Ihre Ideen. Ihre Bank.

Neue Nachricht
Das Banking von morgen: Wie kann es aussehen?

Produkte bewerten, Preise und Leistungen vergleichen, Communities um Rat fragen. Im Internet ist dies alltäglich. Bei Ihrer Bank jedoch nicht. Oder haben Sie sich bereits ausführlich mit unserer Community zum Thema Altersvorsorge ausgetauscht?

Wir möchten Ihnen Funktionen und Services bieten, die Sie auf anderen Webseiten finden und alltäglich nutzen. Die Bewertungsfunktion für unsere Produkte ist bereits ein Anfang.

Welche weiteren Funktionen helfen Ihnen Bankprodukte transparent darzustellen und vergleichbar zu machen? Wie können wir Sie dabei unterstützen sich mit Ihrem finanziellen Alltag intensiver auseinanderzusetzen?

Helfen Sie mit. Gemeinsam gestalten wir die Consorsbank.

Ich habe mehrere Tagesgeldkonten angelegt, damit ich für meine unterschiedlichen Sparziele entsprechend jeden Monat eingehende Gelder aufsplitten kann. Jedoch ist es schwer diese nur über die Nummern zu unterscheiden. Es wäre eine große Erleichterung wenn ich für jedes Tagesgeldkonto einen Namen / Zweck / Bezeichnung vergeben könnte und diese mir dazu immer mit angezeigt werden, z. B. "Ausbildung", "Jahresurlaub" oder "Investments".

Bei anderen Banken (N26, Ingdiba) ist das bereits möglich. Leider hier nicht. Es wäre wirklich super wenn man das implementieren könnte!

 

da gibts wenn man googelt schon seit 2014 den wunsch der anleger das depot als chart darzustellen um zb besser diversifizieren zu können.

 

bitte einbauen, es gibt genug dienste die das können, dazu muss man allerdings ein testdepot aufmachen

 
  

Hallo, wir nutzten sehr gerne Sparpläne.

Eine Funktion würden wir uns aber wünschen:  Die Möglichkeit bei einem Sparplanauftrag die Option anzuwählen, dass die jeweils nächste Ausführung immer so  aufgerundet , wird, dass danach nur ganze Stücke im Depot sind.  Das bedeutet, dass bei Anwahl der Option      wenn im Depot bisher noch keine oder nur ganze Stücke liegen, nur ganze Stücke gekauft werden  Sparplanausführung vom Wert her entsprechend aufstocken      wenn im Depot bisher bereits Bruchstücke liegen, die nächste Sparplanausführung so aufgestockt wird, dass anschließend nur noch ganze Stücke im Depot liegen.    Mir ist natürlich klar, dass diese Option nicht bei allen Wertpapieren sinnvoll ist. Der Auftragswert des Sparplans muss natürlich in einem gewissen Verhältnis zum Aktienkurs liegen, aber das sollte in vielen Fällen gegeben sein. Steht beides im Missverhältnis, können Sie ja eine Warnung ausgeben  oder man begrenzt das Aufrunden betragsmäßig .    Für den Broker hat das den Vorteil, dass bei Nutzung dieser Funktion durch die Kunden in der Masse und über die Zeit vermutlich den Umsatz mit Aktiensparplänen durch die Option leicht steigern können.  Da aber meines Wissens nach kein anderer Sparplananbieter eine solche Option anbietet, ist das ggf. auch ein weiteres Argument Ihr Sparplanangebot dem Wettbewerb vorzuziehen.  

Für jeden Login ist eine TAN-Eingabe notwendig. PSD2 erfordert das so gar nicht und die Vorgehensweise macht die Nutzung von Drittanbieter-Apps unnötig unkomfortabel. TAN-Abfrage für reines Login/Umsatzabfrage sollte deutlich reduziert werden. Evtl. besteht auch die Möglichkeit Geräte/Apps als vertrauenswürdig zu deklarieren und hier auf TAN-Abfrage zum Login zu verzichten.

SecurePlus TAN nicht bei jedem Abruf der Konto- / Depotübersichten

Status: Zur Diskussion
von ‎07.01.2020 10:10 , bearbeitet ‎07.01.2020 10:12

Ich nutze eine externe App (MoneyMoney) für all meine Konten und Depots bei verschieden Banken. Leider wird seit der Umstellung auf 2-stufige Anmeldung bei jedem Abruf der Konto- / Depotübersichten eine SecurePlus TAN abgefragt. Das ist natürlich sehr nervig. Bei Transaktionen kann ich das ja verstehen - aber beim reinen Abrufen? Das ist doch total übertrieben. Andere Banken machen das auch nicht und laut PSD2-Richtlinie ist eine Bank auch nur verpflichtet, spätestens alle 90 Tage eine zusätzliche TAN einzufordern. Einmal im Monat wäre völlig ausreichend.

Sparpläne dringend vereinfachen und TAN Abfragen reduzieren/eliminieren

Status: Zur Diskussion
von ‎21.10.2019 20:55 , bearbeitet ‎21.10.2019 22:37

Hallo,

 

so toll die Vielfalt und Möglichkeit der Aktiensparpläne auch ist, so schlecht und unhandlich ist leider die Verwaltung.

 

Selbst für eine einfache Namensänderung des Sparplans bedarf es zwei Klicks, einem Log-In in die Secure App, eines QR Scans und einer Eingabe der QR Tan plus einem weiteren Klick zur Bestätigung. 

 

Und das alles wohlgemerkt während man eingeloggt ist und selbst mit aktivierter Session TAN. Das ist absolut inakzeptabel. 

 

Daher bitte folgende Verbesserungen:

 

  1. Einfaches Editieren des Sparplan Names ohne Eingeben einer Tan oder dergleichen
  2. Bei aktivierter Session TAN sollten keine weiteren QR Scans, QR Tans und Secure App Log-ins nötig sein. Wozu? Man hat sich doch bereits legitimiert mit Einloggen in das Depot.
  3. Falls möglich die Performance verbessern. Jeder Klick dauert Sekunden in der Sparplanübersicht und in Kombination mit den zahlreichen weiteren Eingaben dauert selbst eine simple Namensänderung über eine Minute
  4. Möglichkeit die Sparrate, die Dynamik, die Pausierung sowie den Rhythmus mittels Drop-Down / Eingabefeld zu ändern und zwar direkt in der Übersicht ohne weitere TANs

Das sind nur einige Ideen. Das große Ziel muss aber sein die Benutzerfreundlichkeit spürbar zu erhöhen und auf alle unnötigen TANs und Scans sowie Klicks zu verzichten. Aktuell ist es ein Alptraum für mich mehrere Sparpläne dynamisch zu verwalten i.S.v. kurzfristig Sparrate, Rhythmus und Pausierung zu ändern.

 

Bitte votet das hoch und helft mir dass die Consorsbank dieses leidige Thema endlich angeht.

 

Besten Dank

Stefan 

Google Pay

Status: Idee live!
von ‎26.06.2018 10:30 , bearbeitet ‎26.06.2018 15:48

Google Pay ist seit gestern in Deutschland verfügbar. Die App teilt mir jedoch bei dem Versuch meine Kreditkarte zu registrieren mit, dass der Dienst von meiner Bank nicht unterstützt wird.
Es wäre schön, wenn dies möglich wäre, damit die lästigen Karten in naher Zukunft endlich zusammen mit den Münzen zuhause liegen bleiben können.

Status: Idee live!

Ich habe nicht nur eigene Konten bei Consors, sondern auch gemeinsame Konten zusammen mit meinem Mann. Hieraus ergibt sich die Problematik, dass merere Konten zu verschiedenen Zwecken angelegt werden mussten (Heizölkonto, Haushaltskonto, Hochzeitskonto, .. etc.). Diese Konten kann man leider derzeit nur anhand der Umsätze und evtl. Kontostände auseinanderhalten und dies ist sehr unkomfortabel. Was spricht dagegen, eine einfache Label-Funktion einzuführen, mit der man individuelle Bezeichnungen für Konten vergeben kann?

 

Schöne Grüße

Kanthorga