder da. 

 

 

Liebe Grüße + passt auf Euch auf + Maske und Einmalhandschuhe für Einkaufswagen nicht vergessen

 

Gluecksdrache

0 Likes

Autorität
Beiträge: 1584
Registriert: 12.01.2019

Hallo @Gluecksdrache ,

....ich gehe eher davon aus, dass dein Beitrag nicht zu der von dir beabsichtigten Deeskalation, sondern vielmehr zum Gegenteil beitragen könnte. Ansonsten viele ???????????

 

LG, mal wieder das WE genießen und über die Impfzusammenhänge reflektieren....

  • Cholera [T, L]
  • Covid-19 [M, V]
  • Dengue-Fieber [V]
  • Diphtherie [T]
  • Ebola [V]
  • FSME = Frühsommer-Meningoenzephalitis [T]
  • Gelbfieber [L]
  • Genitalwarzen durch humane Papillomviren (HPV) [T])
  • Haemophilus-influenzae-b-Infektion (Hib-Infektion) [T]
  • Hepatitis A [T]
  • Hepatitis B [T]
  • Herpes zoster (Gürtelrose) [L, T]
  • Hirnhautentzündung oder Sepsis durch Meningokokken der Serogruppen A, B, C, W135 und Y [T]
  • Influenza (saisonale echte Grippe) [T, L]
  • Japanische Enzephalitis [T]
  • Krebsarten im genitalen / analen Bereich durch humane Papillomviren (HPV) [T]
  • Lungen- und Mittelohrentzündung durch Pneumokokken [T]
  • Masern [L]
  • Milzbrand (Anthrax) [T]
  • Mumps [L]
  • Pertussis (Keuchhusten) [T]
  • Pocken [L]
  • Polio [T]
  • Rotaviren (Brechdurchfall) [L]
  • Röteln [L]
  • Tetanus = Wundstarrkrampf [T]
  • Tollwut [T]
  • Typhus [L, T]
  • Varizellen (Windpocken) [L]

 

https://www.vfa.de/de/arzneimittel-forschung/impfen/impfstoffe

 

LG

onra


Autorität
Beiträge: 1584
Registriert: 12.01.2019

Hallo @all,

...wieder mal ein Update zur Einordnung; es geht um Impfdurchbrüche.

Von den vollständig Geimpften in D gibt es ca. 0,02% Impfdurchbrüche. Davon wurden ca.9% hospitalisiert und ca. 86% davon hatten ein Alter > 60 Jahre. Das sieht momentan noch gar nicht so schlecht aus. Ob es hier weitere Todesopfer gibt, kann man der Mitteilung des RKI nicht entnehmen. Die Impfstoffindustrie läuft......;).

 

n-tv.de von heute: +++ 12:30 RKI geht von 8715 Impfdurchbrüchen aus +++                                                                                                                                                                                                              44.999.521 Menschen in Deutschland sind vollständig geimpft. Das Robert-Koch-Institut (RKI) berichtet von insgesamt 8715 Impfdurchbrüchen. In 808 Fällen wurden die Betroffenen hospitalisiert. Davon waren 694 Personen älter als 60 Jahre und 114 Personen zwischen 18 und 59 Jahre alt. In den jüngeren Altersgruppen ist kein einziger Fall bekannt, bei dem es in Folge eines Impfdurchbruchs zu einer Hospitalisierung kam.

 

LG+

ona

Antworten