Wissen

... statt vermuten

abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Enthusiast
Beiträge: 243
Registriert: 30.12.2014
Ich möchte zu den neuen Girokonto-Konditionen der Gebühr von 1,95€ für Bargeldabhebungen unter 50€ eine kurze Meinung abgeben.
Erstmal freut es mich sehr, dass die technische Sperrung von Visa-Bargeldabhebungen unter 50€ letztens Jahr aufgrund des negativen Feedback aus der Community gekippt wurde. Das zeigt für mich, dass die Community hier als Sprachrohr der Kunden Einfluss genommen hat, und es wirklich etwas bringt hier teilzunehmen!
Nun wurde eine Gebühr von 1,95€ für den Bargeldbezug bei Abhebungen unter 50€ eingeführt. Anders als die Sperre von letztem Jahr ist das nun keine willkürliche Funktionseinschränkung sondern eine ganz normale marktübliche Gebühr (auch keine "Falle" wie das hier teilweise bezeichnet wird), bei der ich ohne Probleme mitgehen kann.
Jeodch die Tatsache, dass diese Gebühr für Abhebungen unter 50€ anfällt, man aber beliebig oft ab 50€ kostenlos abheben und der Consorsbank Kosten verursachen kann, wirkt etwas inkonsistent, da die Abhebungen der Consorsbank wohl kaum billiger kommen, wenn diese über 50€ sind. Es handelt sich offenbar um einen Trick, mit der Absicht den Kunden dazu zu erziehen, weniger oft dafür aber größere Beträge auf einmal abzuheben. Das ist nachvollziehbar, aber warum macht man das nicht einfach ganz direkt, in dem man pro Monat eine bestimmte Anzahl von Abhebungen in beliebiger Höhe freistellt und darüber hinaus eine Gebühr nimmt?
 
Aus meinem harten "geht gar nicht" zu der Sperre letztes Jahr wird nun ein weiches "ist nicht ganz mein Geschmack" Feedback zur Preisänderung in diesem Jahr.
76 ANTWORTEN 76

Enthusiast
Beiträge: 636
Registriert: 14.11.2016

Zu einer Online-Bank zu gehen und dann Offline-Infrastruktur bzw. eigentlich gar die uneingeschränkte und kostenlose Benutzung fremder solcher zu fordern, ist auch schon eine Leistung für sich. Wer bezahlts? Ganz einfach: Die anderen Kunden.


Gelegentlicher Autor
  • Community Beobachter
Beiträge: 8
Registriert: 06.09.2018
und dann soll mann es nicht nutzen können ? was ist das für eine Einstellung erst Kostenlos Anbieten und wenn die Kunden das nutzen dann Ersatzlos Streichen was ist das für eine Verarschung ?

MfG
Thomas Pillusch
0 Likes

Enthusiast
Beiträge: 716
Registriert: 10.12.2014

Wo wurde dir denn angeboten, dass du kostenlos unter 50 € abheben kannst?

Auch wenn du das glaubst, aber parasitäres Verhalten ist nicht mehrheitsfähigSmiley (fröhlich)

Wenn man etwas haben will, das abseits des mainstreams liegt, muss man eben bezahlen, auch wenn Geiz geil ist.


Gelegentlicher Autor
  • Community Beobachter
Beiträge: 8
Registriert: 06.09.2018
das Geld abheben war die ganze Zeit Kostenlos mit der Visa lese doch mal die Werbung vom Girokonto
0 Likes

Enthusiast
Beiträge: 716
Registriert: 10.12.2014

Ist es doch heute auch noch, nur eben nicht für Kleinstbeträge.

Warum soll dir die Bank das anbieten, wenn sie selber für jede Abhebung Gebühren zahlen muss und durch welche Transaktionen von dir verdient die Bank dieses Geld wieder?


Gelegentlicher Autor
  • Community Beobachter
Beiträge: 8
Registriert: 06.09.2018

darum geht es ja erst alles kostenlos Anbieten wenn die Kunden das nutzen wird es gestrichen die Bank hat keine Fialen. Bei einer Bank ist es so, da kann mann bis 5 mal Kostenlos Geld holen bei einer anderen bis 200,00 Euro im Monat und alles darüber kostet Gebühren das ist in Ordnung warum
nicht hier so ? nein es wird gleich vorbestimmt was der Kunde ab heben soll
selbst bei Fidor gibt es 2 Kostenlose Auszahlungen im Monat und egal welcher Betrag

MfG
Thomas Pillusch

0 Likes

Regelmäßiger Autor
  • Community Beobachter
  • Community Junior
  • Top Beitragsunterstützer
  • Beitragsunterstützer
Beiträge: 21
Registriert: 05.02.2018

Ich hätte ja nie gedacht, dass ein Bankforum so unterhaltsam sein kann. Da heulen sich sich Leute aus, teilweise unter Verwendung von Fäkalsprache, die Angst haben 50€ Bargeld zu verlieren und drohen mit Kündigung wenn die Bank ihnen nicht weiterhin ihre Kleckerabhebungen finanziert. Als ob der Vorstand sich nun denkt: "Oh, nun wandern uns doch glatt bonitätsschwache und Bargeldaffine Kunden ab! Da machen wir lieber wieder das Portemonnaie auf..." Ich sag's nochmal: Solche Kunden braucht keine Bank, Punkt.

 

Das Beispiel "Revolut" finde ich auch extrem gut. 200 EUR, darüber 2% Gebühren? Und wenn ich nun Privat ein Wohnmobil kaufe und 15.000€ in bar benötige bezahle ich als guter Kunde mit Depot 2% Gebühr für alles über 200€? Also in diesem Fall 296€, und irgendwelche Hartzer dürfen sich im Gegenzug ihr Geld in 10er-Schirtten kostenlos abheben? Merkst du was da nicht hinkommen würde? Rechnerisch und vor allem geschäftspolitisch? Es ist so lächerlich.


Enthusiast
Beiträge: 359
Registriert: 05.12.2016
Ich denke, wir drehen uns hier im Kreis.
Ich finde die Entscheidung auch ok, da ich ohnehin nie geringere Beträge als 50€ abhebe.
einer der 5x10 EUR abhebt muss halt etwas umplanen und nur 1x50 abheben. Das ist machbar 😉 Einer der das nicht kann, ist wahrscheinlich für die Bank ohnehin nicht interessant (genauer Ausführungen unterlasse ich hier mal).

Wenn die Bank ein anderes Modell gewählt hätte, z.b. 200EUR maximal oder 5x kostenlos etc. - egal was die Bank gewählt hätte, es gibt immer welche, die damit nicht einverstanden sind. Die Frage wäre gewesen, ob der Thread dann länger oder kürzer gewesen wäre.
0 Likes

Community Manager
Beiträge: 369
Registriert: 07.11.2018

Liebe Community,

wir freuen uns immer über rege Aktivität und konstruktiven Austausch in unserem Forum. Ebenso verstehen wir, dass Änderungen im Preis-Leistungsverzeichnis immer Anlass für Diskussionen bieten.

Nun müssen wir jedoch feststellen, dass einige Beiträge in diesem Thread von gutem Ton und gepflegten Umgangsformen abweichen, weswegen wir noch einmal darauf hinweisen, die Netiquette unserer Community zu wahren und auf die Einhaltung unserer Nutzungsbedingungen zu achten.

Vielen Dank und in diesem Sinne ein schönes Wochenende

CB_Linda
Community-Moderatorin


Routinierter Autor
Beiträge: 126
Registriert: 05.04.2017

Dann mal viel Spaß beim Verklagen, @Pillusch - auf der Consors-Seite ist die 50€-Untergrenze doch vollkommen transparent und für jeden ersichtlich aufgeführt.

 

Unbenannt.png

 

Gruß

Monarch

(immer noch ungläubig, wie manche Personen in diesem Thread agieren)

0 Likes
Antworten