Ihre Ideen. Ihre Bank.

Verschiedene Anpassungswünsche zum Sparplan die dringend notwendig sind

Status: Zur Diskussion
von am ‎18.05.2017 14:13 - zuletzt bearbeitet am ‎18.05.2017 14:51  von

Hi Community-Team,

 

ich habe verschiedene Anpassungswünsche, die ich auch schon aus diversen Foren mitgenommen habe und hier gern einbringen möchte. In meinen Augen sind diese Anpassungswünsche teilweise dringend nötig, um die Consorsbank fit für das Banking von Morgen zu machen. Es betrifft Aktien-Sparpläne:

 

  1. Analog zu anderen Anbietern sollte die Ausführung der Sparpläne an der XETRA- oder TRADEGATE-Börse in der Zeit nach 15:30 Uhr (Öffnung der US-Börsen) geschehen und nichts gleich morgens in München (Problem der für uns Kunden nachteiligen Spreads)

  2. Analog zu anderen Anbietern sollte man in EINEM Sparplan verschiedene Wertpapiere zusammenfassen können und die Abbuchung vom Girokonto sollte dann auch in EINER Summe geschehen.

  3. Möchte man bspw. einen Monat lang nichts sparen, ist es durch den aktuell nicht erfüllten Punkt 2. im Moment leider notwenig, jeden Sparplan EINZELN zu pausieren. Hat man bspw. 30 Aktien-Sparpläne, dauert das fast eine halbe Stunde! Das kann nicht im Sinne des Erfinders sein.
  4. Das "Verschieben" des Ausführungszeitpunktes ist bei Sparplänen nicht möglich. Beispiel: Ich starte einen Sparplan ab 15.03. monatlich und möchte diesen nun Stand heute (18.05) nur noch zweimonatlich ausführen lassen und zwar erstmals ab 15.07. Stelle ich den Sparplan auf zweimonatlich um, wird dieser nun am 15.06. und dann am 15.08. usw. ausgeführt, da man das Startdatum 15.03. nicht anpassen kann.
  5. Das Thema, dass Aktien aus Sparplänen und einmalig gekaufte Aktien separat betrachtet werden und man diese immer umständlich per Anruf in der Kundenbetreuung zusammenlegen lassen muss ist ebenfalls nicht akzeptabel. Zumal im Falle, dass man einen Sparplan beendet und dann wieder neu startet noch ein dritter Topf entsteht usw. Hier müssen alle Aktien einer WKN auch in einer Posotion gesammelt werden, egal woher sie stammen, alles andere macht einfach keinen Sinn.

Ich hoffe, dass einige bzw. eigentlich alle Punkte umgesetzt werden können!

 

Viele Grüße

 

Status: Zur Diskussion

Hallo @fisi2000,

 

bitte beachten Sie, dass entsprechend unseren Richtlinien zum Bereich Ideen, immer nur jeweils eine Idee eingestellt werden kann. Andernfalls ist die Bearbeitung im Rahmen unserer internen Systeme nicht möglich.

 

Ich möchte Sie daher bitten, für Ihre verschiedenen Teilideen jeweils eine eigene Idee einzutragen. In diesem Fall können wir leider nur Ihren ersten Vorschlag berücksichtigen.

 

Besten Dank und viele Grüße,

Sonja

Community Moderator

 

Kommentare
von
am ‎19.05.2017 22:23

Vor allem die Spreads sind ein Graus... comdirect kriegt es ja auch hin, nachmittags auszuführen und nicht um 8:00 morgens... und dann auch noch in München!?

von Inaktives Mitglied
‎23.05.2017 18:49 , bearbeitet ‎23.05.2017 18:50

@fisi2000

1) stimme voll zu

2) hätte ich jetzt kein Problem mit

3) vielleicht möchte man auch nur einzelne Sparpläne aussetzen. Und es gibt ja auch die Session-TAN. 30 Spärpläne erscheint mir eine hohe Zahl zu sein.

4) Ich möchte meinen Sparplan nur dann ausführen wenn der Aktienkurs unter dem 200 Tage Durchschnitt liegt, und kein Vollmond ist.

5) Ist wohl ein Steuer-Dingens. Hängt warscheinlich mit dem Einstandskurs zusammen.

 

Zusatz:

 

6) Sparplangebühr von 1.5% deutlich senken auf kleiner als 0.2% zumindest bei ETFs

 

 

von
am ‎24.05.2017 10:42 - zuletzt bearbeitet am ‎13.06.2017 11:24  von
Status geändert in: Zur Diskussion

Hallo @fisi2000,

 

bitte beachten Sie, dass entsprechend unseren Richtlinien zum Bereich Ideen, immer nur jeweils eine Idee eingestellt werden kann. Andernfalls ist die Bearbeitung im Rahmen unserer internen Systeme nicht möglich.

 

Ich möchte Sie daher bitten, für Ihre verschiedenen Teilideen jeweils eine eigene Idee einzutragen. In diesem Fall können wir leider nur Ihren ersten Vorschlag berücksichtigen.

 

Besten Dank und viele Grüße,

Sonja

Community Moderator

 

von
am ‎19.03.2019 20:50 - zuletzt bearbeitet am ‎19.03.2019 21:39  von

Hallo,

 

leider ist von diesen tollen Ideen bis heute keine einzige mir bekannte umgesetzt worden.

 

Das Layout für die Erstellung eines Sparplans ist immer noch gefühlt aus den 90ern.

Bitte in diesem Fall ein Beispiel an Fremdbank nehmen.

 

Wie ist hier generell der Status zur Weiterentwicklung der Benutzeroberfläche?

 

Vielen Dank für eine Antwort.

von
am ‎16.09.2019 13:07
Lyxor ETF MSCI World Consumer Discretionary TR WKN: LYX0GH Bei der heutigen Ausführung des Sparplans zum o.g. ETF wurde mal wieder der Vogel abgeschossen. Der Sparplan wurde heute bei der Börse München zum Eröffnungskurs von 312,30 Euro ausgeführt. Wie dieser Kurs zustande kam, ist absolut unplausibel. Entweder ist es ein Kursfehler bei der Börse oder eine abgemachte Sache der Börse München mit Consors. Am 12.09.2019 um 14:00 Uhr war seitdem der höchste Kurs bei 311,65 Euro. Danach fiel der Kurs bis 13.09.2019 um 19:00 Uhr auf 308,25 Euro. Der Startkurs am 16.09.2019 um 08:00 Uhr laut Chart der Börse München lag bei 308,20 Euro! Wie kann es sein, dass ich zu der Sparplanausführung einen Kurs von 312,30 Euro verrechnet bekomme? Viele weiter Kunden und auch ich, haben sich schon vielfach in mehreren anderen Forenbeiträgen über diese Sparplanausführungen beschwert. Consors ist das ziemlich egal und macht hier unbeirrt weiter. Genauso verhält es sich nun auch wieder mit der Umsetzung der PSD2, bei dem die Kundenbeschwerden einfach ausgesessen werden, bis keiner mehr Lust hat, sich darüber aufzuregen. Ich kann nur jedem raten, sich von dieser Bank zeitnah zu verabschieden, da Consors Kundenmeinungen und Wünsche vollkommen egal sind.
von
am ‎15.02.2020 12:56

Hallo ich finde auch das Consors die Kundenmeinungen völlig egal sind.

Was man auch vorbringt zu den Verschiedene Anpassungswünsche zum Sparplan die dringend notwendig sind, werden einfach nicht beachtet.

Deswegen zur anderen Bank gehen!