Wissen

... statt vermuten

abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Anzeige vorläufiger Umsätze auf dem Girokonto

Anzeige vorläufiger Umsätze auf dem Girokonto

Auch wenn die Idee nicht originell ist, handelt es sich einfach Grundlegendes, dass vorläufige Umsätze auf dem Girokonto angezeigt werden. Das konnte sogar meine frühere Sparkasse.

143 Kommentare

Routinierter Autor

Super Idee, schade dass die Umsetzung nun zurückgestellt wurde und man gar nichts mehr hört.

Ich würde das Feature wirklich sehr begrüßen, da es praktisch wäre z. B. Kartenumsätze sofort zu sehen.


Gelegentlicher Autor

Gibt es nun Neuigkeiten, wann das Feature eingeführt wird?

Das Ganze wäre wirklich SEHR hilfreich, vor allem im Urlaub, wenn die Visa häufig eingesetzt wird. 


Regelmäßiger Autor

Schließe mich @blueman an. Weitere Infos wären hilfreich. Allein im Alltag ist es mitunter nervig, dass keine vorgemerkten Umsätze angezeigt werden. Offenbar sind die im System in Echtzeit vermerkt?

 

@CB_Max Gibt es hierzu neue Infos?


Routinierter Autor

Hoppla, ich wollte nicht zu viel Wirbel machen. Ich wollte eigentlich nur sagen, dass die Abrechnung als Charge-Card, also eine Abrechnung auf getrenntem Kreditkartenkonto, nicht zwangsläufig bedeutet, dass die Umsätze nicht "zeitnah" auch während des Abrechnungszeitraums durch den Finanzmanager berücksichtigt werden könnten.

 

Die Frage, wie schnell Kreditkartenumsätze dann im Online-Banking auftauchen ist davon ja unabhängig. Es muss nicht zwangsläufig eine Verschlechterung zum Status quo sein, wie einer der vorherigen Beitragsschreiber befürchtete.


Enthusiast

@frankbernhard

 

Die Aufteilung der Finanzen auf mehre Konten kann Sinn machen, z.B. je nach Verwendungszweck verschiedene Konten. Aber mit Sicherheit nicht danach Aufteilen ob man nun mit Überweisung, Lastschrift, Girocard oder Visacard bezahlt hat. Meine jetzige Hausbank (immerhin erscheinen da die Buchungen am gleichen oder nächsten Tag) hat auch so ein Quatschkonzept das die Kreditkarte ihr eigenes Kreditkartenkonto hat. Wenn ich wissen will, wieviel Geld ich im Monat noch über habe, muss ich also immer den Stand vom Girokonto mit dem dem negativen Stand des Kreditkartenkontos addieren.
Der Übersichtlichkeit halber buche ich da schon im laufenden Monat immer wieder Geld vom Girokonto aufs Kreditkartenkonto. Bei manchen unflexiblen Großbanken mit ihren Chargecards würde ja noch nicht einmal das gehen, da müsste man bis zur Kreditkartenabrechnung warten. Die Idee das die Kreditkarte ein eigenes Konto hat ist übrigens wohl dahingehend, das man dazu gebracht werden soll den Überblick zu verlieren und regelmässig mehr auszugeben als man hat.
Ich nutze Consorsbank zwar nicht als Hauptgirokonto aber hoffe doch sehr das den Kunden dieser Unsinn auch in Zukunft erspart bleibt. Oder aber frankbernhard fällt noch ein vernüftiger Grund ein, warum die Kreditkarte ein separates Konto haben sollte.

 


Routinierter Autor

Hallo @VollDerGangster,

 

doppelt hoppla, eigentlich war mein Kommentar für einen anderen Thread gedacht. Es bezog sich auf die neue Visa Gold der CB. Habe heute wohl geschlafen bei der Arbeit. Sorry.

 

Ja, ich stimme dir zu, dass ein einziges Konto natürlich viel übersichtlicher ist. Und noch viel schlimmer aber ist, dass die Banken die letzten Jahre hier einfach völlig gepennt haben, was die Produktentwicklung angeht. Es wäre ein Leichtes gewesen, einen Saldo im Online-Banking anzuzeigen, der die Ausgaben auf einem Kreditkartenkonto mit berücksichtigt und einen dann vielleicht warnt, dass man droht, zum Fälligkeitstag in den Dispo zu rutschen. Zumindest bei Charge-Karten ist das kein Problem, weil ja der Tag feststeht, an dem das Geld fällig wird. Aber auch bei "echten" Kreditkarten, wo der Kunde nur einen Teilbetrag auf dem Kreditkartenkonto begleicht, wäre so etwas natürlich möglich, die Kreditkonditionen sind ja bekannt.

 

Die Kreditkarte muss natürlich nur als extra Konto geführt werden, wenn es keine Debit-Karte ist, sondern eine Charge-Karte, die ja einen Mini-Kredit gewährt (zinsfrei 1 Monat) oder aber es sich um eine echte Kreditkarte mit Kreditlinie und Ratenrückzahlung handelt. Und wenn ich das richtig verstanden habe, handelt es sich bei der neuen Visa Gold der CB ja um eine Charge-Karte. Eine tagesaktuelle Unsatzanzeige ist natürlich bei allen Karten wünschenswert.


Routinierter Autor

Nun ist ziemlich genau ein Jahr seit dem Posting dieser Idee vergangen.

Schade, dass es nach wie vor kein Update mehr zu diesem Thema gibt.

Vor allem da es schon lange das "Most-Wanted-Feature" ist.

 

Gerade weil es die Möglichkeit gibt Wünsche zu äußern und darüber abstimmen zu können sollte die Consorsbank diese auch

ernst nehmen und alles dafür tun diese Features umzusetzen. Dass das nicht immer sofort oder manchmal gar nicht geht ist klar,

aber wenn es bereits den Status "in Umsetzung" hatte und nun seit Monaten nichts mehr geschieht ist das wirklich schade 😞


Regelmäßiger Autor
Schade, dass genau dieser Projektpunkt zurückgestellt werden musste. Ein fehlendes Satuts-Update liegt in der Regel daran, dass der Punkt derzeit nicht weiter bei Consors auf dem Schirm ist. Ich hoffe mal, dass das in 2016 dann umgesetzt werden kann.

Regelmäßiger Autor

Könnte dieses Thema bitte ein Moderator in eine andere Kategorie schieben?

"Idee in Umsetzung" passt irgendwie nicht richtig, wenn das Projekt wieder gecancelt wurde.


Routinierter Autor

Irre ich mich (und hatte diesen Fall einfach noch nicht) oder wurde das Thema nun tatsächlich stillschweigend umgesetzt?

 

Gerade muss ich feststellen, dass in meiner Umsatzübersicht Lastschriften mit Valuta und Buchungsdatum 04.01.2016 aufgeführt sind
und der Buchungssaldo vom Kontostand abweicht. Das hatte ich so bisher nur bei internen Buchungen an Wochenenden/Feiertagen.