abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

TAN-Wahnsinn beim Einloggen - Secure Plus App

Link zum Beitrag wurde kopiert.

Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Anerkannter Autor
  • Beitragsunterstützer
Beiträge: 5
Registriert: 08.09.2019

Bei jedem schlichten Einloggen aufs Konto soll man nun umständlich eine TAN eingeben??? Also nun Kontonummer ausfüllen, PIN dazu, Secure App starten, nochmal ne PIN, TAN erstellen, TAN übernehmen, Einloggen: GEHTS NOCH, CONSORS???

 

Das Verfahren nervt total und macht entspanntes OB uninteressant, wenn man eben mal nur schnell seinen Kontostand oder die Watchlist checken möchte und dafür gefühlte 10 PINs, TANs und Super-Sicherheits-TANs aus fünf verschiedenen Apps eingeben muss... zumal die ständige TAN-Eingabe beim Einloggen nichtmal vom Gesetzgeber so gefordert ist. Was soll also diese Gängelei??? Und nein, ich kann das ewige Sicherheits-Gejammer nicht mehr hören. Wer so Angst hat soll halt kein Onlinebanking machen und sich mit seinem Geld in nem Tresor einschließen. Wenn man die bisherigen Verfahren sinnvoll und gemäß Anleitung nutzte, war die Sicherheit auch gewährleistet. Ich nutze OB seit 20 Jahren und hatte noch nie ein Sicherheits-Problem.

 

Werde zukünftig noch öfter auf andere Bezahlvarianten wie Paypal und Co. zurückgreifen. Einfach und unkompliziert in der Nutzung und ebenso zuverlässig.

817 Antworten 817

Regelmäßiger Autor
Beiträge: 42
Registriert: 18.11.2014

Also ich hab mir ein kostenloses Depot bei der Fremdbank, eines bei der Fremdbank und eines bei der Fremdbank geholt. 

 

Nochmal sagt mir keine Bank, dass man irgendeine Richtlinie besonders toll umgesetzt hat und ich nun nur noch im "Handstand" an mein Konto komme - weil aus Sicht der Bank das gannz besonders sicher ist. 

 

Fremdbank - läuft gut ohne Probleme 

Fremdbank - läuft gut ohne Probleme 

Fremdbank - läuft gut - noch kleinere Software Themen zwischen Finanazmanager und Fremdbank, werden wir lösen. 

Consors - in den Winterschfal versetzt mit einer Aktie. 

 

Mal schauen wie es weiter geht. 

0 Likes

Regelmäßiger Autor
Beiträge: 42
Registriert: 18.11.2014

Also ich hab mir ein kostenloses Depot bei mehrehren Fremdbanken geholt. 

 

Nochmal sagt mir keine Bank, dass man irgendeine Richtlinie besonders toll umgesetzt hat und ich nun nur noch im "Handstand" an mein Konto komme - weil aus Sicht der Bank das gannz besonders sicher ist. 

 

Fremdbank1 - läuft gut ohne Probleme 

Fremdbank2- läuft gut ohne Probleme 

Fremdbank3 - läuft gut - noch kleinere Software Themen zwischen Finanazmanager und Fremdbank3, werden wir lösen. 

Consors - in den Winterschfal versetzt mit einer Aktie. 

 

Mal schauen wie es weiter geht. 

0 Likes

Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Beobachter
  • Community Junior
  • Community Junior
Beiträge: 15
Registriert: 12.05.2017

Hallo Floki,

 

ich habe mich erstmal für eine Fremdbank entschieden.

Sie läuft mit im Sparkassenverbund, und dort gibt es solche Probleme(!) nicht.


Da ich mein Haushaltskonto und Cashkonto bei der Consorsbank betreibe, wechsel ich dort zum Cashkonto. Inhaltlich haben sie EC und VISA Karte dabei (auch für 2 Personen).

Zudem gibt es dort noch eine positive Verzinsung (die ist aber marginal).

Auch ist die VISA Abhebung komplett kostenfrei (nicht nur EWR in EUR), wenn mehr als 700€ Zugang im Monat ist.

 

Das Depot mit Verrechnungskonto ziehe ich aber auch noch ab.

 

 

 


Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Beobachter
  • Community Junior
  • Community Junior
Beiträge: 15
Registriert: 12.05.2017
"Dass diese Umsetzung im HBCI-Bereich sehr umständlich für den Nutzer ist, ist uns bewusst. Eine Änderung werden wir nicht durchführen. Bitte haben Sie Verständnis für diese Entscheidung."

Eine ehrliche Antwort. Das ist wie bei der Verspätung mit der Bahn. Da setzen Sie auch ein Verständnis für den Zwang voraus. Auch hier entscheidet der Kunde.
0 Likes

Enthusiast
Beiträge: 276
Registriert: 17.10.2019

CB_Stephan ist gerade am Redigieren!

Ihr solltet die Mitbewerber nicht direkt ansprechen.

Blaue Bank, Com, F..tex genügen auch. 🙂

0 Likes

Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Beobachter
  • Community Junior
  • Community Junior
Beiträge: 15
Registriert: 12.05.2017

Jahresbericht 2018

46,55 Mrd. Verwaltetes Kundenvermögen in EUR

16,2 Mio. Trades über Ordersysteme im Jahr 2018

1,46 Mio. Kunden in Deutschland

 

 

Ich bin mal gespannt, wie es für 2019 und 2020 aussehen wird.


Gelegentlicher Autor
Beiträge: 10
Registriert: 23.02.2017

ich möchte nichts dazu, aber die ganze Banken sind auf Verlust drauf.

0 Likes

Enthusiast
Beiträge: 239
Registriert: 29.04.2019

@ThomasM:

Also ich hab mir ein kostenloses Depot bei Comdirect, eines bei FlatEx und eines bei DKB geholt.

 

... und du hast bei allen 3 Banken das selbe Passwort?
Faszinierend! *ThumbUp*


Regelmäßiger Autor
Beiträge: 42
Registriert: 18.11.2014

Natürlich habe ich für die 3 Fremdbanken NICHT das gleiche Passwort. 

Auch haben meine 3 anderen Familienmitglieder für die 3 Fremdbanken andere Passwörter

ABER .... 

Finanzmanger von Quicken ist ne super Software mit der man auf einen Knopfdruck 1 bis X.XXX Bankkonten abgleichen kann

AUßER

man hat ne BANK die für

JEDE Abfrage

JEDES Konto

JEDES mal eine TAN verlangt ...

dann wird man Waaahnsinnig ... aber das ist bei diesen 3 Fremdbanken nicht der Fall - zum Glück :=)     


Enthusiast
Beiträge: 276
Registriert: 17.10.2019

@ mhbosc und All

Hier habe ich eine Statistik über Direktbanken und Kunden gefunden: Marktanteil Direktbanken 

An anderer Stelle schrieb jemand, dass die CB nur noch durch Zukäufe gewachsen ist.
Die Bank selbst hat sich eher nicht weiterbewegt. Da dachte ich an die ungelösten Probleme der letzten Jahre und musste zustimmen.

 

Und um auf die Zahlen von 2019 oder 2020 abzuheben:

Was soll sich da groß verändern?

In diesem Thread sind es ca. 15 Personen, die definitiv eine Änderung ankündigten.
In einem anderen Thread sind es etwa 10 Personen.

Würde man alle kritischen Threads auswerten, kämen vielleicht 50 Personen zusammen.
Unterstellt man noch das "Eisbergsympton"- alle die hier nur mitlesen und sich ihren Teil dazu denken - könnten es um die 400 Personen sein. Das merkt die CB überhaupt nicht.

Würde man von 50.000 reden, würde das schon aufschrecken, das ist aber illusorisch.

 

Das heist jetzt aber nicht, dass das keine Wellen schlägt. In der Bankenlandschaft gibt es

viele Unruheherde seit PSD2, die Bafin hat viel Arbeit mit Beschwerden, und niemand kann

sagen, ob da nicht doch grössere Veränderungen stattfinden.

 

Dass man als Einzelner Konsequenzen zieht, geht voll in Ordnung.

Über den berühmten Tellerrand zu schauen hat noch niemand geschadet.

Antworten